[Sammelthread] PlayStation VR 2 (PS5)

btw:
Warum hat sich SONY eigentlich für OLED und nicht für LCD entschieden?
Oder mit welchen „Problemen“ hat LCD zu kämpfen ( ausser schwächerem Schwarzwert)?

Trägere Pixelreaktionzeit, Nachzieheffekte könnten wohl die Ursache sein:

 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ok, das ist ein gutes Argument dagegen, an Mura hatte ich nicht gedacht. Aber mal sehen ob Sony da noch etwas verbessern kann.
Habe gerade interessehalber Netflix angeschmissen…
Mura ist doch nicht so störend, wie ich gelesen hatte. Störender empfinde ich leichte Schlieren auf den Linsen. Bei helleren Szenen sieht man die nicht
Hab heute versehentlich an eine Lins gefasst. Daher die Schlieren

Bevor es keine Langzeit versuche mit Isopropanol gibt, gehe ich damit nicht an die Linsen

Im Vergleich zu einem 4K-TV-/Moni, aber etwas unscharf und zu geringe Auflösung
Bis es mal so aussieht, wie wenn man pur auf einen 4K-TV guckt, vergehen noch Jahre

btw:
Was auch nett wäre, wenn der Bügel am Hinterkopf so dünn wäre, dass man im Liegen GT7 zocken könnte. Fauler geht es kaum noch :fresse:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Verdammt, das neue Horizon sieht richtig gut aus :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich reinige die Linsen in diversen VR Headsets seit 9 Jahren mit einem Spray das eigentlich zum Monitor Bildschirm reinigen gedacht ist und mit einem Mikrofasertuch. Billiges Zeug (Hama) ohne Alkohol. Mit einem mit Alkohol würde ich da auch nicht ran gehen, das dürften auch bei der PSVR2 Plastiklinsen sein (wegen Gewicht).
 
Habe Gestern einen Edge Controller mit TLOU Print gesehen, sah nice aus, bis ich gesehen habe, dass der von Hand bemalt wurde und 1800 Euro kosten soll.
Nach nur 5 Minuten Horizon gleich mal an den Schrank geklatscht, weil ich intuitiv wo hinlaufen wollte :haha:
Also doch kein Assasins Creed Mirage? In den Heuhaufen hüpfen? Vorher Kindersicherung der Fenster eindrehen und Spielmatten auslegen.

Obwohl spielt man wieder Aloy? Die Hüpfte ja im vorigen Teil auch überall herunter+ Seil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe Gestern einen Edge Controller mit TLOU Print gesehen, sah nice aus, bis ich gesehen habe, dass der von Hand bemalt wurde und 1800 Euro kosten soll.

Also doch kein Assasins Creed Mirage? In den Heuhaufen hüpfen? Vorher Kindersicherung der Fenster eindrehen und Spielmatten auslegen.

Obwohl spielt man wieder Aloy? Die Hüpfte ja im vorigen Teil auch überall herunter+ Seil.
Dann viel Spaß beim „Hüpfen“ :d
Ich kam mir vorhin total bescheuert vor, als ich paar Felswände „raufgeklettert“ bin :fresse:
Anders, als in Reviews beschrieben macht mir das richtig Bock :)
 
Die originale Ladestation ist aktuell wieder lieferbar.
 
@Dwayne_Johnson hast mal pavlov getestet? Man kann da einstellen das das zielen einfacher wird und dann kann man mit der desert Eagle schon ordentlich abgehen und auch snipen 😅👍🏻
 
Leider noch nicht…
Habe aber gelesen, dass man auch im Liegen zocken kann/muss (snipen) :fresse:

Finde ich schon etwas strange :d
Im März soll „Creed…“ (Boxen) rauskommen. Als Laie ist man wahrscheinlich nach einer Runde fix und fertig :haha:

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ist dir denn schon übel geworden?
Nein, bisher noch nicht, zum Glück. Denn VR ist schon ziemlich geil :)
Mir war nur mal kurz komisch im Kopf, beim Schleudern in GT7 :d

K.A. ob es auch Roller Coaster für VR auf der PS5 gibt. Könnte spannend bei mir werden :haha:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich spiele bisher nur im Sitzen, da ich in meinem Gaming/ Büro zu wenig Platz habe. Ich muss dann die zweite PS5 im Wohnzimmer einrichten um dort im Stehen spielen zu können.

Ich finde Horizon CotM ziemlich cool und das Kayak VR Mirage kann ich nun auch schon mehr als 15 Minuten am Stück spielen. Ich habe gemerkt, dass man für VR einigermassen fit sein muss, ansonsten wird es mir nach wenigen Minuten unwohl.
Heute nach einem anstrengenden Arbeitstag spiele ich kein VR Game.

Nun möchte ich auch so einen Playseat für GT7 usw. haben. Das könnte noch ein paar Fränkli kosten. :d
Darauf hätte ich auch Bock. Aber für gelegentliche Ausflüge auf die Rennstrecke wahrscheinlich keine sinnvolle Ausgabe. Und einen billigen Kram will ich ja auch nicht
Zudem wohne ich nicht alleine… :d

Was für man für ein gescheites Renn-Setup minimum ausgeben? Richtig geil wäre ja ein Rennsitz mit Feedback. Aber leider viel zu teuer

Worauf ich irgendwie mehr Bock hätte, wäre so ein „Laufplatz, auf dem man unendlich lange/weit laufen könnte. Wäre halt nix für Spiele, wie Pavlov. Ob knien damit geht, wie in Horizon, k.A. Man ist ja auf dem „Laufplatz“ nach allen Seiten gesichert

Würdest du sagen, dass Kayak mehr Schwindel/Unwohlsein auslöst, als Horizon?
Schade, dass man nicht alle VR-Games kurz anzocken kann (wenigstens für 5 Minuten)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Habe Gestern einen Edge Controller mit TLOU Print gesehen, sah nice aus, bis ich gesehen habe, dass der von Hand bemalt wurde und 1800 Euro kosten soll.

Also doch kein Assasins Creed Mirage? In den Heuhaufen hüpfen? Vorher Kindersicherung der Fenster eindrehen und Spielmatten auslegen.

Obwohl spielt man wieder Aloy? Die Hüpfte ja im vorigen Teil auch überall herunter+ Seil.
Ohne Scheiss - ich hätte mir VR2 für AC Odyssey gewünscht :)
Diese Sprünge in den Heuhaufen kommen bei nur 80-90cm vor dem 48CX richtig gut. Geht mir immer in den Bauch. Gemeint ist keine Übelkeit - nur ein kurzes, komisches Gefühl beim Spingen aus großer Höhe

Zu Valhalla bin ich noch nicht gekommen
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Gibt es eine bessere Alternative zum PULSE 3D™-Wireless-Headset für 100€?
Hätte mir gewünscht, dass die Ladestation für die zwei Controller auch Pulse 3D aufnehmen könnte. So wäre alles beisammen
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde mir ein Battlefield in VR wünschen.
Pavlov hat mir aber schon sehr viel spaß gemacht. Ein witcher 3 in VR wäre sicherlich auch der Hammer.
 
Ich finde Horizon CotM ziemlich cool und das Kayak VR Mirage kann ich nun auch schon mehr als 15 Minuten am Stück spielen. Ich habe gemerkt, dass man für VR einigermassen fit sein muss, ansonsten wird es mir nach wenigen Minuten unwohl.
Heute nach einem anstrengenden Arbeitstag spiele ich kein VR Game.
Ja, Müdigkeit oder auch wenn man zu lange nichts gegessen/getrunken hat kann VR Motion Sickness begünstigen. Gerade als VR Anfänger sollte man das daher vermeiden, wenn man VR erst mal gewohnt ist macht auch das weniger aus. Ansonsten gut zu hören.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Mir war nur mal kurz komisch im Kopf, beim Schleudern in GT7 :d
Nun, das zählt ja dann eher als Realismus. Ich glaub nicht das dir in Echt danach nicht auch komisch im Kopf wäre, vermutlich noch viel mehr. :d

K.A. ob es auch Roller Coaster für VR auf der PS5 gibt. Könnte spannend bei mir werden :haha:
Naja, generell gilt eigentlich eher was einem im echten Leben Probleme bereitet, muss sich nicht beklagen wenn er in VR auch Probleme hat. Wer denkt in VR wäre ein Rollercoaster ja nichts im Vergleich zu einem echten wird schnell eines besseren belehrt, auch wenn der Auslöser ein etwas anderer sein mag. :d
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim Roller Coaster in VR2 bräuchte man bei kritischen Momenten nur die Augen zu machen. In real nutzt das nur wenig oder garnicht, wegen dem G-Force :d
 
Diese Sprünge in den Heuhaufen kommen bei nur 80-90cm vor dem 48CX richtig gut. Geht mir immer in den Bauch. Gemeint ist keine Übelkeit - nur ein kurzes, komisches Gefühl beim Spingen aus großer Höhe

Zu Valhalla bin ich noch nicht gekommen
Haha hab ich auch immer. Hab leider aber auch eine ausgeprägte Höhenangst und Motion Sickness. Will eigentlich soo gerne VR Games spielen, aber beim letzten Versuch (RE 7 auf PSVR1) habe ich nach sehr kurzer Zeit übertriebene Übelkeit und Kopfschmerzen gehabt. Hinzu war ich Instant nass geschwitzt. Latente Übelkeit hielt sogar zwei Tage an.

Aber ich würde es gerne nochmal langsamer angehen und mal schauen, ob ich doch eine Toleranz entwickeln kann.

Leider ist mit der Kostenpunkt dafür noch zu hoch. Für ein Monat mieten wäre cool!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oh, das ist blöd - wenn man eigentlich VR richtig gut findet
Wie lange hattest du gespielt, vor den 2 Tagen Übelkeit?
 

PSVR2 haben sie leider noch nicht im Angebot (PSVR aber, sollte also noch kommen).
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Oh, das ist blöd - wenn man eigentlich VR richtig gut findet
Wie lange hattest du gespielt, vor den 2 Tagen Übelkeit?
Ja, gute Frage. Wenn es nur 5 Minuten waren wird es hart, wenn es nicht gerade ein Titel war, der extrem Motion Sickness auslösen kann. Aber viele hatten auch mit den asphärischen Linsen der PSVR Probleme. Die Fresnel Linsen sind da eigentlich besser.

Würde einfach mal Moss probieren, das ist eines der Magen freundlichsten VR Titel und dazu noch einer der sehr guten Titel. Auch kann es ein Unterschied machen ob man VR im stehen oder sitzen nutzt. Ich vertrage z.B. stehen besser, wenn ich mich in VR bewegen muss. Ein Moss geht auch im sitzen.
 
btw:
Der Initiator für den VR2-Kauf war dieses Video (im Showroom - "no way - oh my god" :d)
Hätte ich viel mehr Platz, könnte ich real um die virt. Cars laufen :) Dazu bräuchte ich allerdings min. 6x6m Raum. Den hab ich leider nicht (ohne Möbel)
 
Zuletzt bearbeitet:
Haha hab ich auch immer. Hab leider aber auch eine ausgeprägte Höhenangst und Motion Sickness. Will eigentlich soo gerne VR Games spielen, aber beim letzten Versuch (RE 7 auf PSVR1) habe ich nach sehr kurzer Zeit übertriebene Übelkeit und Kopfschmerzen gehabt. Hinzu war ich Instant nass geschwitzt. Latente Übelkeit hielt sogar zwei Tage an.

Aber ich würde es gerne nochmal langsamer angehen und mal schauen, ob ich doch eine Toleranz entwickeln kann.

Leider ist mit der Kostenpunkt dafür noch zu hoch. Für ein Monat mieten wäre cool!
war bei mir auch so. habe damals langsam angefangen mit der Tauchfahrt im Hai käfig und langsam gesteigert. bei der PSVR2 ist das aber viel besser weil durch das Eyetracking der Bereich den man ansieht scharf wird was es viel natürlicher macht.
Mein Kumpel hat z.B. ein Problem mit dem Gleichgewichtsorgan im Ohr und den hat das VR total zerrissen. er kam darauf gar nicht klar
 
Oh, das ist blöd - wenn man eigentlich VR richtig gut findet
Wie lange hattest du gespielt, vor den 2 Tagen Übelkeit?
Nicht lange. Erstmal so ein Sci Fi Ego Shooter, der an sich richtig cool war. Der Kumpel ließ mich so ein Level spielen, wo ich in so einem Höhlensystem von Alienspinnen angegriffen wurde. Das hatte schon Arachnophobie Qualität^^ Fand das richtig geil! Aber da wurde mir schon mulmig. Seltsamerweise wurde mir danach bei RE7 richtig übel, obwohl es einfach nur ein langsames Fortschreiten durch das Haus war.
Ich würde mal tippen, dass es insgesamt vielleicht ca. 20 min dauerte.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Mein Kumpel hat z.B. ein Problem mit dem Gleichgewichtsorgan im Ohr und den hat das VR total zerrissen. er kam darauf gar nicht klar
Das ist ja grundsätzlich der Grund für Motion Sickness. Mein Arzt meinte auch zu mir, dass das der Fall bei mir sei, ohne auch nur nachzuschauen. Der hat erklärt, dass das bei manchen Menschen sensibler und bei manchen weniger sensibel ist. In Laiensprache erklärte er, dass das Gleichgewichtsorgan bei visuellen Bewegungen dem Gehirn von Bewegung meldet, während der Körper jedoch nicht die optische Bewegung vermeldet. Das führt zu Irritationen, die der Körper in Übelkeit ausdrückt.

Edit: Ich bin damals zum Arzt gegangen, weil mir selbst in der Bahn, oder ganz besonders Bus, schlecht wurde. Nur um zu verdeutlichen, wie ausgeprägt meine MS ist. Selber Auto fahren dagegen ist kein Problem^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Edit: Ich bin damals zum Arzt gegangen, weil mir selbst in der Bahn, oder ganz besonders Bus, schlecht wurde. Nur um zu verdeutlichen, wie ausgeprägt meine MS ist. Selber Auto fahren dagegen ist kein Problem^^

Dann ist das bei dir ja doch ziemlich extrem. Das könnte wirklich schwer werden mit VR, bzw. lange dauern. Mir wurde es ja wenigstens "nur" schlecht wenn ich im Auto/Bus aufs Handy geschaut habe. ^^

Meine schlimmste VR Erfahrung war damals Windlands. So schnell schlecht + Schweißausbruch ist es mir noch nie geworden. Hat 3-4 min gedauert, dann ging nichts mehr...für die nächsten 2-3 Stunden. 😅 Da war ich noch sehr anfällig für Motion Sickness. Mittlerweile geht das aber auch.
 
Ich habe mit Achterbahnen usw. absolut keine Probleme, aber da die VR2 meine erste VR Brille ist, taste ich mich da langsam ran und übertreibe es nicht.

Habt ihr nach dem Spielen mit der Brille auch diverse Abdrücke auf der Stirn und Nase?

Ja habe ich auch. Nase weniger, vom Kopfband aber deutlich. Hatte ich bis jetzt aber auch mit jeder VR Brille. Lässt sich nicht vermeiden.
 
Kommt aber auch auf die VR Brille an und wie gut das Polster ist. Bei manchen hat man schon nach wenigen Minuten richtige fette Abdrücke im Gesicht, die dann auch eine Weile bleiben, bei Anderen sieht man selbst nach Stunden nur einen leichten Abdruck, der nach bereits 15 Minuten verschwunden ist. Das Gewicht der PSVR2 liegt ja eigentlich nicht im Gesicht, vermute daher, dass das flexible Teil, doch mit einem gewissen Druck im Gesicht sitzt um es quasi an die Gesichtsform des Nutzer zu pressen damit es für alle Lichtdicht ist. :unsure:

Was Motion Sickness angeht kommt es auch sehr stark auf die Software an. Es gibt VR Spiele, besonders ältere, die schlecht entwickelt wurden. Wenn da gewisse Sachen nicht passen kann man quasi jeden in wenigen Minuten Motion Sick damit machen. Inzwischen haben die meisten Entwickler aber gelernt auf was sie achten und was sie vermeiden müssen um die Möglichkeit für Motion Sickness gering zu halten. Und das ganz unabhängig von der Art des Spiels. Das sind dann so Dinge wie das Bewegungen dermaßen off sind, das die Kamera zu stark verzögert oder Bewegungen macht die sie niemals tun sollte, das man sich automatisch bewegt ohne einen Fixpunkt zu haben, der sich nicht bewegt. Gibt reichlich Fehler, die man machen kann. Gut, wenn man dann Tester hat, die empfindlicher sind. Aber deswegen wäre VR Spiele Tester definitiv nicht mein Traumjob. :d
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das ist ja grundsätzlich der Grund für Motion Sickness. Mein Arzt meinte auch zu mir, dass das der Fall bei mir sei, ohne auch nur nachzuschauen. Der hat erklärt, dass das bei manchen Menschen sensibler und bei manchen weniger sensibel ist. In Laiensprache erklärte er, dass das Gleichgewichtsorgan bei visuellen Bewegungen dem Gehirn von Bewegung meldet, während der Körper jedoch nicht die optische Bewegung vermeldet. Das führt zu Irritationen, die der Körper in Übelkeit ausdrückt.
Da hätte er ja ruhig noch sagen können, dass der Körper deswegen mit Übelkeit reagiert, weil das Gehirn denkt der Körper wurde vergiftet. Darum die Übelkeit und der Schweißausbruch um das vermeintliche Gift aus dem Körper zu kriegen.
 
Haha hab ich auch immer. Hab leider aber auch eine ausgeprägte Höhenangst und Motion Sickness. Will eigentlich soo gerne VR Games spielen, aber beim letzten Versuch (RE 7 auf PSVR1) habe ich nach sehr kurzer Zeit übertriebene Übelkeit und Kopfschmerzen gehabt. Hinzu war ich Instant nass geschwitzt. Latente Übelkeit hielt sogar zwei Tage an.

Aber ich würde es gerne nochmal langsamer angehen und mal schauen, ob ich doch eine Toleranz entwickeln kann.

Leider ist mit der Kostenpunkt dafür noch zu hoch. Für ein Monat mieten wäre cool!
Bis eben eine Runde RE Village gespielt...
Musste unterbrechen, weil ein Controller leer war

Bei RE muss ich ehrlicherweise sagen, dass mir beim "Gehen" leicht schwindelig wird. Hatte ich bei Horizon nicht
Aber schlecht ist mit (noch) nicht geworden...

Die detailierten Hände wirken krass real :oops:
Poren, Hautrillen, minimale Defekte an Fingernägeln - einfach wow!!! o_O

Mit der Pistole schießen geht richtig gut und präzise (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wo ich auch leicht Probleme hab, ist der Passthrough-Mode, weil man alles minimal zeitverzögert sieht
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kann z.B Horizon mittlerweile ohne Probleme eine Stunde am Stück spielen, aber bei Kayak VR Mirage muss ich nach 20- 25 Minuten ausmachen.
Könnte auch daran liegen, weil glaub Kayak weniger Frames selbst produziert und daher jeder zweite Frame gefaked wird. Eine Methode die bei VR oft benutzt wird, wenn zu wenig echte Frames generiert werden können um ein flüssiges Bild zu liefern. Aber trotzdem ist die Methode nicht perfekt und nicht so gut wie echte Frames und auch soll die der PSVR2 nicht ganz so gut funktionieren wie die z.B. der Meta Quest 2.

Du könntest mal versuchen die Helligkeit etwas runter zu regeln und gucken ob es besser ist.
 
Was denkt ihr, wird es die Controller auch separat demnächst zu kaufen geben?
Ich würde mir auf jeden Fall ein zweites Paar zulegen.
Hab bisher dazu keine Infos im Netz gefunden.
 
Sehr wahrscheinlich ja...
Wäre ja ein Unding, wenn man wegen eines kaputten Sticks, Knopf etc nochmal eine VR2 neu kaufen müsste :d

Ausserdem würde ich mir statt der "unpraktischen" Ladeschale (für die beiden Controller), eine gescheite Ladestation für beide Controller + Brille + Headset wünschen (+Headset wäre nicht wichtig, aber nett)
 
Naja, für 50 Euro ist sie etwas dürftig mit dem Netzteil. Aber vielleicht kommt noch was von Drittherstellern.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh