Aktuelles

Thermal Grizzly Aeronaut, Hydronaut, Kryonaut und Conductonaut im Test

r4pFTW

Active member
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
4.544
Ort
Berlin
Meine 1080 von Asus sah auch aus wie auf dem Bild.

Benutze seit Jahrzehnten Noctua NH1.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

kabauterman

Overclocking addicted
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
6.416
Ort
Jena
Merkwürdiger Test, ich habe sowohl mit Kryonaut als auch mit Conductonaut bisher andere Erfahrungen gemacht.

In meinem System läuft ein i9-7900X Gekühlt von einer bequiet Silent Loop 280.

Conductonaut bringt im Vergleich mit Kryonaut 8-10° bessere Temperaturen.

Wurde Conductonaut denn auch beidseitig aufgetragen? Finde dazu leider keine Informationen im Text und das ist eigentlich ein wichtiger Hinweis für alle "nicht-Anleitungs-Leser".
 

Hyrasch

Active member
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
1.370
Bin auch verwirrt. Nur 2 °C Unterschied zwischen der conductonaut und kryonaut - bei einem Prozessor der 250 W verbraucht.
Kein Unterschied zwischen der Noctua NT-H2 Paste und der conductonaut.
Philipp Moosdorf, da kann doch einfach irgendwas nicht stimmen.


Okay. Ich glaube ich weiß warum.
Ein silent-Gehäuse mit quasi geschlossener Front H630 White PC Gaming Case - H630 Computer Gaming Case | NZXT
Von der Kühlperformance noch schlechter als die Gehäuse von Fractal, be quiet oder Nanoxia.
Das alleine sagt schon quasi alles.
Und dazu nur ein einziger Frontlüfter/Hecklüfter in 140 mm. Im Werkszustand hat das Gehäuse einen 200 m Frontlüfter.

Ich wette wenn der Test in einem Gehäuse wie dem getestetem Phantek p600s durchgeführt würde, mit x3 140 mm Frontlüfter und 1 -2 Hecklüfter, würden die Ergebnisse ganz anders aussehen.
Das meiner Erfahrung nach einzige gedämmte silent-Gehäuse was top kühlt.


Ich verstehe dass ihr Redakteure versucht die Tests und Ergebnisse so zugestalten, dass diese mit Tests und Ergebnissen von vor einigen Jahren vergleichbar sind.
Aber im Endeffekt führt dies - wie in diesem Fall - nur dazu, dass die Ergebnisse wenig Validität haben.
Das Argument "möglichst Anwendungsnah" zieht für mich in diesem Fall so gar nicht. Kaum einer kauft ein recht neues System (Threadripper Prozessor und neuester top Noctua Kühler) und dazu solch eine teure Kühlpaste, und packt diese in ein quasi Sauna-Gehäuse.
Da wird bei gpu Test irgendein gedämmtest Gehäuse verwendet, irgendeine Grafikkarte die nur 100 W verbraucht etc.
Warum soll nun der Hersteller auf dieser Webseite mit dem Produkt werben, wenn jenes Ergebniss für diesen so negativ ausfällt?
 
Zuletzt bearbeitet:

olDirdey

Active member
Mitglied seit
19.09.2004
Beiträge
4.252
Das ist allgemein bekannt, das ganze Netz ist voll mit Beispielen
Merkst Du nicht das Du mit dem Bild die Aussage vorher bestätigst und nicht dementierst? Auf dem Bild ist ne dünne Schicht auf dem Die zu sehen, überflüssige Paste an den Seiten übergequollen.
 

Clonemaster

Active member
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
5.174
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K 5.2GHz
Mainboard
Apex XI
Kühler
MoRa 420LT
Speicher
64GB 4133C19
Grafikprozessor
2080Ti 2055/8000
Display
X27 fan mod
Jo und steinhart direkt aus der Fertigung :wink:
Du machst das also auch wie OEM's? Dann viel Glück !
 

Clonemaster

Active member
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
5.174
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K 5.2GHz
Mainboard
Apex XI
Kühler
MoRa 420LT
Speicher
64GB 4133C19
Grafikprozessor
2080Ti 2055/8000
Display
X27 fan mod
Danke, Diskussion beendet
 

raVenDeniZ

Member
Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
105
Ort
Bochum
Merkst Du nicht das Du mit dem Bild die Aussage vorher bestätigst und nicht dementierst? Auf dem Bild ist ne dünne Schicht auf dem Die zu sehen, überflüssige Paste an den Seiten übergequollen.
Kann ich bestätigen, hab meine Asus 1080 TI vor 3 Wochen auf Wasser umgebaut. WLP war zwar nicht trocken, allerdings sehr dünn aufgetragen und an den Rändern leicht übergequollen. Nicht total dramatisch, aber auch nicht schön. Ausgesehen hat das ganze so (nach ca 13 Monaten Laufzeit):

file (002).jpg

Mit WLP/LM von Thermal Grizzly und Noctua bin ich bisher immer sehr gut gefahren. Mit den Artic's hatte ich immer etwas höhere Temperaturen im Vergleich, allerdings habe ich das ganze nur auf einem 4790K, 7700K und 8700K mit einer anderen DIE-Fläche und Wärmeverteilung getestet.

Denke der Test ist sicher nicht verkehrt als Anhaltspunkt für TR-User mit einem neuen ähnlichen System, aber große Aussagekraft oder wirklich nutzbare Vergleichswerte sind das für den Großteil der Leute aufgrund völlig unterschiedlicher Systeme, Laufzeiten und dauerhaft anliegenden Temperaturen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Redphil

[online]-Redakteur
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.244
Ort
Leipzig
Wurde Conductonaut denn auch beidseitig aufgetragen? Finde dazu leider keine Informationen im Text und das ist eigentlich ein wichtiger Hinweis für alle "nicht-Anleitungs-Leser".
Im Test: "Mit den beiliegenden Tupfern soll Conductonaut sowohl auf dem Heatspreader als auch auf dem Kühler verteilt werden." Ja, ich habe die Anleitung gelesen und mich auch daran gehalten. :)

Kurz noch zur Wahl des Testsystems: Das wurde letztlich durch Noctua inspiriert. Die haben NT-H2 selbst auf verschiedenen Plattformen getestet und konnten auf den großen Threadripper-CPUs noch die größte Differenz messen (https://www.hardwareluxx.de/images/cdn01/9C10044C396F43018A9708FEEBA665FB/img/0F022F4BE0BA42BA839B8CF347053340/Noctua_NT-H2_01_0F022F4BE0BA42BA839B8CF347053340.jpg). Ich hatte bisher auf WLP-Tests verzichtet, weil ich nach bisherigen Erfahrungen große Zweifel daran hatte, dass es erkennbare Unterschiede gibt. Das Threadripper-System hat dann wenigstens überhaupt mal (wenn auch kleine) Unterschiede erkennen lassen.
 

Pirate85

Active member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
18.452
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
System
Desktop System
2020_Q1
Laptop
Huawei MateBook D 14 W00D (Ryzen 5, RX Vega 8) [TIM durch Kryonaut ersetzt]
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 3700X [IHS geschliffen]
Mainboard
Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI
Kühler
Noctua NH-L9i [geschliffen] + AM4 Kit
Speicher
G.Skill FlareX 2*8Gb DDR4 3600 CL15 [Heatspreader entfernt]
Grafikprozessor
Powercolor AMD RX 5700 XT Red Dragon [Silent Bios]
Display
LG 27GL850-B
SSD
System: Samsung 960 Pro 2Tb M.2 NVMe | Daten: Samsung 850 Evo 4Tb SATA
Soundkarte
Sennheiser GSX 1000
Gehäuse
Dan Cases A4 v3 [M3 Riser vom V1 für PCIe 4.0]
Netzteil
Corsair SF450 Platinum
Keyboard
Logitech G213
Mouse
Logitech MX518 2019 Edition
Betriebssystem
Win10 Pro 64bit
Webbrowser
Chrome
Sonstiges
Sound: Edifier R1280Db, Sennheiser Game One
@raVenDeniZ: Ich habe noch nie OEM Paste gesehen - weder auf GPUs noch in Laptops - die wie deine aussah, so wie es auf dieser Asus aussieht wäre es ja ein Träumchen. Hast du die neu gekauft oder gebraucht? Nur um sicherzugehen das niemand die WLP vorher gewechselt hat. :wink:

Idr hat man aber einfach nur nen bröckeligen Klumpen auf dem DIE den man quasi herunterbrechen kann...

Deshalb begrüße ich bspw die Lösung von AMD auf der Radeon VII - da muss ich mal nix wechseln. :fresse2:
 
Zuletzt bearbeitet:

tStorm

Active member
Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge
1.908
Moin,

auf meiner GPU war werkseitig eine geschmeidige und gut aufgetragene WLP aufgebracht. Der Wechsel auf Kryonaut brachte eine Differenz von 1k, welche der Messungenauigkeit zugerechnet werden kann.

Zumindest das hat Gigabyte gut gemacht, auch wenn der Kühler ansonsten völlig überfordert war.
 

raVenDeniZ

Member
Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
105
Ort
Bochum
@raVenDeniZ: Ich habe noch nie OEM Paste gesehen - weder auf GPUs noch in Laptops - die wie deine aussah, so wie es auf dieser Asus aussieht wäre es ja ein Träumchen. Hast du die neu gekauft oder gebraucht? Nur um sicherzugehen das niemand die WLP vorher gewechselt hat. :wink:

Idr hat man aber einfach nur nen bröckeligen Klumpen auf dem DIE den man quasi herunterbrechen kann...

Deshalb begrüße ich bspw die Lösung von AMD auf der Radeon VII - da muss ich mal nix wechseln. :fresse2:
Die Karte hab ich damals neu gekauft, da hat keiner vorher dran rumgewerkelt ;) Die WLP war insgesamt noch ok auf der Asus. Die Paste auf meinem 4790K war zwar furztrocken nach den Jahren, aber nahezu perfekt aufgetragen. Beim 8700K (brandneu) war viel zu wenig drauf - und dann noch schlecht verteilt. Da hat das Köpfen/LM dann auch mal eben satte 26° bessere Temps gebracht. Mehr muss man dazu auch nicht sagen, außer dass sowas bei HighEnd CPUs einfach nicht sein darf. Aber mit den Kohlenstoff-Pads wie bei der Radeon VII kommt ja nun Bewegung in die Sache
 
Oben Unten