Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein MSI MEG Aegis TI5 im Wert von 4.000 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

SSD M.2 Erkennung

Blue.Bird

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
26
Hallo ihr Wissenden :-)
Ich bin mit meinem Latein am Ende und brauch Hilfe.

In meinem Dell E7470 war eine 240 GB WD Green SATA M.2 (M-B Key) eingebaut, welche ich durch eine größere SSD ersetzt habe.

Auf beiden SSD befindet sich ein UEFI Windows 10 OS mit den dazugehörigen 2 System- Partitionen (ohne Laufwerksbuchstaben) und System / Speicher - Partition (C / D).
Im Notebook funktioniert die ausgebaute SSD fehlerfrei und alle Partitionen sind in der Datenträgerverwaltung sichtbar.

Diese SSD in diverse externe Gehäuse (M.2 NVME B Key + M.2 SSD M+B Key) eingesetzt funktioniert nicht, sie wird zwar in der Datenträgerverwaltung erkannt, aber es wird angegeben sie sein nicht initialisiert. Es steht zur Auswahl GPT / MBR, testweise habe ich dies versucht es kommt immer zum Abbruch mit "schwerwiegender Hardwarefehler".

Im Notebook eingebaut funktioniert diese SSD tadellos, auch eine Neuinstallation mit Windows ist möglich.

Was muss machen, dass ich diese SSD in einem externen Gehäuse als externe Festplatte / Datenspeicher nutzen kann?
Partitionieren, oder ähnlich kann ich nur im Notebook, welches aber nur eine "Festplatten - Schnittstelle" hat, in externen Gehäusen geht sie ja nicht (richtig).

Vielen Dank
Jana
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.177
Da deine SSD SATA ist u. deine Gehäuse PCIe (NVMe) ist, sind die inkompatibel,
ich habe noch kein externes Gehäuse gesehen was SATA als auch PCIe (MVNe) unterstützt,
 

Blue.Bird

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
26
Die Festplatte ist eine "240 GB WD Green SATA SSD M.2 2280" welche intern im Dell E7470 funktioniert.

Das M.2-SSD-Gehäuse ist kompatibel mit PCIe NVME M-Key und M+B Key SSD mit 2230/2242/2260/2280, z.B. Samsung / Toshiba / Crucial / Kingston / Seagate / WD / Integral / PNY usw. Das SSD-Gehäuse unterstützt Windows / Mac, OS / Linux. Plug and Play ohne zusätzliche Treiber oder Software.

Intern funktioniert die SSD, in diversen passenden externen Gehäusen nicht.
 

hostile

Urgestein
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
7.443
Ort
im chaos
Ja, dein M.2-Gehäuse kann kein SATA-Protokoll, sondern nur das NVMe-Protokoll. Es gibt ja schließlich auch B+M-Key NVMe-SSDs. Ich gebe zu, das ist manchmal etwas verwirrend.

gruß
hostile
Beitrag automatisch zusammengeführt:

... eigentlich wundert es mich, dass die SSD überhaupt erkannt wird. Welches Gehäuse ist es denn genau?
 
Zuletzt bearbeitet:

Blue.Bird

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
26
Es ist ein Nimaso über Am***n gekauft.

Jetzt habe ich ein "FIDECO M.2 NVME and SATA SSD Gehäuse" bestellt:
  • 【M.2 NVME & SATA-Kompatibel】FIDECO SSD-Gehäuse ist kompatibel mit M.2 NVME & SATA SSD für M-Key & B-Key & B + M Key mit 2230/2242/2260/2280, wie Samsung / Toshiba / Entscheidend / Kingston / Seagate / WD / Integral / PNY usw. Das SSD-Gehäuse unterstützt Windows, Mac OS und Linux. Einfach Plug & Play ohne zusätzliche Treiber oder Software erforderlich.
 

hostile

Urgestein
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
7.443
Ort
im chaos
Bei der Nimaso (Amazon-ID: B08FC1RM6W) steht:
Bitte beachten Sie, dass M.2 SATA B-Key und B + M Key SSD nicht unterstützt werden.
:fresse:

Die von Fideco sollte in jedem Fall funktionieren! (y)

gruß
hostile
 
Oben Unten