Aktuelles

Speicherreparatur bei Defekt --> AMD & Intel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

CharlieB

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2004
Beiträge
5.502
Ort
BAPHA
letztes update
31.03.06
download
klick





Kurze Einleitung ...
Einige Pentium M User hatten die Erfahrung gemacht, wenn man clockgen und CPUZ gleichzeitig
benutzt dann hört man evtl. nach einem Neustart nur noch einen Post-Code der auf defekte
RAMs hinweist. Man hat erstmal keine Chance den Riegel wieder in Betrieb zu nehmen.

Im XS Forum kam ein User auf die Idee den Riegel mal auf anderen Boards zu testen
und siehe da auf einem alten AMD Brett mit VIA KT133 Chipsatz funktionierte der Riegel.

Was ist nun zu tun um den Riegel wieder zu "reparieren"?
Das SPD muss neu programmiert werden.


Nunja leider hat man ja nicht immer das richtige Board am Start,
denn nichtmal alle Boards mit VIA Chipsatz funktionieren.

Meine Überlegung war, man müsste das irgendwie so hinbekommen, dass es auf jedem Board klappt.
Eigentlich "stört" der defekte Riegel nur beim initialisieren der Speicherbänke ...
Hotflash war meine Idee. Dann im Netz gesucht und eine Seite gefunden wo ein SPD Programmer
beschrieben wurde, und da las ich welche Pins nur benutzt werden. Ergo den Rest abkleben,
und erstmal auf einer alten MoBo Krücke die ersten Versuche gemacht Rest war dann ein wenig
tüfteln und probieren, und weils so gut ging hab ich das bei 3 meiner MoBos probiert, ging immer.

Gleich zu Beginn eine Besondere Überraschung.
Ich hatte nach dem Ersten erfolgreichen Veruch einen alten 256MB BH5 Riegel genommen der
definitiv defekt ist (so glaubte ich), Der ist mir kaputt gegangen beim Benchen mit ~3,95V
Ja ich weiss das ist schon fast Selbstmord, aber 3,9Vdimm bei 278 MHz hatte ich mit denen
schon öfters ... und ich wollte doch so gerne die 280MHz ...

Also diesen Defekten Stick konnte ich auf diese unten beschriebene Methode wiederbeleben, der
funktioniert wieder einwandfrei. Mein Nachbar hat ein DFI DFI LANparty UT nF4 Board und da gibt es
so einen Jumper um von der 3,3V Rail auf die 5V Rail zu switschen. Dabei ist ihm ein Buffalo UTT
gecrasht, der machte absolut nix mehr. Nun funktioniert auch dieser wieder ... man kann also davon
ausgehen dass so mancher "defekte" RAM nur ein defektes SPD hat und deshalb den Dienst verweigert.


Aber nun zum HowTo ;)

zuerst ladet euch das Tool thaiphoon dort runter
http://cbid.amdclub.ru/files/thphn10.zip

dann bereitet euren defekten Riegel folgendermaßen vor:

Klebt die Pins auf folgende Weise ab,
ihr könnt Tesa-Film nehmen oder ich hab Paketklebeband genommen.
Wichtig ist, dass es nicht zu dick ist.
Freibleiben sollen Pin 89-92 und auf der anderen Seite dann Pin 181-184

Anklicken zum vergrößern ...


Mit diesem 2GB OCZ EL Kit mach ich weiter, denn da ist mir
letztes Wochenende einer davon %$§$$%& ;)


Schaltet eurten PC aus, trennt ihn vom Netzteil setzt die Riegel folgendermaßen ein:
Der funktionierende ganz normal eingesteckt,
den defekten habe ich schonmal unten an der vollisolierten Stelle halb eingesetzt.


Jetzt startet den Rechner ganz normal,
und wenn dann Windows lädt drückt den Speicher einfach komplett rein.
Ich habe das jetzt so 20 Mal gemacht das ist kein Problem, nie ist Windows abgeschmiert oder sonstiges.


wie man sehen kann mur ein Riegel wird erkannt ...


Jetzt startet das Tool thaiphoon und lest von dem funktionierenden Riegel das SPD aus
ihr könnt euchg dann die Details ansehen und speichert es anschliessend auf dem PC



So und nun ganz WICHTIG:
Ich empfehle euch nach dem Auslesen eines Riegels und dem Speichern das Programm neu zu starten. Danach lest nun den "defekten" Speicher das SPD aus und als Ergebnis seht ihr schon, dio Option "Details" fehlt ...
Nun geht auf "Load Dump" und wählt die vorher gespeicherte *.thp Datei aus


Nun klickt auf "Full Rewrite" um den Flash Vorgang zu starten,
und nach erfolgtem Durchlauf lest erneut das SPD des Riegels aus. Man erkennt sofort dass nun auch die Details angezeigt werden, das bedeutet dass das SPD schonmal auf dem Riegel ist ;)


