Aktuelles

SSD Warnung durch Software Intel-RST-Service (IAStorIcon)

Phillux

New member
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2019
Beiträge
3
Festplatte Laufwerk c (Boot) E12-512G-Phison-SSD-B3-BB1 NVM Express 1.3 M.2

Diese SSD ist direkt auf dem Medion Mainboard (Modell B360H4-EM) verbaut.

Jetzt mein Problem und meine Fragen dazu:

seit Tagen kommt ca. 1-1,5 Std nach einschalten des PCs von der Intel-Softwate folgende Warnung:

PCIe-SSD Festplatte an Controller 2, Anschluss 0 gefährdet (SMART - Ereignis) !


Habe mir mit der Softwate CystralDiskinfo mal den Zustand der SSD anzeigen lassen:

Screenshot (23).jpg

Der Parameter ID 01 Critical Warning zeigt den Rohwert 02 (dezimal) an!

das Programm beurteilt die SSD als gut - aber zeigt einen hohen Temperaturwert von 72 C!

Ich habe nur den Firefox-Browser und Office-Anwendungen geöffnet.

Zusätzliches habe ich das Medion-Diagnose Tool installiert und den Gerätestatus überprüfen lassen - hier die Ergebnisse:

1. Windows Update - aktuell, keine Probleme
2. Gerätetreiber - keine Probleme
3. Speicherkapazität - keine Probleme

4. Zustand der Festplatte: WARNUNG! (aber kein Hinweis weshalb!)

Meine Fragen:

1. Was bedeutet die Intel-RST Warnung?
2. Wird die SSD etwa zu heiss? (und schaltet dann ab oder fällt aus / PC stürzt mit Bluesreen ab und es erfolgt ein Neustart)
3. benötigt die SSD einen (passiven) Kühlkörper?
4. Ist für die SSD etwa ein Firmware-Update erforderlich? Status siehe oben in der Abb. ECFM12A1 (neue Firmware 12.3)?

https://www.reddit.com/r/NewMaxx/comments/cfl21x/phison_e12_firmware_ecfm123/

5. Kann ist die neue Firmware einfach installieren - oder droht hier Datenverlust?
6. Oder hat die SSD eine "Macke" - oder ist der Controller defekt? (Ich habe bisher keinen Datenverlust!)

Falls hier der "worst case" vorliegt und die SSD gegen eine neue getauscht werden muss gleich anschließend die Frage:

Wie gehe ich hier vor und was ist dabei zu beachten (Klonen der kompletten SSD auf neue, Datensicherung der Programme , eigene Daten . etc.)!

Über konkrete Hinweise/Lösungsvorschläge würde ich mich sehr freuen - vielen Dank!

Ps.: Dies ist mein erster Beitrag - bin einmal gespannt was hier als Antwort folgt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Leider kann man diesen Paramter 01 auf dem Screenshot von CystralDiskInfo gar nicht sehen, da das Fenster nicht weit genug nach unten aufgezogen wurden und der Scrollbalken unten steht. Was diese beiden Critical Warnings sind, wirst Du mit dem Tools des SSD Herstellers auslesen müssen.
 

Phillux

New member
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2019
Beiträge
3
Leider kann man diesen Paramter 01 auf dem Screenshot von CystralDiskInfo gar nicht sehen, da das Fenster nicht weit genug nach unten aufgezogen wurden und der Scrollbalken unten steht. Was diese beiden Critical Warnings sind, wirst Du mit dem Tools des SSD Herstellers auslesen müssen.
Leider lässt sich bei mir das Fenster von CystralDiskInfo nicht weiter öffnen (vergrößern - weiß der Teufel weshalb?) - Deshalb hatte ich diesen Parameter ja explizit unter der Abbildung aufgeschrieben! Also, bitte Augen auf!

Ansonsten: bitte meinen Beitrag genau lesen und auch gerne als "Admiral" meine Fragen ansteuern und möglichst beantworten - oder sind die (sonstigen) Experten hier alle nicht auf Kurs?

Nachfrage: Wo finde ich die Tools des SSD-Herstellers? Auf der Phison-Webside steht da nix!

----------------------------------------------------------------------------------
Spruch des Tages: Es gibt keine dummen Fragen - aber blöde Antworten!
 

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.902
Ort
NRW
^^...wer hier mit zwei Beiträgen nicht auf Kurs ist, ist gut zu erkennen. Dein Spruch des Tages wende mal auf dich selber an, denn deine Antwort auf Holts Antwort ist genau das, selten blöd und zudem unhöflich, großkotzig aber dann Hilfe erwarten.
 

matthschu

Active member
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
3.992
Ich vermute mal, Intel RST bemängelt die hohe Temperatur. Gerade NVME-SSDs können durchaus solche Werte erreichen, wenn sie länger (schreibend) belastet werden, soweit ich weiß. Und dann drosselt sich die M.2 SSD automatisch, um etwas abzukühlen. CDI zeigt ja beim Zustand der SSD keine Auffälligkeiten.

Du kannst übrigens die SMART-Werte aus CDI auch als Text kopieren (Bearbeiten -> Kopieren, vorher evtl. auf ASCII-Ansicht schalten). Dann kannst die SMART-Werte hier als Text reinsetzen, wenn du das Fenster nicht ganz aufziehen kannst.

Und soweit ich weiß, ist Phison nur der Hersteller des Controllers, deshalb findest du auch bei Phison nichts. Wenn die SSD in einem Medion-Fertigrechner steckt, wirst du mal auf die SSD schauen müssen, ob da ein Hersteller steht. Aber so einem Medion-Fertig-Rechner wirst du da vielleicht kein Glück haben. Da kommt rein, was gerade billig ist.

Und auch ich empfinden deine Antwort auf Holts Beitrag als unpassend. Holt ist hier in Sachen SSD/HDD ein gern gefragter Experte. Wenn dir die Antworten hier nicht passen, darfst du auch gerne woanders dein Glück versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phillux

New member
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2019
Beiträge
3
@mattschu Vielen Dank für Deine Antwort und Moderation. Es war nicht meine Absicht hier jemanden zu verärgern. Das tät mir ausgesprochen leid - dafür entschuldige ich mich!

Mein Problem mit der überhitzten SSD (Phison-Controller) besteht weiterhin. Inzwischen habe einmal im firefox broswer.sessionstore intervall von 15000 auf 1200000 erhört. Bringt aber offensichtlich nicht viel. Kann es auch noch erforderlich sein die broswer.cache.disk Einstellungen zu ändern? Hier mal ein Abbild:

Screenshot (40).jpg

Weiterhin - wie gewünscht - ein neues CDI-Abbild - diesmal beginnend mit den ersten SMART-Werten (die letzten - unteren - siehe erstes Posting)

Screenshot (38).jpg

Weiterhin habe ich einmal in den Dienstprogrammen nachgeschaut was dort von Intel vorliegt. Mir ist aufgefallen das der RST-Storage Service ausgeführt wird (zur Überwachung der SSD) - während der Intel HFC Disable Service deaktiviert ist. Wozu dient dieser? Und was bedeutet: Turns of hiberfile cache? Auch hierzu ein Abbild:

Screenshot (39).jpg

Ich hoffe, ihr findet eine brauchbare Lösung, die nicht nur mir nützt sondern auch anderen (zukünftigen) Usern hilft. Gerne höre icgh wieder von euch - vielen Dank!
 

bc

Active member
Mitglied seit
22.12.2004
Beiträge
1.043
Dein Problem kann wirklich an dem "modernen" Verhalten von Browsern wie Firefox und Chrome liegen, die mittlerweile im Sekundentakt Zugriff auf das Profile-Verzeichnis machen und meist sowas wie Sqlite-Datenbanken aktualisieren. Das kann pro Tag in den zweistelligen GB-Bereich an Schreibmenge gehen. Suche mal per Google nach "firefox chrome heavy ssd usage", da wirst viele Beiträge finden mit diversen Tips. Bei mir hab ich es mit einer Ramdisk gelöst, in der das Firefox-Profile liegt. Den Disk-Cache hab ich zusätzlich auf 0 gesetzt.

