Test: AMD Radeon HD 7970 GHz Edition

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
26.687
<p><strong><img style="float: left; margin: 10px;" src="/images/stories/galleries/reviews/2012/7970-ghzedition/7970-ghzedition-logo.jpg" alt="7970-ghzedition-logo" height="100" width="100" />Die Meldungen zu einer aktualisierten Radeon HD 7970 halten sich nun schon seit einigen Monaten, <a href="index.php/news/hardware/grafikkarten/22753-computex-2012-messegefluester-zur-radeon-hd-7970-ghz-edition.html" target="_blank">zuletzt verdichteten sich die Gerüchte auf der Computex 2012</a>. Die Rede ist von der Radeon HD 7970 GHz Edition. Inzwischen lässt AMD die "Southern Island"-GPUs in 28 nm seit einigen Monaten fertigen und TSMC hat einige Fortschritte bei Ausbeute und Qualität machen können. Dies und nicht zuletzt auch das gute Abschneiden der GeForce GTX 680 von NVIDIA hat AMD...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/grafikkarten/22829-test-amd-radeon-hd-7970-ghz-edition.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
habt ihr schon getestet ob man das Bios der neuen Karten auf die alten HD7970 aufspielen kann? das wäre einzig interessante dabei
 
Naja eine übertaktete 7970 mit Turbo...
Wenigstens wird es kein Ref. Designe geben (wenn ich das richtig verstanden hab).
 
Uff, mal eben n bissl übertaktet und dafür n Hunni abkassieren.
 
habt ihr schon getestet ob man das Bios der neuen Karten auf die alten HD7970 aufspielen kann? das wäre einzig interessante dabei

Nein, noch nicht. Vielleicht schaffe ich das heute Vormittag.

Naja eine übertaktete 7970 mit Turbo...
Wenigstens wird es kein Ref. Designe geben (wenn ich das richtig verstanden hab).

Richtig, das Referenzdesign wird man so auf dem Markt nicht sehen (so die Auskunft von AMD).
 
Auch witzig: Heutiger Launch der Karte und AMD kennt die Euro preise nicht XD

Ich finde die Karte überteuert. Gleich 100 mehr nur für ein paar FPS ist irgendwie heftig...
Egal bin mit meiner 7950 sowieso zufrieden!
 
Mich wundert es auch, dass nicht schon einige Hersteller ihre Varianten vorgestellt haben. Immerhin verweist AMD immer wieder darauf.
 
Sie ist aber schneller als ne GTX680 und hat auch noch 1GB Ram mehr also darf sie auch teurer als die GTX680 sein.
 
Wieso überteuert? Man hat sich hier ganz klar an der GTX 680 orientiert. Die gibts aktuell ab 460 Euro im Preisvergleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gute sache, wenn jetzt nur noch der Preis stimmt sind alles glücklich :) ^^

Was ich bezüglich des aufbaus der Test anmerken möchte:

villeicht könnt ihr ja bei einigen weniger interessanten Datenmengen Spoiler einbauen, wie t.B das Testsystem und die ganzen einstellungen die ihr testet.

Das könnte man etwas komprimieren - finde ich.
Wenn nur einmal kurz die Hardware aufgeführt wird und der rest in nem Spoiler steht reicht das. - mmn!
 
Aha. Komisch, ihr solltet mal ein paar Spiele mehr testen und die kleine Auflösung (selbst 22" kommen fast nur noch mit 1900er Auflösung auf dem Markt im CB) sowie "ohne" AF/AA weglassen. Umso mehr man Tests liest und Seiten vergleicht kommt man zu dem Schluss das selbst eine 7970 gleich auf ist mit einer 680. Das selbst die Ghz Version nur gleich schnell sein soll, damit steht ihr ziemlich alleine dar. Ansonsten netter Test.
 
Zuletzt bearbeitet:
Während die AMD Radeon HD 7970 sich der GeForce GTX 680 in den meisten Benchmarks geschlagen geben musste (Ausnahmen bilden einige auf AMD ausgerichtete Benchmarks und solche, bei denen der mit 3 GB etwas größere Speicher zum Tragen kommt), kann die GHz Edition deutlich aufschließen.

Was sind denn auf "AMD ausgerichtete Benchmarks"?

Sind das Benchmarks, bei denen AMD vorne liegt?

Benchmarks hingegen, bei denen nVidia vorne liegt, sind aber selbstverständlich natürlich nicht auf nVidia ausgerichtet!

Was die Speichermenge angeht:

3 GB sind also etwa mehr als 2 GB? Und der Mount Everest ist nur etwas höher als die Zugspitze!

Die herausragenden GPGPU-Fähigkeiten der AMD-Karte als "deutlichen Compute-Overhead im Vergleich zur GeForce GTX 680" negativ zu bewerten, ist geradezu lächerlich.
 
Aha. Komisch, ihr solltet mal ein paar Spiele mehr testen und die kleine Auflösung (selbst 22" kommen fast nur noch mit 1900er Auflösung auf dem Markt im CB) sowie "ohne" AF/AA weglassen. Umso mehr man Tests liest und Seiten vergleicht kommt man zu dem Schluss das selbst eine 7970 gleich auf ist mit einer 680. Das selbst die Ghz Version nur gleich schnell sein soll, damit steht ihr ziemlich alleine dar. Ansonsten netter Test.

Genau das bestätigen wir aber doch: bei hohen Auflösungen war die Radeon HD 7970 schon vorne, diesen Vorsprung baut die GHz Edition weiter aus.

Was sind denn auf "AMD ausgerichtete Benchmarks"?

Sind das Benchmarks, bei denen AMD vorne liegt?

Benchmarks hingegen, bei denen nVidia vorne liegt, sind aber selbstverständlich natürlich nicht auf nVidia ausgerichtet!

Was die Speichermenge angeht:

3 GB sind also etwa mehr als 2 GB? Und der Mount Everest ist nur etwas höher als die Zugspitze!

Die herausragenden GPGPU-Fähigkeiten der AMD-Karte als "deutlichen Compute-Overhead im Vergleich zur GeForce GTX 680" negativ zu bewerten, ist geradezu lächerlich.

Habe ich mit einem Wort erwähnt, dass es nicht auf NVIDIA ausgerichtete Benchmarks gibt? Das es Engines gibt, die auf AMD oder NVIDIA hin optimiert wurden dürfte ja ohne Zweifel sein.

Mit höheren Auflösungen kommt die Radeon HD 7970 sicherlich auch besser zurecht, weil 3 GB mehr als 2 GB sind, korrekt. Der Punkt ist?

Aufgrund des hohen Verbrauchs (im Vergleich zur GeForce GTX 680) sehen wir das als Negativpunkt, ja. NVIDIA hat mit der GeForce GTX 680 gezeigt, dass sich ein Produkt auch ohne den Compute-Part gut ausrichten lässt, was letztendlich dazu führt, dass man effektiver ist. Dies natürlich nur auf das Gaming bezogen. Dass AMD klare Vorteile beim Computing hat, haben wir im Fazit erwähnt.
 
Habe ich mit einem Wort erwähnt, dass es nicht auf NVIDIA ausgerichtete Benchmarks gibt? Das es Engines gibt, die auf AMD oder NVIDIA hin optimiert wurden dürfte ja ohne Zweifel sein.

Mit höheren Auflösungen kommt die Radeon HD 7970 sicherlich auch besser zurecht, weil 3 GB mehr als 2 GB sind, korrekt. Der Punkt ist?

Aufgrund des hohen Verbrauchs (im Vergleich zur GeForce GTX 680) sehen wir das als Negativpunkt, ja. NVIDIA hat mit der GeForce GTX 680 gezeigt, dass sich ein Produkt auch ohne den Compute-Part gut ausrichten lässt, was letztendlich dazu führt, dass man effektiver ist. Dies natürlich nur auf das Gaming bezogen. Dass AMD klare Vorteile beim Computing hat, haben wir im Fazit erwähnt.

Mir fehlt einfach der Hinweis, dass es dementsprechend auf nVidia ausgerichtete Benchmarks gibt, bei denen die GTX 680 vorne liegt. Ein Hinweis AMD betreffend schien dem Autoren angebracht, umgekehrt hielt er das offensichtlich nicht für nötig.

Den Speicher betreffend: Richtig, 3 GB sind mehr als 2 GB, aber nicht geringfügig, sondern deutlich mehr.

GPGPU: Ach so, negativ nur beim Gaming! Ja, dann...
Irgendwie vermisse ich aber unter den "Positiven Aspekten" die Erwähnung genau dieser GPGPU-Fähigkeiten (auch wenn's irgendwo im Text erwähnt wird), der Vollständigkeit halber. Nicht jeden interessiert die Effizienz nur auf's Gaming bezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich find den Test von Hardwareluxx wirklich gut, auch wenn sehr neutral formuliert.
Gut die meisten anderen "PC Magazine" sehen die 7970 GHZ deutlich vorne.
Nur Gamestar schießt mal wieder quer und sieht die GTX 680 ganz klar vorne und zweifelt an das sich jemand eine GHZ Edition kaufen wird oO da stellen sich bei mir die Nackenhaare.
Aber jedenfalls schaffts Gamestar immer wieder sich komplett lächerlich zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Uff, mal eben n bissl übertaktet und dafür n Hunni abkassieren.

