Aktuelles

T20 ablösen

fiesta26

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2006
Beiträge
330
Ort
Harsum
Hallo,
zur Zeit läuft bei mir die Hardware des T20 mit HBA, 32GB RAM einer Mellanox X3, 7x WD-RED (HBA), 2x SSD (OnBoard) in einem 4 HE-Case. Software ist ESXi auf dem 1x Napp-IT und 3x Win10 laufen.

„Eigentlich“ bin ich mit der Leistung des gesamten Systems zufrieden. Lediglich die Erweiterungsmöglichkeiten sind mangels der PCIe Steckplätze nicht nach meinem Geschmack.

Ich würde gerne eine NVME-SSD für diverse Spielereien einsetzen (nur als Beispiel: Die 10GB Netzwerkschnittstelle beim Datentransfer auslasten). Zweitrangig ist der „Bums“ den ich gelegentlich Brauche wenn extern auf mein Plex zugegriffen wird. Den da kommt Transkoding ins Spiel. Zeitgleich könnten hier 2 FireTV Sticks auf den Server zugreifen und das Packt die aktuelle Hardware des T20 nicht.

Ursprünglich hatte ich letztes Jahr mal den Plan ein System auf Basis des Xeon E2146G, Supermicro X11SCA-F, 32GB RAM aufzubauen. Leider ist die Verfügbarkeit des Xeon unterirdisch. Vor ein Paar Tagen bin ich dann auf diesen Thread gestoßen: Ryzen 3700x und ASRock x470

Hatte AMD als Basis nicht wirklich auf dem Schirm. Wäre das für mein vorhaben auch ein gute Idee? Irgendwie schreckt mich da das wohl noch aufwendige gefrickel bzgl ESXi und Pass Trough von Komponenten und das fehlen von EEC ab!?!?

Oder habt ihr gar ganz andere Ideen und Vorschläge bzgl. einzusetzender Hardware um die o.g. Punkte abzudecken?
Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen um für mich die beste Lösung zu finden?

Die Hardware des T20 würde ich dann als Backup-Server verwenden wollen oder ihn wieder zurück ins Original Case bauen um meinen betagten Desktop PC abzulösen.

Vielen Dank im voraus.
Fiesta26
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hugoLOST

Active member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
6.046
Ort
Wuppertal
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I9 9900K@4,8GHz
Mainboard
Asus ROG Strix Z390-F
Kühler
Be-uiet Silentloop 360mm Custom
Speicher
16GB Corsair DDR4 3200MHz CL16@3400Mhz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix RTX2070 Advanced
SSD
Samsung EVO 970
Gehäuse
Coolermaster Mastercase MC600P
Netzteil
Coolermaster Silent Gold 800W
Fürs on the fly Transcoding mit Plex ist am besten der PlexPass + CPU mit Quicksync oder eine Nvidia Graka mit NVENC.
Es kommt da aber auch auf die Quelle an.

Ich hab ein PLEX Sever mit Intel i5 4570 am laufen und ohne Probleme können 3 Streams abgespielt werden (2x FireTV, 1x Raspberry Pi mit rasplex). Dazu nutze ich Quicksync der Intel GPU.
 

fiesta26

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2006
Beiträge
330
Ort
Harsum
Fürs on the fly Transcoding mit Plex ist am besten der PlexPass + CPU mit Quicksync oder eine Nvidia Graka mit NVENC.
Es kommt da aber auch auf die Quelle an.

Ich hab ein PLEX Sever mit Intel i5 4570 am laufen und ohne Probleme können 3 Streams abgespielt werden (2x FireTV, 1x Raspberry Pi mit rasplex). Dazu nutze ich Quicksync der Intel GPU.
Soweit klar und der PlexPass ist auch vorhanden. Leider ist es mir bisher nicht gelungen die intergirerte Grafikeinheit des Xeon E3-1225v3 unter ESXi mittels Pass-Trough in einer VM z.B. für Plex zu verwenden.
Eine dedizierte Grafikkarte fällt mittels der bereist eingebauten Hardware im T20 mangels freiem PCIe Steckplatz raus.

Vom Preis/Leistung ist es praktisch ungeschlagen. Wenn dich die Mängel bei den Desktop Lösungen stören => schau dir mal Epyc an.

Aktuell kriegt man NVME´s mit U.2 recht günstig nachgeworfen. Von daher ist es mMn eine Option ein Board mit OCuLInk zu kaufen => https://geizhals.at/asus-knpa-u16-90sb06v0-m0uay0-a1897022.html?hloc=at
Ich glaube Epyc würde dann den Rahmen sprengen. Ist OCulink den nur auf reinen Server Borads zu finden wie auf den verlinkten?

Was würde den sonst für Hardware in Frage kommen? Wie sieht es mit den von mir o.g. Optionen aus (1. Xeon 2246G+SupermicroX11SCA-F oder eben Ryzen+X470)

Bin wirklich ein bissel ratlos....
Budgte würde ich mal grob erstmal um die 700-800€ in den Raum werfen
 

b99

Member
Mitglied seit
11.04.2012
Beiträge
437
@fiesta26 ECC wird doch von AMD unterstützt..
ansonsten gibt es von dem Brett noch eine Variante mit 2x 10GBE Kupfer: https://www.asrockrack.com/general/productdetail.asp?Model=X470D4U2-2T#Specifications Damit könntest du die Mellanox in Rente schicken. Dein HBA kannst du sicherlich weiter nutzen. Die M2-Steckplätze sind mit PCIe3.0 2x angebunden und schaffen ca 1,7 GB/s .. das sollte für 10GBE ausreichen. Mit aktuellem Bios sollte es mit ESXi auch keine Probleme mehr geben. Als CPU reicht bestimmt der 3700X aus wobei auch der 3900X mit 12 Kernen geht.
 

fiesta26

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2006
Beiträge
330
Ort
Harsum
@fiesta26 ECC wird doch von AMD unterstützt..
ansonsten gibt es von dem Brett noch eine Variante mit 2x 10GBE Kupfer: https://www.asrockrack.com/general/productdetail.asp?Model=X470D4U2-2T#Specifications Damit könntest du die Mellanox in Rente schicken. Dein HBA kannst du sicherlich weiter nutzen. Die M2-Steckplätze sind mit PCIe3.0 2x angebunden und schaffen ca 1,7 GB/s .. das sollte für 10GBE ausreichen. Mit aktuellem Bios sollte es mit ESXi auch keine Probleme mehr geben. Als CPU reicht bestimmt der 3700X aus wobei auch der 3900X mit 12 Kernen geht.
Danke schonmal.
2x 10GBE Kupfer sind nicht schlecht. Kann ich die jedoch im mikrotik crs305-1g-4s+in verwenden? Gibt des dafür entsprechende Transreciever? Wäre desweiteren auch im mikrotik crs305-1g-4s+in eine mischbestückung Kupfer und Glasfaser möglich? Ansonsten wäre das Board keine alternative da ich bereits 2 Melannox über Glasfaser an dem Switch hängen
 

myBerg

Member
Mitglied seit
27.01.2008
Beiträge
237
Eine andere Variante, falls Du für den Gen2x1 Slot sowieso keine Verwendung hast, wäre das Schwestermodell ASRock Rack X470D4U. Statt Gen2x1 hat es einen Gen3x8 Slot (elektrisch x4) und noch 2 x SATA über einen separaten Asmedia 1061. Dafür kein 10GbaseT, aber auch 100€ billiger. Dann könntest Du deine Mellanox stecken.

@martingo Cool, wußte gar nicht, dass es sowas von Mikrotik auch gibt.
 

martingo

Active member
Mitglied seit
17.01.2017
Beiträge
1.158
Da gibt es einen ganzen Arsch voll unterschiedlicher Module:
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.958
Die Xeons sind nicht wirklich schlecht lieferbar. Ein Intel System auf der Basis hat den Vorteil im Idle weniger zu verbrauchen. Und es gibt einige vernünftige Mobos mit IPMI /iKVM.
 

fiesta26

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2006
Beiträge
330
Ort
Harsum
Die Xeons sind nicht wirklich schlecht lieferbar. Ein Intel System auf der Basis hat den Vorteil im Idle weniger zu verbrauchen. Und es gibt einige vernünftige Mobos mit IPMI /iKVM.
Sorry für die späte Antwort und danke für deinen Beitrag. Ich tendiere mittlerweile auch mehr zu dem Xeon System anstatt der Ryzen 3700x und ASRock x470 Kombo Scheint doch sehr viel gebastel zu sein.
Wo ist den der Xeon E2146G zum einigermaßen guten Preis lieferbar?
 

Firebl

[online]-Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
1.425
Ort
Hochheim am Main
System
Laptop
DELL Latitude E5400
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen R9-3900X
Mainboard
MSI MEG X570 Godlike
Kühler
Alphacool Eisblock XPX
Speicher
Corsair Vengeance RGB Pro 64 GB DDR4-3600
Grafikprozessor
Zotac GeForce RTX2080TI Arctic Storm
Display
DELL UltraSharp U4919DW+ DELL P2419H
Gehäuse
Corsair Obsidian 1000D
Netzteil
Corsair RM1000i
Keyboard
Cherry G80-3000
Mouse
Logitech MX518 Legendary
Einen DELL T340 bekommst du auch mit E2176 für ca. 1200€
 

Firebl

[online]-Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
1.425
Ort
Hochheim am Main
System
Laptop
DELL Latitude E5400
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen R9-3900X
Mainboard
MSI MEG X570 Godlike
Kühler
Alphacool Eisblock XPX
Speicher
Corsair Vengeance RGB Pro 64 GB DDR4-3600
Grafikprozessor
Zotac GeForce RTX2080TI Arctic Storm
Display
DELL UltraSharp U4919DW+ DELL P2419H
Gehäuse
Corsair Obsidian 1000D
Netzteil
Corsair RM1000i
Keyboard
Cherry G80-3000
Mouse
Logitech MX518 Legendary
Wie wäre es dann mit einem DELL R240 oder was von HP? die liegen unter 1000 EUR sogar mit E22XX CPU.
 
Oben Unten