Du könnstet dir mal das Monitoring-Tool "HWinfo" installieren, das zeigt evtl. 2 Temperaturwerte zu deiner SSD an, damit kann man dann noch andere Rückschlüsse ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Nur die SSD wird er kaum austauschen lassen können, dies dürfte ein Fertigrechner sein, den kann man nur komplett ersetzen lassen und ob der Händler oder Hersteller (Medion) deswegen mehr machen wird als die Intel Software zu deaktivieren die die Warnung ausgibt? War die überhaupt ab Werk drauf? Wenn nicht, könnten dem TE bei einer Reklamation obendrein auch noch Kosten entstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Natürlich kann er TE die auch selbst ausbauen, aber das ist ja offensichtlich ein Fertig-PC der noch kein Jahr alt sein dürfte, da gibt es keine Garantie auf die Einzelteile, sondern eine auf den kompletten PC und sonst nicht. Es kann versuchen ob er nur die SSD ersetzt bekommt, aber sehr viel Hoffnung habe ich da nicht. Außerdem kaufen sich für gewöhnlich nur solche Leute so einen Fertig-PC die eben nicht selbst schrauben wollen oder können.
 

Collin94

Banned
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
58
Ort
Duisburg
Versteh. Dan kan er gleich aldi anhauen und frage was sache is mit neua speicherplate. Schrauben tu ich auch net mehr auf eigene kappe. Geh imma zu meine bastlbude um die ecken bringen. Da machen die dat fix und suppa quality fertig.
 

Ceiber3

Well-known member
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
2.751
Warum schreibst du so komisch ? Ernst gemeinte Frage und kein Joke. :confused:

Zum PC, wie Holt schreibt, ist die Garantie weg sobald er das Gerät öffnet, meistens haben die auch Siegel dran.

Einfach zu Aldi oder direkt zu Medion einsenden. Mein mini Notebook ist auch ein Medion vom Aldi. Der ist mir schon einmal komplett ausgefallen, habe ihn zum Aldi auf Garantie zurückgebracht und die haben ihn zu Medion eingesendet. Haben ihn dann repariert und mir wieder zugesendet. Mainboard war wohl defekt.

Aldi meinte das die Garantie viel schneller über Medion abgewickelt wird, als wenn man ihn erst zum Aldi bringt. Musste über ein Monat drauf warten. :)

Edit: Ich frag mich ob das einsenden überhaupt was bringt ? Das ist doch ne NVME, die werden doch gerne mal 80c und wärmer, ich würde die Meldung einfach deaktivieren und ignorieren, wenn alles sonst normal funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

L_uk_e

Well-known member
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
4.831
Warum schreibst du so komisch ? Ernst gemeinte Frage und kein Joke. :confused:

Zum PC, wie Holt schreibt, ist die Garantie weg sobald er das Gerät öffnet, meistens haben die auch Siegel dran.

Einfach zu Aldi oder direkt zu Medion einsenden. Mein mini Notebook ist auch ein Medion vom Aldi. Der ist mir schon einmal komplett ausgefallen, habe ihn zum Aldi auf Garantie zurückgebracht und die haben ihn zu Medion eingesendet. Haben ihn dann repariert und mir wieder zugesendet. Mainboard war wohl defekt.

Aldi meinte das die Garantie viel schneller über Medion abgewickelt wird, als wenn man ihn erst zum Aldi bringt. Musste über ein Monat drauf warten. :)

Edit: Ich frag mich ob das einsenden überhaupt was bringt ? Das ist doch ne NVME, die werden doch gerne mal 80c und wärmer, ich würde die Meldung einfach deaktivieren und ignorieren, wenn alles sonst normal funktioniert.
Das ist ein Trollaccount von Norbie61. Der versucht sich hier nur zu tarnen
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Das Collin94 ein Troll ist, hatte ich mir auch schon gedacht. Hoffentlich wird der schnell wieder rausgeworfen.
 
Oben Unten