Aktuelles

Toshiba BG4 im Test: Klein, aber oho!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.849
Ob in Notebooks, Convertibles oder Tablets - oftmals verzichten die Hersteller darauf, die typischen Endkunden SSDs zu verbauen, die wir in unseren Reviews vorrangig testen. Dies hat dabei nicht zwangsweise nur Kosten- oder Konfigurationsgründe, sondern liegt manchmal einfach am vorhandenen Platz. Werden in heimischen PCs meist M.2-Laufwerke im 2280-Format verbaut, kann gerade in Geräten mit möglichst kompakten Abmessungen der Platz dafür schon zu knapp sein. Abhilfe schafft hier die BG-Serie von Toshiba, deren neuste Version als BG4 unseren Testparcours bestehen muss.
Mit einer Länge von gerade einmal 30 mm ist die Toshiba...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
950
Ich finde es toll, dass ihr die Testparcours so ausführlich und knallhart macht. :)
Ich bin gespannt was Toshiba für die 1 TB Größe verlangt. Neue Entwicklung, 4 Bit pro Zelle, 96 Layer ... wird sicher nicht ganz billig sein. Aber ein weiterer Schritt zur Miniaturisierung und kompakte Lösungen. Spannend, mal sehen was die Zukunft so alles bringt.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.791
Kleines Update:
Nach Rücksprache mit Toshiba wurde uns schließlich mitgeteilt, dass das getestete Modell mit 1 TB Kapazität auf eine maximale Schreiblast von mindestens 600 TB ausgelegt ist.Damit liegt die BG4 in einem durchschnittlichen, guten Bereich. Außerdem soll im letzten Quartal des Jahres eine Retail-Version erscheinen. Um welche Modelle es sich dabei genau handelt und welche Features dabei genutzt werden, wurde allerdings nicht verraten.
 

GamingWiidesire

Enthusiast
Mitglied seit
17.07.2010
Beiträge
873
Kleines Update:
Außerdem soll im letzten Quartal des Jahres eine Retail-Version erscheinen. Um welche Modelle es sich dabei genau handelt und welche Features dabei genutzt werden, wurde allerdings nicht verraten.
Da in ein paar Tagen der Surface Laptop 3/Pro X rauskommen, die beide die hier getestete Kioxia BG4 und auch SK Hynix BC501 nutzen, würde mich interessieren, ob man hier nochmal nachhaken könnte? Würde gerne die 128GB Version auf 1TB upgraden mit der Retail-Version der Kioxia BG4 :)
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.791
Ich werde mal schauen, ob ich dazu etwas erfahren kann und werde es dann hier posten :wink:
 

GamingWiidesire

Enthusiast
Mitglied seit
17.07.2010
Beiträge
873
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Dann hoffe ich, es gibt eine konkretere Rückmeldung zum Marktstart :)
 

GamingWiidesire

Enthusiast
Mitglied seit
17.07.2010
Beiträge
873
So, es ist nun klar, dass man ziemlich einfach den Surface Laptop 3 öffnen kann und somit auch die M.2 2230 SSD austauschen kann: I took apart my Surface Laptop 3 : Surface Leider hat Toshiba/Kioxia scheinbar weiterhin keinen Termin für den Marktstart der BG4 Client Retail Variante angekündigt. Da meine Surface Laptop 3 Bestellung bald ankommt, werde ich wohl zum WD SN520 512GB Konkurrenzprodukt greifen müssen.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.791
Mittlerweile kann ich auch mit einer offiziellen Antwort dienen: eine Retail-Version der BG4 ist von Seiten Kioxia nicht geplant, sondern es bleibt ein reines B2B-Produkt.

Schade eigentlich.
 

GamingWiidesire

Enthusiast
Mitglied seit
17.07.2010
Beiträge
873
Danke fürs Nachhaken. Sehr schade, aber immerhin nimmt es mir die Entscheidung ab, ob ich von der WD SN520 512GB dann auf die Kioxia BG4 umsteige.
 
Oben Unten