Nun fahrt den Rechner runter und trennt das Netzteil vom Strom. Nehmt den Riegel raus und entfernt das Klebeband. Ich empfehle euch die Kontakte mit Isopropylalkohol (Apotheke ~2€) zu reinigen, da sich bestimmt Klebereste darauf befinden.
Danach musste ich manchmal die RAMs in die anderen Slots stecken Zb vorher die blauen dann die Schwarzen. Warum weiss ich nicht ...
also den Rechner hochfahren und freut euch am Ergebnis :bigok:



Alternativ wenn man nicht einen paarweise funktionierenden RAM hat bei dem man das SPD auslesen kann, lädt man sich eine vorhandene Dump Datei runter
und beginnt direkt das defekte SPD einzulesen, dann das gespeicherte Laden, flashen und gut ists ;)

bei XS im Forum gibt es schon eine grosse Liste ...
http://www.xtremesystems.org/forums/showthread.php?t=85533


Seid wie immer vorsichtig bei dem was ihr tut ...

Nochmals bitte, nehmt folgenden Hinweis zur Kenntnis:
Ihr benutzt das Programm auf eigene Gefahr hin, bedenkt dass ihr bei euren RAMs
evtl. die Garantie/Gewährleistung verliert, wenn ihr euer RAMs mit diesem Tool bearbeitet.
Sicherheitshalber eine Sicherungskopie des SPD ziehen, die man bei Bedarf wieder zurückspielen kann.



--------------------------------------------------------------------------------
Dump-Dateien

bitte hängt von euren Speichern die Dump-Datei als Anhang
an einen Beitrag an, ich packe die dann bei Gelegenheit in das Dump-Archiv
--------------------------------------------------------------------------------


So im Anhang findet ihr eine grosse Sammlung an Dump Dateien,
Besten Dank auch an h-h-e der mir viele zugesendet hat.
Am Datum der Dump-Archives seht ihr wie aktuell es ist,
passend dazu als Pic eine Übersicht vom Inhalt ;)


256MB


512MB


1024MB


unbekannte Größe



Stand: 31.03.2006

CB
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

MaTrIxHacKeR

Enthusiast
Mitglied seit
13.04.2005
Beiträge
2.637
Ort
(VOR-)Eifel Power
wow....ich bin einfach nur baff!

ich glaube ich krame mal in meiner hardwarekiste.....da sind noch bestimmt ein paar...nur fehlt mir zum guten glück noch ein altes DDR Mobo!

aber geilo das du dir die mühe gemacht hast das zu schreiben!
Dieses Forum is TOP :bigok:

das eröffnet ja unter umständen ganz neue möglichkeitem :bigok:

siehe ebay defekte rams :d
 
Zuletzt bearbeitet:

RockOn

Semiprofi
Mitglied seit
07.12.2004
Beiträge
1.162
danke, habe gerade mal meinen spd geändert :-D geht ja 1a

aus OCZ mache RockOn`s super speed ram *grinz* + super scharfe timmings als SPD default :haha: :cool: :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tias

Wasserkocher
Mitglied seit
27.06.2004
Beiträge
1.493
Ort
An der schönen Bergstraße
Super Anleitung Charlie, Big thx. Hab gerade meinen OCZ Riegel wieder fit gemacht. Ging absolut ohne Probleme. Klasse.
Gruß Tias
€: Zu den Slots: Bei mir war es so, dass Sie anfänglich weder im blauen noch im schwarzen liefen. Erst durch das Vertauschen der Riegel- der ehemals defekte nach vorne- gings dann sowohl im blauen als auch im schwarzen, but :wayne:
 
Zuletzt bearbeitet:

*Daniel*

Einsteiger
Mitglied seit
11.12.2004
Beiträge
966
Ort
Heinsberg
Super!!! Danke!!! :bigok:

Meine OCZ laufen auch wieder. Ich habe gleich den "defekten" nach der Reparatur in Slot1 und den anderen in Slot3 gesteckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

celemine1Gig

Semiprofi
Mitglied seit
04.02.2003
Beiträge
7.758
MaTrIxHacKeR schrieb:
@RockOn

wie haste denn die timings modifiziert und dann ins SPD geschrieben!????
Zum Beispiel dump-Datei mit dem Hex-Editor öffnen, Timings nach belieben (und nach Beschreibung in Taiphhon Burner selbst) modifizieren, checksum nochmal in TB überprüfen und ab dafür auf den Riegel. Hab meine Infineon 6-A auch bestens angepasst mit den perfekten Winbond BH-5/6 Timings.

Ist bestens! Und das lustigste ist, dass ich ne Version von TB gefunden hab, bei der der Timer rückwärts läuft. :lol: Hatte beim ersten Start "1 day left" und heute (3 Tage später), waren's "4 days left". :bigok:
Keine Ahnung ob's an meinem System liegt oder an der Version die ich geladen hab.
 

xtra9

Semiprofi
Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
3.882
das ist echt krasssssssssssss...wuste garnicht das sowas geht.

ich hoffe ich hab das richtig verstanden: bedeutet es, das wenn der ram nach dem übertakten "kapput" geht, eigentlich nur die SPD zerschosen ist? ist das generel so? kann man jetzt wie ein verücketer OCen und wens "zerschossen" ist einfach SPD wider neu progen? hoffe die frage ist nicht zu sehr anfängermässig :xmas:

hab mich bis jetzt nicht so getraut die timings vom ram einzustellen, weil ich da was kapput machen könnte. Aber wenn man nur die SPD zerschiest ist doch alle sbestens :bigok:
 

CharlieB

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2004
Beiträge
5.502
Ort
BAPHA
Tias schrieb:
Super Anleitung Charlie, Big thx. Hab gerade meinen OCZ Riegel wieder fit gemacht. Ging absolut ohne Probleme. Klasse.
Gruß Tias
€: Zu den Slots: Bei mir war es so, dass Sie anfänglich weder im blauen noch im schwarzen liefen. Erst durch das Vertauschen der Riegel- der ehemals defekte nach vorne- gings dann sowohl im blauen als auch im schwarzen, but :wayne:
ja genau den Effekt hatte ich auch, aber nicht immer.
Einfach mal die Slots getauscht und dann ging alles glattz :bigok:

cento6 schrieb:
:bigok:

@all
brauche ne Dump datei
Crucial Ballistx Tracer 512 MB

danke
jo
könnte man ja von den verschiedensten RAMs die Dumps alle Sammeln und auf nen Server ablegen.
hängt die Dump Datei eurer Riegel am Besten als zip-Anhang an euren Beitrag
dann lverlinke ich die im ersten Beitrag ...


xtra9 schrieb:
...bedeutet es, das wenn der ram nach dem übertakten "kapput" geht, eigentlich nur die SPD zerschosen ist? ist das generel so?
es ist möglich kann man aber generell nicht sagen.
Hab gerade von jemandem berichtet bekommen,
dass seine TCCD auch wieder gehen,
ein Riegel hat auf einmal Zicken gemacht als er sie versucht hat mit ~2,9V
bei 300MHz mit schnellen Timings zu betreiben.
Danach ging der Riegel nichtmal mehr auf 250MHz er dachte die sind "Teildefekt" nun sind die wieder einwandfrei.

Ich würde sagen ausprobieren ...
was hat man schon zu verlieren ;)
wenns klappt freut man sich an wiederbelebtem RAM :bigok:

CB
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

mrcs

Semiprofi
Mitglied seit
24.03.2003
Beiträge
5.233
Ort
Essen
Ich glaube ich hatte vor Wochen schon mal nen Link zu dem Tool gepostet und auch auf das xs forum verwiesen. Naja, wenigstens gibts nun nen deutsches tut für die User die kaum englisch können :)

Die Idee mit dem Thesa find ich rech spannend, muss man aber auch nur machen, wenn man kein Board hat, welches mit nem Teildefekten Riegel booten kann.
 

Tias

Wasserkocher
Mitglied seit
27.06.2004
Beiträge
1.493
Ort
An der schönen Bergstraße
CharlieB schrieb:
jo
könnte man ja von den verschiedensten RAMs die Dumps alle Sammeln und auf nen Server ablegen.
hängt die Dump Datei eurer Riegel am Besten als zip-Anhang an euren Beitrag
dann verlinke ich die im ersten Beitrag ...




CB
Gute Idee. Nachfolgend die Dump Datei:

OCZ PC4200 Performance Series Dual Channel 1024MB Kit DDR533 CL3-4-4-8

Nochmals zu den Slots. Der Effekt tritt anscheinend nur beim ersten Start nach dem Umschreiben auf. Ich hab sie jetzt nochmal vertauscht und nun laufen sie in jedem Slot, auch die Reihenfolge ist egal. Ergo: Erfolg auf ganzer Linie.

@Muh: Typhoon ist ja nix neues und seit dem CG/CPUz Prob in aller Munde. Das gute bei Charlies Weg ist ja die Unabhängigkeit von best. MB´s. Bei mir hat es auf nem P4C800E-Del super geklappt.
 
Zuletzt bearbeitet:

CharlieB

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2004
Beiträge
5.502
Ort
BAPHA
Tias schrieb:
Nochmals zu den Slots. Der Effekt tritt anscheinend nur beim ersten Start nach dem Umschreiben auf. Ich hab sie jetzt nochmal vertauscht und nun laufen sie in jedem Slot, auch die Reihenfolge ist egal. Ergo: Erfolg auf ganzer Linie.

@Muh: Typhoon ist ja nix neues und seit dem CG/CPUz Prob in aller Munde. Das gute bei Charlies Weg ist ja die Unabhängigkeit von best. MB´s. Bei mir hat es auf nem P4C800E-Del super geklappt.

Prima ;)
und klar Typhoon ist nix neues ... nur hat man ja nicht immer ein passendes Board zur Hand.
Hatte mir extra ein Sockel A Board mit VIA Chipsatz gekauft um meine OCZ "wiederzubeleben,
aber bekam das Board nicht zum laufen ...

Da dachte ich mir, eigentlich "stört" der Riegel nur beim initialisieren der Speicherbänke ...
Hotflash war meine Idee.
Dann im Netz gesucht und eine Seite gefunden wo ein SPD Programmer beschrieben wurde,
und da las ich welche Pins nur benutzt werden.
Ergo den Rest abkleben, und erstmal auf ner alten MoBo Krücke die ersten Versuche gemacht
Rest war dann ein wenig tüfteln und probieren, und weils so gut ging hab ich das bei 3 meiner MoBos probiert, ging immer.

Super dass das bei euch auch so gut klappt und euch das Tut gefällt ;)
Die Rechtschtreibfehler mach ich irgendwann mal raus,
hab das auf die schnelle gestern niedergeschrieben, weil jemand darauf wartete ...

CB
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Felix the Cat

Der mit SeLecT tanzt
Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge
21.292
Ort
An der schönen Nordsee.
Nice Work :)

Dann hoffe ich mal das Cento meinen Stick so wieder hinbekommt ;)

aber ganz ehrlich, wie bist du darauf gekommen?? Durch ausprobieren und "stumpfen" abkleben? ;)

mfg Robert
 

1kgmett

Neuling
Mitglied seit
03.12.2005
Beiträge
605
habe es probiert aber leider funzt es bei mir nicht alles abgeklebt wie beschrieben auch reingedrückt während windows läd bis dahin alles ok aber dann öffne ich das programm aber ich sehe kein read spd at 50h ich sehe nur fix chesum das wars was mache ich falsch oder geht das nicht bei MDT Speicher habe DDR 400 DS wäre nett wenn ihr mir antwortet danke!!!
 

AMD_USER

Account gelöscht.
Mitglied seit
19.11.2005
Beiträge
1.526
Ort
Pollen / HB
hm
ich habe es ohne kleber gemacht und das hat gefunzt
den kaputen in slot 4 und den heilen in slot 1
 

mrcs

Semiprofi
Mitglied seit
24.03.2003
Beiträge
5.233
Ort
Essen
AMD_USER schrieb:
hm
ich habe es ohne kleber gemacht und das hat gefunzt
den kaputen in slot 4 und den heilen in slot 1
Wie ich das bereits geschrieben habe Muss man das mit dem Kleber auch nicht unbedingt machen, solange das Board keine Probleme damit hat mit nem "defekten" Riegel zu booten.
 

1kgmett

Neuling
Mitglied seit
03.12.2005
Beiträge
605
ich bekomme es nicht hin das ich read spd at 50h sehen kann muss ich was im bios umstellen mein board siehe unten
 

MaTrIxHacKeR

Enthusiast
Mitglied seit
13.04.2005
Beiträge
2.637
Ort
(VOR-)Eifel Power
Ich Frage mich nur gerade...ginge das auch mit DDR-II rams ???? :fresse:

weil ich habe hier 2 liegen :d
nur das passende mobo fehlt!

P.S

ich will nen sticky sehn :bigok:

von mir an dieser stelle nominiert für member of the month märz!
 
Zuletzt bearbeitet:

cento6

Semiprofi
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
3.691
Ort
70469 Stoccarda/Italia-Termoli
1kgmett schrieb:
ich bekomme es nicht hin das ich read spd at 50h sehen kann muss ich was im bios umstellen mein board siehe unten
im Bios nichts verstellen.
Die 50 und 52 beziehen beziehn sich auf die Slot wo sie die Ramms befinden.

mein P4P800 hat 4 slot

Slot 1/ spd 50
Slot 3/ spd 52

fertig

einfach den defekte ramm einstecken 1/3 und dan den spd abrufen wo der defekte ramm steckt fertig.
das kannst du auch noch kontrollieren in dem so vor gehts wie es Charlie erklärt hat.
 

AMD_USER

Account gelöscht.
Mitglied seit
19.11.2005
Beiträge
1.526
Ort
Pollen / HB
@1kgmett
hast du 2 stück drin ein heilen und ein kaputen ?
werend Windows startet muss du ihn erst rein stecken ?
und nicht in dualchanel.

hm
hat jemand ein bios für ein
Buffalo 1 GB DDR 400 ValueLine da
da kommt ein dickes error bein auslessen
thx im voraus

mein 600er yes :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten