Aktuelles

[Sammelthread] Raspberry Pi

MisterY

Enthusiast
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
2.118
Hi, ich überlege mir einen RPI 2 zu holen. Ich würde gerne folgendes machen:
VPN-Server
Pi-Hole
Motion/Zoneminder

Schafft ein RPI 2 das alles zusammen _gleichzeitig_ oder ist die Hardware zu knapp bemessen? Reicht die 100mbit Verbindung aus (hab 50/5 Mbit Internet)? Grüße
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hugoLOST

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
6.109
Ort
Wuppertal
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I9 9900K@4,8GHz
Mainboard
Asus ROG Strix Z390-F
Kühler
Be-uiet Silentloop 360mm Custom
Speicher
16GB Corsair DDR4 3200MHz CL16@3400Mhz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix RTX2070 Advanced
SSD
Samsung EVO 970
Gehäuse
Coolermaster Mastercase MC600P
Netzteil
Coolermaster Silent Gold 800W
Sollte es schaffen sofern deine Blockliste in Pi-Hole nicht zu groß ist. Verspreche dir von Pi-Hole aber nicht zuviel.
 

Schwarzmaler

Semiprofi
Mitglied seit
16.12.2004
Beiträge
1.103
Guten Morgen!

Ich habe eine kleine Frage. Ich habe einen Pi der ersten Generation (der mit nur 2 USB-Ports), der lag bis vor kurzem nur im Schrank, Spaßkauf halt. ein Kumpel hat mir dann Musicbox Pi (Pi MusicBox - A Spotify, SoundCloud, Google Music player for the Raspberry Pi, with remote control) geschickt, was ich auch gleich ausprobiert habe. So in Kombination mit Spotify oder Webradio und Steuerung übers Smartphone ist das eine tolle Sache. Nur hab ich gelesen (und natürlich auch gehört) dass der Klang beim Pi nicht so der Renner ist. Nun die eigentliche Frage: Wird das mit einer USB-Soundkarte merklich besser? Ich dachte an die Asus Xonar U3 oder die SoundBlaster X-FI GO!, kosten beide um die 35 Euro. Am anderen Ende der Leitung hängt ein Edifier S530D, könnte ich dann sogar via Toslink verbinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

pumuckel

Semiprofi
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.562
Ort
Bayern
Guten Morgen!

Ich habe eine kleine Frage. Ich habe einen Pi der ersten Generation (der mit nur 2 USB-Ports), der lag bis vor kurzem nur im Schrank, Spaßkauf halt. ein Kumpel hat mir dann Musicbox Pi (Pi MusicBox - A Spotify, SoundCloud, Google Music player for the Raspberry Pi, with remote control) geschickt, was ich auch gleich ausprobiert habe. So in Kombination mit Spotify oder Webradio und Steuerung übers Smartphone ist das eine tolle Sache. Nur hab ich gelesen (und natürlich auch gehört) dass der Klang beim Pi nicht so der Renner ist. Nun die eigentliche Frage: Wird das mit einer USB-Soundkarte merklich besser? Ich dachte an die Asus Xonar U3 oder die SoundBlaster X-FI GO!, kosten beide um die 35 Euro. Am anderen Ende der Leitung hängt ein Edifier S530D, könnte ich dann sogar via Toslink verbinden.
du hast den Pi und er läuft ... hast aber gehört, dass der Klang nicht der Renner ist ..... hörensagen oder gehört ?

Mp3 ist doch eh pseudovermurkst und ohne eine Hifi Kette (also Amp+LS) die das dann auch darstellen können ist meist eh mehr Geld nur in das Seelenheil investiert

Beispiel: jemand hat ne 2000€ Hifi Anlage und hört damit mp3 ---- ich grinse jedes mal (da reichen - mit etwas Bastelgeschick - locker 200-400€)

.... meine 15€/St Breibänder haben noch jeden (von der P/L her UND vom Klang her) schlucken lassen :) ------ http://www.hifi-forum.de/viewthread-267-246.html - gibts auch als SAT: http://www.hifi-forum.de/bild/vifantastisch-sat_138748.html (dann aber bitte mit Elko zur Trennung über 100Hz)
für 2 reicht auch ein http://www.ebay.de/itm/MKll-TA2024-...hash=item41939a5a8b:m:m1gWU9r5ZoSfVmhyfovnEYg
.. nen sub (aktiv) kann man klar nutzen :) ... die Jugend will ja BASS
 
Zuletzt bearbeitet:

Daunti

Experte
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
3.882
Ort
Dromund Kaas
Der Pi benutzt halt keine Digital Analog Wandlung für Audio sondern Pulsweitenmodulation
Das ist super für Motoren und LEDs, aber nur mäßig für Sound.
 

Schwarzmaler

Semiprofi
Mitglied seit
16.12.2004
Beiträge
1.103
Ich hab natürlich das Hören mit den Ohren gemeint, sorry, unglücklich formuliert. :)

Nein, es geht mir auch auf keinen Fall darum, aus dem Zwerg in Kombination mit Spotify ein Klangwunder zu machen. Aber ich finde (ich bin keinesfalls ein Audio-Profi), dass der Klang vom Pi etwas dumpfer und weniger klar ist, als andere Audioquellen am Edifier. Deshalb die Frage, ob so eine USB-Soundkarte da was reißen kann, so dass das Streaming bzw. die MP3s wenigstens die Qualität erreicht, die es ohnehin hat. Die 35 Euro bringen mich jetzt nicht um, wenn ich damit wenigstens eine kleine Verbesserung habe :)
 

pumuckel

Semiprofi
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.562
Ort
Bayern
Der Pi benutzt halt keine Digital Analog Wandlung für Audio sondern Pulsweitenmodulation
Das ist super für Motoren und LEDs, aber nur mäßig für Sound.
naja dazu gabs doch früher die https://geizhals.de/behringer-u-control-uca202-a192295.html?hloc=at&hloc=de als Out (kosten seltsamerweise nun 33 statt 19€ die ich 2012 bezahlte)

neuer ist wohl der http://www.amazon.de/dp/B0023BYDHK (wobei ich grad keinen Unterschied sehe) ... bestell doch mal und teste ... zurück gehts bei Amazon immer (aber gut behandeln!)

ich zitiere mal:

"5.0 von 5 SternenSehr gut am Raspberry Pi
Von Martin am 16. Dezember 2014
Ich habe dieses Audio Interface zwar nicht bei Amazon gekauft, möchte allerdings trotzdem einen kleinen Bericht schreiben:
Das UCA222 verbindet bei mir einen Raspberry Pi mit einem AV-Receiver, da der interne Soundchip des Raspberry Pi leider eine sehr bescheidene Ausgabequalität liefert. Diese Aufgabe meistert das Gerät einwandfrei, die Tonqualität ist perfekt.
Als Betriebssystem ist Volumio im Einsatz, die Musik wird dann per DLNA von Handys, Notebooks, etc. gestreamt.
Wirklich erfreulich: Es ist keine Installation, Konfiguration o.ä. nötig, das Gerät wird vollautomatisch erkannt.
Wer also seinem Raspberry Pi zu besserer Tonqualität verhelfen möchte, das UCA222 ist dazu bestens geeignet!"


evtl sind die deswegen nun teurer geworden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

error274

Semiprofi
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
3.749
Alternativ kannst du dir, genau wie ich, einen HDMI Audio-Extraktor besorgen, dann musst du keinen USB-Port opfern ;)
 

fu3hr3r5chn3ck3

Einsteiger
Mitglied seit
07.07.2011
Beiträge
104
Hallo,

also das Kodi welches in Recalbox integriert ist war nicht der Renner. Manche Title haben stark geruckelt und generell war vorspulen ein Alptraum. Ich habe nun Recalbox und Openelec drauf, nach dieser Anleitung. Mit dem bereitgestellten Image klappt es auf Anhieb. Ich boote jetzt direkt ins Kodi und über ein Addon boote ich neu in Recalbox. Durch das starten von Kodi in Recalbox wird neugestartet und mit Openelec gebootet. Für mich die bis jetzt beste Lösung, mit diesem Openelec auch läuft alles wie geschmiert
 

HardwareFreaky

Urgestein
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
13.324
Ort
Dortmund
Hey genau das hatte ich auch vor mit der selben Anleitung. Allerdings möchte ich die neuste beta von OpenElec installieren wie integrier ich das in noobs?
 

Raven07

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2007
Beiträge
299
Ort
Hannover
Mai eine Frage an die PI 2 und Kameramodul Besitzer, nutzt einer von euch es als Überwachungssystem ?
und zweitens welches der Module würdet ihr den nehmen ?
Das normale oder das Raspberry Pi Videomodul PiNoir ?
Bei dem letzteren steht in der Produktbeschreibung, dass man ein Infrarotfilter braucht. Hat wer da von euch Ahnung ?
 
Zuletzt bearbeitet:

john201050

Banned
Mitglied seit
15.04.2014
Beiträge
1.011
Ort
/home
Der Pi benutzt halt keine Digital Analog Wandlung für Audio sondern Pulsweitenmodulation
Das ist super für Motoren und LEDs, aber nur mäßig für Sound.
PWM ist eine digital analog wandlung. (zumindest mit glättung hinten dran)

gibt viele verschiedene verfahren zur ad und da wandlung. pwm ist eine davon.
je nach einsatzzweck gibts besonders schnelle, besonders hochauflösende oder besonders günstige. wähle 2 eigenschaften. :)
 

hugoLOST

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
6.109
Ort
Wuppertal
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I9 9900K@4,8GHz
Mainboard
Asus ROG Strix Z390-F
Kühler
Be-uiet Silentloop 360mm Custom
Speicher
16GB Corsair DDR4 3200MHz CL16@3400Mhz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix RTX2070 Advanced
SSD
Samsung EVO 970
Gehäuse
Coolermaster Mastercase MC600P
Netzteil
Coolermaster Silent Gold 800W
Hab es ja selber getestet. Es ist deutlich Langsamer als Ad-Block. YT Videos auf dem PC dauern ca. 10sek. bis sie anfangen mit dem Pi-Hole. Für mich ist es also nichts.
 

flxmmr

Experte
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.534
was das genau bringt, weiß ja der Entwickler auch nicht, oder :? (DNS-Block als Adblocker ist irgendwie schon ein bisschen die Holzhammermethode) (dass es aber langsamer ist überrascht mich)

EDIT: vllt. für Handys ja wirklich ganz nett :)
 
Zuletzt bearbeitet:

hugoLOST

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
6.109
Ort
Wuppertal
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I9 9900K@4,8GHz
Mainboard
Asus ROG Strix Z390-F
Kühler
Be-uiet Silentloop 360mm Custom
Speicher
16GB Corsair DDR4 3200MHz CL16@3400Mhz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix RTX2070 Advanced
SSD
Samsung EVO 970
Gehäuse
Coolermaster Mastercase MC600P
Netzteil
Coolermaster Silent Gold 800W
Werbung in der YouTube APP auf mobilen Geräten wird nicht geblickt.
 

mfbomber

999 Punkte
Mitglied seit
21.05.2007
Beiträge
1.276
Ort
Bavaria
Ich hab seit 2 Tage auch Pi-Hole auf meinem BananaPi am Laufen und kann keine verringerte Geschwindigkeit feststellen, weder am Android, noch Laptop. Und der Pi ist auch nicht sonderlich ausgelastet. Das mit der Werbung bei den YouTube Videos hab ich leider auch gemerkt.
Da muss ich noch ein wenig googlen, vielleicht kann man die ja doch noch blocken.
 

hugoLOST

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
6.109
Ort
Wuppertal
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I9 9900K@4,8GHz
Mainboard
Asus ROG Strix Z390-F
Kühler
Be-uiet Silentloop 360mm Custom
Speicher
16GB Corsair DDR4 3200MHz CL16@3400Mhz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix RTX2070 Advanced
SSD
Samsung EVO 970
Gehäuse
Coolermaster Mastercase MC600P
Netzteil
Coolermaster Silent Gold 800W
Heute habe ich angefangen für den Sohn meiner Freundin den Gitarren Muisk/Hörspiel Player zu bauen:

Bilder folgen.







Desweiteren wird das Küchenradio (mpd + Smartphone app) ersetzt durch Newtron Radio auf einem 3,2" Touchscreen. Newtron Radio habe ich Desgintechnisch etwas angepasst (anderer Hintergrund, andere Farbe, Uhrzeit/Datum Farblich hervorgehoben).
 
Zuletzt bearbeitet:

OrangeSoul

Enthusiast
Mitglied seit
17.04.2007
Beiträge
1.749
.... meine 15€/St Breibänder haben noch jeden (von der P/L her UND vom Klang her) schlucken lassen :) ------ VIFAntastisch ! Der Wandlautsprecher, Projekte der Nutzer / Eigenentwicklungen - HIFI-FORUM - gibts auch als SAT: Vifantastisch Sat | sat, vifantastisch | hifi-forum.de Bildergalerie (dann aber bitte mit Elko zur Trennung über 100Hz)
für 2 reicht auch ein MKll TA2024 Fully Finished Tested PCB Power Amplifier Board 2x15W - UK seller | eBay
Verflucht seist du!
Sowas brauch ich jetzt auch ... :)

Hast du ne gute Quelle für die Vifa 9BN119/8?

Ich würde sonst hier kaufen.
 

P0stbote

LTdW 30k Master
Mitglied seit
13.05.2010
Beiträge
1.305
Ort
Bremen
System
Laptop
Thinkpad T480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 1700X
Mainboard
Asus PRIME X370-PRO
Kühler
Noctua NH-U12S
Speicher
G.Skill RipJaws V 32GB, DDR4-3200
Grafikprozessor
KFA2 GeForce GTX 1080 EXOC
Display
DELL U2515H, Dell U2412M
SSD
Samsung 960 EVO 500GB, 850 EVO 500GB, 860 EVO 1TB
HDD
Samsung EcoGreen F4 2TB
Soundkarte
Asus Xonar D2X
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 3
Netzteil
be quiet! Straight Power 10-CM 600W
Keyboard
Corsair K70 RGB M2
Mouse
Logitech G502 Proteus Spectrum
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Guten Morgen!

Ich habe eine kleine Frage. Ich habe einen Pi der ersten Generation (der mit nur 2 USB-Ports), der lag bis vor kurzem nur im Schrank, Spaßkauf halt. ein Kumpel hat mir dann Musicbox Pi (Pi MusicBox - A Spotify, SoundCloud, Google Music player for the Raspberry Pi, with remote control) geschickt, was ich auch gleich ausprobiert habe. So in Kombination mit Spotify oder Webradio und Steuerung übers Smartphone ist das eine tolle Sache. Nur hab ich gelesen (und natürlich auch gehört) dass der Klang beim Pi nicht so der Renner ist. Nun die eigentliche Frage: Wird das mit einer USB-Soundkarte merklich besser? Ich dachte an die Asus Xonar U3 oder die SoundBlaster X-FI GO!, kosten beide um die 35 Euro. Am anderen Ende der Leitung hängt ein Edifier S530D, könnte ich dann sogar via Toslink verbinden.
Bei meinen Raspberry Pi B hab ich extremes Rauschen festgestellt (Sogar schlimmer als mein Realtek Chip).
Mit dem B+ bzw den 2er soll das besser geworden sein, aber hab ich nicht getestet. USB-Soundkarte müsste ein ein guter Sprung nach vorne sein, ansonsten schau dir mal https://www.hifiberry.com/ an (Selber allerdings nicht getestet!)
 

Daunti

Experte
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
3.882
Ort
Dromund Kaas
Wie gesagt die Soundausgabe des Pi ist nicht dafür gemacht.
Hifiberry sollte das beste sein, was man machen kann ;)
 

karmin

Neuling
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
4
Hi,

ich hab mir nen Raspi 2 B besorgt und nach der bekannten Anleitung ein Dual Boot Openelec/Kodi und Recalbox System eingerichtet. Das läuft soweit auch, viel falsch machen kann man ja nicht.

Nun bin ich aber kurz davor die ganze Schxxxx ausm Fenster zu schmeissen, denn der N64 Emulator funktioniert ums verrecken nicht. Das war der Hauptgrund für den Kauf, es gibt zig youtube Videos auf denen Mario Kart läuft etc.
Ich habe an die 20 Roms ausprobiert, alleine 6 verschiedene Mario Kart Roms. Ich hab per Putty die bekannte Anpassung an der Konfig gemacht. Nichts. Bei fast allen Roms kommt Ton, ich kann Start drücken usw, aber kein Bild.
Ich nutze die aktuellste Recalbox Version. Ich habe aus Verzweiflung auch schon Recalbox only installiert, bringt auch nichts.

Hat jemand noch einen Trick auf Lager? Es muss doch irgendne Einstellung geben die falsch ist.
 

Daniel N

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2009
Beiträge
5.203
Ort
Bremen
Ich kenn Recalbox nicht, aber wie ist der Pi verbunden?
Und komplett kein Bild, oder erst nachdem du "aktion xyz" ausgelöst hast? (Tastendruck z.B.).
 

karmin

Neuling
Mitglied seit
23.01.2016
Beiträge
4
Per HDMI direkt an nen Panasonic TV (FullHD). Das Bild ist von Anfang an schwarz, ich höre wie das Spiel startet und kann auch Start etc. drücken.
 

Daniel N

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2009
Beiträge
5.203
Ort
Bremen
Hä? Du musst doch erst irgendwie ein Spiel auswählen, oder? Und da wird das Bild dann schwarz?
 
Oben Unten