Spulenfiepen beheben

gabbyjay

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
728
Hallo,

habe jetzt schon öfters gelesen dass sich das bekannte Grafikkarten-Spulenfiepen eventuell mit Heißkleber bessern lassen soll.

Stimmt das wirklich und wie genau muss dabei vorgegangen werden?
Und welche Bauteile sind das, die man hier mit Kleber überziehen muss?

Grüße!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Stullen Andi

Banned
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
11.142
Heisskleber ist weich, das bringt nicht wirklich was. Wenn mit Epoxydharz verkleben die Spulen. Das wird fest.
 

gabbyjay

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
728
Gibts eine Anleitung oder sowas? Wie muss man vorgehen, welche Bauteile sind das?
Die großen Quadratischen neben den SpaWas?
 

Jubeltrubel

Semiprofi
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.615
Genau, Epoxidharz sollte das beheben können. Stell dir das einfach wie eine mechanische Schwingung vor, die du verhinderst, in dem du den Spule (den Draht) verklebst.

MFG Jubeltrubel
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
8.083
Ort
Hessen
Lass das Lieber, die Geräusche werden von Spannungswandlern erzeugt die du nicht mit Epoxidharz verschmieren solltest, stell VSyncron ein und die Geräusche sind wech.

Was es hier alles für Vorschläge gibt, bei einem Netzteil könnte ich das noch verstehen aber doch nicht bei einer Grafikkarte.
 

gabbyjay

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
728
VSync ist auch keine Lösung, nur ein Kompromissbehafteter Workaround der andere Nachteile mit sich bringt.

Höchstens einen Frame Limiter kann ich mir vorstellen, könnte bei SLI in Bezug auf Mikroruckler ohnehin sinnvoll sein;

aber was meinst Du passiert wenn man den Epoxidharz benutzt?
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
8.083
Ort
Hessen
Wo sitzen den die fiepende Verursacher? Glaube doch in den Spannungswandlern und da kann man grundsätzlich nichts gegen machen, überhaupt auf so eine Idee zu kommen, bzw es vorzuschlagen.

Wie gesagt beim Netzteil kann ich mir es noch vorstellen aber doch nicht bei einer Grafikkarte!
 

why_me

Enthusiast
Mitglied seit
23.09.2009
Beiträge
2.435
Und warum nur bei einem Netzteil und nicht bei einer Graka? funktionieren doch nach dem selben Prinzip.

@TE: Du musst halt schauen, ob du den "Kleber"/Kunstharz an den draht der Spulen bekommst und das wird bei den Geschlossenen halt etwas schwierig.

Evtl hilft auch das undervolten der Graka, damit nicht soviel Leistung gewandelt werden muss. Ist das fiepen auch im IDLE zu hören?

E: Leitend sollte der Kleber nicht sein, aber ich denke das is klar

E2: Evtl. kannst du den Kleber recht dünnflüssig anrühren und mit einer Spritze von unten in die Spule bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RoughNeck

Banned
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
4.193
Ort
Wien
Wenn ich mir die Vorschläge so durchlese, muss ich doch ernsthaft an dem Gesunden Hausverstand mancher hier zweifeln.

Mit solch Tipps beschädigt der TE die Grafikkarte Ruck zuck, gut dann ist das fiepen zwar auch weg aber die Karte hin.
 

Namenlos

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2005
Beiträge
659
Epoxy ist nicht schlecht, damit werden Trafos auch getränkt (dort dank den kleinen Zwischenräumen aber vakuumgetränkt). Von Heißkleber etc würd ich eher Abstand nehmen.
 

ignored88

Enthusiast
Mitglied seit
02.07.2009
Beiträge
1.424
Ort
nähe Aachen
Bin bei meiner 5850 auf geplagt davon... im Win ist nix davon zu Hören aber wehe ich belaste sie ein wenig... selbst bei 30 fps ist es echt übel hier mal ein Video Klick zuerst hört man eine alte Festplatte und dann gehts richtig los...
 

gabbyjay

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
728
Also undervolten macht sich beim Übertakten eher schlecht. ;-)

Ist übrigens auch bei Standardtakt zu hören, aber nicht im Idle.
Und vor allem bei hohen Frameraten, würde sagen so ab 60 Frames, wobei es da noch nicht schlimm ist. Nimmt dann mit steigenden Frameraten zu.
Wie üblich bei GraKa-Spulenfiepen eben.

Tja jetzt weiß ich immer noch nicht ob es nun gut oder schlecht für die Karte sie mit Epoxidharz zu behandeln, sagt ja jeder was anderes. ^^
Aber wie ich mich kenne, werd ichs wahrscheinlich ausprobieren, bin da nicht gerade der vorsichtigste bei sowas - oder die Karte umtauschen, je nachdem was schneller geht.

Kriegt man den Epoxidharz im Baumarkt? Oder vll bei Conrad?
 

henrik95

Enthusiast
Mitglied seit
23.02.2011
Beiträge
3.313
Wenn du sie umtauschen kannst, wieso tust du es dann nicht? Wesentlich einfacher als anzufangen das Ding auseinander zu nehmen um dann zu hoffen das sie danach noch geht...
 

gabbyjay

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
728
Na ja das mit dem Umtausch dürfte eigentlich nicht gehen, wenn ichs recht bedenk. Ist ja vom Kühler her umgebaut und vom Hersteller keine Garantie mehr. Wär auch die Frage ob die nächste Karte dann "leise" ist, sind ja scheinbar immer weniger. Und verkleben ginge natürlich schneller, Heißkleber wär hier, Sekundenkleber auch (beides schon gelesen).

Mal sehen ob ich Epoxidharz irgendwo herkrieg...
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
8.083
Ort
Hessen
Und wo willst du das Zeug dann hin schmieren? Oh Oh kannst ja versuchen die Spannungswandler (was ja die Übeltäter sind) davon den Kühler oder Kühler platte mit Sekundenkleber oder Heißkleber zu befestigen.

Ganz im ernst, lass es sein, lebe entweder mit oder Tausch sie um, was normalerweise aber kein Tauschgrund ist, außer der Verkäufer oder Herstelle wirbt mit einer Silent Karte, die neue Karte die du bekommen wirst, wird das gleiche haben.
 

why_me

Enthusiast
Mitglied seit
23.09.2009
Beiträge
2.435
Dark_angel kann es sein, dass du keine Ahnung von Spawas hast? Es geht um die Spulen der Spawas und nicht um die Spannungswandler im Allgemeinen (zu einem Spannungswandler gehört neben der Spule noch ein controller und ein oder mehrere Mosfets und noch ein paar andere sachen).

Und bei den Spulen geht es nicht um Kühlkörper oder der gleichen, sondern um das fixieren der einzelnen Wicklungen der Spulen, denn diese werden mit hoher frequenz geladen, sind die Wicklungen nicht fest, bewegen sie sich -> Spulenfiepen

Zum epoxid, den solltest du beim großen C bekommen, würd mich da allerdings beraten lassen, wegen leitfähigkeit von dem zeug und dem mischverhälltniss.

Ich würd mir an deiner stelle aber nochmal die spulen anschauen, wenn du da keinen Draht siehts, brauchst du garnicht erst was besorgen, wenn du nur von unten an den Draht kommst, würd ich mir noch ne spritze aus der Apotheke besorgen und das Harz dann gezielt unter die spulen spritzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
8.083
Ort
Hessen
Jetzt wird ja der Hund in der Pfanne verrückt.:haha:


Hast du schon mal eine Karte zerlegt? Wenn ja zweifele ich an deinem Verstand so etwas auch nur vorzuschlagen.

Das gezirpe kommt von den Spannungswandlern.
 

gabbyjay

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
728
Gehen wirs einfach mal so an: Kann was passieren durch den Kleber?

Außer dass ich nochmal die ganze Wakü zerlegen muss. ^^
 

why_me

Enthusiast
Mitglied seit
23.09.2009
Beiträge
2.435
Jetzt wird ja der Hund in der Pfanne verrückt.:haha:

Versteh ich nicht

Hast du schon mal eine Karte zerlegt? Wenn ja zweifele ich an deinem Verstand so etwas auch nur vorzuschlagen.
Ja und jetzt? was soll da so schlimm sein? Klar sin die Bauteile da drauf klein, ich habe aber nie behauptet, dass es einfach wäre, auserdem muss man nur den Kühler abmontieren und das wars. Dann lieben die Spannungswandler frei. Und mit einer Spritze kommt man auch gut an zwischenräume.

Das gezirpe kommt von den Spannungswandlern.
Ja natürlich kommt es von den Spannungswandlern, aber zu den Spannungswandlern zählt halt nunmal mehr als nur eine Spule, siehe meinen vorheriger Post oder wikipedia, das Elko oder gidf.de,..... Spannungswandler sind eine Baugruppe aus mehreren Bauteilen, die kann man in den Leistungsklassen auf einer graka nicht in einem Bauteil kaufen.

Wo sind denn deine bedenken da ein bischen kleber an die Spulen zu schmieren? Man macht an der Karte nichts kaputt nur den Kühler abbauen und schon sind die Spulen frei. Es sei denn der Kleber leitet strom, deswegen habe ich oft genug geschrieben, da drauf zu achten.
 

schapy

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
6.834
Ort
Nahe Dortmund
Sspannungswandler sind eine Baugruppe von Transisoren, Spulen & kondensatoren - wie why_me schon sagt - kommt hochfrequentes zirpen von spulenkörpern die ab einer bestimmten frequenz und gewissen mechanischen Gegebenheiten (Luftspalte in spulenzwischenräumen) anfangen und zirpen und einfach dargestellt wie ein Lautsprecher funktionieren. Deswegen bringt es auch nur was zu versuchen Spulen neu zu versiegeln bzw. zu verdichten.
 

gabbyjay

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
728
So scheints zu sein, siehe dazu:
http://www.msi.com/uploads/Image/product_img/other/vga/200/N275GTX_Lightning_01.jpg
Und es heißt ja auch Spulen(!)fiepen.

Na ja ich mach jetzt das Testkaninchen, ich will fertig mit dem Rechner werden und hab keinen Bock noch ewig rumzurätseln.
In den nächsten Tagen besorg ich nichtleitenden Epoxidharz ausm Conrad oder woher auch immer und der kommt dann auf die Karte drauf.

Sollte sie dabei aus welchen Gründen auch immer mir um die Ohren fliegen, dann fliegt sie mir halt um die Ohren, irgendwer hier muss sich ja mal opfern. lach

Bin gespannt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 17:29 ---------- Vorheriger Beitrag war um 17:27 ----------

PS
Da wo am Bild von meinem Link "No Buzz Noise" dransteht, das sind die Spulen, wie man sieht.
Und dem Bild ist auch zu entnehmen dass die es sind, die den Lärm machen, denn der Hersteller weist mit dem Bild explitzit darauf hin, dass es speziell bei ihm keinen Buzz Noise gibt.
 

why_me

Enthusiast
Mitglied seit
23.09.2009
Beiträge
2.435
Bei der Verpackung um die Spulen, kannst du leider nichts machen. Du müsstest direkt an die Windungen mit dem Kleber kommen.

No Buzz Noise is natürlich genial :d

Wie alt ist denn die Karte, denke aber mal etwas älter, sonst würde ich es über den hersteller versuchen.
 

exa

Neuling
Mitglied seit
02.02.2009
Beiträge
366
Ort
Saarland
Jetzt wird ja der Hund in der Pfanne verrückt.:haha:


Hast du schon mal eine Karte zerlegt? Wenn ja zweifele ich an deinem Verstand so etwas auch nur vorzuschlagen.

Das gezirpe kommt von den Spannungswandlern.

Da ist aber einer hartnäckig...

Wie schon des öfteren gesagt (irgendwann sollte man dem Glauben schenken) sind Spawas Baugruppen aus Controllern, Mosfets, Spulen und Kondensatoren sowie Rundumbeschaltung mit Widerständen, Dioden und Kondensatoren. Auf Grakas werden es wohl Buckkonverter sein...

Die arbeiten schonmal mit Frequenzen oberhalb von 500 kHz, und wenn es der Zufall will, ist es irgendwann eben die Resonanzfrequenz der Spulen, das Zeug fängt an mechanisch zu schwingen und das hört man dann als Fiepen...

Kein Problem so etwas mit zb Epoxy oder Sekundenkleber zu fixen, solang man gut drankommt und der Verwendete Kleber keine Metallpartikel enthält.
 

gabbyjay

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
728
Hab grad noch ne GTX 570 offen rumliegen (um die gehts mir aber nicht, geht mir um eine 580, dazu später mehr).
Da sind die Spulen auch in so nem Kasterl drin.

Allerdings kommt man da locker mit nem Blatt Papier drunter! Man könnt also da schon Harz anbringen unter dem Kasterl, also zwischen Kasterl und Platinenoberseite.

Die Frage ist halt jetzt, ob es vielleicht wirklich dieser kleine Abstand ist, der hier vibriert (Kasten stößt an Platinenoberseite immer wieder ganz schnell an), oder ob das intern in dem Kasten ist?


Außerdem wüßte ich noch gerne, ob es eine Möglichkeit gibt, die Grafikkarten in einem 2er-SLI jeweils einzeln (!) zu belasten, um sie auf Fiepen zu testen.

Weiß nämlich nicht von welcher meiner Karten das genau kommt, oder ob von beiden. Das ist mir noch eingefallen.
 

Stullen Andi

Banned
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
11.142
Jetzt wird ja der Hund in der Pfanne verrückt.:haha:


Hast du schon mal eine Karte zerlegt? Wenn ja zweifele ich an deinem Verstand so etwas auch nur vorzuschlagen.

Das gezirpe kommt von den Spannungswandlern.

Dann erklär uns doch mal wie ein Teil, wo sich nix bewegen kann, solch ein zirpen verursachen soll?!
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
8.083
Ort
Hessen
Gut anders gesagt die MOSFET´s verursachen das zirpen.

@gabbyjay

Du hast echt zu viel Geld, eine GTX580 als Versuchskaninchen zu benutzen, da fehlen mir die Worte.
 

Stullen Andi

Banned
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
11.142
Gut anders gesagt die MOSFET´s verursachen das zirpen....

Dann erklär mal wie, bin immer noch gespannt.

Und was sollen denn die Bedenken? Als würd es die Karte stören die Spulen zu verkleben. Wenn nicht das ganze PCB verkleistert wird ist es absolut unbedenklich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten