Aktuelles

SSD bis 150,00€

aproject

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
242
Hallöchen,

ich überlege mir für mein neues System eine SSD als Systemplatte zu kaufen.
Sie soll zwischen 32 und 64GB groß sein und wenn möglich eine 3,5" Bauform haben. Habt ihr da vielleicht irgendwelche Empfehlungen? Ich habe zwar angefangen hier den Sammelthread durchzulesen, kann dort bis auf grundsätzliche Empfehlungen bezüglich des verbauten Controllers nichts herauslesen...

Danke und viele Grüße
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

aproject

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
242
Vielen Dank erstmal für die beiden Tips!

Wie ich sehe sind das MLC´s. Also sind die SLC zu meiden?
Wie siehts mit der 3,5" Bauform aus?
 

Tom-Tom

Neuling
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
480
Ort
Regensburg
Du darfst dir auch gerne SLS kaufen - da bleibst du dann aber nicht in deinem Preisrahmen. 3,5'' gibt's nicht, dafür kannst du dir entweder Einbaurahmen besorgen oder das Ding so in deinen Rechner legen/kleben.
 

logitech!

Urgestein
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
11.732
ne mtron 32gb gibts ja fast für 150 euro zu kaufen :)

sogar ne slc
 

M.D. Geist

Enthusiast
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
2.536
Wie ich sehe sind das MLC´s. Also sind die SLC zu meiden?
Wie siehts mit der 3,5" Bauform aus?

eigentlich umgekehrt
slc sind besser als mlc

ich wär eher für mtron mobis
3,5 bauform ist rar, 2,5 ist üblicher, da mehr einsatzgebiete
 

aproject

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
242
okay nochmals danke für eure Antworten.

Also ist eine SLC zu bevorzugen aufgrund der Zuverlässigkeit? Solche Einbaurahmen habe ich noch, das ist also nicht das Problem.

Wie sieht es denn bei den SLC in bezug auf die Performance aus. Mein derzeitiger Wissensstand ist:

MLC schneller aber unzuverlässiger aufgrund von Kinderkrankheiten
SLC solide Performance aber ausgereifter
 

M.D. Geist

Enthusiast
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
2.536
MLC schneller aber unzuverlässiger aufgrund von Kinderkrankheiten
SLC solide Performance aber ausgereifter

schneller nur weil mtron noch keine neuen modelle rausgebracht hat
intels slc ist eine der schnellsten ssds atm

slc ist halt noch deutlich teurer als mlcs
 

Brotzeit

Neuling
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
198
SLC oder MLC wird der neue Glaubenskrieg ;).

Ich habe eine Ultradrive 64GB im Notebook und bin sehr zufrieden, und n Kumpel von mir hat eine Mtron Mobi 32Gb im Notebook und ist auch sehr zufrieden.

Im Moment sind die Vertex/Ultradrive Preis/Leistungsmäßig das bessere Angebot, aber sie leiden noch unter Kinderkrankheiten und teils MLC/Bauartbedingten Problemen.

Letzendlich auf die lange sicht haben die MLCs und die Mtron Mobis die gleiche Performance, die Ultradrives/Vertex haben aber das bessere GB/€ Verhältnis.

Grundsätzlich zur Langlebigkeit:

SSDs bzw die Flashzellen gehen zwar auch nach einiger Zeit kaputt, aber die Lebenserwartung der Flashzellen ist deutlich größer als die von Festplatten, SLCs halten wahrscheinlich ein Leben lang und MLCs länger als du die Festplatte gebrauchen willst.
Das die Flashzellen so langlebig sind nützt dir aber nichts wenn die SSD einen Designfehler aufweist (so geschehen bei der OCZ Core Series mit dem JMicron Controller).

Einen kleinen Test meiner UD findest du hier


Ich würde dir raten: Warte noch einen Monat ab, beobachte wie sich die Langzeitperformance der gerade erschienenen Indilinx Generation (das ist der Controller der Ultradrive/Vertex) entwickelt und dann entscheide.
Ich und noch ein anderer User hier (Eggcake) werden die nächsten Wochen unsere Ultradrives mal hinsichtlich der Langzeitperformance beobachten.
 
Zuletzt bearbeitet:

aproject

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
242
Brotzeit: Super Danke. Dein Review habe ich mir schon eben durchgelesen. Das ist echt sehr brauchbar! Also spricht nichts gegen eine Vertex? Die aktuelle Firmware soll ja einige "Bugs" gefixt haben.
 

Eggcake

Semiprofi
Mitglied seit
19.03.2009
Beiträge
2.634
Ort
Zürich
MLC schneller aber unzuverlässiger aufgrund von Kinderkrankheiten
SLC solide Performance aber ausgereifter

Das bringt's eigentlich auf den Punkt, wenn man die SSDs in deiner Preisregion in Betracht zieht (Intel X25-E und solch teure Konsorten mal weggelassen - die kommen sowieso nicht in Frage).

Wobei die Zuverlässigkeit bei der Vertex und UD momentan wohl durchaus gegeben ist.
 

aproject

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
242
okay also aufgrund des Preises ist es dann wohl der MLC. Jetzt ist nur die Frage in wiefern sich die Hersteller untereinander unterscheiden in Sachen Firmwareupates etc.
 

Brotzeit

Neuling
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
198
Brotzeit: Super Danke. Dein Review habe ich mir schon eben durchgelesen. Das ist echt sehr brauchbar! Also spricht nichts gegen eine Vertex? Die aktuelle Firmware soll ja einige "Bugs" gefixt haben.

Ich hab ne Supertalent genommen, weil

a) Günstiger
b) Baugleich zur Vertex
c) Ich das Marketinggetöse von OCZ auf den Tod nicht ausstehen kann (kannst dir ja mal das Forum da anschauen)

Allerdings muss man fairerweise sagen, dass OCZ etwas offener ist (Die haben ein Supportforum etc, geben Details zum Entwicklungsstand heraus usw)
Supertalent arbeitet mehr im verborgenen, aber sie waren z.B. schneller in der Beseitigung des "Auslieferungsbugs".
 

aproject

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
242
stimmt es das die UD ein 64MB Cache in allen Modellen hat?
 

Brotzeit

Neuling
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
198
Ja, das wurde von SSDFix hier im Forum bestätigt. (Und der hat direkten Kontakt zu Supertalent)
 

Brotzeit

Neuling
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
198
Achte darauf (weiß nicht wo du bestellen willst) das du die mit der neuen Firmware kriegst, erspart das selber flashen.

Erkennbar sind die an der XXXXX-BIX-XXXXX Nummer auf der Festplatte.
 

aproject

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
242
Welchen Shop würdest du denn empfehlen. Bin jetzt bei Alternate...
 

MaximusII

Semiprofi
Mitglied seit
07.02.2009
Beiträge
1.550
Hi luxxers

sagt mal lohnt sich denn auch eine SSD festplatte.Habe gehört das VISTA es nicht 100% unterstüzt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:11 ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:10 ----------

Und wie groß muß so eine festplatte fürs system sein eine 32GB oder doch liber 64GB??
 

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.997
Wenn Du mal definierst was sich bei Dir "lohnt".
Wenn Du ein mal an einem System mit einer "richtigen" SSD gesessen hast willst Du nie wieder an einem HDD-System arbeiten.
SSDs haben bis auf die Preis/Kapazität-Frage keine Nachteile, sie performen Festplatten in (so gut wie in) allen Anwendungsgebieten locker aus. Sie sind leiser, robuster, kleiner, leichter, besitzen keine fehleranfällige Mechanik, sind absolut Multitasking-Fähig, brauchen nicht so viel Strom ..

WAS will man mehr?

Edit: Mein XP64 mit allen Anwendungen die ich habe nimmt gerade mal 8GB auf einer 32GB SSD ein. Es kommt auf Dich an und nicht auf uns wie viel DEIN System an Platz braucht. Die Frage ist sehr schlecht gestellt :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sukrim

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
2.664
Selber lesen bildet... und verbessert vielleicht sogar die Rechtschreibung! ;)
 

MaximusII

Semiprofi
Mitglied seit
07.02.2009
Beiträge
1.550
Mal so gefragt

Ich besitze das sys was in meinem sig steht.Der preis ok die sind teuer aber wenn die schnellere zugrif zeiten und besseres boot verhältnisse mitbringen dann würde ich mir sie auch kaufen.
Mit "lohnt es sich"meine ich wieviel mal schneller oder besser sind sie zum gegensatz eine normale hdd.Ncht nacher ich erwarte ein riesen sprung und am ende ist es ein unterschied den man kaum wahr nehmen kann

Selber lesen ist ja gut aber ich würde mir lieber die meinung von die leute holen die auch eine ausreichende erfahrung haben
 

Nice23

Neuling
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
651
@MaximusII
Da gibt es bereits einige Erfahrungsberichte im Forum dazu.
Hier mal ein Auszug meiner Einschätzung zu der SSD, die ich mir vor ca. 2 Wochen zugelegt habe.
Schnellere Zugriffszeiten - unbestritten.
Schnellere Boot-Zeit unter WinXP - eher fragwürdig.

Was die Praxistauglichkeit der OCZ Core V2 als Systemplatte betrifft, so kann ich bis jetzt sagen, dass die Unterschiede zur Samsung F1 in der gefühlten Gesamtperformance marginal sind.
Bei Programmstarts und weitestgehend sequentiellen Ladevorgängen liegt die SSD klar vorn, bei vielen gleichzeitigen Schreib-/Lesevorgängen gibt es fühlbare Latenzen gegenüber einer konventionellen Platte.
Sofern sich dieser Zustand mit zunehmender Betriebsdauer nicht gravierend verändert, würde ich so urteilen, dass die OCZ Core V2 als Systemplatte durchaus geeignet ist. Berauschende Geschwindigkeitserlebnisse (abgesehen von den beschriebenen) sollte man sich jedoch nicht erhoffen.
Wer allerdings keinen Bock mehr auf eine ratternde (weil schlecht entkoppelte oder kaum gedämmte) Magnetscheibe hat, dem sei auch eine solch vergleichsweise "preiswerte" SSD ans Herz gelegt. Flash-Speicher ist für absolute Silent-Freaks (die nicht basteln - sondern auf Nummer sicher gehen wollen) quasi ein "must have".

Hier nochmal meine Eindrücke kurz zusammengefasst:
-- Alignment hat bei mir keinen spürbaren Effekt auf die Performance der V2 gehabt. Einen Unterschied kann ich jedenfalls nicht feststellen.
-- Die anderen Tweaks hatten jetzt auch nicht soooo den Effekt für mich, aber es "fühlt" sich besser an, wenn man weiß, dass die wichtigsten Anpassungen vollzogen sind.
-- Win7 oder XP? - für mich eher eine Frage des persönlichen Geschmacks. Meine OCZ läuft unter XP mind. genausogut. Wenn man schnelle Bootzeiten haben möchte, dann muss man eben die Reg aufräumen oder am Besten mal eine frische Installation vornehmen.

Achja, die Leistungsbewertung der primären Festplatte (hier:SSD) ist laut Win7: Datentransferrate = 6.3
 
Zuletzt bearbeitet:

Sukrim

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
2.664
Die CoreV2 ist auch eine JMicron602-Krücke, sie lässt sich aber einigermaßen "zähmen".

Man muss es aber einfach mal ausprobieren (aber bitte nicht mit der 50€-Version aus dem Sonderangebot...) dann kommt man schnell dahinter. Meinungen hier gibt es von "Alles Hype, SAS ist stabiler, SSDs sind Betahardware" bis hin zu "Gleich noch ein SSD, dann mach ich ein AID-0 draus!"

Dein System ist ja gut und schön, aber wie NUTZT du es denn überhaupt?! Lies dir übrigens bitte deinen Beitrag vorm Absenden durch, schließlich willst du ja, dass man sich für dich auch Zeit nimmt und nicht nur ein schnelles "kauf einfach mtrons olol! :):):):)" hinfetzt, oder?

Edit:
@Brotzeit

Jein, brauchbar schon, nur muss man das OS teils recht stark anpassen und sich ein bisschen reinfuchsen. Da weitaus bessere SSDs aber kaum mehr kosten lohnt sich der Aufwand aber wohl nicht mehr so recht. Sollten die Dinger aber von heute auf morgen um 30€/128GB abverkauft werden, würde ich z.B. sofort zuschlagen und einige Computer damit ausstatten! Das Preis/Leistungsverhältnis passt aber in Anbetracht der Konkurrenz einfach nicht mehr momentan.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brotzeit

Neuling
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
198
Tja wer billig kauft (OCZ Core) hat halt keine Vorteile...

SSDs die lohnen:

SLC:
Mtron Mobi/Pro
Intel X25 E (wenn man Geld scheißen kann)

MLC
Intel X25M
Indilinx MLC ala Vertex/Ultradrive

der Rest ist alles nicht als Systemlaufwerk brauchbar.
 

helge

Neuling
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
88
Tja wer billig kauft (OCZ Core) hat halt keine Vorteile...

SSDs die lohnen:

SLC:
Mtron Mobi/Pro
Intel X25 E (wenn man Geld scheißen kann)

MLC
Intel X25M
Indilinx MLC ala Vertex/Ultradrive

der Rest ist alles nicht als Systemlaufwerk brauchbar.

Indilinx MLC ala Vertex/Ultradrive - an welche SSDs denkst du da genau, hast du vielleicht ein paar geizhals Links zur hand?

Danke, Grüße!
 

tzyn

Enthusiast
Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge
6.833
Ort
Berlin
Warum hast du nicht selber erstmal bei geizhals die Suche benutzt? Die Namen hat er doch genannt (Vertex/Ultradrive).

Gemeint sind die OCZ Vertex und die SuperTalent UltraDrive ME. Gibt es jeweils in 32/64/128/256. OCZ gibt diese als 30 (=32), 60 (=64), 120(=128), 250GB (=256) an, sind aber die selben Größen. Die SSDs (Vertex/UltraDrive) sind quasi identisch. Dazu gibt es nen Thread hier. Da einfach mal den Anfangspost lesen.

http://preisvergleich.hardwareluxx.de/deutschland/?fs=ultradrive&x=0&y=0&in=
http://preisvergleich.hardwareluxx.de/deutschland/?fs=ocz+vertex&x=4&y=8&in=
 
Zuletzt bearbeitet:

Brotzeit

Neuling
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
198
Ich hätte auch gern gebratene Tauben die in meinen Mund fliegen... aber ich will ja mal nett sein.

Die Vertex/Ultradrive haben einen neuen Controller von der Firma Indilinx. Diese SSDs sind bisher die einzigen MLC-SSDs neben der etwas teureren (dafür aber auch besseren) Intel X 25M die als Systemlaufwerk taugen.

Kannst einfach mal den ersten Post des entsprechenden Sammelthreats hier im Forum lesen und wenn du willst meinen auch :Klick
 
Oben Unten