[Kaufberatung] solider erster Gaming PC

scrollt

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
17.177
Ort
Berlin
Hallo zusammen!
Schwarmintelligenz benötigt. 😃

Neffe wird 13 und ein erster PC steht im Raum. Ich soll nun herausfinden was sowas kosten würde. Einen breiten Monitor von Dell mit 3440x1440 besitzt er bereits. Die ch dachte an eine solide und moderne Basis, die er im Zweifel selber später aufrüstet. Es kann erstmal ein einfaches Gehäuse sein. Sehr unsicher bin ich bei der GPU, erst mal irgendwas integriertes und später dann eine richtige kaufen?

1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, welche Games zb?
Ja. Ich denke Fortnite, Valorant und Co werden die primären Spiele. Jedenfalls dann, wenn mein Sohn ein Maßstab ist.

2. Soll der PC auch für Bild-/Musik-/Videobearbeitung genutzt werden? Als Hobby oder Profi? Welche Software?
Egal

3. Auflösung deiner Monitore? Wieviele Monitore? Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?

Dell S3422DWG

4. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (bestimmte Marken und Hersteller, Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?

Wir brauchen eine gute Basis, die keine 1500€ kostet. Schöne Gehäuse etc. kann er sich später immer noch nachkaufen

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)

Nein

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?

Ich denke bis 800€ sind realistisch, aber mit guten Argumenten geht vielleicht noch was

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?

sofort

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?

Ich würde mit Neffe basteln. Muss kein komplett PC sein

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?

Unwichtig erstmal mit 13 😅

Danke euch vielmals schon mal!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Der monitor ist natürlich sportlich. Aber fortnite im Perfmode und valorant sind 2 spiele die auf nem n64 laufen würden.

die graka ist für valorant und fortnite (perfmode) nicht nötig. für moderne spiele die leistung brauchen jedoch schon.

16gb ram wären P/L für valorant und fortnite mehr als ausreichend. wenn das ding aber mehr können soll und auch mal ein triple A spiel rausgekramt wird, können sich 32gb schon bezahlt machen. kostet ca 30 euro mehr.

900€

1712176617532.png


1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB DDR4-3200 CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB)
1 be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 (BN293)
1 Arctic P12 PWM PST schwarz 120mm 5er-Pack (ACFAN00137A)
1 Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB M.2 2280/M-Key/PCIe 3.0 x4 (MZ-V7S1T0BW)
1 ASRock B550M Pro4 (90-MXBDK0-A0UAYZ)
1 XFX Speedster SWFT 319 Radeon RX 6800 Core Gaming 16GB GDDR6 HDMI 3x DP (RX-68XLAQFD9)
1 AMD Ryzen 5 5600 6C/12T 3.50-4.40GHz boxed (100-100000927BOX)
1 Jonsbo D31 Mesh White weiß Glasfenster (D31 MESH WHITE)
1 Arctic Freezer 36 Black (ACFRE00123A)

Alternativen:


damit wärste bei 850€

case ist geschmackssache. für nen valorant/fornite rechner ist das ne kompakte maschine :)

auch die 6650xt ist für valorant und fortnite (perfmode) ausreichend
Beitrag automatisch zusammengeführt:

1440p über 200fps. und der 3600 bremst
 
Zuletzt bearbeitet:
Du kannst 200-250€ für eine Grafikkarte annehmen. Dann wirds mit dem Monitor auch halbwegs was.
Wieso weshalb warum ist hier erklärt:

Und dann ist halt der Knackpunkt wo du sparen oder Geld ausgeben willst.
Die Optionen sind Ryzen 5 5600, Ryzen 7500F oder Intel i5-12400F.
Plus der Rest vom PC.
Im Idealfall kommst du inclusive Grafikkarte bei knapp über 800€ raus.


 
Zuletzt bearbeitet:
achtung, valorant hat einen 21:9 schutz. das spiel wird wenn ich mich nicht irre nicht korrekt auf 21:9 dargestellt. glaube du hast dann balken und das spiel läuft in 2560x1440p
 
Besten Dank schon mal für eure Kommentare und Hilfe! Das klingt alles schon mal gut soweit.

Das mit dem Monitor ist ohne meinen Einfluss passiert. Muss er halt mit etwas Einbußen leben, wird schon gehen 😉
 
Das vorgeschlagene AM4 System hat den Charme das es wirklich preiswert ist.
Aber auch den Nachteil das es quasi nicht mehr aufrüstbar ist. Mit einer B650 / 7500F + DDR5 Basis wäre der Rechner in zwei Jahren nochmal Upgradefähig, man müsste aber jetzt wahrscheinlich rund 100€ mehr in die Hand nehmen um das so hin zu stellen.

Kingston Fury Beast 16GB DDR5-6000 CL36 ~80€ (vs. 42)
AMD 7500F ~170€ (vs. 115)
MSI Pro B650M-P ~120 (vs. 100)
 
 
Würd auch auf AM5 gehen.
So begeistert ich von AM4 auch bin in vieler Hinsicht, wir haben halt doch bald Mitte 2024.
 
Und:

Braucht's bei der Hardware tatsächlich eine Lüfter-Vollbestückung im Jonsbo?


Ok, 22 Ocken machen den Kohl wirklich nicht fett!
 
Ich werde morgen mal AM5 zusammenstellen und meiner Schwester vorschlagen. Mal sehen was sie sagt.

Besten Dank allen nochmal!
 
So. Ich habe ein AM5 System vorgeschlagen und empfohlen, einfach weil es noch ein paar Jahre länger relevant sein wird.
Da es etwas teurer ist gibt es einen Kompromiss: ich habe noch eine RX470 rumliegen, und die muss dann für den Moment reichen. Weihnachten oder so kann er sich ja dann noch eine gute GPU zukaufen/wünschen.

Bin mir sicher, dass er völlig aus dem Häuschen sein wird. Aktuell stöpselt er die Switch an den Monitor ran 😂
 
Noch mal kurze Frage: kann ich davon ausgehen, dass die ASRock boards neu von Computeruniverse und Co mit einem passenden Bios ausgeliefert werden? Die meisten haben den 7500f mit den ersten Bios Versionen nicht unterstützt...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich seh grad, dass man im Zweifel mit FlashBack auch ohne CPU das Bios aktualisieren kann. Top
 
Zuletzt bearbeitet:
Den 7500F hatte ich einfach mal als günstigste mögliche Alternative zum AM4 angeführt, natürlich kann es durchaus Sinn machen die ~30€ auf einen 7600 drauf zu legen.
Bitte leg nochmal das Budget dar (oder zumindest die grobe Richtung) und dann ist es einfacher bei der Komponentenauswahl zu unterstützen.
 
ist alles bestellt 😃

- 7500F, der passt super und künftige upgrades machen dann einen Unterschied
- ASRock MB
- 16GB Ram
- Samsung SSD
- bequiet Gehäuse, CPU Kühler und Netzteil, mit rgb für den Teenie 😂

Bis Weihnachten oder so muss dann meine alte GPU reichen, aber das ist ja abzusehen 👍
 
Und:

Braucht's bei der Hardware tatsächlich eine Lüfter-Vollbestückung im Jonsbo?


Ok, 22 Ocken machen den Kohl wirklich nicht fett!
das ding ist, 3 lüfter kosten schon 14€

ich würde im d31 3 verbauen. vorne, hinten und oben. bei dem 5er pack kannste noch nen 2 oben reinmachen und hast dann noch einen spare
 
Aus P/L Sicht ist der Arctic P14 wohl der Beste 140mm Lüfter der aktuell zu haben ist. 5 Stück um 30€.
Daisy Chain, PWM, 200-1700U/min.
 
beim dual ram slot asrock würde ich sofort auf 32gb gehen. sonst darfste nochmal neu kaufen
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh