Aktuelles

Performance Probleme Selbstbau-PC

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Hallo zusammen,

ich habe leider seit geraumer Zeit Performance-Probleme meines PCs, den ich selbst zusammengebaut habe. Da jetzt demnächst die Zeit zur Beweislastumkehr meiner Gewährleistungsrechte für die einzelnen Komponenten abläuft und ich mich nicht mit den Problemen dauerhaft abfinden möchte, wende ich mich hoffnungsvoll auf Unterstützung bei der Fehlersuche an das geballte Schwarm-Fachwissen von euch hier.

Falls Informationen fehlen, bitte kurze Info, dann reiche ich das schnellstmöglich nach.

Komponenten:
CPU: AMD Ryzen 5 3600 [-> Mit OEM-Kühler, Fan-Kurve angepasst, soll wenn System sonst rund läuft ersetzt werden]
RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX LP DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit (XMP-Profil für 3200er Takt aktiviert)
MB: Gigabyte B450 Aorus Elite [-> War ein Warehouse-Deal aufgrund damaliger Lieferengpässe, sah aber rundum unbeschädigt aus]
GPU: KFA2 RTX2070 Super OC
SSD: KINGSTON SA2000M81000G 1TB M.2
PSU: Be-Quiet Pure Power 11 BN294 600 Watt
Tower: be quiet! PURE BASE 500DX [-> LED-Strip oben leuchtet nicht, aber auch egal, weil ich nicht so viel RGB-Disko brauche]

Problemsymptome:
  • Audio-Qualitäts-Probleme mit Crackling / Popping, d.h. Knacken / Stocken / Abgehackt sein bei Nutzung vom Nvidia High Definition Audio-Treiber und Rauschen bei leisen Tönen (kein Grundrauschen, sondern nur bei Abspielen von Tönen) bei Nutzung von MS High Definition Audio Gerät-Treiber, letzteres ist aber besser erträglich als ersteres.
    -> Nach aktuellen Tests bei hoher CPU-Last auch mit dem MS High Definition Audio Gerät-Treiber dieselben o.g. Audio-Glitches wie beim Nvidia Treiber.
    Sowohl per HDMI, als auch per Kopfhörer über MB-on board Soundchip.
  • SSD in Crystal DM und AS SSD viel zu langsam, trotz in Win10 bereits aktiviertem RAM Cashing und Deaktivierung des Cash-Leerens durch Win10, insb. bei 4K Random-Test und Zugriffszeiten, siehe unten:
------------------------------------------------------------------------------
CrystalDiskMark 7.0.0 x64 (C) 2007-2019 hiyohiyo
Crystal Dew World: https://crystalmark.info/
------------------------------------------------------------------------------
  • MB/s = 1,000,000 bytes/s [SATA/600 = 600,000,000 bytes/s]
  • KB = 1000 bytes, KiB = 1024 bytes
[Read]
Sequential 1MiB (Q= 16, T= 1): 544.661 MB/s [ 519.4 IOPS] < 28746.91 us>
Sequential 1MiB (Q= 1, T= 1): 480.419 MB/s [ 458.2 IOPS] < 2181.19 us>
Random 4KiB (Q= 32, T=16): 99.310 MB/s [ 24245.6 IOPS] < 20308.80 us>
Random 4KiB (Q= 1, T= 1): 6.536 MB/s [ 1595.7 IOPS] < 625.60 us>

[Write]
Sequential 1MiB (Q= 16, T= 1): 563.591 MB/s [ 537.5 IOPS] < 28257.36 us>
Sequential 1MiB (Q= 1, T= 1): 478.316 MB/s [ 456.2 IOPS] < 2186.68 us>
Random 4KiB (Q= 32, T=16): 87.499 MB/s [ 21362.1 IOPS] < 23067.58 us>
Random 4KiB (Q= 1, T= 1): 6.222 MB/s [ 1519.0 IOPS] < 657.72 us>

Profile: Default
Test: 2 GiB (x1) [Interval: 5 sec] <DefaultAffinity=DISABLED>
Date: 2020/11/19 10:35:59
OS: Windows 10 Professional [10.0 Build 19041] (x64)
#KSM:1.1.2.6#

##### Smart Export - Kingston SSD Manager - Version 1.1.2.6 #####

Current time is: So Nov 22 15:45:32 2020

Device Path: \\.\PHYSICALDRIVE0
Vendor/Model: KINGSTON SA2000M81000G
Serial #: 50026B7683CBDF17
Firmware: S5Z42105_N/A

Id [hex] - Description:
---------------------------------------------
Norm Worst Thresh Raw Flags

======================================================

1 [0x01] - Critical Warnings:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000000000000 0x00

2 [0x02] - Composite Temperature:
---------------------------------------------
30 0 90 0x000000000000012f 0x2000000

3 [0x03] - Available Spares:
---------------------------------------------
100 0 10 0x0000000000000064 0x1000000

4 [0x04] - Available Spare Threshold:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x000000000000000a 0x00

5 [0x05] - Percentage Used:
---------------------------------------------
0 0 90 0x0000000000000000 0x2000000

6 [0x06] - Sectors Read:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000000a70699 0x00

7 [0x07] - Sectors Written:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x000000000056fdf1 0x00

8 [0x08] - Read Commands:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000006c2d3e6 0x00

9 [0x09] - Write Commands:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x000000000493d9d8 0x00

10 [0x0a] - CPU Busy Time:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000000000e64 0x00

11 [0x0b] - Power Cycles:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x00000000000001d3 0x00

12 [0x0c] - Power On Hours:
---------------------------------------------
-1 0 -1 0x0000000000000404 0x00

13 [0x0d] - Unsafe Power Cycles:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000000000007 0x00

14 [0x0e] - Media and Data Integrity Errors:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000000000000 0x00

15 [0x0f] - Error Info Log Entries:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000000000000 0x00

16 [0x10] - Warning Composite Temperature Time:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000000000000 0x00

17 [0x11] - Critical Composite Temperature Time:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000000000000 0x00

18 [0x12] - Temperature Sensor 2:
---------------------------------------------
-1 0 0 0x0000000000000000 0x00


##### SMART Status ######



#################################################
#
Drive 50026B7683CBDF17
#
#################################################


