Starke GPU und NPU: AMD stellt die Ryzen-8000G-Prozessoren vor

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mit 2 DIMMs pro Channel geht der RAM Takt deutlich runter. Ich hatte früher nur zwei 32GB 5600er Riegel drin und die liefen (13900K auf Z790) auch problemlos als 5600er. Nachdem ich noch zwei identische Riegel nachgerüstet habe, laufen sie nur noch mit 4000MT/s. Da ich kein Gamer bin und mehr RAM für mich wichtiger als schnelles RAM ist, kann ich damit leben, aber wenn man einen hohen RAM Takt will, sollte man sich wirklich auf einen Riegel pro Channel beschränken. Deshalb wunderten mich die 256GB Max Memory in der Spezifikation ja, da man hierfür eben 64GB Riegel brauchen würde.
 
Max Memory 256GB, habe ich was verpasst oder gibt es schon 64GB UDIMM Riegel bzw. wurden schon welche angekündigt?
32Gbit ICs sind für dieses Jahr ganz planmäßig in der JEDEC Roadmap für DDR5 vorgesehen und wurden von einzelnen Herstellern auch schon angekündigt/gezeigt.
 
was juckt die verfuegbarkeit von modulen bei der spezifikation des controllers?
richtig: gar nicht.
 
Am 31.01.24 sollen die APUs erhältlich sein.
Hat jemand Informationen, wann die Tests raus kommen?

Bin ja echt mal gespannt, was die an gutem RAM machen bzw. mit welchem RAM-Takt die zurecht kommen.

Die Board-Kompatibilität (bzgl. RAM-Takt) wäre auch interessant. Muss in meiner Umgebung wieder auf mITX gehen, aber ob ein A-Chipsatz funktioniert? Boards mit B-Chipsatz sind preislich deutlich höher.

PS: Mal schauen, ob PBO+CO noch mal 200Mhz + raus holt. :)
 
Ist zwar nicht der Fokus dieser Chips, aber für sparsame Kleinserver damit halte ich für das Ärgerlichste das Limit auf x8 Lanes am Grafikslot bei den 8600G/8700G, bei den kleineren sinds gar nur 4 Lanes.
Wenn dann der x8 beim 8600G/8700G auch nicht Bifurcation-fähig wäre, dann leider relativ unschön für solche Anwendungen.

Abgesehen davon ist der Preis des 8700G vmtl. erstmal weit jenseits der Vernunft.

Da bekommste OC, ECC auch bei den Standard-APUs und gen4 PCIe, aber dann klauen se einem wieder Lanes für I/O. Merde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist zwar nicht der Fokus dieser Chips, aber für sparsame Kleinserver damit halte ich für das Ärgerlichste das Limit auf x8 Lanes am Grafikslot bei den 8600G/8700G, bei den kleineren sinds gar nur 4 Lanes.
Wenn dann der x8 beim 8600G/8700G auch nicht Bifurcation-fähig wäre, dann leider relativ unschön für solche Anwendungen.

Abgesehen davon ist der Preis des 8700G vmtl. erstmal weit jenseits der Vernunft.
ernsthaft?


1. Server haben meist die einfachste Grafik, die gerade mal zum Anzeigen einer Webbasierte Seite taugen etc. da würden auch die normalen CPUs mit iGPU reichen, Ryzen 7xxxx
2. 8 Lanes reichen für viele Anwendungen im Serverbereich, eigentlich sogar 4 Lanes, weil du da schon ordentlich Durchsatz für 10G NICs und mehr bekommst.
3. Nur weil in der Vergangenheit bei den Homeservern gerne die Ryzen Pro APUs auf AM4 hergonommen wurden, heißt es nicht, dass dies auch bei AM5 so sein muss.
AM4 war eine andere Ausgangssituation, da die CPUs keine einfach iGPU mitgebracht haben. Bei AM5 ist dies nun anders und ja nach zukünftiger Ausstattung werden dann auch die APUs in Homeservern ggf obsolet, weil die CPUs es auch richten können. Stichwort aktuelle STream Codecs

Wer jetzt schon nen Homeserver auf AM4 Basis hat, macht sich hoffentlich nicht 2 Jahre Später schon Gedanken um neue Hardware. Sollte doch eigentlich so dimensioniert sein, dass der ein paar Jahre mehr macht.
Ich sehe da noch mindestens eine Generation weiter und wenn AMD dann die iGPU der normalen Ryzen CPUs schon mit VC1 versorgt, hey. Reicht für nen Server ...


Ist zwar nicht der Fokus dieser Chips, aber für sparsame Kleinserver damit halte ich für das Ärgerlichste d
Ist zwar nicht der Fokus einen Sportwagen, aber für den Stop&Go Stadtverkehr halte ich es für das Ärgerlichste, dass der Verbrauch ...
Merkste was?

Warum willst du eine APU für Deskminis und einfache Anwendungen unbedingt auf ServerCPU umbiegen?
 
Nun, wer einen kleinen Diener haben will, kann auch zu andere Produkte greifen. Schließlich ist auch AMD eine Firma im System Kapitalismus. Insofern kann man gerne Punkte benennen, aber jeder der hier dies nicht schön für sich selber empfindet, wird und muss so handeln, wenn man als Firma bestehen will, in der Konkurrenz zu anderen Firmen im System Kapitalismus.
Auf der anderes müssen wir alle generell arbeiten und wir wollen ja auch monatlich unser Geld dafür bekommen.
AMD hat es auch nicht nötig Ryzen 8000G unbedingt im Desktop verkaufen zu müssen. Es steigert aber etwas die Attraktivität der AM5 Plattform. Für ein Anwendungsprofil, also Internet, YouTube, öffentlich rechtliche Live-Streams und Meditheken und all die anderen Streaming Dienste, ist ein 8500G die perfekte APU.
Ein 8600G ist dazu noch gut für etwas ältere Spiele und ein 8700G ist eben auch Luxus. So wie es sich für das System Kapitalismus (anhäufen) gehört.
Wir leben eben in einer Welt in der sehr wenige sehr viel anhäufen wollen und angehäuft (Kapital) haben und sehr sehr viele wenig bis nichts haben.
 
Interessant wäre, ob diese aus dem Mobilsektor stammenden Prozessoren das in meinen Augen größte Problem von AMD, den Leerlaufverbrauch, besser meistern als die bisherigen AM5.
1706541240250.png
1706541313454.png
 
Dachte ich auch, bis ich die 25g sfp28 Netzwerkkarten entdeckt hab :d... brauchst eh x8 :d...
ok, aber da bist du dann die Ausnahme, der AMD nicht hinterherhecheln wird.

Mehr als 10G im Heimnetzwerk ist schon die Marktlücke in der Marktlücke von der Marktnische ;)
 
Da bekommste OC, ECC auch bei den Standard-APUs
Bist Du sicher das es ECC RAM Unterstützung gibt? Die Angabe fehlt nämlich sowohl beim 8600G als auch beim 8700G. Zum Vergleich, beim 7950X steht unter Max Memory Speed dann "ECC Support: Yes (Requires mobo support)". Die Angaben wurden offenbar aktualisiert/korrigiert.

AM4 war eine andere Ausgangssituation, da die CPUs keine einfach iGPU mitgebracht haben. Bei AM5 ist dies nun anders und ja nach zukünftiger Ausstattung werden dann auch die APUs in Homeservern ggf obsolet, weil die CPUs es auch richten können. Stichwort aktuelle STream Codecs
Ja, aber dann hat man wieder die höhere Idle Leistungsaufnahme der CPUs, die APUs sind im Idle ja eben deutlich sparsamer.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh