Aktuelles

Reaktion auf Apples M1: Qualcomm arbeitet an neuem Prozessor für Windows-On-ARM

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
10.719
qualcomm_logo.jpg
Die Einführung des Apple eigenen M1-Prozessors auf ARM-Basis vor ein paar Monaten hat hohe Wellen geschlagen und wird wohl auch auf lange Sicht einen gewissen Einfluss auf andere CPU-Hersteller und den Markt an sich haben. Vor allem Qualcomm, dessen Versuche sich in Verbindung mit Microsoft bei Windows-on-ARM mit seinen Prozessoren zu etablieren eher verhaltene Ergebnisse brachten, dürfte sich durch den Erfolg des neuen ARM-Chips angefixt fühlen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

smalM

Enthusiast
Mitglied seit
30.04.2008
Beiträge
1.493
Ort
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Die neuen Maße von 20 mm x 17 mm im Vergleich zu 20 mm x 15 mm beim Vorgänger deuten zudem auf mehr Rechenkerne hin.
Das sind Gehäuse-Maße und die deuten erst einmal auf mehr Kontakte zwischen SoC und MB hin.
Mehr Rechenkerne hieße mehr als 8 Cores, was bedeuten würde, daß mehr als ein DynamIQ-Cluster zum Einsatz kommen müßte.
Das ist sehr unwahrscheinlich!

Wenn Qualcomm über eine reine Takterhöhung und über die CPU-Bestückung eines SD888 hinausgehen will, kommt entweder die Erhöhung der Anzahl der X1-Cores in Betracht, oder man setzt gleich auf den A78C.
 
Oben Unten