Aktuelles

Twitter-Hack: Prominente Accounts posten plötzlich Krypto-Scam

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.368
twitter_logo.jpg
Am Mittwochabend zeigten sich womöglich die Ausmaße eines großen Hackerangriffs auf den Kurznachrichten-Dienst Twitter. Auf zahlreichen Accounts bekannter Nutzer wurden ungewollt gefälschte Tweets mit dubiosen Kryptowährungs-Deals veröffentlicht. Das Ausmaß ist riesig, der Schaden groß.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Wutnischl

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
57
Wenn ich das so lese, bekomme ich Bedenken, ob mir der Prinz von Brunei wirklich die 12,5 Millionen überweist. Naja, Abwarten, ich hab Ihn erstmal das Geld überwiesen, was er brauchte um sein Konto zu entsperren :rofl:
 

Dj3K

Enthusiast
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
2.249
Ich hatte mir tatsächlich gedanken zu gemacht, wie das passieren konnte.
Die Accounts selber gehackt konnte ich mir bei den gehackten Accounts nicht vorstellen (Elon Musk, Bill Gates).
Die werden alle möglichen Sicherheitsvorkehrungen nutzen, die eine Plattform anbietet.

Twitter selber hatte letzte Nacht dann aber gepostet, dass es sich wohl um social engineering hacking gehandelt hat.
D.h. Twitter Mitarbeiter wurden um ihre Daten erleichtert, um so auf die Systeme zuzugreifen ;)

Funktioniert halt immer wieder. Menschen halt :d
 

wild_chickadee

Enthusiast
Mitglied seit
05.10.2006
Beiträge
126
Wenn ich das so lese, bekomme ich Bedenken, ob mir der Prinz von Brunei wirklich die 12,5 Millionen überweist. Naja, Abwarten, ich hab Ihn erstmal das Geld überwiesen, was er brauchte um sein Konto zu entsperren :rofl:
Der Prinz von Brunei ist ein sehr großzügiger Mensch, er hat schon vielen Menschen geholfen mit den 12,5 Millionen dorra.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.466
Wundert mich dass es "nur" ~100.000€ waren...
~370 Transaktionen

Für das Geld hat sich der Aufwand wohl nicht wirklich gelohnt o_O

Der Image-Schaden ist weitaus größer. Aber offenbar gibt es nicht mehr genug dumme Menschen, die auf solche Scams reinfallen. Stimmt mich ja irgendwie positiv ;)
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.486
Ort
Chiemgau
Wenn ich das so lese, bekomme ich Bedenken, ob mir der Prinz von Brunei wirklich die 12,5 Millionen überweist. Naja, Abwarten, ich hab Ihn erstmal das Geld überwiesen, was er brauchte um sein Konto zu entsperren :rofl:

Es klappt wirklich!!! Ich poste mittlerweile von meiner eigenen Luxusyacht ;) :d
Wie viele Konten hat der eigentlich zum entsperren? Dem Prinz hat das Schicksal wirklich übel mitgespielt :cry:
 

BF2-Gamer

Urgestein
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
8.435
Ort
Türkiye
Gier frisst Hirn.
gross_gier-frisst-hirn.jpg
 

MaxthonFan

Experte
Mitglied seit
08.08.2014
Beiträge
429
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Da kann man das sicherste Zufallspasswort mit 20 Zeichen und 2FA nutzen und dann können Hacker über einen Mitarbeiteraccount trotzdem unter dem eigenen Namen posten? Na schönen Dank auch.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
9.254
Ort
Lübeck
Die menschen sind noch genau so blöd wie früher. Nur die wenigsten dummen haben aber auch bitcoins
Auf der Adresse mit der Endung 0wlh waren 115k$ drauf und das war (soweit mir bekannt) ja auch nur eine von mehreren.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.512
Ort
Im sonnigen Süden
Allerdings haben diese Nachrichten auch hunderte Millionen Nutzer erreicht, dafür sind es tatsächlich nicht sooo viele die wohl gezahlt haben.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
9.254
Ort
Lübeck
Dafür, dass man schon extrem dumm sein muss, um darauf reinzufallen, finde ich das gar nicht so wenig.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.619
Ort
Exil
Einerseits ja irgendwie "beeindruckend", dass sowas überhaupt möglich ist. Aber von all den Möglichkeiten, die die damit gehabt hätten, machen sie ausgerechnet...Bitcoin Scam?! Wie dumm ist das denn :haha: Der Vergleich mit dem Prinzen aus Brunei ist da schon sehr treffend...
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.512
Ort
Im sonnigen Süden
Einerseits ja irgendwie "beeindruckend", dass sowas überhaupt möglich ist. Aber von all den Möglichkeiten, die die damit gehabt hätten, machen sie ausgerechnet...Bitcoin Scam?! Wie dumm ist das denn :haha: Der Vergleich mit dem Prinzen aus Brunei ist da schon sehr treffend...
Was wäre dir denn eingefallen?
Erpressung war wohl kaum möglich denn dafür war der Zugang zu kurzlebig. Irgendein Produkt promoten wär ein grosses Risiko gewesen und was bleibt noch um Geld zu machen?
Die Methode war auch ganz gut angepasst und klang plausibler als die Prinz Geschichten.
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Drei Schritte zu besseren "sozialen" Medien...

1. Klarnamenpflicht. Account kann nur unter Vorlage des Persos/Reisepasses eröffnet werden.
2. Aufklärung und Bildung. Ab der ersten Klasse verpflichtender IT-Unterricht mit Schwerpunkt auf den Umgang mit den "sozialen" Medien.
3. Zwei-Faktor-Authentisierung. Posts in "sozialen" Medien können nur mit zusätzlicher Freigabe gepostet werden, um einfache Passwort-Hacks auszuschließen.
Jawohl, Polizeiobermeister. :d
Würde Twitter (US Unternehmen), generell Unternehmen mit Sitz in Ländern mit weitaus heftigeren diktatorischen/faschistischen Herrschaftsformen, den Staatsdienern und Herrschern ausliefern - und somit alle Benutzer.
Perfekter Plan um diktatorische/faschistische Verhältnisse ähnlich Chinas, Russland, Nordkoreas, überall auszuweiten^^

Ab dem Zeitpunkt kann man auch gleich nach China auswandern oder die Teilnahme an soziale Netzwerke ganz lassen.
Wenn dies zukünftig erwzungen wird, wandert Bode mit der Webseite hoffentlich ins Onion-Netz und Alternativen TCP über was anderes als IP laufen zu lassen, setzen sich durch.
Mit der Plattform Solid kommen dann Alternativen.
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Die machen doch das Gleiche, blos (noch) ein deutlich geringerem Umfang. Die Marschrichtung ist längst vorgegeben und wird gehalten.
Alle affen China und co. nach.
Und kontrollieren "wir" heißt dann EU-Parlament, Staatsdiener ,Unternehmen. Nicht dass jemand auf die Idee kommt in der Volksherrschaft wirklich zu herrschen :d

Diese Scam-Maschen laufen schon seit letztem Jahr.
Letzten Monat gab es z.B. auf youtube einen Livestream mit dem Titel "SpaceX Dragon Livestream". Ein Mitschnitt des offiziellen Launches rund um die Rackete.
Im Video und der Beschreibung gab es eine tolle Einblendung à la "Elon Musks believes in crypto coin and send x2 the amount of bitcoin back to you" und eine Verlinkung auf eine nette futuristisch ausschauende Webseite mit crypto Adresse ^^
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Eine Komödie^^
Twitter als US-Unternehmen und Sprachrohr der Regierung.
Nahe den Wahlen hat der gute Trump (er und Parteimitglieder) auch plötzlich etwas gegen Briefwahlen und erschwert es vielen Menschen (z.B. Gefangenen) an solchen teilzunehmen.
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.829
Ort
ganz im Westen
Jawohl, Polizeiobermeister. :d
Würde Twitter (US Unternehmen), generell Unternehmen mit Sitz in Ländern mit weitaus heftigeren diktatorischen/faschistischen Herrschaftsformen, den Staatsdienern und Herrschern ausliefern - und somit alle Benutzer.
Perfekter Plan um diktatorische/faschistische Verhältnisse ähnlich Chinas, Russland, Nordkoreas, überall auszuweiten^^

Ab dem Zeitpunkt kann man auch gleich nach China auswandern oder die Teilnahme an soziale Netzwerke ganz lassen.
Wenn dies zukünftig erwzungen wird, wandert Bode mit der Webseite hoffentlich ins Onion-Netz und Alternativen TCP über was anderes als IP laufen zu lassen, setzen sich durch.
Mit der Plattform Solid kommen dann Alternativen.
.....Sagte der Anarchistenanführer......:hmm:?

Auch nur eine einseitige Sicht der Dinge. Sich täglich morddrohungen oder massive Beleidigungen als Person des öffentlichen Interesses (und mittlerweile auch als stink normaler Nutzer) auszusetzen ist also die Zukunft deiner Träume?

Und dass deine Daten im Ausland nicht ausreichend geschützt sind, hat ja vor kurzem der EuGH auch festgestellt. Eine Klarnamenpflicht bedeutet auch nicht, dass dieser für jeden einsehbar sein soll.

Edit: hat die Nummernschildpflicht an deinem Auto eigentlich für Überwachung gegen dich gesorgt? Du bist doch jederzeit von Vaterstaat zu identifizieren.....
 

n0dder

Experte
Mitglied seit
08.11.2015
Beiträge
1.180
Drei Schritte zu besseren "sozialen" Medien...

1. Klarnamenpflicht. Account kann nur unter Vorlage des Persos/Reisepasses eröffnet werden.
haette in diesem fall ueberhaupt nichts geholfen.

2. Aufklärung und Bildung. Ab der ersten Klasse verpflichtender IT-Unterricht mit Schwerpunkt auf den Umgang mit den "sozialen" Medien.
bildung kostet geld. und macht sich erst in einigen jahren bis jahrzehnten positiv bemerkbar. zu spaet fuer die naechste wahl und viel zu spaet fuer die naechsten quartalsergebnisse.
nicht mit der union und ihrer schwarzen null! (geld gibts nur fuer konzerne, die auch parteispenden da lassen)

3. Zwei-Faktor-Authentisierung. Posts in "sozialen" Medien können nur mit zusätzlicher Freigabe gepostet werden, um einfache Passwort-Hacks auszuschließen.
haette in diesem fall ueberhaupt nichts geholfen.

Was wäre dir denn eingefallen?
kurse manipulieren.

'werde xy uebernehmen', 'werde in xy investieren', ... und ab gehts.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.512
Ort
Im sonnigen Süden
kurse manipulieren.

'werde xy uebernehmen', 'werde in xy investieren', ... und ab gehts.
"Blöderweise" kriegt man an der Börse nicht das Geld sofort ausgezahlt und ungewöhnliche Transaktionen fallen auch auf.
Gutes Beispiel ist ja der Typ der ein Fussballteam in die Luft sprengen wollte um damit an der Börse Profit zu schlagen.

nicht mit der union und ihrer schwarzen null! (geld gibts nur fuer konzerne, die auch parteispenden da lassen)
Wäre Deutschland in den letzten Jahren nicht diesen Weg gegangen, würde es uns jetzt schwerer fallen die Folgen der Coronakrise mit finanziellen Mitteln zu bekämpfen.
Es ist klug sich nicht zu verschulden.
 

n0dder

Experte
Mitglied seit
08.11.2015
Beiträge
1.180
"Blöderweise" kriegt man an der Börse nicht das Geld sofort ausgezahlt und ungewöhnliche Transaktionen fallen auch auf.
cryptos. :)
der musk gruendet ein unternehmen, das was-weiss-ich mit cryptowaehrung xy macht. deren kurs wird explodieren. garantiert.
in ein paar jahren kann man dann in ruhe sein ergaunertes geld waschen gehen.

Wäre Deutschland in den letzten Jahren nicht diesen Weg gegangen, würde es uns jetzt schwerer fallen die Folgen der Coronakrise mit finanziellen Mitteln zu bekämpfen.
ohne gesundheitssystem waere es uns schwer gefallen die gesundheitlichen folgen zu bekaempfen. wenn deine arbeiter tot sind ist der wirtschaft mit geld auch nicht mehr zu helfen. :stupid:

bildung zahlt sich langfristig aus. damit kann man dann wenigstens die zinsen der schulden bezahlen. andernfalls naeht man eines tages die schuhe der gebildeten menschen auf diesem planeten.
bildung & infrastruktur => wohlstand
schau dir einfach die chinesen an.
 

n0dder

Experte
Mitglied seit
08.11.2015
Beiträge
1.180
deswegen sagte ich "wenigstens die zinsen der schulden"

solange du die zinsen bezahlen kannst ist alles andere egal. never ever hat ein staat vor seine schulden jemals zu bezahlen.
 
Oben Unten