### NVMe Health Information ###


---------- NVMe Health Log ----------

Critical Warnings=0
Composite temperature=31C
Available Spares=100
Available Spare Threshold=10
Percentage Used=0
Sectors Read=0x00000000000a707de
Sectors Written=0x0000000000056fe6a
Read Commands=0x00000000006c2f141
Write Commands=0x0000000000493ec9a
CPU Busy Time=0x00000000000000e64
Power Cycles=0x000000000000001d3
Power On Hours=0x00000000000000405
Unsafe Power Cycles=0x00000000000000007
Media and Data Integrity Errors=0x00000000000000000
Error Info Log Entries=0x00000000000000000
Minutes Over Warning Temperature=0x0
Minutes Over Critical Temperature=0x0
Temperature Sensor 2=0x0


Vendor Unique Raw Data:

0x00: 0x64013000 0x0000000a 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x20: 0x00a707de 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x0056fe6a 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x40: 0x06c2f141 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x0493ec9a 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x60: 0x00000e64 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x000001d3 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x80: 0x00000405 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000007 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0xa0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0xc0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0xe0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x100: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x120: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x140: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x160: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x180: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x1a0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x1c0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x1e0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x200: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x220: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x240: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x260: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x280: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x2a0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x2c0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x2e0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x300: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x320: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x340: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x360: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x380: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x3a0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x3c0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x3e0: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x400: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000
0x420: 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000 0x00000000


Entry 0:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 1:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 2:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 3:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 4:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 5:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 6:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 7:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 8:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 9:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 10:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 11:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 12:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 13:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 14:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 15:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 16:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 17:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 18:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 19:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 20:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 21:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 22:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 23:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 24:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 25:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 26:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 27:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 28:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 29:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 30:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 31:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 32:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 33:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 34:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 35:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 36:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 37:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 38:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 39:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 40:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 41:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 42:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 43:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 44:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 45:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 46:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 47:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 48:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 49:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 50:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 51:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 52:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 53:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 54:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 55:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 56:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 57:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 58:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 59:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 60:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 61:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 62:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0
Entry 63:
Error Count=0
Sequence ID=0
Command ID=0
Status Field=0
Parameter Error Location=0
LBA=0
Vendor Specific=0x0
Command Specific=0x0

### NVMe Firmware Information ###

Active Firmware Slot=1
Firmware Slot to be Activated=1
Firmware Revision for Slot 1=S5Z42105
Firmware Revision for Slot 2=S5Z42105
Firmware Revision for Slot 3=Empty
Firmware Revision for Slot 4=Empty
Firmware Revision for Slot 5=Empty
Firmware Revision for Slot 6=Empty
Firmware Revision for Slot 7=Empty
---------- Command Effects Log ----------
  • Massive Framedrops und Ruckeln insb. in Games / deren Benchmarks wie Assassins Creed Odyssey (im Schnitt 45-60, aber heftige Framedrops bis <30 auch außerhalb der anspruchsvollsten Gebiete und bereits angepassten Einstellungen wie Dynamic Clouds, Fog, Wasserqualität usw runterschrauben), aber auch Stocken / Ruckeln im Hauptmenü (Kamera-Schwenks) von Shadow of the Tomb Raider, trotz 1080P-Auflösung und 60-Fps-Deckelung (Monitore geben eh nicht mehr her aktuell). Ohne 60fps-Deckelung gehts aber auch nur bis ca. max. 80-85fps hoch, die Framedrops / Ruckeln bleiben.
    -> Da die GPU kaum warm wird und deren Lüfter kaum dauerhaft laufen, klingt mir das eher nach CPU-Bottleneck als GPU-Problem
    -> auch ältere Games wie Witcher 3 oder Dark Souls 3 performen deutlich unter den Erwartungen und Referenzangaben / Beispielen online
  • Deutlich zu niedrige 3Dmark- / Userbenchmark-Ergebnisse / Performance im Vergleich zu ähnlichen Systemen in auf Youtube verfügbaren Tests (siehe Screenshots und https://www.userbenchmark.com/UserRun/35502111)
    -> Bei dem Rechner mit den Spezifikationen kann es eigtl. nicht sein, dass ich mitunter auch mal 3-4 Sekunden warten muss, bis das Win-Startmenü sich öffnet, oder der Maus-Cursor zwar bewegbar ist, aber in der Darstellung (Zeiger statt "I" oder umgekehrt) einfriert für mehrere Sekunden bis die CPU hochfährt - per Lüfter Hochdrehen hörbar - usw.

Dinge, die ich versucht habe:
  • Installation aktuellerer AMD-Chipsatz-Treiber und Nutzung des AMD-High-Perf-Energieprofils
  • Update auf aktuelleres BIOS
  • Mehrfache Installation aktuellerer GPU-Treiber
    -> inkl. DDU, aktuellster Treiber noch nicht installiert, da Fokus auf Bugfixes zu RTX 3000- und 240Hz-Monitor-Luxusproblemen, wohingegen grundlegende Probleme wie Stocken beim Scrollen während Wiedergabe von Youtube Videos seit mehreren Treiberversionen nicht behoben werden und inzwischen Resignation / Zweifel hinsichtlich GPU als Verursacher bei mir
  • RAM Tests mit memtest und Thaiphoon Burner (unauffällig, zumindest bei bisheriger kürzerer Laufzeit, d.h. nicht über Nacht o.ä.)
  • in Depth Latency Tests
    -> i.V.m. o.g. Thema: Update Realtek Sound-/Netzwerkadapter-Treibern, unterschiedliche Audio-Qualitätseinstellungen usw.
  • De-/Nichtinstallation der Bloatware von Gigabyte (bis auf die Lüfter-Steuerung, für Gehäuse- und lauten AMD Stock-CPU-Lüfter, der allerdings für AMD normale Temperaturen liefert m. E., Temperaturen soweit völlig okay, laut HWinfo auch kein Thermal-Throttleing)
Befürchtungen:
  • Mainboard funktioniert nicht korrekt (hoher Tauschaufwand) -> War ein Warehouse-Deal aufgrund damaliger Lieferengpässe, sah aber rundum unbeschädigt aus
  • CPU funktioniert nicht korrekt
  • SSD defekt

Da ich den Rechner auch im Homeoffice nutze, kommt wildes Getausche auf reinen Verdacht mit tageweisem Warten auf Einschicken der potenziell defekten Komponenten und anschließend erst Zusendung von Austausch-Komponenten nur sehr ungern in Betracht.

Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen und Hilfestellungen dazu!

Ergänzungen:

OS:

Das OS wurde nach Zusammenbau des Rechner jungfräulich erstinstalliert, also ohne Images, Klonen, Backups einspielen o.ä.
Das OS wurde relativ kurze Zeit (wenige Wochen) nach der Erstinstallation zurückgesetzt/neuinstalliert, allerdings nicht clean neuinstalliert. Hardwareseitig wurde seitdem auch nichts verändert, außer das zweite Display angeschlossen (keine Veränderungen der Symptome seitdem).
Cleane Neuinstallation des OS würde ich gern erst bei zwingender Notwendigkeit vornehmen, da keine Austausch-SSD, ausreichend große externe HDD verfügbar sind und ich eher ungern sämtliche Anwendungen, private wie berufliche E-Mail-Konten usw. "ohne Not" from Scratch neu einrichten wollen würde. Auch aufgrund des damit verbundenen Zeitaufwands und der persönlichen Erfahrung in der Vergangenheit mit diversen PCs bisher nie zur dauerhaften Problemlösung führenden OS-Neuinstallationen / Neuformatierungen der Festplatten.

Treiber:
Nach Zusammenbau des Rechners und cleaner OS Installation wurden die aktuellen originalen Treiber der Hersteller von deren Seite installiert (Mainboard, Chipsatz, GPU, etc.).

Displays:
Die beiden Monitore sind ältere 32" TVs mit eingebauten Lautsprechern, verbunden einmal per HDMI (Primäres Display und Nutzung für Soundausgabe) und einmal per Displayport-HDMI-Adapter plus HDMI-Kabel (Sekundäres Display ohne Soundausgabe, Soundprobleme dort aber identisch bei Test) direkt an der Grafikkarte. Die haben an den selben HDMI Kabeln keine Probleme bisher gemacht.
Der Primäre (LG 32LH5000) ist bereits am (einzigen) HDMI-Anschluss der Grafikkarte angeschlossen (direkt).
Der Sekundäre (Samsung UE32EH6030) ist erst vor kurzem dazu gekommen und per HDMI-DisplayPort-Adapter (DP-Ausgang GraKa auf Adapter DP->HDMI auf HDMI-Kabel auf HDMI-Input am TV) angeschlossen.
Die Audio-Probleme tauchen an beiden auf, auch bevor es den Sekundären per HDMI-DP-Adapter überhaupt gab. (Kann also eigtl. nicht Auslöser sein.)
Die Geräte sind sicher nicht ideal, klar. Aber funktionierten ohne jegliche Probleme bisher (bspw. und selbst am 6 Jahre alten Laptop per HDMI) und die erklären irgendwie auch nicht die sonstigen Probleme wie Latency, CPU-Leistung, Framedrops, Ruckeln, SSD-Leistung, etc.
Die Audioprobleme sind auch nur ein Teil der Problematik (s. gesamte Performance im normalen Betrieb und Benchmarks).

Der Realtek-HD-Soundtreiber für den Soundchip des MB ist bei mir erstmals über die Mainboard-Seite installiert worden, und danach bei der Fehlersuche upgedatet worden über die RealTek-Seite. Allerdings kommt der laut OS sowieso nur zum Einsatz, wenn ich Kopfhörer per Klinke an der Front des Gehäuses anschließe. Da gibt es die beschriebenen Audio-Probleme auch nicht - entspricht nur nicht dem Use case in 99% der Fälle (Ton über Display-/TV-Lautsprecher).

RAM:
Läuft im XMP-3200 Profil. Probleme tauchten aber unabhängig davon lange auch so ohne XMP-Nutzung auf. RAM-Timings sind auf dem HWInfo-Screenshot zu sehen, sind aber auch Standard-Timings des XMP-3200 Profils.
 

Anhänge

  • 07.11.2020 (2 Monitors).png
    07.11.2020 (2 Monitors).png
    776,1 KB · Aufrufe: 28
  • as-ssd-bench KINGSTON SA2000M 19.11.2020 11-42-53.png
    as-ssd-bench KINGSTON SA2000M 19.11.2020 11-42-53.png
    14 KB · Aufrufe: 29
  • Kingston SSD Manager.png
    Kingston SSD Manager.png
    26,6 KB · Aufrufe: 28
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.457
Ort
Rhein-Main
Der Realtek-HD-Soundtreiber für den Soundchip des MB ist bei mir erstmals über die Mainboard-Seite installiert worden, und danach bei der Fehlersuche upgedatet worden über die RealTek-Seite. Allerdings kommt der laut OS sowieso nur zum Einsatz, wenn ich Kopfhörer per Klinke an der Front des Gehäuses anschließe. Da gibt es die beschriebenen Audio-Probleme auch nicht - entspricht nur nicht dem Use case in 99% der Fälle (Ton über Display-/TV-Lautsprecher).
Das klingt stark nach Grafikkartentreiber, Monitor/TV oder auch Kabel.
Hast du andere HDMI Kabel zum Testen?
Kannst du in den Treibern mal schauen welcher HDMI/DP Modus verwendet wird?
Wie alt sind deine Monitore/TV und welchen HDMI/DP Standard können die überhaupt?
Dass die alten Monitore am alten Laptop laufen wäre ein weiteres Indiz für die Vermutung Treiber DP/HDMI Standard oder was ähnliches in der Richtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Danke für deine Zeit beim Durchlesen und die Rückmeldung!

Ich habe andere HDMI Kabel, die sind aber eher älter/weniger hochwertig wie die verwendeten und im Einsatz hinter irgendwelchen TV-Regalen. Direkt greifbar sind nur minderwertigere mitgelieferte OEM-Kabel. Probiere es trotzdem bei Gelegenheit aus und gebe dann Rückmeldung.
Was mich nur wundern würde: Wieso sollten die gleichen Kabel am (alten) Laptop problemlos funktionieren, aber am am Desktop nicht? Und wieso habe ich die Tonprobleme dann an beiden HDMI-Kabeln/-TVs über die GPU, aber nicht an den Kopfhörern über den MB-Soundchip? Und wieso verändern sich die Tonprobleme über GPU je nach gewähltem Treiber (NVidia vs MS)?

Klingt das dir nicht eher nach einem generellen Problem des bspw. MB, Chipsatz, CPU (Tonprobleme, Latency, Performance Probleme wie Lags, zu schlechte Benchmarks für die Specs des Rechners, 10-fach zu schlechte SSD-Testwerte usw.)?
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.457
Ort
Rhein-Main
* Soundsignale die über die Grafikkarte laufen, laufen nicht über den Onboardsound. Die Graka hat für HDMI eine eigene "Soundecke" im Chip.
* Die Grafikkarte kann mehr Daten durchs Kabel schieben als das alte Notebook. Neuere Technik, höhere Frequenz, mehr Daten pro Zeit.
* Wenn sich die Tonprobleme mit dem Treiber ändern ist das ein weiteres Indiz für Treiber / Grafikkarte. Findest du nicht?

Solang der PC grundsätzlich funktioniert gehe ich nicht von einem Mainboardfehler aus. Latenzprobleme gibts eigentlich nur die DPCs, und das ist dann ein Thema von USB Bus und Treibern. In der Regel sind bei DPC Latenzpoblemen Wlan/Bluetooth schuld, es gab bei Realtec aber auch schon mal verbuggte Soundtreiber. Da Sound über Kopfhörer funktioniert kannst du DPC Latenzprobleme ausschließen.

Aber wie gesagt: Es ist ziemlich sicher ein Thema irgendwo zwischen Grafikkarte, Kabel, Monitor.
 

cerubis

Moderatorin Frauenbeauftragte
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
05.09.2007
Beiträge
11.889
Ort
Bavaria
Als ersten Tipp, würde ich mich auf jeden Fall gleich um eine Backup-Strategie kümmern (z.B. 1TB OneDrive über Office365 und Verschlüsselung) oder externe HDD jetzt im BlackFriday. Scheinbar hast du ja auch arbeitsrelevante Sachen am PC. :wink:

Nun zu deinem Problem:
Mein erster Gedanke war PCI-E (Da hängt die Kingston dran und da hängt die 2070 Super dran).
Den Klassiker hast du vermutlich schon probiert (CMOS Reset) und nur Minimalbestückung? Die SSD steckt im oberen M.2 Slot vom Board? Als AHCI-Treiber in Windows ist der Microsoft-Standardtreiber aktiv?

Wird der Ryzen auf allen Kernen 100% ausgelastet, wenn du einen synthetischen CPU-Benchmark startest (Cinebench oder Prime)? Das Board hat auch den extra Strompin dran für die CPU? Ich finde es höchst bedenklich, dass die GPU nicht auszulasten ist. Hast du mal auf dem zweiten Monitor oder über Afterburner-Overlay beobachtet, was genau bei den Framedrops beim Spielen ins Limit läuft (VRAM, CPU-Kerne, GPU, Nachladeruckler durch SSD-Probleme)?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.457
Ort
Rhein-Main
Mein erster Gedanke war PCI-E (Da hängt die Kingston dran und da hängt die 2070 Super dran).
guter Tipp.

Hab direkt mal das Handbuch rausgesucht: Seite 17:
Die M.2 hängt mit den SATA Ports zusammen, nicht mit PCIe.
Also weiter auf Seite 12:
Auf jeden Fal die SATA Ports 0/1 unten rechts am Board benutzen und nicht die anderen. (Auf die Beschriftung auf dem Board achten!)

PS: Das ist eher nicht die Ursache denke ich.
 

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
* Soundsignale die über die Grafikkarte laufen, laufen nicht über den Onboardsound. Die Graka hat für HDMI eine eigene "Soundecke" im Chip.
Das hatte ich mir schon so gedacht. Hätte das Board nicht nur einen internen optic-DA-Out-Anschluss sondern einen externen, hätte ich versucht, den Sound über ein optisches Kabel an die Displays weiter zu geben, um das auch noch einmal gegenzuchecken.
* Die Grafikkarte kann mehr Daten durchs Kabel schieben als das alte Notebook. Neuere Technik, höhere Frequenz, mehr Daten pro Zeit.
Verstehe. Hätte nur nicht gedacht, dass sich das beim Ton als erstes bemerkbar machen könnte.

* Wenn sich die Tonprobleme mit dem Treiber ändern ist das ein weiteres Indiz für Treiber / Grafikkarte. Findest du nicht?
Jein. ;) Dass der NVidia HD Audiogerätetreiber oft solche Probleme machen kann ist mir bei der Recherche zu dem Thema aufgefallen. Da das Rollback auf MS-Audio-HD-Gerätetreiber das Problem scheinbar verbesserte oder verlagerte (allerdings in Verbindung mit Runterfahren der MS/Win10 Audio-Qualitätseinstellungen. Fahre ich die hoch, kommt es auch beim MS Treiber zu den Crackle-/Popping-/Blop-Problemen. Wenn auch nicht so schlimm.), ging ich davon aus, dass es nur das Symptom lindert. Nicht die Ursache beseitigt.


Solang der PC grundsätzlich funktioniert gehe ich nicht von einem Mainboardfehler aus. Latenzprobleme gibts eigentlich nur die DPCs, und das ist dann ein Thema von USB Bus und Treibern. In der Regel sind bei DPC Latenzpoblemen Wlan/Bluetooth schuld, es gab bei Realtec aber auch schon mal verbuggte Soundtreiber. Da Sound über Kopfhörer funktioniert kannst du DPC Latenzprobleme ausschließen.

Aber wie gesagt: Es ist ziemlich sicher ein Thema irgendwo zwischen Grafikkarte, Kabel, Monitor.
Wenn ich "In Depth Latency Tests" laufen lasse, während ich arbeite am Rechner, dann zeigt er mir auch durchaus Werte in Rot an (insb. CPU0 und CPU1, was aber entgegen der Bezeichnung eher Threads sind, da 12) bspw. schon beim lapidaren "In den Vordergrund holen" von Fenstern etc.. Im Idle ist alles im grünen Bereich.

Falls es nach Tausch der HDMI Kabel sich nicht verändern sollte (wie gesagt, die Kabel sind hier alle keine State of the Art / HDMI 2.0 Kabel, sondern entsprechend der TVs und AVRs HDMI 1.4a/1.4b (ARC/3D-fähig): Was wäre dein nächster Schritt/deine Schlussfolgerung?
Was meinst du zum Thema CPU- und SSD-Benchmark-Ergebnisse?

