Steam Link Alternative?

Hattori1000

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2011
Beiträge
2.751
Ort
Bottrop
Da Samsung die Steamlink App zum 30.11 eingestellt hat (warum auch immer), suche ich nun eine alternative.
Ich möchte z.B. FFVII Remake gemütlich auf der Couch zocken und nein ich möchte kein 10m HDMI Kabel durch die Wohnung verlegen.
Am besten wäre natürlich eine Lösung, die die gleiche Auflösung wie mein Rechner hätte (1440p).
Natürlich sollte das alles Preislich im vernünftigen rahmen liegen (max. 50-100€).

Grüße,
Hattori1000
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wäre wohl noch die Frage nach WLAN oder Ethernet Kabel?
 
Beides vorhanden.
Am besten so, das ich die 1440p vom Rechner auch auf dem TV wiedergeben kann.
 
Habe bei mir einen mini PC hinter den TV geschmissen da dann Steam drauf installiert.
hier dann Steam Auto Start im Big-Picture Modus und Fertig.
Alternativ gibt's auch ne fertige Steam Link Software für Windows glaube ich.

Hatte vorher die Dedizierte Steam link von Steam aber die konnte nur HD, so kann ich jetzt schön in 4k am TV couch games zocken.
 
Habe bei mir einen mini PC hinter den TV geschmissen da dann Steam drauf installiert.
hier dann Steam Auto Start im Big-Picture Modus und Fertig.
Alternativ gibt's auch ne fertige Steam Link Software für Windows glaube ich.

Hatte vorher die Dedizierte Steam link von Steam aber die konnte nur HD, so kann ich jetzt schön in 4k am TV couch games zocken.
Also hast du auf dem NUC gespielt oder hast du dich mit dem NUC auf deinen Rechner eingeloggt?
 
Potentiell geht wohl auch ein Fire TV Cube oder halt die Nvidia Shield Pro.
Da bekommt man jeweils Steam Link rauf und dann abfahrt...
 
Also hast du auf dem NUC gespielt oder hast du dich mit dem NUC auf deinen Rechner eingeloggt?
Vermutlich Steam Inhouse-Streaming vom Spiele-PC auf den NUC. Mit der Desktop-Steam-Software geht das.
Braucht auch keinen besonders leistungsfähigen NUC, da muss nur die Steam-Desktop-Software drauf laufen (Windows oder Linux, eine ARM-Version von Steam gibts glaube ich nicht, ansonsten ginge es wohl sogar mit einem Raspberry Pi) und der Videostream decordiert werden. Also so ein N100-Ding sollte dafür schon locker reichen.

Ich kenne ansonsten keinen NUC, der auch nur eine halbwegs gaming-taugliche GPU hätte um Spiele lokal laufen zu lassen. :d
 
Alles klar. Vielen Dank.
Hab mir gerade ein günstiges NUC gekauft.
 
Welchen denn?
 
NUC7i3DNK2E
 
Der sollte das locker hinkriegen.
 
Der Frage schließe ich mich gerne an,
nutze noch die alte Steamlink Box am FHD Beamer, allerdings ist der Wlan Empfang mit der Box eher bescheiden. Gibts da noch Alternative Boxen die rein auf Android aufbauen und weder von Amazon noch Nvidia kommen und auch USB Ports bereitstellen?
 
Der Frage schließe ich mich gerne an,
nutze noch die alte Steamlink Box am FHD Beamer, allerdings ist der Wlan Empfang mit der Box eher bescheiden. Gibts da noch Alternative Boxen die rein auf Android aufbauen und weder von Amazon noch Nvidia kommen und auch USB Ports bereitstellen?
Auf´ner Google Chromecast gehts wohl auch.

Ich kann dir nächste Woche genau sagen, wie das mit nem NUC ist.
Ist jedenfalls günstiger als ne neue Shield.
 
Der Chromecast hat ja soweit ich weiß keine USB Ports.

Bin ich mal gespannt, weißt du zufällig schon wie es da mit dem Stromverbrauch vom NUC aussieht?
 
Genau wissen tu ich es nicht.
Kann es aber Messen so bald ich ihn ab und alles so läuft wie es soll.
Sollte aber nicht viel sein.
 
Der Chromecast hat ja soweit ich weiß keine USB Ports.
Dafür gibts OTG-Adapter.

Bin ich mal gespannt, weißt du zufällig schon wie es da mit dem Stromverbrauch vom NUC aussieht?
Hab nen anderen Nuc mit größerer und neuerer CPU (i5-1135G7, 12W TDP statt 6W, aufgedreht auf 25W, mehr bringt nix).
Im Standby wenige Milliwatt, kaum messbar.
Im Idle mit Proxmox ~3W.
Volllast 50W
Volllast mit Turbo 60W.

Ich schätze mal der Idleverbrauch wird gleich sein, vielleicht sogar noch einen Tick niedriger.
Der Volllastverbrauch ist natürlich nicht vergleichbar.
 
Genau wissen tu ich es nicht.
Kann es aber Messen so bald ich ihn ab und alles so läuft wie es soll.
Sollte aber nicht viel sein.
Mach das mal, Interessant wäre auf jeden Fall zu wissen was das Teil beim Streaming verbraucht.

Auch SteamOs auf so einer Kiste wäre ganz interessant, weiß nicht ob du da mit dem Gedanken spielst dir das zu installieren?


Dafür gibts OTG-Adapter.


Hab nen anderen Nuc mit größerer und neuerer CPU (i5-1135G7, 12W TDP statt 6W, aufgedreht auf 25W, mehr bringt nix).
Im Standby wenige Milliwatt, kaum messbar.
Im Idle mit Proxmox ~3W.
Volllast 50W
Volllast mit Turbo 60W.

Ich schätze mal der Idleverbrauch wird gleich sein, vielleicht sogar noch einen Tick niedriger.
Der Volllastverbrauch ist natürlich nicht vergleichbar.
OTG Adapter kannte ich noch nicht, mit Chromecast hört sich das aber gut an. 60Watt nur fürs Streamen wären mir dann doch etwas zuviel.
 
60watt nur fürs streamen wären mir dann doch etwas zuviel.
60 Watt mit Turbo unter Volllast!!

Wenn du nur streamst, langweilt sich die Kiste. Ich schätze mal die oben verlinkte i3-Version wird eher bei 35-40W landen. Bei nur einem Stream läuft aber selbst die nicht annähernd mit Volllast.
 
So... ich wollte hier noch kurz ein kleines Update geben.
Ich werde doch kein NUC nutzen.
Hatte meinen so weit fertig und wollte nun per Steam Remoteplay FF7 zocken.
Er hat meinen Rechner gefunden, ich konnte mich auch normal einloggen, aber so bald ich das Spiel gestartet habe, bin ich wieder zu Steam zurück geworfen worden.
Am Host startete aber FF7 ganz normal. Hatte dann aber auch keine Zeit mehr mich weiter damit zu befassen.
Hab dann noch bissl im Internet rechachiert (ka wie man das schreibt) und bin auf die für mich beste Lösung gestoßen.

Ich nutze jetzt einen Google Chromcast 4K mit dem Google Chromcast LAN Adapter. (beides zusammen 70€)
Brauche zwar die ganzen Sachen (Netflix, Prime, etc.) darauf nicht, aber ich kann dort Steam Link installieren (und falls gewünscht auch andere Programme aus dem Google Store).
Mein Xbox Controller wurde auch sofort erkannt.
FF7 läuft super. Die Kombi hat nur 1/3 des NUC gekostet und der Verbrauch ist sicherlich auch geringer.

Grüße,
Hattori1000
 
Ich hatte es am RasPi 4 2GB. Lief aber bei schnellen Spielen nicht optimal - input lag.
Natürlich könnte man sich das auch Mal mit einem RasPi 5 ansehen - falls man sich eh einen besorgen will.
 
Jap, zumindest ist die Wahrscheinlichkeit hoch. Zu Steamlink hört man andauernd von Lags mit WLAN, kommt halt drauf an, wie gut das lokale WLAN ist, wieviel Störeinflüsse da sind, etc... und das Onboard-WLAN vom Raspi ist jetzt auch nicht unbedingt der Overburner.

Ich hab das vor zig Jahren mal mit einem Netbook ausprobiert. Mit WLAN wars unspielbar, mit LAN-Kabel überhaupt kein Problem. Und das Netbook hatte nicht viel mehr Leistung als ein Rpi4... wenn überhaupt.
 
Ja, da kannst du gut recht haben.
LAN Kabel bräuchte ich da sicher 15 m - und wer will schon n Kabel durch die ganze Wohnung haben - also hab ich das so auch nie ausprobiert.
 
Ja, dann ist die Wahrscheinlichkeit aber ebenso hoch, das du mit einem Rpi5 oder auch einem orignalem SteamLink oder einer Shield oder was auch immer genau die gleichen Probleme trotzdem hast.
Da kann das Gerät halt nochsoviel Leistung haben wie es will, wenn die Netzwerkverbindung schlecht ist, geht Streaming einfach nicht flüssig.
 
WLAN bei Streaming ist meist eher schlecht, weil die Datenpakete meist viel zu ggroß sind um diese schnell per WLAN zu verschicken.
Evtl. klappt es mit WLAN6, aber die alten Versionen schaffen das halt einfach von der Leistung nicht.
 
Dann müsst ich dazu mein Power LAN anschließen. Aber da les ich immer wieder von Störungen, welche die verursachen können.
 
Hast du ne andere Wahl? 😅
 
Ich hätt keine. Aber ich habs wegen dem Lag aufgegeben, am RasPi oder per Steam Link zu Spielen.
Seit heuer streame ich mir das Bild vom MacBook, auf welchem ich per Parallels-Windows gelegentlich nicht zu performante Spiele spiele, an den Wohnzimmer TV.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh