Unterhaltungsthread fĂŒr den Modding-Contest 2022

Mimimimimii macht der minimii đŸ€Ł
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Jung und MÀdels, ich hÀtte da mal ne frage. In den Teilnahmebedienungen stand,
Zitat:
Einzige Voraussetzung: Der Mod muss weiterhin die Funktion eines GehÀuses bieten und mit der gestellten Hardware funktionieren.

Wenn ich mir die frage erlauben dĂŒrfte, warum werden die GehĂ€use dann so zerlegt ? Oder habe ich das falsch verstanden ?

PS. Ihr macht klasse Arbeit
 
Einzige Voraussetzung: Der Mod muss weiterhin die Funktion eines GehÀuses bieten und mit der gestellten Hardware funktionieren.
Das was rauskommt muss die Funktion eines GehĂ€uses erfĂŒllen, nicht das OriginalgehĂ€use muss intakt bleiben.
 
Jemand ne Idee wie ich 3Pin ARGB ĂŒber USB am besten lösen kann?
Also extern per Netzteil oder so?
 
?
 
Farbwerk USB natĂŒrlich.
 
So still hier.

:d
 
Ich habe lange ĂŒberlegt, ob ich zum diesjĂ€hrigen Moddingcontest einen Kommentar abgebe. Das hier ein Teilnehmer sich meldet und ausgewĂ€hlt wird, der mitten im Contest dann seine Arbeit vorschiebt um erstmal zu pausieren finde ich allerdings total daneben. Alle 4 anderen Teilnehmer haben, denke ich mal, ebenfalls ein anstrengendes Arbeits- und Familienleben und mĂŒssen da noch ihr Projekt bewerkstelligen. Das hier professionelle Modder mitmachen, finde ich schon grenzwertig. Aber dass diese dann auch noch im Wettbewerb aussteigen dĂŒrfen ist mMn ein No Go. Ich finde das den nicht ausgewĂ€hlten und den anderen 4 Teilnehmern gegenĂŒber mehr als unfair. Ich melde mich bei solchen Projekten nicht, da ich eh weiß, dass ich zeitlich das alles nicht auf die Reihe bringen wĂŒrde.
 
Hi
Also erst mal eines vorweg: ich bin keineswegs ein professioneller Modder. đŸ„Ž
Meine letzten Moddingversuche sind Jahrzehnte (!) her, und dies nur an meiner eigener Kiste. Nie Auftragsarbeiten etc.
Und die GrĂŒnde, wieso und weshalb jemand mitten im Wettbewerb aussteigen muss, sind vielfĂ€ltig und wurden ja ausfĂŒhrlich besprochen.
Schade ist es dennoch, keine Frage.
 
Das Pils trennt sich vom Weizen...
Meine Favoriten stehen fest, aber ich mag auch Überraschungen.
 
Insgesamt bin ich bissl EnttÀuscht dieses Jahr. Es kommen nur in zwei Threads richtig satte Contentupdates. Letztes Jahr war es aufregender. Wobei ich bei dem Drachenhaus und der Rattenplage noch der Dinge harre, die da kommen. Aber bisher...
Ich soll nicht so laut meckern, wenn ich mich nÀchstes Jahr bewerben will, man wird mir das nachtragen:d
 
Du wolltest dies Jahr ja nicht :)
 
Oh mann, was fĂŒr grandiose worklogs dieses jahr. Ist ja noch nie so spannend gewesen. :d :coffee2:
Wie gern schaue ich mir ab und zu solche aus vergangenen zeiten an, die man quasi als bauanleitung nachverfolgen konnte. Exemplarisch stelle ich hier mal Benny heraus:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie gern schaue ich mir ab und zu solche aus vergangenen zeiten an, die man quasi als bauanleitung nachverfolgen konnte.
Nja der Umfang & Zeitrahmen sind deutlich gestiegen. Alleine in meinem 3D-Modell stecken fast 100 Stunden Arbeit, da alle Prozesse im Stil einer Bauanleitung nachverfolgbar zu machen wĂŒrde dafĂŒr sorgen, dass ich nicht mal halb fertig werden wĂŒrde und die 1000+ Bilder die dabei entstehen wĂŒrden, wĂŒrde auch keiner angucken wollen. Also gibt es zwangslĂ€ufig SprĂŒnge in der Doku. đŸ€·â€â™‚ïž
 
Der Stil der gemoddeten Systeme hat sich halt in den letzten Jahren auch extrem geĂ€ndert, finde ich... Was frĂŒher "SprĂŒhdosenlack auf die originalen, unbehandelten Teile" war, ist heute Digitaldruck, Anpassung durch Materialien, welche mir nicht mal in den Sinn kommen wĂŒrden, Wassertransferdruck und Ă€hnliches... Dabei zur VerfĂŒgung stehende, moderne Mittel und Werkzeuge, stehen in keinem VerhĂ€ltnis zu "damals". Ich muss gestehen, dass ich zwar gern auch fotodokumentiere, wenn ich Ideen umsetze, aber dann meist nur "einmal vorher, einmal mittendrin (wenn ĂŒberhaupt), einmal hinterher" - und das hat bei weitem nicht die Ausmaße, wie sie es hier in den aktuellen (oder auch seit wenigen Jahren durchgefĂŒhrten) Mods gibt. Schlussendlich geht es (mir) doch um 2 Dinge: zeigen, was / das etwas passiert (möglichst - im Sinne der, wie ich, nach Updates lĂ€chzenden Forengemeinde - oft und umfangreich) und die Technik dabei kurz vorstellen, um Einblick zu verschaffen, wie viel Arbeit das ĂŒberhaupt ist.

Den schmalen Grad zwischen "genug Infos & Dokumentation" und "zu viel, da scrollt eh jeder nur dran vorbei und guckt sich das Ergebnis an" zu treffen, ist gar nicht so einfach, denk ich mal... Zumal umfangreiche Doku auch umfangreich Zeit kostet. Die soll lieber in den Mod selbst gesteckt werden :)

just my 2 cents...
 
Was frĂŒher "SprĂŒhdosenlack auf die originalen, unbehandelten Teile" war, ist heute Digitaldruck, Anpassung durch Materialien, welche mir nicht mal in den Sinn kommen wĂŒrden, Wassertransferdruck und Ă€hnliches... Dabei zur VerfĂŒgung stehende, moderne Mittel und Werkzeuge, stehen in keinem VerhĂ€ltnis zu "damals".
Kommt drauf an, wie man das VerhÀltnis sieht und wann bei dir "damals" war.
Im Gegensatz zu "damals" kriegt man heute brauchbare 3D-Drucker schon ab (oder sogar unter) 200€. Und viele haben einfach schon einen. Wie man hier an dem recht aktiven 3D-Drucker-Threads schon sieht.
Wassertransferdruck gibts doch auch schon ewig und dazu braucht man afaik nichtmal sonderlich Werkzeug.

Ich sehe das eigentlich als sowieso klar an, das bei einem Modding-Contest Leute mitmachen, die sowieso schon Handerwklich/Bastlerisch/ModellbaumĂ€ĂŸig unterwegs sind und dementsprechend die Werkzeuge eh schon haben und auch etwas Erfahrung wie man damit umgeht.
Und die stecken da ja auch nicht schlecht Geld rein. Wenn ich das Worklog von Brometheus so ĂŒberfliege und mir die verwendeten Teile und Materialien angucke, ist er da bestimmt schon gut im 3-stelligen Bereich, was alleine fĂŒr das ganze Filament, Spachtelmasse, Kleber, Farben, Metallteile, etc zusammenkommt.
 
Irgendwie gabs bisher keine weitere News ;)
Aber jetzt ist es im Grunde ja nur noch die kommende Woche ;)
 
Genau darum lese ich vorzugsweise worklogs vergangener zeiten. Da waren die leute mit mehr enthusiasmus bei der sache. Das was hier abgeliefert wird, ist nicht weiter nennenswert und vernachlÀssigbar.
 
Das was hier abgeliefert wird, ist nicht weiter nennenswert und vernachlÀssigbar
Sry, aber von deiner Seite kommt auch primÀr Genörgel ;)

Aber danke was du von meiner Arbeit und die der anderen hÀltst.
Nehme ich mal auch fĂŒr mich als konstruktive Kritik mit.

P.S. : mangelnder Enthusiasmus. Das krÀnkt mich persönlich schon etwas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nicht nennenswert und vernachlÀssigbar. Ich glaub ja wohl meine Grafikkartenspulen pfeifen:motz:
 
Genau darum lese ich vorzugsweise worklogs vergangener zeiten. Da waren die leute mit mehr enthusiasmus bei der sache. Das was hier abgeliefert wird, ist nicht weiter nennenswert und vernachlÀssigbar.
oha...was ein bullshit.
 
Ich wĂŒrde es nicht ganz so krass AusdrĂŒcken wie einige hier. Aber ich muss sagen, ich habe dieses Mal das ganze hier auch kaum verfolgt. Die Jahre zuvor hatte ich immer abends reingeguckt, um zu schauen, was sich bei den Arbeiten getan hat. Aber dieses Jahr? Ich weiß nicht, ich habe es wochenlang vergessen, dann ist es mir mal wieder eingefallen und ich habe es durchgeschaut. Aber irgendwie hat einfach etwas gefehlt. Ansonsten hĂ€tte ich es wohl nicht so "schleifen" lassen.

Auch wenn nun einige tolle Ergebnisse da sind. So war es doch irgendwie "langweilig"
 
Dem kann man tatsÀchlich nur zustimmen.
Außer minimii hat irgendwie keiner so richtig (Fortschritt) geliefert.
FĂŒr mich zu lang + wenig (tatsĂ€chlich sichtbarer) Output, der fĂŒr mich ein stimmiges Bild entstehen lĂ€sst.
 
Ich möchte auch meinen Senf dazu geben :-)

Ja, mein Bericht ist ruhig gehalten. Aber hier im Post #1 steht nicht explizit, dass ein Baubericht erstellt / gezeigt werden soll.
Ausgelegt habe ich es so, das ein Statusupdate in Intervallen gezeigt werden soll. Also der aktuelle Stand, nicht der Weg bis dahin.

Das war wohl ein großer Fehler meinerseits, dafĂŒr möchte ich mich entschuldigen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer DatenschutzerklÀrung.


ZurĂŒck
Oben Unten refresh