Naja, das bessere OC Potential ist ja auch nicht von der Hand zu weisen. Durch OC 16% mehr Leistung bei gerade mal 7% mehr Leistungsaufnahme ist doch schon beachtlich.
Eigentlich steigt die Leistungsaufnahme bei OC meistens überproportional zu gewonnenen Leistung was hier eben nicht der Fall ist.
Ich denke wenn die richtigen Leute so ein Kärtchen in Händen halten werden einige Rekorde wieder kippen :)
 
omg.jpg
 
Das Fazit verstehe ich auch nicht. Die GHZ Edition ist der GTX680 in Sachen Performance überlegen. Der Verbrauch ist aufgrund der Compute-Units und größeren Speicher natürlich höher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das wäre der Einzige Fortschritt gewesen. Wenn die Spannung gesunken wäre bei mehr Takt und weniger Spulenfiepen dann :banana:
Aber so neeeeeee. Wenn man ne Karte im PReisbereich 350-400 Euro Aufwärts kauft so ist es bei mir und ich denke auch bei vielen vielen anderen, dann erwarte ich das ich nen vernünftiges Komplettpaket bekomme. Sprich Leistung bei vernünftiger Lautstärke und der Verbrauch sollte auch im Limit sein. Denn Andere Herrsteller anderer Produkte machen es vor das Stromsparen nihct gleich auf Leistung verzichten heißen muss.
So nun können gern nen paar Fanboys flamen oder motzen aber ich find die GHZ Edition hätte sich amd in der Form klemmen können.
 
Was ich nicht so ganz verstehe, ich habe eine XFX Black Edition 7970 mit 1 Ghz/1425 mhz. Die Karte ist doch gleich schnell wie die GHZ Edition, oder sehe ich da etwas verkehrt.
 
Letzendlich ist die 7970 GHZ Edition der pendant zur GTX 680 und die standard Radeon 7970 der pendant zur GTX 670.
Aufjedenfall bessere Ausgangsposition als letztes Jahr :-)
Der Turbo der GHZ Edition scheint etwas unkomplizierter wenn nicht sogar effektiver als bei der GTX 680 zu sein.
Außerdem brauch es keiner komplizierten Methoden um die Voltage der Karte zu modifizieren, da hat doch der ein oder andere sich mit dem Lötkolben schon seine GTX 680 geschrottet....
 
Was ich nicht so ganz verstehe, ich habe eine XFX Black Edition 7970 mit 1 Ghz/1425 mhz. Die Karte ist doch gleich schnell wie die GHZ Edition, oder sehe ich da etwas verkehrt.

Wenn du die noch mit 1050/1500 betreibst ist die Performance identisch.
 
die gtx 7970 war schon immer das gegenstück zur gtx 680. Nur weil die gtx 670 teilweise vor der gtx 7970 lag ändert es nix dran. AMF hatte einfach den Vorteil wennman es so nennen kann das ihre karte ne zeit früher auf dem Markt war und sie sich nach dem Launch der gtx 680 mit nem Update ihres Flagschiffes beschäftigen konnten. Das Ergebnis sieht man jetzt in form der ghz Edition.
 
die gtx 7970 war schon immer das gegenstück zur gtx 680. Nur weil die gtx 670 teilweise vor der gtx 7970 lag ändert es nix dran. AMF hatte einfach den Vorteil wennman es so nennen kann das ihre karte ne zeit früher auf dem Markt war und sie sich nach dem Launch der gtx 680 mit nem Update ihres Flagschiffes beschäftigen konnten. Das Ergebnis sieht man jetzt in form der ghz Edition.

Letzendlich sind es doch 2 verschiedene Grafikkarten die unterschiedlich produziert/gelabelt werden.
Reines marketing anstatt den Namen zu verändern 7970 zur 7975 hat man sich ein kürzel aussgesucht "GHZ".
Ändert nichts an der Tatsache das die 7970 default Edition weiterhin produziert wird und die 7970 GHZ sepperat produziert wird.
Also sind es 2 verschiedene Produkte die sich unterschiedlicher Gegenspieler bei Nvidia stellen werden.
 
Das mag jetzt vieleicht so sein aus der Not herraus. Aber Gedacht war es so sicher nicht. Wenn die "normale" 7970 schneller als die gtx 680 gewesen wäre was sie ja von spiel zu spiel auch ist. Dann würd AMD sicher nicht sowas machen wie sie es jetzt getan haben. Wenn Nvidia jetzt ne gtx 685 rausbringt was kommt dann? Also normal ist es so gewesen gtx670 sollte als Gegenspieler der amd 7950 herhalten. Die gtx 680 als 7970 gegenspieler.
 
Was regt ihr euch nur auf, bei der HD4870 hat es AMD doch genau so gemacht -> einfach mehr Takt und sie nannten sie HD4890.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh