Aktuelles

[Sammelthread] Satisfactory

dings

Enthusiast
Mitglied seit
12.05.2009
Beiträge
1.876
Ort
de_dust2
Auch gerade gesehen. Endlich wieder "normal" bauen. :banana:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.537
Ort
München
Hab gestern schon den ganzen Abend die Seite refreshed und war enttäuscht dass nichts kam, der Entwickler sitzt wohl in einer anderen Zeitzone.
Heute früh beim aufwachen dann gleich wieder geschaut und gefreut 😍

Dann kann ich mich jetzt endlich ernsthaft an die neue Fabrik wagen.
Wahrscheinlich kann ich in der Kürze der Zeit gar nicht so viel Beton und Eisenplatten herstellen :LOL:
 

dings

Enthusiast
Mitglied seit
12.05.2009
Beiträge
1.876
Ort
de_dust2
Hab am Wochenende versucht, mit nem Kollegen zu zocken. Das hat nur bedingt funktioniert. Offensichtlich scheinen da so gut wie keine Mods im Multiplayer zu funktionieren. Selbst wenn es laut Mod Multiplayer fähig ist. Schade. Gerade die guten Sachen wie Smart oder Efficiency oder Signs Mod alle nicht Multiplayerfähig. Wir wollten mal richtig Sandbox spielen. Also mit NoBuildingCost und Fly etc um da mal richtig dick zu bauen und von Anfang an direkt FÄT! Aber....nix is. Da muss auf jedenfall noch bei einigen Mods nachgebessert werden. Letztendlich hat nur ein "NoFog"-Mod funktioniert. Super.

Haben uns dan mit nem Trainer ge/beholfen, der wenigstens ordentlich ins System reingreift. Von den Chinesen, die wissen wie sowas geht. Da fängt sogar schon der Windows Defender an zu weinen, bevor man das Ding offen hat. Super Teil. Der hat funktioniert. :d
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.537
Ort
München
Die MP Unterstützung bei den Mods ist wohl mit dem Engine Update das im Dezember in den Experimental Zweig kam und jetzt mit Update 4 auch im EA Zweig ankam "kaputt gegangen".
Das wird bestimmt wieder kommen aber im Moment ist die Situation leider schlecht.

Ich hab letztes WE meine Megafabrik angefangen und bin jetzt noch am Neuaufbau der Kpuferfertigung und kurz vor Aufbau der Stahlfertigung, allerdings bin ich jetzt ins Grübeln gekommen ob ich nicht besser auf eine stärker dezentrale Fertigung setzen will.
Für den zentralen Ansatz sind die Förderbänder zu langsam um alles wie z.B. die Eisenschmelze auf einer Linie zu machen und auf mehrere Förderbänder aufteilen ist irgendwie Mist.

Da ich grad eh nicht so viel dazu komm hab ich aber noch Zeit zum Überlegen.
 

Quov

Enthusiast
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.830
Für den zentralen Ansatz sind die Förderbänder zu langsam um alles wie z.B. die Eisenschmelze auf einer Linie zu machen und auf mehrere Förderbänder aufteilen ist irgendwie Mist.

Da ich grad eh nicht so viel dazu komm hab ich aber noch Zeit zum Überlegen.

Das Problem hatte ich schon zu Release. Ich habs einfach damit gelöst, dass ich die Stackpoles benutzt habe mit mehreren Versorgungslinien. Sobald deine (Haupt)Versorgungslinie Nachschub braucht, legst du sämtliche Leitungen der Stackpole eins runter, mergst die unteren Beiden die nun auf der gleichen Ebene sind und du hast in der selben Linie wieder volle Versorgung.
Bei unbegrenzter Höhe bekommst du damit auch ne unbegrenzte Länge hin :fresse: - Aber für meine Anwendungsfälle haben bisher immer 3 Linien übereinander gereicht.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.008
Gibt es eigentlich eine sinnvolle Möglichkeit, Satisfactory mit Controller zu spielen? Wäre vom Sofa aus schon sehr entspannt :d
 

dings

Enthusiast
Mitglied seit
12.05.2009
Beiträge
1.876
Ort
de_dust2
Gibt es eigentlich eine sinnvolle Möglichkeit, Satisfactory mit Controller zu spielen? Wäre vom Sofa aus schon sehr entspannt :d

To quote from the product page:

How is the full version planned to differ from the Early Access version?
“We are planning to at least add the following:

- Controller Support
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.008
Ja, das hatte ich gesehen :(
Hatte nur gehofft, dass vielleicht jemand einen Mod kennt oder vielleicht erfolgreich eines dieser Mini-Config-Programme nutzt, um einen Controller nutzen zu können.
 

wolfram

Watercool Fanboy
Mitglied seit
25.07.2003
Beiträge
7.088
Ort
Jena / Thüringen
Leider nicht :/

Hab am Wochenende mit Aluminium angefangen. Also genau genommen habe ich die halbe Map erst einmal nach Festplatten abgegrast weil die Herstellung mit normalen Rezepten ein graus ist. Spätestens wenn man Kieselsäure über die halbe Map transportieren muss weil die Quellen alle soweit auseinander liegen hörts auf :fresse: . Naja wie dem auch sei, die ersten Bauxitfelder sind erschlossen und ein Plan für den ersten kleinen Aufbau ist gemacht. Dann geht endlich die Forschung in Tier 7 und Tier 8 weiter.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.537
Ort
München
Bauxit und Quarz waren für mich bisher immer klare Kandidaten für einen Transport per Zug, ist einfach meistens recht weit weg vom Startpunkt.
Bin leider nicht mehr wirklich zum zocken gekommen in letzter Zeit hab dummerweise wieder Ideen die dem was ich schon gebaut hab widersprechen :rolleyes2:
 

wolfram

Watercool Fanboy
Mitglied seit
25.07.2003
Beiträge
7.088
Ort
Jena / Thüringen
Mit Zügen hab ich mich noch nicht so sehr beschäftigt. Aktuell will ich erst einmal möglichst viel freischalten um später die Basis nicht allzu oft umbauen zu müssen. Das mit den Ideen kenne ich zu gut :fresse: Genau das ist auch der Grund weswegen ich derzeit erstmal möglichst viel freischalten möchte. Erst dann hat man den Überblick über seine Möglichkeiten. Hab z.B. mittlerweile ein Rezept für Stahlbarren aus Petrolkoks. Stahl ohne Kohle ist ein ganz anderer Ansatz als bisher im Spiel. Damit lassen sich Lieferketten aufgrund der Standorte der Quellen ganz anders designen :)
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.537
Ort
München
Stahlbarren aus Petrolkoks klingt nach ner coolen Idee, ich hab da Zeug in der Vergangenheit größtenteils in Kohlekraftwerken verheizt und den Rest in den Shredder geschoben.
Bei der Verwendung in den Kohlekraftwerken hat mich aber schon immer gestört dass es sich nicht 1:1 normaler Kohle beimischen kann weil das Zeug natürlich nicht miteinander stacked, also immer eine extra Reihe Kohlekraftwerke bauen müssen nur dafür.
Wär vielleicht mal eine sinnvolle Anwendung für FICSIT Networks um das vernünftig zu steuern. o_O :unsure:
Hat sich das eigentlich mal jemand näher angeschaut?

Sollte wohl auch mal ausgiebig auf Erkundungstour gehen und Festplatten sammeln.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.008
Bauxit und Quarz waren für mich bisher immer klare Kandidaten für einen Transport per Zug, ist einfach meistens recht weit weg vom Startpunkt.
Bin leider nicht mehr wirklich zum zocken gekommen in letzter Zeit hab dummerweise wieder Ideen die dem was ich schon gebaut hab widersprechen :rolleyes2:
Welchen Startpunkt bevorzugst du?
 

dings

Enthusiast
Mitglied seit
12.05.2009
Beiträge
1.876
Ort
de_dust2


Ich glaub die haben das schon gut verteilt. Ich hab die meisten Basen beim Startpunkt 1 in der Wüste gestartet. Du hast Eisen/Kupfer/Kalkstein in unmittelbarer Nähe. Sobald es an Quarz/Öl/Bauxit geht, reden wir von mindestens 2-3km Entfernung. Aber hier kommt man am schnellsten auf Tier 4-5, finde ich.

Deshalb ist meine neues Basis am Startpunkt 3. Jede Menge Wasser und Öl direkt in der Nähe. Dafür darf man dann für Caterium oder Kohle Kilometerweit fahren.

Fazit. Irgendwas ist immer Megaweit weg.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.537
Ort
München
Welchen Startpunkt ich bevorzuge kann ich schlecht sagen weil ich da noch nicht viel Erfahrung hab.

Meine ersten beiden Durchläufe hab ich in den Grass Fields gestartet, meinen aktuellen (dritten) in der Rocky Desert.

Optisch gefallen mir die Grass Fields am besten, von den Rohstoffen her die man am Anfang braucht ist alles schön nah beieinander (Eisen, Kupfer, Stein), für den ersten Schwung Kohlekraftwerke gibt's im Westen auch einen kleinen See, ganz im Süden am Rand der Map findet man Kohle und Caterium.

Die Rocky Desert fand ich am Anfang ein wenig anstrengender weil Kupfer etwas weiter von Eisen und Stein weg ist aber auch da kommt man in der ersten Phase gut klar, Grünzeug für die Biomassegeneratoren gibt's auch genug in Reichweite.
Kohle ist dafür erst deutlich weiter östlich, dafür gleich 3 Vorkommen mit einem so großen See dass man damit lang zurecht kommt.
An der Stelle hab ich bisher auch in den ersten beiden Games immer meine größeren Kohlekraftwerke gebaut und im ersten Durchlauf sogar meine zweite große Fabrik aufgebaut.

Die beiden nehmen sich vom Schwierigkeitsgrad her denke ich nicht viel. Bauxit und Quarz fand ich vom ersten Startpunkt aus geschätzt etwas weiter weg, bzw hab ich mich bei meinen ersten Gehversuchen von den Grasslands aus im westlichen Dschungel ziemlich oft verlaufen.

Wenn's dann ans Öl geht wird man denk ich so oder so am Strand landen, da sollte man von beiden Orten ungefähr gleich gut hin kommen.
 

wolfram

Watercool Fanboy
Mitglied seit
25.07.2003
Beiträge
7.088
Ort
Jena / Thüringen
Die Grasslands sind ein guter Start, aber hinten raus fehlen dort schnell die reinen Quellen für Rohstoffe. Das muss dann alles von weiter her kommen. Den nordwestlichen Startpunkt (Nr. 3 in der Karte von dings) finde ich da etwas besser. Neu anfangen würde ich aber wohl mal zwischen 2 & 3 in der Lagune im Norden. Hier gibts Eisen, Kupfer, Quarz, Kohle, Stein und Öl relativ nah. Dafür ist das Gelände relativ zerklüftet und bietet wenig Freiraum für Expansion.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.537
Ort
München
Ich finde den Nordwesten eigentlich ziemlich gut zum vollbauen, da gibt's eine riesige Ebene die man wunderschön vollbauen kann.
Aktuell überbaue ich die Ebene im Nordwesten von einer der Klippen aus, unten lasse ich bewusst frei damit ich mich auf Bodenebene mit Fahrzeugen ungestört bewegen kann.
 

wolfram

Watercool Fanboy
Mitglied seit
25.07.2003
Beiträge
7.088
Ort
Jena / Thüringen
Hab meine Energieversorgung mal für die nächsten Schritte gesichert. Oben: 50 Treibstoffgeneratoren mit Turbo Heavy Fuel, unten die bisherigen 64 Kohlekraftwerke. Zusammen 12300 MW. Dazu gibt es noch 11 Treibstoffgeneratoren mit normalen Treibstoff bei der Gummi und Plastikproduktion. Diese dienen aber eigentlich eher dafür die Restprodukte zu verwerten :)

20210509114702_1.jpg

20210509120418_1.jpg
 

dings

Enthusiast
Mitglied seit
12.05.2009
Beiträge
1.876
Ort
de_dust2
Was bringt der Heavy Fuel? Bringen die Generatoren dann noch mehr als Leistung?
 

wolfram

Watercool Fanboy
Mitglied seit
25.07.2003
Beiträge
7.088
Ort
Jena / Thüringen
Jain, sie brauchen weniger Treibstoff. Heavy Turbo Fuel (schwerer Turbotreibstoff) übrigens, rein mit Schwerölrückstand laufen die Treibstoffgeneratoren nicht.

240 Rohöl --> 320 Schwerölrückstand (Kunbstoffreste werden geschreddert) --> 240 schwerer Turbotreibstoff --> kann theoretisch 53,3333 Treibstoffgeneratoren versorgen. Mit Übertaktung der Ölquellen kann ich das Layout auch auf das doppelte erweitern.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.537
Ort
München
So weit kam ich tatsächlich nie.
Im letzten Game hab ich aus dem was ich so an Blättern und Holz gesammelt hab zum Teil flüssigen Biotreibstoff produziert und damit eine kleine Einstellige Anzahl Treibstoffgeneration befeuert, war aber mehr um den zunehmend wachsenden Vorrat an Biomasse los zu werden der sich mit den Rodungen über die Zeit angehäuft hatte.
Allerdings muss man da halt echt vorsichtig sein weil wenn das Zeug mal weg ist ist es weg. Da hätte ich gern die Option gehabt das Zeug nur anzurühren wenn die restliche Stromerzeugung an ihre Grenzen stößt.

Ich hatte da auch an diversen Stellen auf der Map schon "Forststationen" gebaut, also Bahnhöfe an denen ich alles was ich in der Natur so einsammel hin tragen kann um es per Zug irgendwo zentral hin zu schaffen und dort dann weiter zu verwerten.
Das ging dann aber nie in Betrieb.
War allerdings super spannend die Bahnstrecke von der Rocky Desert bis in die Sümpfe aufzubauen, da kam ich durch Ecken der Map die ich vorher nie gesehen hatte.
 

Mephiston

Semiprofi
Mitglied seit
25.08.2018
Beiträge
121
Ort
Ederheim
(Kunbstoffreste werden geschreddert)
Warum schreddern? Damit kann man Kunststoff und Gummi herstellen :) Und wenn du diese Schredern willst, geben die mehr Punkte :fresse2:

Turbo Fuel hab ich nie gemacht, auch keine Treibstoffgeneratoren. Da gehts mir wie H_M_Murdock, soweit bin ich nie gekommen, das ich das gebraucht hätte.

@wolfram: Sieht serh sauber aus, deine Generatoren, sehr nice
 

wolfram

Watercool Fanboy
Mitglied seit
25.07.2003
Beiträge
7.088
Ort
Jena / Thüringen
Weil das Kraftwerk relativ weit weg von der Basis ist. Wollte kein Fließband bis dahin bauen. Die Option besteht natürlich immer. Muss mir eh langsam klar werden wie ich diverse Punkte miteinander verbinden will. Um Züge komme ich bald nicht mehr rum :fresse:
 

dings

Enthusiast
Mitglied seit
12.05.2009
Beiträge
1.876
Ort
de_dust2
Mir ist der ganze Kram davor und dahinter zu aufwendig. Hatte selbst bei meinen größten Savegames, vielleicht max 5-6 von den Treibstoffgeneratoren. Ständig ausetzer, weil irgendwo irgendwas nicht gepasst hat. Am Ende nur eine Raffinerie für Treibstoff gehabt, damit ich mim Jetpack durch die gegend heizen kann. Quasi auch erledigt mit dem neuen Rucksack. Ich bleib bei Kohle. Umstieg dann höchstens auf Uran.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.537
Ort
München
Treibstoff hab ich auch immer primär für's Jetpack hergestellt.
Dass sich das mit dem neuen Fluggerät erledigt hat denke ich nicht, das Teil funktioniert ja nur in der Nähe von Stromleitungen.

In meinem letzten Savegame hatte ich bevor ich dann die Atomkraft gebaut hab ein wenig mit Treibstoffgeneratoren gearbeitet, das lief dann schon relativ stabil weil ich den überschüssigen Kram aus der Raffinerie (Petrolkoks) in Kohlekraftwerken verheizt und das was dann noch übrig war geshreddert hab, allerdings bestand bei mir der Hauptteil der Stromversorgung auch immer aus Kohlekraft aus Kohle, war für mich immer am einfachsten zu handhaben.

Mein Stromverbrauch hat auch nie Dimensionen erreicht wo ich mit Kohlekraftwerken an 2 Standorten ans Limit gekommen wäre.
Bei der Vielzahl an Endprodukten war meine Fabrik zwar schon groß, der Output an den wirklich komplexen Teilen aber noch vergleichsweise gering sodass der Stromverbrauch sich noch in Grenzen hielt.

Leider komm ich aktuell so gut wie gar nicht zum zocken, ich hoffe Richtung nächstes WE kann da mal wieder was passieren.
 

wolfram

Watercool Fanboy
Mitglied seit
25.07.2003
Beiträge
7.088
Ort
Jena / Thüringen
Finde die Energieerzeugung mit Treibstoffgeneratoren überhaupt nicht aufwendig, siehe der Ablauf im Post 410. Allerdings sind auch 2 alternative Rezepte dafür notwendig.

Das neue Hoverpack finde ich enttäuschend, wichtig ist die Nähe zu Masten, nicht zu Stromleitungen. Finde es sehr langsam und wenn die Masten zu weit auseinander stehen kann es auch Probleme geben. Da laufe ich lieber mit dem Exoskelett.

Zum zocken komme ich auch nur wegen Corona und wenn das Wetter nicht so toll ist. :fresse:
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.008
Hat sich mit dem Update eigentlich die MP-Performance verbessert?

Langsam müsste man ja fast über Luxx-Factory nachdenken :d
 

wolfram

Watercool Fanboy
Mitglied seit
25.07.2003
Beiträge
7.088
Ort
Jena / Thüringen
Konnte ich noch nicht probieren, aber im SP ist die Performance auf jeden Fall gestiegen. Die Verbesserungen bezüglich Performance sind ja auf Basis der Art und Weise wie Objekte gerendert und dargestellt werden erfolgt. Ich denke mal das schlägt sich dann auch im MP wieder, da weniger einzelne Abläufe synchronisiert werden müssen.
 

Mephiston

Semiprofi
Mitglied seit
25.08.2018
Beiträge
121
Ort
Ederheim
Vorallem die Anzeige für zu bauende Teile, ich meine dabei speziell die Glasfundamente. Jetzt kann man schon vor dem bauen sehen, in welche Richtung die stehen (bin Perfektionist, bei mir müssen ALLE Glasfundamente in die gleiche Richtung schauen :fresse2:). Ich meine, die FPS Drops sind auch leicht zurückgegangen, auf jeden Fall die richtige Richtung.

Trotzdem hoffe ich auf nen MP Patch.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.537
Ort
München
Der MP würde mich auch interessieren, das letzte Mal als ich ihn irgendwann vor ca einem Jahr getestet hab war's übel, als ich bei ihm drin war sind seine Bauwerke langam vor mir aufgeploppt und ich glaub umgekehrt war's nicht besser.

Dass die SP Performance zugelegt hat würde ich bestätigen, allerdings noch unter einem gewissen Vorbehalt weil ich ja frisch angefangen hab.
Von der Fabrik in der ich 15-20 FPS hatte bin ich noch weit entfernt.
 

Ähnliche Themen

Oben Unten