Aktuelles

[Kaufberatung] Stromspar-Surf-PC

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.914
Ort
Hamburg
Moin!

Ich hoffe ich bin hier überhaupt richtig, kenne mich in dem Bereich nicht wirklich aus.

Mein Rechner läuft ca. 16 Stunden am Tag, meist im Idle oder zum Surfen. Mein Rechner aktuell braucht ohne Monitor knapp 45 Watt im Idle, beim Surfen kommen da 20-30 Watt obendrauf.
Die Frage ist nun was gibt es für alternativen in welcher Form auch immer mit einem Bruchteil des Verbrauchs dies zu ermöglichen, sofern es überhaupt im wirtschaftlichen Rahmen liegt (dauert die Amortisation 10 Jahre mach die Sache kein Sinn für mich)

Muss auch nicht zwangsläuftig x86 sein, hauptsache ich hab irgendein OS drauf mit nem Browser, der es vllt auch schafft mal ein Video abzuspielen (Netflix, Amazon Prime etc. werd ich wohl eh vergessen können).
Gerne auch mit ein paar mehr Tabs, ohne das das Teil gleich unbedienbar wird. Theoretisch sollte das ja kein großes Problem sein, wenn jedes x-beliebige Handy das heute schafft.

Also was suche ich?

- kleinen Standalone-"PC" mit extrem geringem Verbrauch
- Maus/Tastatur/Monitor muss anschließbar sein
- preislich im Verhältnis zum Zweck
- falls möglich würd ich auch selbst zusammen bauen, allerdings find ich auf gh.de quasi garnix zu dem Thema
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

sweetchuck

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
1.403
Asrock Deskmini X300, Ryzen 3200G, 16 GB DDR4-3200, Noctua NH-L9a-AM4
 

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.482
Im Stromspar-Idle-Thread meinte neulich jemand, Intel hätte bei geringem Verbrauch die Nase vorn.
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.914
Ort
Hamburg
Die Frage ist halt wo Land ich da. Ich denke 10-15 Watt komplettes System sollte max an der Steckdose sein, damits was bringt
 

r4u$ch

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
5.586
Ort
Heidelberg
In welchem Leben soll sich diese Anschaffung lohnen? Kannst dir doch ganz leicht selbst ausrechnen dass das Vorhaben totaler Quatsch ist...
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.914
Ort
Hamburg
Naja bei 50 Watt Differenz lieg ich bei knapp 80 Euro im Jahr. Kommt ja drauf an was sowas kostet.

Also (50/1000)*16*356*0,28 oder ich hab grad n Denkfehler
 

bimbo385

Enthusiast
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
3.282
Ein Notebook nehmen und da Monitor und Tatstatur anschließen?
Viel stromsparender wird es im Idle nicht und da kann man auf dem Refurbished/Gebrauchtmarkt preisgünstig dran kommen.

Aber auch da ist man für was Vernünftiges bestimmt bei 300-400 €, also 5 Jahre nach deiner Rechnung.

Meiner Meinung nach hat es wirtschaftlich und ökologisch kaum einen Sinn einen relativ neuen, funktionierenden PC nur wegen dem Stromverbrauch zu ersetzen. Nutzen bis er technisch überholt oder defekt ist und dann etwas kaufen, was vom Energieverbrauch und Rechenleistung her zur Anwendung passt.

Mfg Bimbo385
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.914
Ort
Hamburg
Ich will ihn ja nicht ersetzen sondern den normalen nur bei Bedarf dann nutzen.

Ob das Sinn macht will ich ja hier rausfinden :)
 

Micha72

Experte
Mitglied seit
08.01.2014
Beiträge
787
Ort
Ko - Wil
Reicht für sowas vieleicht ein raspberry pi 4 ?
Habe keinen, würd mir aber auch einen hinstellen zum surfen oder so...
 

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.022
Wäre auch meine Idee gewesen ein Pi4 mit 8gb Ram zu nehmen.
 
Mitglied seit
20.11.2020
Beiträge
89
Ort
Rhein-Main

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.914
Ort
Hamburg
Ja daran hatte ich auch schon gedacht, ist nur die Frage wie sich damit so surfen lässt :d
Vielleicht hat da ja jemand Erfahrungen mit hier
 

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.022
ehh, ohne Probleme? Da läuft alles super drauf. Sufen ist das Leichteste ;)

um Netflix und Amazon gucken zu können musst du halt eben Kodi installieren.

brauchst nur ein vernünftiges Gehäuse dafür, dass der Pi gut gekühlt wird, die laufen gerne etwas heiß.
 

pc*

Urgestein
Mitglied seit
03.06.2006
Beiträge
6.643
Ort
Frankfurt am Main / Nairobi
Ich werfe einen Haswell Mini Pc wie zum Beispiel ein thinkcentre tiny. Gibts in der Bucht schon für 120—150€. Sollte 15w Verbrauch drin sein. Mit SSD
 

bobby

Enthusiast
Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
1.494
Ort
Würzburg
Ich werfe einen Haswell Mini Pc wie zum Beispiel ein thinkcentre tiny
Die kleinen ThinkCentre wären auch meine erste Idee gewesen, die haben sowieso nur n 65W NT drinne und laufen normal deutlich deutlich drunter :d
 

sweetchuck

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
1.403

P4LL3R

Urgestein
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.316
Ort
Österreich
Alternative Idee - ein neuer Mac mit dem M1-Prozessor. Der Mac Mini soll im Idle nur ca. 4 Watt brauchen und selbst unter Last nur ca. 30 Watt. Kostet aber leider in der kleinsten Ausführung auch schon um die 800€, wird sich also eher nicht rechnen.
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.914
Ort
Hamburg
Danke erstmal für die ganzen Antworten. Werd mir die Produkte mal etwas detailierter anschauen die hier vorgeschlagen wurden! (Außer Apple, aus Prinzip und weil viel zu teuer für das Vorhaben :d)
 

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
3.042
Ort
NRW
Habe das gestern schon gesehen und ein Deskmini und andere Vorschläge fallen alleine schon durch die Anschaffungskosten durch.

Ein Pi4 mit 8GB, da ist man bei einem Kit mit Tastatur und Maus ~150€ los.

Guckt man sich den Strombedarf an, dann sind es momentan:

~45W Idle und diese könnte man mit dem PI auf ~5W senken.

45W>16h=~74€ im Jahr
5W>16h=~8€ im Jahr

Du würdest hier also ~66€ sparen im Jahr, also wäre der PI in 2,5 Jahren bezahlt.

Stellt sich nur die Frage, warum der Rechner 16h am Tag an ist und dann die meiste Zeit im Idle?
Wäre da doch besser den Standby zu nutzen.
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.914
Ort
Hamburg
Aktuell tendiere ich auch eher zum Pi Kit. Ich mach halt Homeoffice zu 99% mittlerweile und hab den Rechner nebenher laufen, weil ich halt ein klein wenig luxxforum süchtig bin u.a. ;-)
Abends daddel ich dann meist so 2-3 Std, aber den Rest des Tages macht der Rechner quasi nix außer zu surfen, weil ich alles andere am Arbeitslaptop mache (wo privates Surfen untersagt ist)

PS: Das Pi4 Kit find ich allerdings nur mit 4GB -> https://geizhals.de/raspberry-pi-400-kit-raspberry-pi-400-de-kit-a2414639.html

Wo soll es das denn mit 8 geben?

Ist auch die Frage ob man unbedingt 8 braucht. Ich hab hier grad im Firefox 11 Tabs offen, Discord und Steam und hab 3,7GB belegt. Das Linux was da bei ist, ist ja extra nochmal für den Pi abgespeckt, kann mir kaum vorstellen, dass man da Probleme bekommt.

1607698059945.png

Hier mal ein kleiner Ausschnitt zum Browsing. Normale Seiten laden recht gut und scrolling ist auch in Ordnung. Youtube dauer etwas zum laden :d

 
Zuletzt bearbeitet:

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.022
Hier mit 8GB https://www.reichelt.de/raspberry-p...pi-4-b-8gb-p276923.html?&trstct=vrt_pdn&nbc=1

Hast du oder jemand in deinem Umfeld einen 3D Drucker?
Dann das Gehäuse: https://www.thingiverse.com/thing:4249203

und passend dieser Kühler: GeeekPi Ice Tower CPU Lüfter Ice Tower Lüfter für Raspberry Pi 4 Modell B & Raspberry Pi 3B + & Raspberry Pi 3 Modell B(Klar) https://www.amazon.de/dp/B07V35V1CH/ref=cm_sw_r_cp_api_fabc_Mf80FbAP6JYE4

Pi noch leicht übertakten und alles bleibt leise und kühl.

ich würde im übrigen nur ein Set Kaufen ohne Tastatur und Maus. Die kannst du ja vom alten rechner verwenden. Lediglich ein HDMI Adapter wirst du brauchen, das sollte im Set enthalten sein.
 

Sassicaia

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
4.420
Ort
Fränkische Toscana
Mein Rechner läuft ca. 16 Stunden am Tag, meist im Idle oder zum Surfen. Mein Rechner aktuell braucht ohne Monitor knapp 45 Watt im Idle, beim Surfen kommen da 20-30 Watt obendrauf.

Ein Jahr hat 8760 Stunden x 1Watt = 8.76kWh = ~2.70€ pro Watt pro Jahr im 24/7 Betrieb

Deine Betriebszeit beträgt 16 Stunden pro Tag = 365T x 16Std = 5840 Std = 5.84kWh = 1.80€ pro Watt pro Jahr im 16/7 Betrieb

Baust du dir einen Rechner der zwischen 8W und 12W verbraucht, dann kannst du zwischen 8W x1.80€ = 14.40€ und 12W x 1.80€ = 21.60€ pro Jahr an Stromkosten rechnen.

Nach deinen Angaben würde dein aktuelles Szenario zwischen 45W x 1.80€ = 81€ und (45W + 20W) 65W x 1.8€ = 117€ Stromkosten verursachen.
Die jährliche Ersparnis läge also beginnend bei 60€ bis 100€.

Mein i5 9600K mit Mini-ITX liegt nach 2.5 Jahren bei ca. ~11Watt im langfristigen gemessenen Verbrauch für das gesamte System für Surfen, MS Office, Citrix, SAP (Home Office), MP3, MP4 etc.. Da ich aber nie 16 Std. Betriebszeit erreiche (außer ich vergesse die Kiste mal abzuschalten), sieht meine Amortisation über die Stromkosten schlechter aus als bei dir. Du musst für dich entscheiden wie du unterwegs sein möchtest, mit üppig Reserve und Komfort oder mit einer Quetsche die hier und da aus dem letzten Loch pfeift.

Wichtig ist für dich lediglich die Jahresleistung pro Watt mit Kosten von 1.80€ pro Jahr. Damit solltest du dein individuelles Kalkül aus Investment und variablen Kosten in einer Vergleichsrechnung abschätzen können. Sparen kann man mit einem überlegten System immer aber man muss sich nicht totsparen und krank-amortisieren. :giggle:
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.914
Ort
Hamburg
Du hast einen 9600K (komplettes System) mit 11 Watt an der Steckdose laufen inkl. 2D Nutzung?!?!? Wie zur Hölle soll das gehen.
Mir gehts nicht nur ums totsparen sondern auch prinzipiell darum die Kiste unnötig laufen zu lassen, obwohls auch für den Usecase etwas deutlich weniger performantes tun würde und ich damit ZUSÄTZLICH auch noch auf lange sicht Geld sparen kann. Ich nage nicht am Hungetuch oder ähnliches.
Ich hab auch so mein komplettes System undervoltet bis der Arzt kommt. Da Pfeif ich auf 5% Leistung die mir dadurch durch die Lappen gehen (die ich so oder so nicht merke)

Hier mit 8GB https://www.reichelt.de/raspberry-p...pi-4-b-8gb-p276923.html?&trstct=vrt_pdn&nbc=1

Hast du oder jemand in deinem Umfeld einen 3D Drucker?
Dann das Gehäuse: https://www.thingiverse.com/thing:4249203

und passend dieser Kühler: GeeekPi Ice Tower CPU Lüfter Ice Tower Lüfter für Raspberry Pi 4 Modell B & Raspberry Pi 3B + & Raspberry Pi 3 Modell B(Klar) https://www.amazon.de/dp/B07V35V1CH/ref=cm_sw_r_cp_api_fabc_Mf80FbAP6JYE4

Pi noch leicht übertakten und alles bleibt leise und kühl.

ich würde im übrigen nur ein Set Kaufen ohne Tastatur und Maus. Die kannst du ja vom alten rechner verwenden. Lediglich ein HDMI Adapter wirst du brauchen, das sollte im Set enthalten sein.
Die Frage ist ja immer noch wofür ich 8GB benötige. Bringt mir das beim Surfen irgend einen Vorteil?
Vorteil vom Kit ist halt auch, dass da ein Rev.B SoC drauf ist, der wohl 1. weniger thermische Probleme hat und zweiten ordentlich übertaktet werden kann. Hab schon 2,2ghz+ gesehen bei 55°C unter StressPI.

Vorteil vom Kit wäre halt, will ich zocken leg ich das Ding kurz zur Seite und fertig. Beim Standalone Pi muss ich Maus und Tasta erstmal umstecken. Da hab ich ehrlich gesagt keine Lust drauf dauernd rumzustecken.

Nachteil beim Kit ist kein Audioausgang
 

Sassicaia

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
4.420
Ort
Fränkische Toscana

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.372
Ort
Raum Stuttgart
Was ist mit den Intel NUC Dingern?
Sind auch sparsam und leise. Haben genug PS unter der Haube und zudem x86.
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.914
Ort
Hamburg
Also ich glaub das sprengt preislich etwas den Rahmen alles. Werd mich wohl mal etwas intensiver mit Pi Sachen auseinandersetzen. Wenns mir nix taugt verkauf ichs halt wieder.
Aber einen zweiten vollen PC wollt ich jetzt nicht haben. Da könnt ich auch einfach die Grafikkarte bei mir ausbauen und mir ne CPU mit IGP holen. Aber das ist ja nicht Sinn der Sache
 

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.022
Kommt halt drauf an, was du darauf laufen lassen willst.

Chrome oder Firefox oder wer auch immer lieben RAM. Das ist Frühstück für die.
Die Entwickler sind nicjt mehr darauf angewiesen, dass Programme möglichst ressourcensparend sind. Wenn ich 10 Tabs mit Firefox öffne sind gefühlte 1gb RAM weg.

ich schweife ab. Grundsätzlich sind die 4GB ausreichend. Sollten 8 benötigt werden, wird es bestimmt schon wieder eine neue Generation geben.
 
Oben Unten