RAM wird teilweise nicht erkannt danach Error 20 und Bootloop

hubihh

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
920
Ich besitze einen Intel 14700k mit aorus ddr 5 ram 6000 Mts mit cl 40. Da eine rtx 4080 super aorus Master und ein z790 aorus Master x rev 1.1. Das System wurde vor ca 2 Wochen zusammengebaur.

In sporadischen Abständen startet der Rechner nicht. Er bootet bis zur Fehlermeldung 20. Kurz vorher ist noch c1 bis c4 zu sehen. Bei Meldung 20 hängt er sich auf und bootet neu. Bis ungefähr 5 Mal. Danach resettet er das BIOS auf die defaults. Danach startet er normal. Dies passiert sporadisch. Was aufgefallen ist, ist, das er auch teilweise wohl Probleme bei der Initialisierung des RAM´S hat. Wenn er normal hochfährt, werden dann teilweise die Farben bei einigen RAM-Riegeln nicht übernommen. Außerdem ist der Speicher nicht mehr im CPUID vorhanden. Starte ich nun neu, ist der Fehler definitiv reproduzhierbar.

Folgendes habe ich bereits versucht.
.AORUS RAM gegen G-Skill Ram getauscht. Kein Erfolg. XMP deaktiviert. BIOS defualt Settings. Auch kein Erfolg. 2 RAM-Riegel verbaut. Kein Erfolg. Ich vermute hier entweder ein BIOS Problem oder ein defektes Board ??? BIOS Reset hab eiuch auch bereits mehrfach gemacht. Riegel sitzen fest drin. Die CPU ist neu. Der RAM stehtt auch in der QVL Liste von Gigabyte. Wäre ja auch schlimm , wenn deren eigener RAM (Samsung IC´s) nicht kompatibel wäre.

Anbei mal 2 Fotos. Einmal mit der DEBUG AO . Hier ist zu sehen, dass 2 Riegel nicht erkannt werden und nicht im CPUID auftauchen. Nach dem Neustart dann wie erwartet der Fehler auf dem 2. Bild. (DEBUG Meldung 20)
 

Anhänge

  • PXL_20240305_143559617.jpg
    PXL_20240305_143559617.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 59
  • PXL_20240305_125258995.jpg
    PXL_20240305_125258995.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 55
  • PXL_20240305_150608182.jpg
    PXL_20240305_150608182.jpg
    2 MB · Aufrufe: 56
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Kühler zu fest oder nicht fest genug. Mal ne halbe Drehung mehr oder weniger probieren. Wenn nein, dann board RIP
 
Habe heute den Anpressdruck nochmal getestet. Gut handfest. Auf jeden Fall nicht zu fest und nicht zu locker Ganz normal halt wie immer. Gibt aber auch noch einen RAM Controller der defekt sein könnte ? Wieso bist Du so sicher, dass das Board platt ist ? Der Fehler ist nur sporadisch gefühlt alle 5-10 Neustarts bzw. Kaltstarts. Aber komisch, dass der RAM auch in CPUID nicht erkannt wird dann teilweise.
 
Es kann theoretisch auch der RAM Controller sein. Sogar nur ein Kanal des RAM Controllers. Dann müsste es aber so sein, dass es auf einem der beiden Bänke (A oder B) beim Erkennen sofort klappt und auf der anderen Bank nur alle heilige Zeit mal.

Kannst du bei der CPU nochmal was feststellen? Also andere Instabilitäten oder sowas?
 
Habe AIDA 64 Memory Benckmark durchlaufen lassen. Alles super. Auch Cinebench und andere Stresstestslaufen mit der CPU sogar mit vollbestücktem RAM ohne Probleme. Auch diverse Spiele alles in Ordnung. Konnte keine Auffälligkeiten bei der CPU mit 4 RAM Riegeln feststellen.

Hat der PC normal gebootet läuft er stundenlang stabil. Starte ich Ihn und 1 oder 2 RAM Bänke leuchtet nicht, so wird der RAM auch nicht in CPUID erkannt. Das Feld ist einfach leer. Starte ich dann neu, kommt der Fehler. Das ist so auch reproduzierbar. RAM nicht erkannt und leuchtet nicht oder falsch = Error 20 mit 5x Reboot und danach BIOS Reset. Daher sehe ich die CPU eher gering als Verursacher. Könnte auch am BIOS liegen ??? Manchmal leuchten auch alle 4 Bänke- Völlig random. Mit 2 Riegeln selbes Phänomen. Im CPUID wird dann auch wirklich nichts erkannt, obwohl der PC problemlos läuft. Sieht man auf dem einen Foto ja auch. Da leuchtet die Bank A1 und B1. Daher eher nicht die CPU könnte ich mir vorstellen.
 
Dass n mainboard einen weg hat, kann schonmal passieren. Dass eine CPU einen weg hat ist doch eher selten. Könntest natürlich auch pech haben und die CPU ist hin aber ich würd erstmal aufs board wetten.
 
Senke mal den Ramtakt.
Wenn Kanäle nicht erkannt wurden, lag es auf der X299 Plattform an zu hohem Ramtakt.
 
Dass n mainboard einen weg hat, kann schonmal passieren. Dass eine CPU einen weg hat ist doch eher selten. Könntest natürlich auch pech haben und die CPU ist hin aber ich würd erstmal aufs board wetten.
Ja. CPU wirklich eher selten. Ist ja gerade mal 3 -4 Wochen alt. Der Gigabyte Support hatte natürlich keinen Plan. Tippen auf das BIOS. Klar, ist ja das Einfachste. Keine RMA und der Kunde wartet bis ins Nirvana :-)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Senke mal den Ramtakt.
Wenn Kanäle nicht erkannt wurden, lag es auf der X299 Plattform an zu hohem Ramtakt.
Kann ich ausschließen. Auch ohne XMP und stock settings im bios tritt dieses Problem auf. Müsste dann ja auch permanent auftreten, oder täusche ich mich da ? Problem war ja bei dem AORUS RAM und auch beim GSKill vorhanden. Beide hatten auch unterschiedliche IC´s-Samsung und SK Hynix.
 
Dann ist das Board ein RMA-Fall.
 
Hmmm. Das wäre bei einem 550 € Mainboard schon seht enttäuschend. Würdet Ihr dasselbe nochmal bestellen ? Nicht das es doch ein BIOS Problem ist, und dann muss ich den Krempel wieder retournieren :-(
 
Zuzutrauen wäre es denen, wäre nicht das erste faule Bios welches sie veröffentlichten.
Flash doch mal zurück. Das geht zum Glück mit Gigabyte immer.
 
Teste ich morgen mal. Nebenbei piepen auch die vrms wie sau wenn man den Aida 64 ram benchmark durchlaufen lässt. Aber das ist ja nur ärgerlich und kein Defekt. Wahrscheinlich schlampig verarbeitet der e Spulen. Ok. Wenn es mit einem älteren BIOS nicht geht zurück senden? Hast du noch eine Tipp. Mein USB Stick wird beim Flash oft nicht erkannt. Habe da mehrere getestet. Scheint eher Zufall zu sein wann er den erkennt.
 
Nochmal ein kurzes Update. BIOS Version eben auf die F4 downgegraded. Selbes Problem. Aufgefallen ist nun, dass die linken RAM Riegel nicht korrekt von der RGB Fusion angesteuert werden. IN CPUID werden allerdings alle RAM Riegel NICHT erkannt. CPU oder Mainboard neu bestellen ?
1709707929601.png
1709707938571.png
 

Anhänge

  • PXL_20240306_065008689.jpg
    PXL_20240306_065008689.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 30
Ich würde bei dem Fehlerbild dann auch erstmal ans Mainboard das Fragezeichen heften. Als ich die Probleme mit der CPU hatte, wäre ich nie bis zu CPU-Z gekommen. Da war an Booten nur mit einem einzigen RAM Riegel im richtigen Slot zu denken.

Wobei natürlich 4 Riegel auch nicht bei jedem laufen. Das bedeutet schon enormen Stress für den IMC. Lief das denn überhaupt schon einmal mit 4 Riegeln dauerhaft problemlos? Und läuft es mit einer 2 Riegel Bestückung (1x in Bank A und 1x in Bank B) dauerhaft problemlos?
 
Danke für Deine schnelle Antwort :-)
Es lief mit 4 riegeln. Aber ich habe den PC nicht so ausgiebig wie jetzt benutzt. Habe auch extra RAM aus der QVL benutzt. Allerdings habe ich gesehen, dass der AORUS RAM nur für 2 Riegel zertifiziert ist. Ggf. könnte man den den Dominator noch bestellen. Der ist für 4 Riegel zertifiziert. Mit 2 AORUS Riegeln hatte ich auch Probleme. habe jetzt mal 2x GSkill Tridenz Z 6000 MHZ CL 30 auf Stock Seti8ings laufen. Mal schauen.
1709709451863.png
 
Also wenn du mit 2 Riegeln auch Probleme hattest, ist was faul.

Versteh mich nicht falsch, 4 Riegel laufen in der Regel schon. Nur wenn man auf der Suche ist, muss man das mit 2en testen - einfach zum Eingrenzen der Wahrscheinlichkeiten. Und es zickt eben manchmal.
Ich bin langsam auch beim Board. Oder eben bei der CPU. Ein Board wäre günstiger, also würde ich wohl damit anfangen. Noch mehr RAM Riegel zu testen halte ich für eher weniger erfolgversprechend.
 
Mit 2 Riegeln bekomme ich nun die Fehlermeldung 54 sobald ich xmp aktiviere. Alles andere auf Stock. Dann wieder Bootloop bis zum BIOS reset. Da ist doch was faul.
Komisch. Nach einem Hard-Reset schein er nun gebootet zu haben.
1709710383458.png
 

Anhänge

  • PXL_20240306_072710828.jpg
    PXL_20240306_072710828.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:
Wiederhole das mit dem XMP und deaktiviere mal Memory Fast Boot. So sollte das Training neu und langsam vorgenommen werden.
 
Danke. Das scheint geklappt zu haben.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Also wenn du mit 2 Riegeln auch Probleme hattest, ist was faul.

Versteh mich nicht falsch, 4 Riegel laufen in der Regel schon. Nur wenn man auf der Suche ist, muss man das mit 2en testen - einfach zum Eingrenzen der Wahrscheinlichkeiten. Und es zickt eben manchmal.
Ich bin langsam auch beim Board. Oder eben bei der CPU. Ein Board wäre günstiger, also würde ich wohl damit anfangen. Noch mehr RAM Riegel zu testen halte ich für eher weniger erfolgversprechend.
Game Over. 2 RAM Riegel werden auch nicht erkannt. Farbe wieder auf rot und nicht blau. CPUID erkenntz es nicht. Komisch nur, dass ich trotzdem AIDA 64 mit fast 90K im Lesen durchlaufen lassen kann und er läuft. Beim nächsten Neustart dann wieder das gewohnte Problem mit dem Fehler 20 Problem. Klingt wirklich nach Initialisierungsproblemen.

1709711606006.png
 

Anhänge

  • PXL_20240306_075532965.jpg
    PXL_20240306_075532965.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:
Schau mal bitte links und rechts nach weiteren Fehlern. Bei meiner defekten CPU zeigte sich z.B. auch noch dass der PCIe Link an die Grafikkarte nur mit x4 anstatt mit x16 angebunden war. Achtung, Stabilitätstest und Benchmarks waren alle unauffällig. Nur das Initialisieren vom RAM und eben die PCIe Geschichte.

Wenn du keine weiteren Hinweise in Richtung CPU siehst, würde ich dann mal ans Board ein Fragezeichen machen.
 
Bei meiner defekten CPU zeigte sich z.B. auch noch dass der PCIe Link an die Grafikkarte nur mit x4 anstatt mit x16 angebunden war
Kann ich das sehen, wenn nur die IGPU aktiv ist. Die RTX 4080 Super ist gerade nicht eingebaut. Gibt es noch weitere Indikatoren ?
OK. PCIE wird korrekt mit 16 x erkannt.
Komischerweise wird immer nur der ganz linke bzw bei 4 Module beiden linken Bänke nicht richtig oder gar nicht angesteuert. Am besten bestelle ich beides. BIOS Version kann ich ausschließen. Habe jetzt eine ältere Version. Da sollte man mehr im Netz zu finden sollte es da Probleme geben.
1709713479559.png
 

Anhänge

  • PXL_20240306_082710575.jpg
    PXL_20240306_082710575.jpg
    1 MB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:
Nö, bei dir steht "@x8".

Hast du ein PCIe Riser Kabel im Einsatz?



So sieht das bei mir aus:
Screenshot 2024-03-06 093726.png
 
Nö, bei dir steht "@x8".

Hast du ein PCIe Riser Kabel im Einsatz?
Ja. Habe ich. Das benutze ich aber bereits seit Ewigkeiten (1 bis 1,5 Jahre ohne Probleme) Der Intel Support geht übrigens auch von einem Defekt des Mainboards aus.
Das Problem trat allerdings auch auf, als ich die Grafikkarte ausgebaut hatte und über die IGPU die Bildausgabe hatte. Dann sollte das ja egal sein, oder ? Ich habe 2 PCIE 4 Gen M2 verbaut. Vermutlich teilte er sich die Lanes ersten PCIE Port mit der zweiten M2. So lese ich das auch aus dem Handbuch raus. Scheint zu passen.

1709714594822.png


1709714371100.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, so einfach ist das nicht. Die CPU stellt die Lanes für PCIe. Wenn da was anderes steht gibts im Wesentlichen folgende Möglichkeiten:
- CPU defekt
- Mainboard defekt
- Riser Kabel bremst
- Grafikkarte defekt

Nachdem du noch RAM Probleme hast wäre ich bei Mainboard oder CPU. Wie gesagt: fang erstmal mit dem Mainboard an, sei aber nicht überrascht wenn es am Ende die CPU ist.

/edit: wie sich was bei dir Lanes teilt musst du herausfinden. Das kann ich dir auf die Schnelle nicht beantworten.
 
Naja, so einfach ist das nicht. Die CPU stellt die Lanes für PCIe. Wenn da was anderes steht gibts im Wesentlichen folgende Möglichkeiten:
- CPU defekt
- Mainboard defekt
- Riser Kabel bremst
- Grafikkarte defekt

Nachdem du noch RAM Probleme hast wäre ich bei Mainboard oder CPU. Wie gesagt: fang erstmal mit dem Mainboard an, sei aber nicht überrascht wenn es am Ende die CPU ist.

/edit: wie sich was bei dir Lanes teilt musst du herausfinden. Das kann ich dir auf die Schnelle nicht beantworten.
Der Intel Support ging von einer Wahrscheinlichkeit von 90 % bezüglich des MB aus. Klar , was soll ein Mitarbeiter sonst auch sagen :-)
 
Und jetzt fragst mal bei Gigabyte nach, was die für wahrscheinlich halten ^^

Es wird dir ohne über Kreuz Tausch keiner sicher orakeln können. Du bist jetzt dran die Tests selbst durchzuführen. Leider.
 
wenn die GPU idlet is es nicht unüblich, dass dort @ x8 1.1 steht. Mach mal den render test an dann sollte es auf @ x16 4.0 gehen
 
Und jetzt fragst mal bei Gigabyte nach, was die für wahrscheinlich halten ^^

Es wird dir ohne über Kreuz Tausch keiner sicher orakeln können. Du bist jetzt dran die Tests selbst durchzuführen. Leider.
Bin da bei Dir. Wir schauen mal. Der Gigabyte Support ist ja eher naja sagen wir mal suboptimal. Mal schauen wie lange es dauert. Nach 3 Wochen sollten sie das Teil eigentlich direkr 1:1 austauschen und nicht dran rumdoktern. Wir schauen mal.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

wenn die GPU idlet is es nicht unüblich, dass dort @ x8 1.1 steht. Mach mal den render test an dann sollte es auf @ x16 4.0 gehen
Leider zu spät 😁
Sehe hier jetzt aber auch keine krummen Pins am Sockel oder der CPU. Es bleibt spannend.
 

Anhänge

  • PXL_20240306_094119809.jpg
    PXL_20240306_094119809.jpg
    893,8 KB · Aufrufe: 39
  • PXL_20240306_094949344.jpg
    PXL_20240306_094949344.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 44
  • PXL_20240306_095115061.jpg
    PXL_20240306_095115061.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 48
Zuletzt bearbeitet:
Ja dann... Gute Reise
 
Das sieht aber nicht einwandfrei aus.
 

Anhänge

  • Screenshot (483).png
    Screenshot (483).png
    784,6 KB · Aufrufe: 61
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh