Aktuelles

Surface stagniert: Microsoft mit unverschuldetem Milliardenverlust

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
7.006
Erfolge in der Cloud, Stagnation an anderer Stelle: Microsofts Bilanz für das abgelaufene zweite Quartal des Fiskaljahres 2018 könnte kaum abwechslungsreicher ausfallen. Vor allem, da das Unternehmen eigentlich einen Milliardengewinn ausweisen würde, wäre da nicht die US-Steuerreform. Dank der drehte das Ergebnis deutlich ins Minus, was sich aber als Vorteil erweisen könnte.Der Umsatz in den Monaten Oktober, November und Dezember kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 11 % auf 28,9 Milliarden US-Dollar. Treibende Kräfte waren dabei vor allem das...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Sporck

Experte
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
2.779
Ort
Achim
Aber er meinte doch noch america first heißt nicht Amerika alleine :d :d
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.872
Ort
127.0.0.1
Wieso bitte "leiden" denn die Unternehmen unter der Steuerreform?! Weil sie jetzt für extrem niedrige Steuersätze ihr Geld nach Hause holen können?
Bitte, klärt mich auf.

Wo ist da nun der "Verlust", außer auf dem Papier? Im Endeffekt wird man das sicherlich noch irgendwie steuerlich geltend machen können ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten