Aktuelles

Rechner startet nicht mehr

Shariela

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
5.443
Hallo ihr lieben.

Habe folgendes Problem.
Hab heute komplett neue Hardware bekommen.
Alles zusammengebaut, angeschlossen und läuft.
Windows 10 installiert, alles fertig gemacht und Rechner runtergefahren. Bin dann einkaufen gefahren und als ich Zuhause war lies sich der Rechner nicht mehr starten, das Mainboard leuchtet allerdings (LEDs) Hätte sonst gedacht das Netzteil wäre evtl defekt, aber Strom kommt ja an.
PowerSW am Board ist angeschlossen allerdings geht die Kiste einfach nicht an.

Jemand eine Idee? Das komische ist halt er lief nach dem Einbau ja ohne Probleme soweit.

Hardware: Z490 Asrock, 10600K, Fury DDR4, M.2 Nano von Crucial

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.041
Ort
Leipzig
System
Laptop
Acer A315-41-R2GU + gewechseltem IPS-Display 120 Hz
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Biostar X570GT8
Kühler
Thermalright Macho HR-02 Rev. B
Speicher
G-Skill F4-3200C14D-32GTZ
Grafikprozessor
XFX Radeon RX Vega 64
Display
AOC AGON AG271QX
SSD
Corsair MP 510 960 GB
Opt. Laufwerk
LiteON iHAS 524
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
NZXT H440 weiß
Netzteil
BeQuiet Straight Power 10 500 Watt
Keyboard
Razer Deathstalker
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
Internet
▼ 100 MBit
Dedizierte Grafikkarte ist nicht dabei? Ansonsten alle Steckkarten testweise entfernen. Ich denke, die M.2 kann man vernachlässigen. Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig, als ein anderes Netzteil zu testen. Was ist es denn für eins? Vllt. könntest du auch unnötige Verbraucher vom Netzteil testweise trennen. Läuft denn das Netzteil überhaupt richtig an?
 

Sk3ptizist

Semiprofi
Mitglied seit
20.04.2020
Beiträge
100
Ort
Erde
und vielleicht nochmal alle Stecker auf korrekten Sitz prüfen, CMOS-Reset und ggf. mal mit nur einem RAM-Stick testen
hat das Z490-Board keine Debug-LED? dann bleibt nur Speaker, aber wenn da eh nix passiert, gibts auch nix zu speaken ^^
 

Shariela

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
5.443
Dedizierte Grafikkarte ist nicht dabei? Ansonsten alle Steckkarten testweise entfernen. Ich denke, die M.2 kann man vernachlässigen. Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig, als ein anderes Netzteil zu testen. Was ist es denn für eins? Vllt. könntest du auch unnötige Verbraucher vom Netzteil testweise trennen. Läuft denn das Netzteil überhaupt richtig an?
Nein das Netzteil geht nicht an wenn ich Power drück.

Enermax 650 Watt

Und ist keine GK verbaut, warte auf die 3080 :)
 

hostile

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
6.865
Ort
im chaos
Tut sich denn generell nichts mehr beim Drücken auf den ATX-Power-Switch? Also auch nicht nach dem kompletten Stromlosmachen des PCs (min. 30 Sek Netzteil ausschalten)?

gruß
hostile
 

Shariela

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
5.443
Nein nix hab einige male alles getestet
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.041
Ort
Leipzig
System
Laptop
Acer A315-41-R2GU + gewechseltem IPS-Display 120 Hz
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Biostar X570GT8
Kühler
Thermalright Macho HR-02 Rev. B
Speicher
G-Skill F4-3200C14D-32GTZ
Grafikprozessor
XFX Radeon RX Vega 64
Display
AOC AGON AG271QX
SSD
Corsair MP 510 960 GB
Opt. Laufwerk
LiteON iHAS 524
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
NZXT H440 weiß
Netzteil
BeQuiet Straight Power 10 500 Watt
Keyboard
Razer Deathstalker
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
Internet
▼ 100 MBit
Wenn du keine Erweiterungskarten weiter verbaut hattest, dann koennte man nur noch versuchen mit metallischem Gegenstand die zwei Powerpins zu ueberbruecken und versuchen so einzuschalten. (also ohne Powerschalter) Im Prinzip kann Board/Netzteil defekt sein. Vllt. noch schauen, dass die 24-pin- und 8-pin-Powerstecker richtig stecken und nicht reingequetscht worden, weil die Stecker aus 2 Teile jeweils bestehen.
 
Oben Unten