[Sammelthread] Satisfactory

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Entwickler Coffee Stain Studios
Genre Simulation / Automatisierung
Plattform PC (Epic / Steam)
Entwicklungsstand Early Access
Webseite www.satisfactorygame.com
Youtube Kanal der Entwickler https://www.youtube.com/c/CoffeeStain

Satisfactory ist ein Fabrik Aufbauspiel das vom schwedischen Entwickler Coffee Stain Studios entwickelt wird und sich derzeit noch im Early Access befindet.
Das Spiel ist seit 19. März 2019 im Epic Store und jetzt nach einem Jahr auch auf Steam verfügbar.

Im Prinzip ist Satisfactory ein wenig vergleichbar mit Factorio, allerdings gibt es durchaus ein paar Unterschiede.
Satisfactory wird in 3D in der Egoperspektive gespielt, der Fokus liegt hier klar auf der Automatisierung von Produktionsketten.
Dabei gibt es ein paar wenige Produktionsketten die sich nicht komplett automatisieren lassen, z.B. zu Anfangs die Energieversorgung.

Story gibt es in dem Sinne (noch) keine.
Ihr werdet von der Firma FICSIT auf einem Planeten ausgesetzt und bekommt die Aufgabe seine Ressourcen auszubeuten und regelmäßig bestimmte Gegenständen mit kleinen Raumkapseln und später auch einem Weltraumlift nach oben zu schicken.

Dabei schaltet ihr über den sog. Hub, das ist das erste Gebäude das ihr baut, verschiedene Stages frei die euch jeweils neue Gebäude frei schalten.
Etwas später schaltet ihr über den Weltraumlift dann den Zugriff auf neue Stages frei.

Ihr habt zu Beginn des Spiels die Wahl in welcher Umgebung ihr starten wollt, dabei befinden sich all diese Umgebungen auf derselben Map.
Erkundung spielt eine große Rolle, so findet ihr Ressourcen wie Eisen, Kupfer, Kalksandstein, Kohle, Öl, Schwefel, Uran etc.
Auch Wasser das ihr aus Seen abpumpt spielt eine Rolle für die Produktion oder den Betrieb von Kraftwerken.

Einige Ressourcen wie Holz, Blätter, Blütenblätter, Beeren und Nüsse sammelt ihr ausschließlich von Hand.

Die Umgebung zeichnet sich durch auswechslungsreich und liebevoll gestaltete Landschaften mit unterschiedlichen fremdartigen Binomen aus.

Natürich seid ihr nicht allein, gerade in der Nähe von interessanten Ressourcen findet ihr auch Tiere die euch nicht wohl gesonnen sind. Um diese zu bekämpfen gibt es anfangs Nahkampfwaffen, später auch Schusswaffen.
Das Thema Kampf spielt im Spiel allerdings keine allzu große Rolle wie das beispielsweise in Factorio der Fall ist, d.h. die nativen Bewohner des Planeten greifen eure Fabrik nicht an und machen auch nichts kaputt, d.h. ihr müsst keine Verteidiung aufbauen.

Für die Massenproduktion könnt ihr verschiedene Maschinen bauen, die Logistik läuft über Förderbänder, automatisierbare Trucks und Züge.
Wichtig ist natürlich immer eine funktionierende Energieversorgung die am Anfang noch von Hand mit Brennmaterial gefüttert werden muss, etwas später dann auch komplett automatisch versorgt werden kann.

Hilfreiche Inhalte zum Spiel

satisfactory_bioms-jpg.524138

Interaktive Karte

Produktionsplaner, Infos zu allen Items, Gebäuden, ..., interaktive Karte
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

JoschiRS1

Experte
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
607
Logo wird das gespielt. Schon mehrfach durchgespielt, soweit das Spiel jeweils programmiert war.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Es gibt doch noch jemanden der das zockt, kaum zu glauben :-)(y)
Lustigerweise hab ich den Eindruck dass solche reinen Aufbaugames hier nicht so beliebt sind, das Feedback auf den Factorio Thread hier im Forum war ja auch nicht gerade groß.

Ich bin aktuell bei knapp über 100h und arbeite gerade auf die Atomkraft hin.
Allerdings hat man beim ersten Mal natürlich die steilste Lernkurve weil man immer wieder feststellen muss was für einen Unsinn man gebaut hat, was dazu führt dass man dieselben Sachen immer wieder neu baut.
 

Quov

Enthusiast
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.925
Ich habs im Early Access einge Dutzend Stunden gespielt - als es noch nur bis Milestone 5 ging. Bis dahin hab ichs auch durch, allerdings verfang ich mich immer wieder darin, viel zu gigantisch zu bauen.

Mein letzter Versuch Ordnung in eine neue Welt reinzubringen hat darin geendet, dass ich nach rund 50 Spielstunden es geschafft hab, Tier 3 abzuschließen :fresse:
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Das Problem mit dem zu groß bauen kenne ich gut, bzw man baut eine Produktionskette, hängt da viel später mal eine weitere hinten dran um dann fest zu stellen dass die ursprüngliche zu wenig Durchsatz liefert, es fehlt dann aber der Platz zum erweitern.

Das hat bei mir dazu geführt dass ich an meinem zweiten Standort an dem ursprünglich nur ein paar Kohlekraftwerke stehen sollten inzwischen eine zweite Basis hingestellt habe die aktuell noch um eine Ölverarbeitung erweitert wird.
Man lernt auf jeden Fall stetig dazu.

Aktuell bin ich bei etwas über 110 Spielstunden und arbeite auf Atomkraft hin.
 

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
929
Ort
Bayern
Habe laut meinem Epic Account auch schon 2T und 20h auf der Uhr.
Lade heute Abend mal einen Screenshot hoch, sieht etwas wirr aus, muss das dann man etwas aufräumen und neu bauen ;)
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Screenshots würden mich sehr interessieren!

Bei Factorio hab ich irgendwann einfach mal komplett neu angefangen, wobei dort die Map ja dynamisch generiert wird und man dann auch mal die Einstellungen bezüglich Dichte und Häufigkeit der Rohstofffelder etc anpasst, das entfällt bei Satisfactory natürlich.

Wenn ich dazu komme mach ich die Tage auch mal ein paar Screenshots meiner Anlagen, sieht teilweise auch ziemlich wüst aus.
 
G

Gelöschtes Mitglied 113331

Guest
Ich hab das auch mal versucht. Aber allein schon der Versuch alles von Anfang an großflächig zu bauen ist mühselig.

Meine erste Basis auf 3. Ebenen. Bin dann irgendwann in die Höhe gegangen, weils mir sonst zu großflächig wurde.









Meine 2. Basis nur auf einer Ebene. Hab dann versucht von Anfang an genug Platz zu lassen. Klappt halt nie...





4 Fahrzeuge bisher zur Fortbewegung:




Das letzte Fahrzeug ist der Zug. Macht für mich bisher keinen Sinn, von daher nie gebaut.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Das mit dem Platz lassen klappt wirklich nie, lieber im Zweifelsfall ein Stockwerk drüber setzen, damit fahr ich momentan relativ gut.
Wird allerdings auch irgendwann schwierig weil z.B. Raffinerien sehr hoch sind. Über den Konstruktor und den Manufaktor kannst du in der Höhe von 3 Wänden problemlos das nächste Stockwerk drüber setzen.

Fahrzeuge hab ich bisher 2 Schlepper, einen LKW und einen Explorer sowie 3 Züge wobei einer davon nur meiner persönlichen Fortbewegung dient, die anderen beiden fahren im Linienbetrieb.
 

Quov

Enthusiast
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.925
Könnt ich ja nicht, ne Fabrik einfach ohne Wände und Dächer bauen, und dann ist das Ganze nichtmal farbkodiert :fresse:
But impressive - du bist weiter, als ich bisher gekommen bin.
 

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
929
Ort
Bayern
Hier mal mein aktueller Stand, habe nur den einen Standort.
Muss ich aber dringend mal umbauen, kommt kaum noch klar :-D

Screenshot20200804-12422700000.png


restliche Bilder hier:

Bilder sind leider in 4k zu groß für Abload und für hier deshalb mache ich es so als Galerie bei Microsoft.

Habe auch noch 3 andere Standorte, aber da stehen nur Minen oder Ölpumpen und liefern mir das alles durch die halb Welt von Satisfactory
 
Zuletzt bearbeitet:

Quov

Enthusiast
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.925
Hab grad nochmal nachgeschaut - bei mir funktioniert leider nur noch der alte MS3 Stand - wo alles noch mit Biomass Burnern betrieben wird :fresse:

Aber ich denke man kann erahnen wo ich irgendwann mal hinwill, wenn man nen bissl Fantasie einsetzt - alles perfekt zu platzieren dauert einfach ewig :fresse:

 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Biomasse Generatoren sind grauenhaft, ich war wirklich heilfroh als ich meine Stromversorgung mit Kohle automatisieren konnte.
Dummerweise gab es in der Nähe meiner ersten Base nur einen relativ kleinen See sodass ich dort nicht allzu viele Pumpen unter bringen konnte.
Dann kam noch dazu dass ich die Förderkapazität der Pipelines überschritten hatte.

Inzwischen kann ich zwar Ölkraftwerke bauen, hab auch ein paar, allerdings fällt bei mir zu wenig Schwerölrückstand als Nebenprodukt aus der Kunststoff- und Gummiproduktion an um nennenswert viel Sprit herzustellen, somit setze ich immer noch primär auf Kohle.

Ich hab dann ein Stück nördlich von meiner Startbasis in den grünen Hügeln drei Kohlevorkommen nah am Wasser gefunden, dort hab ich dann neben einigen Kohlekraftwerken meine zweite Basis hoch gezogen.
Jetzt hängen immer 3 Pumpen gedrosselt auf 100 m³/Min an einer Pipeline und daran je 5 Kraftwerke auf 150 %.

Spannend finde ich wird's vor allem wenn man mal die selteneren Ressourcen wie Öl, Quarz und Schwefel braucht und dazu gezwungen wird etwas weiter weg zu suchen.
So ist dann auch meine erste Bahnlinie entstanden die zwischen meiner Quarzmine und meiner Basis pendelt.
 

Quov

Enthusiast
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.925
Sind die Spawns der Ressourcen pro Map nicht fix? So war das früher zumindest.
Ich hab vorhin aber auch ne halbe Ewigkeit gebraucht, mich an die neue Steuerung zu gewöhnen. So QoL wie MassDisassemble kannt ich bislang noch gar nicht :fresse:
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Soweit ich weiß ist die Map mit Ressourcen und allem drum und dran komplett fix und von Hand gebaut.
Mindert sicherlich für manche den Wiederspielwert aber vielleicht gibt es später ja mehrere Maps o.ä.

Bis jetzt habe ich von der Map allerhöchstens ein Viertel erkundet.
 

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
929
Ort
Bayern
Also die ganze Karte ablaufen kostet schon mal so 2 Stunden, habe kürzlich mal gemacht, weil ich mal alles sehen wollte.
Bin 2 mal wegen Clipping ins nichts abgestürzt, zum Glück war mein Inventar fast leer :poop:
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
2 Stunden ist ordentlich, das hätte ich nicht gedacht.
Meine beiden Bases sind schon so weit voneinander entfernt dass ich fast immer mit dem Zug fahre, zu meiner ersten Ölquelle hab ich mit der Pipeline und Stromleitung extra eine Hypertube gelegt.
 

maticola

Profi
Mitglied seit
14.08.2017
Beiträge
18
Ich schreibe nicht oft in Foren, lese lieber nur mit. Aber hier muss ich mal eine Ausnahme machen, da ich Satisfactory einfach liebe.

Das mit dem Lange Zeit lassen kenne ich nur zu gut. Laut dem Launcher habe ich in dem Spiel seit Release 250 Stunden verbracht. Ich habe weder Züge, noch Uranverstromung gebaut. Und ständig habe ich das Gefühl einfach viel zu Kleindimensioniert gebaut zu haben.

Am schlimmsten sind aber die Alternativen Rezepte, die einem schon mal eine komplette Produktionsanlage obsolet machen 😄
 

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
929
Ort
Bayern
Deshalb lasse ich die meistens weg, weil es mir zuviel Stress ist ;-)
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
G

Gelöschtes Mitglied 113331

Guest
Könnt ich ja nicht, ne Fabrik einfach ohne Wände und Dächer bauen, und dann ist das Ganze nichtmal farbkodiert :fresse:
But impressive - du bist weiter, als ich bisher gekommen bin.
:P Einfach nur hingeklascht wo es gebraucht wurde/wie es gepasst hat. Nachher mit dem Shredder kommt man ja eigentlich erst an die wichtigen Bauteile, um eine ansehnliche Fabrik zu bauen. kA...Wände mit Fenstern und Türen/bzw Durchlässe für die Förderbänder oder Tubes. Treppen und Geländer, Bausteine aus Glas etc. Du bekommst 1 Coupon pro 1000 geschreddeter Teile. Für jeden weiteren Coupon steigt die Zahl auf 1000. Muss quasi für meinen nächsten Coupon 50k Items schreddern. Die muss man auch erstmal haben. ^^

Aber nach Tier 8 kommt auch erstmal nichts mehr. Ende vom Content
 

maticola

Profi
Mitglied seit
14.08.2017
Beiträge
18
Viele sehen den Content aber ehr im der Optimierung ihrer Megafabriken. Dass quasi das Spiel erst wirklich los geht, wenn du alles erforscht hast.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Mehr Content hieße für mich tatsächlich mehr Gebäude, evtl eine Art Story oder so. Aber Kern des Spiels bleibt für mich bauen und optimieren.

Ich hab aber schon immer gern gebaut, sei es in Age of Empires, Anno, Garrysmod, Sim City etc.
In Satisfactory kann man sich halt richtig austoben und das freischalten neuer Stufen motiviert ungemein.
 

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
929
Ort
Bayern
Es gibt immerhin interessante Mods für Satisfactory, die neue Gebäude wie z.B. Windkrafträder und Solarpanels hinzufügen. Dann gibt es auch neuen Content.
Und den Content muss man ebenfalls freischalten lassen durch den Hub, sonst gibt es die nicht, also quasi Erweiterungen durch Mods, die bisher durch den Hersteller nicht kamen. Ich finds ganz gut.
Aber Mods muss man eben mögen oder nicht :-)
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Mods hab ich mir noch gar keine angeschaut, muss ich unbedingt noch machen.

Hab jetzt Atomkraft frei geschaltet, jetzt muss ich aber erstmal eine Fertigungslinie für Supercomputer bauen o_O
 

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
929
Ort
Bayern
Viel Spaß dabei :coffee2:
 

H_M_Murdock

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.459
Ort
München
Werde ich wohl haben :ROFLMAO:

Nachdem ich kürzlich an meinem zweiten großen Standort erst eine Fertigung gfür Platinen aufgebaut habe braucht's jetzt erstmal eine Fertigung für Computer.
Was sich als immer größere Herausforderung herausstellt ist die Produkte von A nach B zu bringen obwohl sie teilweise im selben Gebäude nur auf einem anderen Stockwerk oder im Nachbargebäude produziert werden.
Allerdings ist mein Hauptproduktionsgebäude schon so hoch dass ich zwei Förderbandlifte kombinieren muss um von ganz oben nach ganz unten zu kommen.





Aktuell baue ich am 6. Stockwerk, die meisten Stockwerke sind 3 Wände hoch, einige 4.
Wird jetzt aber spannend weiter aufzustocken weil ich im 5. Stockwerk ein paar Raffinerien stehen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

DocJimmy

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
3.116
Hab's mir auch mal zugelegt, schreckliches Suchtgame :d

Man kommt auch ohne groß plan zu haben ganz gut weiter, bin gerade bei Stufe 4 und hab da alles Freigeschaltet.
Jetzt fangen allerdings die Probleme an. Natürlich zu Anfang alles erstmal planlos irgendwo hin gebaut wo platz ist. Jetzt kann ich so gut wie alles anpassen.
Gestern versucht die Eisen Kram Produktion zu verbessern und dabei kam nur alles doof raus. :d

Um die Sachen für den Lift zu bauen wirds dann richtig schlimm. Da laufen die Bänder Kreuz und Quer. :fresse:
 

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
929
Ort
Bayern
Kann nur die Videos hier empfehlen:

Selten so gelacht und viel über das Spiel gelernt :rofl:
 

Quov

Enthusiast
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.925
Alle schon gesehen - der Kanal ist general ne Goldgrube - genau wie InternetHistorian.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten