Aktuelles

[Kaufberatung] Ryzen 5950X oder warten auf Alder Lake?

Gebieter

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
3.145
Ich würde gerne mein System aufrüsten und stelle mir jetzt die Frage, ob ich mir jetzt noch einen 5950X zulegen soll, oder ob es sinnvoller wäre, auf den I9 12900K zu warten? Ich hab jetzt gelesen, dass der 12900K ein Hybridmodell wäre, mit 16 physischen und 24 logischen Threads, der 5950X hat 32 logische Threads, ist das so richtig? Macht sich sowas in der Praxis bemerkbar? Ich verstehe irgendwie den Sinn dieses Hybridmodells nicht ganz.

Dann natürlich die Frage, ob mit Alder Lake dann gleich auf DDR5 umsteigen? Oder lieber warten, bis sich das Ganze etwas bewährt hat?

Mein Fokus liegt primär auf Zocken, dem Prozessor soll noch eine potente Grafikkarte (ich dachte an einen 3080TI oder 3090) zur Seite gestellt werden, damit ich in Zukunft auf einem 34 Zoll Curved in 3440x1440 zocken kann.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Niko199112

Semiprofi
Mitglied seit
08.08.2021
Beiträge
195
Also so wie ich es interpretiert hab ist es wie V8 gegen z.b Verbrenner mit E Motor wenn man es so vergleichen kann... glaube beides hat vor und Nachteile
 

sayer

 Super Moderator   Random cool Title
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
26.09.2008
Beiträge
6.116
Ort
Köln
Der Vergleich ist etwas seltsam. Realistisch kann keiner bisher sagen wie gut sich das Big Little Konzept im Desktop machen wird weil AL einfach die erste CPU ihrer Art sein wird in dem Segment. AL wird wohl in den nächsten zwei Wochen erscheinen, damit dann auch echte und ausführliche Tests. Die würde ich jetzt einfach mal abwarten und darauf aufbauend die Entscheidung treffen.

Mit DDR5 ist es so eine Sache, es ist die 1. Gen DDR5 vs ausentwickelter DDR4. Mit DDR5 wird man definitiv Early Adopter Aufschläge zahlen. Ob sich das lohnt werden wir wohl auch in den Tests sehen da AL je nach Board ja beides unterstützt gehe ich davon aus, dass da schnell Vergleichstests kommen werden.
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.759
Würde noch abwarten, ist ja nicht mehr lange.
 
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
269
Hallo zusammen,

würde auch noch warten, bis echte Vergleiche stattfinden. In ein paar Wochen wissen wir mehr.

Gruß,
Schnitzel
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.766
Ort
dieser thread
Die Forenmeinung ist, man soll kaufen wenn man die Leistung braucht.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
45.394
Ort
Hessen\LDK
Ja, aber wenn quasi das neue Produkt schon greifbar ist, ist es schlauer die paar Tage zu warten, oder?
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.766
Ort
dieser thread
Ok akzeptiert ist ja tatsächlich schon nächsten Montag.
Wenn die Verfügbarkeit dann schlecht ist und die Preise hoch sind, kann man immer noch abwägen.

Wenn Alder Lake dann aber auch direkt mit ddr5 Speicher.
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
3.037
Ort
Eppstein/MTK
Wenn Alder Lake dann aber auch direkt mit ddr5 Speicher.

Macht doch sonst keinen Sinn ^^
Aber da Win11 noch nicht gut funktioniert, würde ich die minus 15% in Spielen nicht hinnehmen wollen.....
Und AlderLake macht ja irgendwie auch nur mit WIn11 einen Sinn.
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.094
Ort
Hannover
Würde die paar Tage noch abwarten.
 

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
1.872
Ort
Zuhause
Macht sich sowas in der Praxis bemerkbar?
Wenn du erst fragen musst, brauchst du es nicht ;)
Du möchtest dazu noch eine 3090 weil du in Zukunft auf 34" in 4K zocken willst?
Bei einigen Games wird es auf max BQ doch jetzt schon eng- "Zukunft" kannst du gleich abhaken.
Und wenn die NV 4xxxx Gen jetzt nicht 100% und mehr drauflegt, brauchst du dir in Zukunft um CPU mit aktuellen CPUs kaum Sorgen machen.
Da du aber allen Anschein nach nichts von der Hardware grade besitzt, kannst du gemütlich sparen und auf AM5 mit DDR5 und PCI6 und RTX4090ti oder RX7900XT warten ( ich sage dann schonmal gefühlt 4-5 K€ voraus, die du sparen musst)
 

Morpheus600

Legende
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
11.090
Ort
Cottbus
Wenn es danach geht könnte er dann auch gleich weiter sparen bis zur nächsten Gen :fresse:
Ich halte nichts von diesem warten auf die nächste Generation. Bei der aktuellen Situation wirst du dann in 2 oder 3 Jahren die 4090 und den neuen AMD mit AM5 im Rechner haben. Wenn es so weiter geht mit der Verfügbarkeit. Und hunderte Euro drauf legen nur weil Künstlich ein Mangel herbeigerufen wird hätte ich auch keine lust. Den Intel würde ich noch abwarten und dann Zuschlagen wonach dir ist.
 

kos187

Enthusiast
Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
340
Die paar Tage würde ich auch warten. Also um genau zu sein tue ich es grad sogar. Hab die 3090 FTW3 schon drin. Und mein i7-8700K soll jetzt in Rente gehen.

Alderlake hat viel Potenzial. Zumindest kann davon ausgegangen werden das hier einiges an Entwicklungsstau ( durch Fertigungsprobleme ) entladen wird.

Ich würde mich freuen wenn Team Blau zurück an dir Spitze kommt. Bin Fanboy seit Ewigkeiten ( Pentium 2 MMX )
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.931
Ich hab jetzt gelesen, dass der 12900K ein Hybridmodell wäre, mit 16 physischen und 24 logischen Threads, der 5950X hat 32 logische Threads, ist das so richtig? Macht sich sowas in der Praxis bemerkbar?
Warte doch die paar Wochen noch ab, in weniger als einem Monat dürften bekannt sein wie die Performance ist und wie die Preise sein werden, der Handel wird aber vermutlich in der ersten Zeit, solange die Nachfrage das Angebot übersteigt, einiges draufschlagen. Die Preise die durch die Gerüchteküche gegeistert sind und in der Vergangenheit immer höher als die tatsächlichen Preise waren, deuten darauf das der 12900K günstiger wird als der 5950X derzeit. Aber der Preis des 5950X kann dann natürlich auch ein anderer sein als jetzt.

Ich verstehe irgendwie den Sinn dieses Hybridmodells nicht ganz.
Das ist doch ganz einfach: Die großen Kerne sind für die maximale Performance bei Last auf einem oder wenigen Kernen, während die kleinen Kerne die Mulitcoreperformance zusätzliche erhöhen und dies bei weniger Leistungsaufnahme als die großen Kerne bei voller Last haben. Schau einmal mal in anderen Threads im Forum, da sieht man genug Beiträge über gerüchteweise geleakter Benchmarks und da sieht es so aus, dass der 12900K den 5950X wohl schlagen dürfte. Wenn das stimmt und der Preis dann auch noch passt, dürfte der Preis des 5950X fallen und selbst wenn Du Dich dann für den entscheidest, dürfte es also kein Nachteil sein gewartet zu haben.
 

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
1.872
Ort
Zuhause
Wenn es danach geht könnte er dann auch gleich weiter sparen bis zur nächsten Gen :fresse:
Ich halte nichts von diesem warten auf die nächste Generation. Bei der aktuellen Situation wirst du dann in 2 oder 3 Jahren die 4090 und den neuen AMD mit AM5 im Rechner haben. Wenn es so weiter geht mit der Verfügbarkeit. Und hunderte Euro drauf legen nur weil Künstlich ein Mangel herbeigerufen wird hätte ich auch keine lust. Den Intel würde ich noch abwarten und dann Zuschlagen wonach dir ist.
Du hast mich falsch verstanden.
Da wir nichts über sein vorhandenes Setup wissen, der Te aber anscheinend nicht einschätzen kann, was jetzt gefühlt der Unterschied zwischen 16 und 24 Threads so ist, wird er es aktuell auch nicht vermissen. Da aber auch die 3090 und 34" in 4K noch nicht erworben sind, braucht er sich jetzt nicht unter Zugzwang zu setzen .
Das mit Abwarten und sparen bezog sich auf "in Zukunft" zocken. Aktuelle Graka sind ja nicht unbedingt "Zukunft", wie man bei FC6 grade gesehen hat.
Was der nächste Schwung unoptimierte Games bis zur nächsten Kartengeneration uns bringt, stimmt mich nicht optimistisch ^^
 

doodly

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2006
Beiträge
3.630
Mal angenommen Alder Lake erscheint Ende Oktober, wann kommt dann DDR5 auf den Markt? Oder ist man gezwungen noch ein DDR4 Board zu kaufen?
 

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
1.872
Ort
Zuhause
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
463
Dann natürlich die Frage, ob mit Alder Lake dann gleich auf DDR5 umsteigen? Oder lieber warten, bis sich das Ganze etwas bewährt hat?

Mein Fokus liegt primär auf Zocken, dem Prozessor soll noch eine potente Grafikkarte (ich dachte an einen 3080TI oder 3090) zur Seite gestellt werden, damit ich in Zukunft auf einem 34 Zoll Curved in 3440x1440 zocken kann.
Ich würd auf DDR5 warten, sowie AMD/Intel - klar gibt immer die Angst das neue Teile ersma die üblichen Kinderkrankheiten haben, aber das werden nicht gleich alle Mainboards sowie alle DDR5 Speicher betreffen, sicherlich nur evt ein Speicherhersteller, ein,zwei,drei Mainboardhersteller werden evt jeweils ein mainboard haben was rumzickt, aber das bisschen, klar ärgerlich wenn man genau das Teil gekauft hat.

Grafikkarten kommen und gehen, selbst mit einer 3090 Anno auf 4k sind "nur" 52 fps - mehr geht nicht, besser gibs nicht, klar, lachen wir drüber wenn man 2 Jahre später eine Geforce 5080 hat oder so :)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.931
Mal angenommen Alder Lake erscheint Ende Oktober, wann kommt dann DDR5 auf den Markt?
Alder Lake soll Anfang November kommen und dann werden auch die RAM Hersteller ihre DDR5 Riegel in den Regalen haben, denn erst wenn Alder Lake auf dem Markt ist, haben sie auch Kunden dafür, von Betatestern abgesehen. Alder Lake, die Mainboards und RAM Riegel dafür werden also Hand in Hand in die Regale der Händler kommen, alles andere würde ja auch keinen Sinn machen, denn erst mit Alder Lake und dem passenden Mainboard (es wird ja auch Board für DDR4 geben), gibt es überhaupt Kunden für DDR5 RAM.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.287
Ort
Koblenz
Ich verstehe irgendwie den Sinn dieses Hybridmodells nicht ganz.
Intel will mehr Rechenleistung pro mm² Chipfläche rausquetschen und verbaut deshalb 8 starke Kerne und 8 "Luschen" zusammen in einer Cpu. Die 8 starken Kerne haben 16 Threads und die 8 "schwachen" Kerne nochmal 8 Threads. Macht zusammen 24 Threads. Wobei die 8 kleinen Kerne halt so viel Chipfläche fressen wie zwei große. Und genau das ist der Punkt: Rechenleistung steigern ohne den Chip größer zu machen.
Mein Fokus liegt primär auf Zocken,
Dann ist ein 5950x generell keine gute Wahl, für reines Gaming bist du mit einem 5800x oder maximal 5900x wohl besser bedient. Dennoch würde ich noch 2 Wochen warten, weil dann der Launch von Alder Lake durch ist und du dich zwischen Intel Sockel 1700 mit DDR5 und AMD Sockel AM4 entscheiden kannst. Und vielleicht ist ja sogar der alte Sockel 1200 mit dem 11900K eine Option.
 

Retrocloud

Enthusiast
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
2.527
Bin gespannt wo die Preise am ende so landen
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.931
Welche Preise meinst Du? Die offiziellen US Preise von Intel oder die im Handel? Letztere werden sehr davon abhängen wie das Verhältnis von Angebot und Nachfrage sein wird und die Nachfrage hängt vor allem davon ab, wie gut die CPUs in den Reviews abschneiden werden. Nach den Leaks zu urteilen, dürfte die Nachfrage hoch werden und damit der Handel eine ganze Weile lang in der Lage sein, massive Ausschläge zu verlangen. Die Listenpreise sehe ich irgendwo zwischen denen der Vorgänger und denen von AMDs Zen3 mit denen die jeweiligen Modelle konkurrieren, denn der 12900K ist eben eine 8+8 Kern CPU und wird daher nicht so hoch gepreist werden wie der 5950X, der ein 16 Kerner ist.
 

Retrocloud

Enthusiast
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
2.527
Na im Handel, was da so ein CPU + Mainboard+ DDR5 Kit am ende kostet mit 2k darf man wohl schon rechnen

Mich juckts schon wieder in den Finger :d
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.931
Gerade bei den Boards und RAMs kann man unvernünftig viel ausgeben, wenn man die aller teuersten nimmt oder nur rund halb so viel, wenn es zwar gute aber keine übertriebenen sein müssen. Die teuersten Z590 kosten deutlich über 1000€, die günstigsten unter 130€. Das günstigste 32GB DDR4 Kit kostet um die 100€, ab 115€ gibt es dann 3600er, aber man kann 250€ oder mehr für 4800er ausgeben. Ebenso bei der CPU, man kann den 11900K für 500€, aber ebenso z.B. den 11900F für 375€ nehmen, der hat gerade 100MHz weniger SC Takt und keinen freien Multi, aber über die 5,3GHz kommt der 11900K sowieso kaum und Allcore kann man auch alle CPUs ohne freien Multi übertakten und die Kühlung möchte ich sehen die man braucht um 5,2GHz auf allen Kernen stabil zu bekommen.

Es muss jeder selbst wissen was er für sein Hobby ausgeben kann und möchte, aber man wird auch bei Alder Lake sowohl für deutlich weniger als 2k€ für CPU, Board und RAMs auskommen, zumal es ja auch eine ganze Reihe Z690 Boards mit DDR4 geben wird, oder auch locker noch mehr als 2k€, wenn man mit der Kohle nur so um sich wirft.
 

w0dy

Experte
Mitglied seit
13.01.2016
Beiträge
334
Ort
Garland, TX
So ein bisschen juckt es ja schon wieder in den Fingern obwohl ich erst gebastelt habe :d

Grüße
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
3.037
Ort
Eppstein/MTK
Hatte so gehofft, dass zum BlackFriday das Windows11 und AlderLake zusammen etwas taugen würden. Aber naja....
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.931
Am BlackFriday werden die Lager geräumt und eher die alten Dinge billiger gemacht, aber selten die allerneuste Generation die gerade ganz frisch in die Läden gekommen ist.
 
Oben Unten