Aktuelles

Razer Blackwidow Elite im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.494
Mit der Razer BlackWidow Elite gibt es insgesamt schon zwölf unterschiedliche Modelle der BlackWidow-Reihe. Die BlackWidow-Modelle, sollen laut Razer, schon immer der Maßstab aller Gamingtastaturen gewesen sein - und mit der "Elite"-Ausprägung soll die Tastatur noch einmal auf ein völlig anderes Level gebracht werden. Ob das gelingt, klärt unser Test.Das erste Modell der BlackWidow-Reihe kam im Jahr 2010 auf den Markt. Seit der Einführung wurde die BlackWidow in den unterschiedlichsten Ausprägungen hergestellt. Dabei waren diese meistens nur durch einen speziellen Namenszusatz gekennzeichnet. In diesem Fall haben...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Shihatsu

Active member
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
2.724
Ogott allein der erste Absatz vom Fazit ist pures Internetgold :d
 

hebo

Member
Mitglied seit
19.02.2012
Beiträge
94
ich verwende die Huntsman Elite, da die Blackwidow Orange, die eigentlich haben wollte, niergens verfügbar war. Bin mit der Huntsman aber relativ zufrieden bis auf einer sehr nervigen Sache. Die Böcke unter der Tastatur sind mega labil, etwas die Tastatur mal nach hinten verschoben und schon klappen die Dinger sich ein :/ Habe mich nun daran gewöhnt, sie ohne zu verwenden. Was die Ballenablage angeht, HAMMER. ich war nie ein freund davon und geplant war eigentlich diese nicht zu verwenden. Diese ist aber jedoch echt super!
 

JackA$$

Active member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.344
Ort
Oberbayern
So, jeder wartet ja nur drauf, darum kommt hier mal wieder die Kritik von mir (anscheinend sind die Hardwareluxx Mods große Razer Fanboys, wie man es bei den überteuerten Headschrotts gesehen hat, oder Razer lässt was springen, damit die Tests gut ausfallen):

Bei einem Preis von ca. 180 Euro sollte ein hohes Maß an Qualität erwartet werden dürfen und die Features und die Performance sollten über jeden Zweifel erhaben sein.
Nicht schlecht eingeleitet, aber...

Es wird auf die im eigenen Haus entwickelten Razer Switches gesetzt
Ja ne, is klar, Razer setzte auf Schalter von Cherry MX, dann Kailh und jetzt Greetech. Sowas nennt man Gewinnmaximierung. Immer billiger herstellen ohne am Preis was zu ändern oder sogar nach oben hin zu korrigieren. Bitte die grüne Razer-Brille abnehmen.

Ein Tool zum leichteren entfernen von Tastenkappen, austauschbare Tastenkappen oder eine Transporttasche sind nicht vorhanden.
Zumindest ein Tool zum entfernen, was ein paar Cent kostet, sind ein Muss bei jeder Mecha, das bekomme Ich schon bei <50€ RGB Mechas mitgeliefert.

Razer hat ein Standard 105-Tasten-Layout gewählt
Nein, es ist kein Standard-Layout, die untere Mod-Reihe ist, iOne typische, anders, was ein Austauschen der billigen Tastenkappen fast unmöglich macht.

Diese Bauweise sorgt dafür, dass die Tastatur einfach gereinigt werden kann, hat aber auch den kleinen Nachteil, dass die gesamte Höhe der Tastatur dadurch zunimmt.
Das wäre mir neu, dass dem so ist, nur optisch kommen einem die Tasten höher vor, weil ein Teil vom Gehäuse eben fehlt. Eine Metallplatte, wo die Schalter befestigt sind, hat fast jede Mecha in der heutigen Zeit, egal ob ein Gehäuse drum rum ist, oder nicht.

Die Tastatur ist sehr gut verarbeitet und wir haben weder am Gehäuse noch an den Tastenkappen irgendwelche Verarbeitungsfehler feststellen können. Die Tastenkappen sind komplett aus Kunststoff hergestellt und schwarz lackiert worden. Das Gehäuse der Tastatur ist, genau wie die Tastenkappen, schwarz. Die Oberseite der Tastatur, auf der die Tasten angebracht sind, besteht aus schwarzem Aluminium, welches einen sehr hochwertigen Eindruck vermittelt und auch das Gewicht der Tastatur etwas erhöht
Nichts, was Ich nicht auch bei einer 60€ China-Mecha bekomme, die ebenso mit Cherry MX-Klonen daher kommt, wie jede Razer Mecha. Bei dem Preis sind nur die hochwertigsten Tastenkappen gut genug, das ist der Teil, der permanent mit den Fingern in Berührung ist und dementsprechend was aushalten muss, da ist lackiertes 0815 ABS Fehl am Platz.

Trotzdem sind die Switches nicht mehr mit den alten Razer Switches vergleichbar. Beim genauen Hinschauen fällt auf, dass die Switches auf der linken- und rechten Seite eine Stabilisierung erhalten haben. Dies schützt die Switches nicht nur vor dem Eindringen von Staub und Flüssigkeiten, sondern sorgt auch dafür, dass die Tasten auch an den äußersten Rändern noch stabil sind und einen guten Druckpunkt aufweisen.
Man sollte aber auch darauf hinweisen, dass das nicht von Razer kommt... Outemu Box Switch und die sind schon nen Jahr aufn Markt. Würde mich nicht wundern, wenn Outemu sogar der OEM der neuen Schalter ist.

Qualitativ lässt sie keine Wünsche offen
Oh doch, genügend Wünsche bleiben unerfüllt.

Schön ist das von Razer gestaltete Multimediapanel mit seinem Drehrad.
Gibts auch schon lange und günstiger bei anderen Firmen.


Ich haben fertig. Mehr als Mondpreis und Gewinnmaximierung mit nerviger Spionage-Synapse Software sehe Ich hier nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

BacShea

Member
Mitglied seit
20.02.2014
Beiträge
682
Danke dir. Besser kann man es nicht zusammenfassen.
Zu Zeiten der Deathadder und der ersten BlackWidow könnte man noch gefahrlos zu Razer greifen.
Motorteile ist die Qualität für den Preis schlicht unverschämt.
Leider umkreist diese Firma das gleiche Image wie Apple. Qualität runter, Preis rauf, gekauft wird es trotzdem wie warme Semmeln.
Zusätzlich dazu gibt es unnötige Software, ohne die man das Gerät nichtmal zu hundert Prozent nutzen kann.
 

Hyrasch

Active member
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
1.335
Aber haben die günstigen 60 - 100 € Tastaturen auch solch eine Ausstattung, mit rgb und co. also solch ein Gesamtpacket für 60 €? Wohl nicht.
Einzelne Punkte herauspicken und kritisieren ist wünschenswert, aber Vorsicht beim Gesamturteil und solchen Quervergleichen.

Persönlich wären mir 130 € angebracht, so wie die HYPERX Alloy Elite RGB-MX beim jetzigen Gewinnspiel.
 

silence2k9

Active member
Mitglied seit
25.09.2008
Beiträge
1.973
Ort
Bochum
Wie kann man über die mistige Synapse 3 (!!!!BETA!!!!!) SOFTWARE noch ein lobendes Wort verlieren was stimmt mit euch eigtl nicht? :d Allein das diese Software immer noch in der Beta Phase ist und die Synapse 2 Software dann eben neue Geräte nicht unterstützt. Oder was auch sehr beschreibend ist das Synapse 3 einfach nicht mit 2 Razer HDK am gleichen PC umgehen kann alles gut durchdacht
 

JackA$$

Active member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.344
Ort
Oberbayern
Aber haben die günstigen 60 - 100 € Tastaturen auch solch eine Ausstattung, mit rgb und co. also solch ein Gesamtpacket für 60 €? Wohl nicht.
Natürlich haben sie, warum auch nicht?
Das ist ja kein Hexenwerk, was Razer hier anbietet.
Hier mit echten Cherry-MX wesentlich günstiger und im Standard-Layout: MasterKeys MK750 und Fnatic Streak RGB Pro
Hier mit programmierbaren Multimedia-Rad: Drevo Blademaster TE (Ne Kunstleder HBA dafür bekommt man für <10€).
Und hier, das bekomme Ich für 50€: Z-88 RGB Mecha
 
Zuletzt bearbeitet:

ProphetHito

Active member
Mitglied seit
07.08.2015
Beiträge
1.444
Ort
Athen
ich denke hier wurde der Text von Razer vorgegeben, anders lasst sich das fazit nicht erklaeren:

das ding kann nix was es nicht woanders gibt (ausser den chinatastern) oder gar billiger gibt. und schuess
 

MechVampyre

Member
Mitglied seit
03.05.2017
Beiträge
724
Ort
NRW
Hatte mal ein Video von der überflogen und muss sagen, cool sind die Multimediatasten schon, besonders dieses knatternde Geräusch vom Lautstärkeregler hat echt was.
Ansonsten zahlt man razerüblich wieder 80-100 Euro Aufpreis um deren Marketing und Sponsoring zu finanzieren. Davon ab könnte Razer mir auch eine vergoldete Tastatur unter die Nase halten, deren minderwertiges, überteuertes Zeug kommt mir in diesem Leben nicht mehr ins Haus.

Und wenn schon eine sogenannte Gaming-Tastatur, welche mir den "gewissen Vorteil (lol)" bringen soll, dann doch bitte 80% und weniger statt diesen Fullsize Schund.
Da helfen mir auch nicht die leichtesten, am schnellsten auslösenden Switches, wenn ich beim Spielen dauerhaft so unangenehm mit gestreckten Armen meine Peripherie bedienen muss :stupid:
 
Oben Unten