Aktuelles

RTX für die Masse? Die NVIDIA GeForce RTX 3050 im Test

car_driver

Enthusiast
Mitglied seit
17.07.2009
Beiträge
41
Denke die Preise liegen so bei 400-500€ bei Start. Hab schon die ersten Verkaufspreise bei den Distris gesehen,
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

kaiser

Legende
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
14.272
Ort
Augsburg
Da hab ich mir mehr erwartet. Dann bleibe ich halt bei meiner RX 580 Red Devil. Auch wenn die es nicht schafft nen Monitor mit WQHD mit mehr als 60 Hz fehlerfrei anzusteuern (Firmwarebugs). Die war dank nem Hardwareluxx Lesertest auch Preis/Leistungs technisch sehr gut.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.432
Lediglich der Abstand zw. einer 3050 und 3060 macht nicht noch stutzig, ob da noch eine 3050ti folgt?
 

freakyd

Enthusiast
Mitglied seit
03.03.2007
Beiträge
3.801
Ort
Traunstein
Es gibt wenigstens ITX Modelle :bigok:
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.432

exi78

Urgestein
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
2.581
Ort
C:\
Sollte man eine für um die 300€ bekommen, werd ich zuschlagen.
Vermutlich wirds aber das gleiche Desaster wie bei der RX6600.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
3.176
Leistung ca wie ne 1070, zu ca. demselben Preis... dafür theoretisch RTX nutzbar.

Jetzt nicht der Burner, aber könnt auch schlechter sein. Siehe 6500XT.
Halt schade, dass so der neue Einstiegspreis aussieht. Vor wenigen Jahren wäre das noch über meiner Oberkante an Preis gewesen. Jetzt ist es das günstigste GPU-Modell, dass überhaupt Sinn ergibt.
Ja, die 6500XT ist noch günstiger, aber die kann man sich auch komplett sparen von der Leistung her.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.963
Ort
Rhein-Main
Ja, die 6500XT ist noch günstiger, aber die kann man sich auch komplett sparen von der Leistung her.
Dafür werden next gen IGP etwa auf Höhe einer 1050ti liegen. Was jetzt auch nicht so bad ist.
Je stärker die IGP, desto stärker müssen die "kleinen" Karten werden.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.298
Für Nutzer gilt leider nicht mehr "2-3 Jahre alte Hardware zum gleichen Preis mit neuer ersetzen, die ein Leistungsplus von +30 bis 50 % liefert", sondern für ein Leistungsplus muss man leider eben diese Prozente auch preislich drauflegen.
 

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
3.219
Ort
NRW
Interessant wäre mal ein Vergleichstest der RTX3050 und RX6500XT mit nem kleinen Ryzen 2600/3600 oder nem 3300. Wer kauft sich so ne Graka zu nem teureren Prozessor...
Was soll das bringen? Du siehst doch wie viel Fps man in Game X hat, jetzt musst Du nur rausfinden wo das CPU Limit der CPUs in Game X liegt.
 

smoothwater

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.393
Ort
Halle (Saale)
Geht ja nicht immer nur um Spiele. Und "Test" ist vielleicht etwas hoch gegriffen. Sagen wir einfach ne Vergleichstabelle. Stromverbrauch Single/Multimonitorbetrieb, Verbrauch Gesamtsystem beim decodieren/encodieren aktueller Formate, so in der Richtung. Preislich sind sie ja nunmal ähnlich angesetzt. Wenn am Ende aber die Laufzeiten ähnlich sind, egal ob nun die CPU oder die Graka das bewerkstelligt...
Aber peu a peu wird sich das in den nächsten Wochen schon zusammenfinden.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
3.176
Geht ja nicht immer nur um Spiele. Und "Test" ist vielleicht etwas hoch gegriffen. Sagen wir einfach ne Vergleichstabelle. Stromverbrauch Single/Multimonitorbetrieb, Verbrauch Gesamtsystem beim decodieren/encodieren aktueller Formate, so in der Richtung. Preislich sind sie ja nunmal ähnlich angesetzt. Wenn am Ende aber die Laufzeiten ähnlich sind, egal ob nun die CPU oder die Graka das bewerkstelligt...
Aber peu a peu wird sich das in den nächsten Wochen schon zusammenfinden.
Ich glaube, das rentiert sich einfach nicht für so Einsteiger GPUs.
Relevant sind solche Informationen eh nur für sehr wenige Leute und normal würden diese Personen dann wohl kaum eine "gerade so schneller als iGPU" Karte kaufen.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.834
Ort
Koblenz
Die 3050 liegt ziemlich gleichauf mit einer 1070 und ist damit leicht schneller als eine 1660 Super, aber gute 10% langsamer als eine 2060. Und ja, da sind wir noch Welten von einer IGP entfernt. Eine 1050 ist grob halb so schnell und die wird hoffentlich bald von der neuen Generation IGP eingeholt.

Je stärker die IGP, desto stärker müssen die "kleinen" Karten werden.

Naja, ist ja auch logisch. IGP werden schneller, normale GPUs werden schneller. Natürlich holt eine IGP dann irgendwann die alten Karten ein... Derzeit müssten wir mit den IGP grob auf dem Niveau einer 750Ti sein, oder?
 

Madschac

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
7.844
Ort
Kiel
Hach, wenn eine 3050 für ~280-330€ zu haben wäre, würde ich für meinen Neffen sofort zuschlagen. Der eiert schon ewig mit einer 1060 3GB rum
und sucht verzweifelt nach einem echten Upgrade in diesem Preisbereich.

Zu "normalen" Zeiten wäre die Karte wohl eine Ablösung von 1050(ti)/1650(ti) für ~150-200€ gewesen und für dieses Segment ist das schon eine
feine GPU. Rohleistung locker ausreichend für fullHD, sogar mit etwas Reserven und mit 8GB schön viel Vram für diese Klasse.

Alles in Allem hat Nvidia da gute Arbeit geleistet, aber für die befürchteten 400-500€ wird die Karte wohl eher zum Ladenhüter. Ich kenne keinen
eher anspruchslosen Gelegenheitsspieler, der für eine Einsteiger-Karte so viel Kohle hinlegen würde. In diesem Segment ist die Preiselastität viel
geringer als im gehobenen Bereich.
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.310
Die UVP der 3050 (279€) ist eine Frechheit, genauso wie die UVP der 6500XT (209€).
Wenn man die UV Preise vergleicht, Hat die 3060 (329€) als einzige Karte eine angemessene UVP. Selbst die 6600 dürfte maximal nur eine UVP von 300€ haben und nicht 339€.
Doch wenn man sich nun dazu die realen Preise anschaut, ist eine 3060 für 680€ eine absolute Unverschämtheit. Da erscheinen die 500€ einer 6600 und die 580€ einer 6600XT im Vergleich ja fast schon wie ein Sonderangebot.

Im Zusammenhang zur Desktop GTX 3050 ist es mal wieder typisch, dass im mobilen Sektor diese GTX 3050 Ti heißt.
Es wäre keine Überraschung, wenn noch eine GTX 3040 für den Desktop kommt, die im mobilen Sektor GTX 3050 heißt und auch so eine Gurke wie die 6500XT ist. Natürlich für eine UVP von 229€, die sich dann auf dem Markt eine Schlacht gibt mit der 6500XT mit Preisen um die 300€
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.963
Ort
Rhein-Main
Wenn die Herstellkosten und Transportkosten hoch sind, sind auch die UVP hoch.
Weil UVP ist nunmal (HK+Transport)×gewünschte Marge.

Mimimi Preis kennen wir seit über einem Jahr.
Laaangsaaaam sollte auch der letzte Einsiedler unter seinem Stein die Zusammenhänge kennen.
 

Madschac

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
7.844
Ort
Kiel
Die UVP der 3050 (279€) ist eine Frechheit, genauso wie die UVP der 6500XT (209€).
Wenn man die UV Preise vergleicht, Hat die 3060 (329€) als einzige Karte eine angemessene UVP. Selbst die 6600 dürfte maximal nur eine UVP von 300€ haben und nicht 339€.
Doch wenn man sich nun dazu die realen Preise anschaut, ist eine 3060 für 680€ eine absolute Unverschämtheit. Da erscheinen die 500€ einer 6600 und die 580€ einer 6600XT im Vergleich ja fast schon wie ein Sonderangebot.
Warum sind denn 279€ UVP eine Frechheit, wenn es die Karte wahrscheinlich eh kaum unter 400€ geben wird?

Aktuell kann ich die Hersteller verstehen, dass sie die Preise aufgrund der Marktlage und den gestiegenen Produktions- u. Lieferkosten
anziehen. Ja, eigentlich wären vielleicht ~230€ ein angemessener Preis, aber der Markt ist momentan nunmal kaputt und das ist nur
zu kleinen Teilen Schuld von Nvidia und AMD. Ob die UVP nun 50€ höher und niedriger liegt ist dem Scalper außerdem eh wurscht
und Alternate & Co orientieren sich langfristig eh wieder an den Scalper-Preisen und nicht an der UVP.

Im Jahr 2022 ist eine RTX 3050 für unter 400€ für viele Spieler wohl die beste Wahl abseits des Gebrauchtmarktes.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.963
Ort
Rhein-Main
Ob die UVP nun 50€ höher und niedriger liegt ist dem Scalper außerdem eh wurscht
und Alternate & Co orientieren sich langfristig eh wieder an den Scalper-Preisen und nicht an der UVP.
Die UVPen einiger Karten sind ja bekannt. 489€ für ne asus 3050 Strix ist einfach absurd.

Es wird einige wenige Modelle geben, die für 250€ kommen. Wahrscheinlich auf politischen Druck seitens NV. Die Masse der 3050er liegt bei 350€-400€ UVP.

Und ganz ehrlich:
bevor ich 400€ an einen Wiederverkäufer zahle, zahle ich lieber 400€ an einen großen Shop und hab ne Rechnung auf meinen Namen.

Insofern find ich es okay wenn die Shops sich an Straßenpreis orientieren, bzw. Die Preisbildung von oben machen, so sind wenigstens genug Karten beim Händler im Regal dass ich unkompliziert aus einer seriösen Quelle kaufen kann. (Weil EK und erwartenden VK für Wiederverkäufer nicht lohnt/gegen Null geht).

Ich weiß nicht wo ne 1660/ti/s Straßenpreis liegt, oder aber eine 2060 6gb. Aber die Straßenpreise dieser Karten sind die Messlatte. Drunter ist gut, gleich oder drüber ist schlecht.
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.310
Laaangsaaaam sollte auch der letzte Einsiedler unter seinem Stein die Zusammenhänge kennen.
Nicht jeder sollte sich deine Meinung zu eigen machen, um dann mit einer einmaligen Verstimmung sich den Gegebenheiten unterwerfen.
 

freakyd

Enthusiast
Mitglied seit
03.03.2007
Beiträge
3.801
Ort
Traunstein
Demnächst verschwindet wieder ein ganzer LKW voller EVGA GPUs *zwinker zwinker* :d
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
3.176
liegt das ding denn nicht immer noch weit über igpu?
Naja, "weit" ist relativ.
Die 3050 ist die langsamste Karte, die sowohl über iGPU liegt, als auch überhaupt einen Sinn hat.

Wäre sie langsamer, gäbe es keinen Grund sie zu kaufen.

Also klar: Sie ist schon deutlich über ner iGPU, aber in meinen Augen gerade so deutlich genug, dass sie überhaupt eine Daseinsberechtigung hat.
Man muss ja auch schauen, was die GPU erreichen soll. Und alles was nicht auch mit einer iGPU geht, benötigt normal DEUTLICH mehr Leistung. Und die 3050 kommt gerade so da ran.
Der "Void" dazwischen ist irrelevant, weil es nichts gibt, dass die Leistung "dazwischen" benötigt.

Edit: Bevor nun jemand irgend ne Software mit 50 Downloads als Beispiel anführt: Sicher gibt es irgendwas dort in dem Void zwischen iGPU und 3050, aber das wird wohl die breite Masse nicht jucken. Wenn man 300+ Euro für ein Upgrade zur iGPU ausgibt, sollte man auch erwarten können, dass damit ein Spiel zu starten möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.523
Ort
Oberbayern
Ist bei dem Benchmark Tabellen nur mir aufgefallen, dass die GTX 1080 von HWLXX irgendeinen Defekt haben muss, denn die ist Leistungsmäßig viel zu weit unten und da die RTX 3050 auf GTX 1070 Level ist, sollte sich die 1080er schon deutlich absetzen können, die ja normal 2060 Super Niveau hat, die aber in den Benchmark Tabellen deutlich vorne liegt.

Irgendwas ist da doch faul!
 

SchneeLeopard

Legende
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
5.021
Ort
Berlin
Was mich wundert, wieso die RTX 2080 Super FE bei den RTX Benchmark von BF5 und Control fehlt, aber sonst überall vertreten ist.

Aber im großen und ganzen ist die RTX 3050 eine Alternative für alle die Aufrüsten und trotzdem eine Zeitgemäße Karte haben möchten, ohne direkt einen Kredit aufzunehmen.
Mittlerweile ist die GraKa mit etwa 60% der größte Preisfaktor beim Aufrüsten.
 
Oben Unten