Anmerkung:
Während ich seit 12 Minuten "In Depth Latency Tests" beim Tippen dieser Antworte laufen lasse passierte folgendes:
- Crackle-/Popping-/Blop bei Abspielen eines Win-Sounds und auch bei kontinuierlicher Youtube-Wiedergabe
- Fenster des Tests ist eingefroren und lud alle Elemente neu
- Taskleiste/Explorer stürzte ab und wurde neu geladen
- Riesige Lags und Latenz beim Eingeben des Texts zwischendurch in dieser Phase
- Tonprobleme dann auch per Headphone-Anschluss an der Front -> per MB-Soundchip

Höchster gemessener Latenz-Wert: 341,50 (mit Abstand auf CPU0&1 am höchsten, die anderen nachwievor im grünen Bereich. CPU Temp: 76/77°C.
_________________________________________________________________________________________________________
REPORT
_________________________________________________________________________________________________________
In Depth Latency Tests has been analyzing your system for 0:38:53 (h:mm:ss) on all processors in the system.

Test performed: Tight Loop Latency Test at DISPATCH_LEVEL IRQL
Tight Loop Latency Test at DISPATCH_LEVEL: measure hardware interrupt routines (ISRs), IPIs, SMIs and CPU stalls.


Highest latency measured: 341,50 µs
This value reflects the highest measured interruption interval of a tight loop spinning at DISPATCH_LEVEL interrupt request level.


_________________________________________________________________________________________________________
PER CPU MEASURINGS
_________________________________________________________________________________________________________
Highest latency on CPU 0: 341,50 µs
Highest latency on CPU 1: 299,70 µs
Highest latency on CPU 2: 21,80 µs
Highest latency on CPU 3: 24,20 µs
Highest latency on CPU 4: 24,20 µs
Highest latency on CPU 5: 87,0 µs
Highest latency on CPU 6: 79,30 µs
Highest latency on CPU 7: 91,80 µs
Highest latency on CPU 8: 77,90 µs
Highest latency on CPU 9: 30,70 µs
Highest latency on CPU 10: 13,20 µs
Highest latency on CPU 11: 73,60 µs


_________________________________________________________________________________________________________
SYSTEM INFORMATION
_________________________________________________________________________________________________________
Computer name: BLACK-BEAUTY
OS version: Windows 10 , 10.0, build: 19041Highest latency on CPU 11: 73,60 µs
Hardware: B450 AORUS ELITE, Gigabyte Technology Co., Ltd.
CPU: AuthenticAMD AMD Ryzen 5 3600 6-Core Processor
Logical processors: 12
Processor groups: 1
RAM: 16333 MB total
 
Zuletzt bearbeitet:

cerubis

Moderatorin Frauenbeauftragte
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
05.09.2007
Beiträge
11.889
Ort
Bavaria
Hast du schon mal einen Ubuntu Live Stick getestet, inwiefern sich da irgendwelche Freezes bemerkbar machen?

Es klingt schon echt schwer nach Treibern, auch wenn mich die fehlenden BSOD wundern. Wieso wurde Windows eigentlich neu "drüber installiert"? Bestand zu dem Zeitpunkt schon das Problem mit den Ton-Problemen?

Magst du vielleicht mal von deiner Kingston eine kleine Partition abteilen (~50 GB) und da Windows frisch draufbügeln? Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung -> C: Rechtsklick -> Partition verkleinern.
Dann den nicht zugeordneten Speicher rechtsklicken und ein neues einfaches Volume erstellen. Das sollte sich nun für eine frische Windows-Installation anwählen lassen.
Die benötigten Treiber nochmal frisch runterladen (ohne irgendwelche Gigabyte Bloatware...), die Spiele kannst du testweise auch von der anderen Partition starten.

Edit: Irgendwelche Maus-Tastatur-Software läuft auch nicht, oder? Da hab ich auch schon die skurrilsten Geschichten gelesen...
 

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Als ersten Tipp, würde ich mich auf jeden Fall gleich um eine Backup-Strategie kümmern (z.B. 1TB OneDrive über Office365 und Verschlüsselung) oder externe HDD jetzt im BlackFriday. Scheinbar hast du ja auch arbeitsrelevante Sachen am PC. :wink:
- Über eine vernünftige Backup-Strategie (bis dato hat es gereicht, die wichtigsten Dokumente in kostenlosen Cloud-Services und einer externen HDD zu speichern) mache ich mir schon länger Gedanken, bin aber noch nicht final zu einer Entscheidung gekommen (NAS vs Cloud vs Externe HDD/SSD). ;)

Nun zu deinem Problem:
Mein erster Gedanke war PCI-E (Da hängt die Kingston dran und da hängt die 2070 Super dran).
Den Klassiker hast du vermutlich schon probiert (CMOS Reset) und nur Minimalbestückung? Die SSD steckt im oberen M.2 Slot vom Board? Als AHCI-Treiber in Windows ist der Microsoft-Standardtreiber aktiv?

Wird der Ryzen auf allen Kernen 100% ausgelastet, wenn du einen synthetischen CPU-Benchmark startest (Cinebench oder Prime)? Das Board hat auch den extra Strompin dran für die CPU? Ich finde es höchst bedenklich, dass die GPU nicht auszulasten ist. Hast du mal auf dem zweiten Monitor oder über Afterburner-Overlay beobachtet, was genau bei den Framedrops beim Spielen ins Limit läuft (VRAM, CPU-Kerne, GPU, Nachladeruckler durch SSD-Probleme)?

- SSD ist im oberen Slot.
- CMOS Reset noch nicht durchgeführt - es sei denn, stromlos schalten des PCs per Stecker raus/Netzteil reicht aus. (Da Batterie am MB denke ich stark: nein. ;)) Dafür aber Bios-Update, aber das wird nicht dieselbe Wirkung haben, nehme ich an.
- Minimalbestückung wäre in meinem Fall? Es ist nichts überflüssiges verbaut m. E.
- An PCI-E oder generell an zentrale Verursacher denke ich aufgrund der diffusen und diversen Symptome (CPU, Grafikausgabe, Ton, SSD usw.) eben auch.
- Laut Xmeters aktuell während "In depth Latence Tests" werden alle Kerne gleichmäßig ausgelastet. Auch beim Spielen oder 3DMark Benchmarks (siehe HWinfo-Screen im OP) sehe ich keine Unausgewogenheiten bei der CPU-Lastverteilung.
- Was meinst du mit extra-Strompin dran? (Sorry für die Unwissenheit)
- Ich habe zwar HWinfo mal parallel zum Gamen eine zeitlang laufen lassen, dort aber nichts ungewöhnliches sehen können. Wobei da Overlays wie MSI Afterburner sicher genauer helfen würden um zu erkennen was da ins Limit läuft. VRAM ist es aber sicher nicht, der wird nichtmal zur Hälfte belegt (4GB von 8GB) bspw. bei AC-OD, CPU Kerne wurden bei AC-OD (ist ja bekanntlich schlecht CPU-optimiert) deutlich mehr ausgelastet, als GPU (CPU 80-95%, GPU eher 60-80%), CPU-lastige Gebiete mit vielen NPCs (Athen) sind deutlich schlimmer als andere Gebiete, aber eben nicht ausschließlich problematisch.
MSI Afterburner muss ich aber noch installieren und einrichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.457
Ort
Rhein-Main
1) Ich würd nicht versuchen 100 vermeintliche Probleme auf einmal zu betrachten und tausend Benchmarks und Tests laufen zu lassen.
2) Ich würde versuchen das Problem sauber zu identifizieren. z.B. durch Teile tauschen.
3) Ich würde mir ne andere Grafikkarte organisieren, die Einbauen und schauen was passiert. (Leihen, 10€ über Luxx Marktplatz, Grabbelkiste usw.)
4) Ich würde ne Linux Live DVD booten und schauen was beim Youtube schauen passiert. (kann man eben selbst machen)
5) Ich würde mir einen anderen Monitor organisieren und mit dem anderen Monitor schauen was passiert. (leihen, PC zum Kumpel schaffen, irgendsowas)
6) Ich würde micht nicht so in die fixe Idee verbeißen dass der PC scheiße ist. Vieleicht sind einfach auch die Fernseher Murks.

PS: Wenn sich nach der Teiletauscherei keine Ursache in Richtung Grafikkarte/Treiber/Kabel/Monitor identifizieren lässt würd ich tiefer buddeln in DPC Latenzen usw. Aber erst dann.
 
Zuletzt bearbeitet:

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Hab direkt mal das Handbuch rausgesucht: Seite 17:
Die M.2 hängt mit den SATA Ports zusammen, nicht mit PCIe.
Also weiter auf Seite 12:
Auf jeden Fal die SATA Ports 0/1 unten rechts am Board benutzen und nicht die anderen. (Auf die Beschriftung auf dem Board achten!)
Danke für deine Mühe!
Ich habe nichts an den SATA Ports hängen, da ja nur die M2 NVMe SSD als Speichermedium genutzt wird.

Hilft euch ein Foto der Verkabelung des MB weiter? Dann füge ich das an.
 

cerubis

Moderatorin Frauenbeauftragte
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
05.09.2007
Beiträge
11.889
Ort
Bavaria
CMOS-Reset:
Netzteil-Kippschalter auf aus, Schraubendreher (oder anderes Metallobjekt) nehmen und die zwei Pins (16) ein paar Sekunden überbrücken.
1606130464637.png


1606130480776.png


Wegen Strompin.. das Mainboard hat oben links noch einen 8-pin Anschluss für die CPU (muss vom Netzteil zum Mainboard zusätzlich zum 24pin ATX).

Speicher sollte übrigens idealerweise in DDR4_1 und _2 stecken (also 2. von links und ganz rechts).

Defekter Monitor erklärt aber nicht die schlechte Performance vom System... wenn überhaupt betrifft es die Sound-Nebengeräusche. :wink:
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.457
Ort
Rhein-Main
Ander dumme Idee:
Haben deine Spiele einen FPS-Limit dass du einstellen kannst?
Oder kannst du mal V-Sync aktivieren?
Bringt das bessernug wenn die Graka nicht so viele Signale durchs Kabel schieben will?
 

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Hast du schon mal einen Ubuntu Live Stick getestet, inwiefern sich da irgendwelche Freezes bemerkbar machen?
- Nein, noch nicht. Bin aber ehrlich gesagt auch ein Ubuntu-Noob ersten Ranges. Setze ich aber mal auf die To-Do-Liste. Gibt es unter Ubuntu-Benchmarks, um zu schauen, ob da die Performance auf erwartbarem Niveau liegt?

Es klingt schon echt schwer nach Treibern, auch wenn mich die fehlenden BSOD wundern. Wieso wurde Windows eigentlich neu "drüber installiert"? Bestand zu dem Zeitpunkt schon das Problem mit den Ton-Problemen?
- Ja, Problem bestand schon. Waren zwei Konfigurationsfehler, die mich störten:
1) durch Eingabe der E-Mail-Adresse bei der Erstinstallation nach Zusammenbau war die Windows-Ordnerstruktur und der Name des User-Ordners verhunzt aufgrund der autom. Logik, die Email-Adresse für den Usernamen zu kürzen und das war manuell im Anschluss nicht mehr zu beheben
2) die initiale OneDrive Integration lief dadurch dann auch nicht, wie gewünscht.

Magst du vielleicht mal von deiner Kingston eine kleine Partition abteilen (~50 GB) und da Windows frisch draufbügeln? Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung -> C: Rechtsklick -> Partition verkleinern.
Dann den nicht zugeordneten Speicher rechtsklicken und ein neues einfaches Volume erstellen. Das sollte sich nun für eine frische Windows-Installation anwählen lassen.
Die benötigten Treiber nochmal frisch runterladen (ohne irgendwelche Gigabyte Bloatware...), die Spiele kannst du testweise auch von der anderen Partition starten.
- Kann ich machen, dafür bräuchte ich dann nur etwas Zeit -> vermutlich schwierig unter der Woche.
Da würde ich dann beim System-Bootprozess auswählen, von welcher Partition ich Windows starte, wenn ich zwei Win-Installationen auf den zwei Partitionen habe?
(Sorry für die ggf. naive Frage, hatte ich noch nicht gehabt bisher.)

Edit: Irgendwelche Maus-Tastatur-Software läuft auch nicht, oder? Da hab ich auch schon die skurrilsten Geschichten gelesen...
- Da ich nur eine kabellose Tastatur habe (Logitech K780) schon. Maus ist aber kabelgebunden. Funkverbindung ist aber kein Problem und CPU/HDD-Last durch die Software ist vernachlässigbar.
-> Falls das testweise ausgeschlossen werden soll, muss ich mir erst eine kabelgebundene Tastatur besorgen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

1) Ich würd nicht versuchen 100 vermeintliche Probleme auf einmal zu betrachten und tausend Benchmarks und Tests laufen zu lassen.
2) Ich würde versuchen das Problem sauber zu identifizieren. z.B. durch Teile tauschen.
3) Ich würde mir ne andere Grafikkarte organisieren, die Einbauen und schauen was passiert. (Leihen, 10€ über Luxx Marktplatz, Grabbelkiste usw.)
4) Ich würde ne Linux Live DVD booten und schauen was beim Youtube schauen passiert. (kann man eben selbst machen)
5) Ich würde mir einen anderen Monitor organisieren und mit dem anderen Monitor schauen was passiert. (leihen, PC zum Kumpel schaffen, irgendsowas)
6) Ich würde micht nicht so in die fixe Idee verbeißen dass der PC scheiße ist. Vieleicht sind einfach auch die Fernseher Murks.

PS: Wenn sich nach der Teiletauscherei keine Ursache in Richtung Grafikkarte/Treiber/Kabel/Monitor identifizieren lässt würd ich tiefer buddeln in DPC Latenzen usw. Aber erst dann.
Ok, Danke für die geballten Tipps und deine Vorgehensweise.
- Mangels Kumpels mit PCs (sind eher die Mac-Book- und Plug&Play/Muss-Funktionieren-Fraktion. Ich fange langsam an, das nachvollziehen zu können... :d) ist es mit Teile- und Monitor-Ausleihen/Tausch da schwierig.
- Bleibt Kaufen in Krabbelkiste / Luxx Marktplatz, nur da weiß man vermutlich auch eher nicht, ob das 100% funktioniert, was man bekommt.
- DVD wird schwer mangels opt. Laufwerk. Aber USB-Stick ginge.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

CMOS-Reset:
Netzteil-Kippschalter auf aus, Schraubendreher (oder anderes Metallobjekt) nehmen und die zwei Pins (16) ein paar Sekunden überbrücken.
Danke für die Info dazu. :)
Wegen Strompin.. das Mainboard hat oben links noch einen 8-pin Anschluss für die CPU (muss vom Netzteil zum Mainboard zusätzlich zum 24pin ATX).
Ah, jetzt habe ich verstanden was du meinst. Ist natürlich angeschlossen. ;)
Speicher sollte übrigens idealerweise in DDR4_1 und _2 stecken (also 2. von links und ganz rechts).
Ist der Fall.
Defekter Monitor erklärt aber nicht die schlechte Performance vom System... wenn überhaupt betrifft es die Sound-Nebengeräusche. :wink:
Das war auch mein Gedanke. Zumal das eine Symptom (Crackle, Bops, Pops, Stutter) ja wie inzwischen angemerkt Treiber-unabhängig, TV-unabhängig, Soundchip-unabhängig (GPU vs. MB on board Soundchip) je nach CPU-Auslastung auftritt.

Habe mir inzwischen Cinebench R23 besorgt.
Welchen Test soll ich dort durchführen?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ander dumme Idee:
Haben deine Spiele einen FPS-Limit dass du einstellen kannst?
Oder kannst du mal V-Sync aktivieren?
Bringt das bessernug wenn die Graka nicht so viele Signale durchs Kabel schieben will?

FPS-Limit habe ich wie gesagt auf die max. 60 FPS eingestellt. Framedrops bzw. niedrige FPS kommen dennoch unverändert vor, vergleichbar wie ohne FPS-Limit.
V-Sync kann ich nach meiner Erinnerung ingame nicht einstellen, da das ja auch die Displays m. E. nicht können, da ältere TVs.

Ich verstehe nur immernoch nicht ganz, inwiefern die GraKa zuviele Signale durchs Kabel schieben wollen sollte und das das Problem sein sollte. Die weiß/erkennt doch über HDMI-Handshake, dass da ein Standard Display mit max. 1080p und 60 Hz angeschlossen ist und hat das FPS-Limit ingame bei 60 fps eingestellt. Ich habe die Einstellungen ja dementsprechend vorgenommen und habe die Auflösung ja gerade nicht auf 4K mit 120 Hz laufen und das Display/Kabel macht bei der Bandbreite dann schlicht nicht mit.
Und wenn ich jetzt ein (noch zu kaufendes) Highend HDMI 2.1 Kabel an das Display hängen würde, dann würde sich daran doch auch nichts ändern, oder? Der HDMI-Handshake findet doch zwischen Display und GraKa statt, wobei das Display in dem Falle ja eigtl. limitieren sollte, nicht das Kabel, weil beides auf gleichem Stand ist.

Ich lern da sehr gern etwas dazu, wenn ich da grundlegend einem Irrtum aufsitze.
 
Zuletzt bearbeitet:

cerubis

Moderatorin Frauenbeauftragte
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
05.09.2007
Beiträge
11.889
Ort
Bavaria
Schau mal auf wie viel Punkte du kommst:
Cinebench R23 – Multi-Core ~9620 Punkte
Cinebench R23 – Single-Core ~1250 Punkte
Und log vielleicht mal noch Temperatur usw. mit.

Youtube 4K ist schon mal kein schlechter Tipp von Lexi für Linux. Ansonsten gibt es für die Unigine Benchmarks auch Linux-Installer.
 

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Vorab der Score mit Cinebench R20:
Multicore: 3184 pts
Singlecore: 438 pts
-> Der laufende Single Core Test des Cinebench R20 lastet nach XMeters (refresh rate 3s) und Task-Manager komischerweise zwei Kerne und nur zu je 30-50% aus. Temperatur hier 68°C:
Laut HWinfo ist die Verteilung nicht so, da wurden mehrere Cores belastet und das mit 70-96%. Mysteriös.

Cinebench R23 lief wie folgt:
Multicore: 7369 pts
- HWinfo: (log kann ich bei Interesse beifügen)
-> Max. Clock der Kerne war beim Test bei 3820 Mhz (sonstiger Max-Wert 4142-4192 MHz)
-> rote Werte bei Power Reporting Deviation (Current und Minimum bei 88,3%, im Idle nach Test Current wieder schwarz ca. bei 113-118%)
-> Temp CPU bis max. 93 Grad, nach paar Min Idle wieder 62°C. Kein Thermal Throttling.
Singlecore: 1106 pts
- HWinfo: (log kann ich bei Interesse beifügen)
-> Max. Clock der Kerne war bei den belasteten Kernen jeweils über 4000 Mhz (sonstiger Max-Wert 4142-4192 MHz)
-> kein roter Wert bei Power Reporting Deviation (Current war schwarz zwischen 100-115% während des Tests)
-> Temp CPU bis max 68-70°C, nach wenigen Minuten Idle wieder 62°C. Kein Thermal Throttling.
 
Zuletzt bearbeitet:

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Zu dem (Teil-)Problem, eventuell auch nur ein Symptom von vielen aufgrund einer Hauptursache, Sound:
Headphone an der Front eingesteckt (Realtek MB onboard Soundchip), Ton okay.
Start von In Depth Latency Tests -> Sofort die Probleme wieder da und CPU0 und CPU1 (von 11) rote Werte.
Nach 5-10 Sekunden Test beendet -> Ton wieder okay, aber Taskleiste / Explorer und HWinfo werden über mehrere Sekunden lang neu (graphisch) geladen.

Ich habe vorsichtshalber auch HD-Highres-Audiodateien heruntergeladen und von SSD abgespielt statt Audio zu Streamen, um auszuschließen, dass es ggf. ein Problem Realtek Soundchip mit dem Realtek 1Gbit LAN-Chip ist (das soll wohl auch vereinzelt mal Probleme machen) - Problem ist aber nachwievor identisch wie o. g.
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.457
Ort
Rhein-Main
eadphone an der Front eingesteckt (Realtek MB onboard Soundchip), Ton okay.
Start von In Depth Latency Tests -> Sofort die Probleme wieder da und CPU0 und CPU1 (von 11) rote Werte.
Nach 5-10 Sekunden Test beendet -> Ton wieder okay, aber Taskleiste / Explorer und HWinfo werden über mehrere Sekunden lang neu (graphisch) geladen.
Klingt eher so als würde der Test die Aussetzer verursachen. Ich mein wenn du die Kerne mit synthetischen Befehlen zuballerst ist klar dass die irgendann an ihr Ende kommen. Halte ich für nicht relevant.

Ich habe nachwievor in irgendeinerweise die Grafikkarte / Treiber im Verdacht. Oder halt Kabel und Monitor.
Ich weiß nur nicht wie ich es gegentesten würde. Mir fällt nur ein komplett die Treiber zu tauschen, z.B. mit Linux Live Stick oder dei Grafikkarte zu tauschen gegen irgendeine andere die du irgendwoher bekommen kannst. Bastelkiste von Kollegen, der IT in der Firma oder so. Vieleicht gibts auch noch nen freundlichen Luxxer der dir irgendein altes Schätzchen ohne nennenswerten Restwert für Versandkosten zur Verfügung stellen könnte zum Testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Anbei Beispiele ingame - sorry für das schnelle Abfilmen per Handy und die Qualität, die Youtube daraus nach Upload macht (Bitrate ciao! - auf dem Handy war es noch astreines 1080p ohne Pixel-Matsch), aber ich denke man sieht, worum es geht und die Sensor-Daten dazu -> Stutter / Micro- und Macro-Ruckler / Framedrops / Frametime-Peaks:

- Situation ohne V-Sync (bis 2:30) und mit V-Sync (ab 2:30)
-> bewirkt bei mir FPS-Limit wie mit Funktion "FPS-Limit" auf "an" mit "60fps". Mit "V-Sync" auf "an" verhält es sich eher noch schlechter als mit "aus" - was auch keinen Sinn macht.
Mit fixem FPS-Limit bei 60fps ist die Situation genaus schlimm / schlimmer.
-> man beachte die FPS bei Stillstand und im Gegensatz dazu bei Camera Movements / Laufen / Rundflug: hier lädt auch die SSD immer wieder verhältnismäßig stark nach mit 15-25 MByte/sek Leserate, was eigtl. ein Witz für sie sein müsste. Siehe auch:

- V-Sync "an" mit weiteren Stats (SSD Temp / read / write, Spannungen, VCore, SOC Core usw.)

- Drama mit Geruckel mit Original-Settings ("FPS-Limit" mit "60" "an", "V-Sync" aus):


Bin gerade am Backup für den worst case Neuinstallation Win10 auf primärer Partition.
 
Zuletzt bearbeitet:

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
So Update für heute:

Nachdem der Rechner heute abschmierte mit BSOD "DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION" und beim Booten dann nach Laden des Windows-Startbildschirms nach Login 2-3 mal dengleichen BSOD hatte, habe ich zum Win10-USB-Bootstick gegriffen und die Variante mit Win10-Zweitinstallation auf der abgetrennten Partition ausprobiert.

Bin noch nicht ganz durch mit allen Treiber-Updates, aber erste Ergebnisse gibt es unten.
Apropos: Welches Tool für Lüftersteuerung (Hardware-Angaben s.o.) unter Windows würdet ihr nehmen? Meine drei SilentWings im Gehäuse lassen sich nicht auf BIOS-Ebene auch für Windows wirksam einstellen und gurken starr mit 500 U/min herum, egal wie warm es Chipsatz, VRM MOS und VSOC MOS wird.

Anbei die CB R23 Ergebnisse:
CPU (Multi Core) 8842 pts
CPU (Single Core) 1225 pts

-> MC noch nicht ideal, aber deutlich besser.

Auch hier endlich (bis auf die SSD) akzeptable Werte: https://www.userbenchmark.com/UserRun/35990706

Aber das Interessanteste:

Test-System (frisch aufgesetzt mit Win Updates außer Funktionsupdate) as-ssd-bench KINGSTON SA...png


------------------------------------------------------------------------------
CrystalDiskMark 7.0.0 x64 (C) 2007-2019 hiyohiyo
Crystal Dew World: https://crystalmark.info/
------------------------------------------------------------------------------
* MB/s = 1,000,000 bytes/s [SATA/600 = 600,000,000 bytes/s]
* KB = 1000 bytes, KiB = 1024 bytes

[Read]
Sequential 1MiB (Q= 16, T= 1): 2189.631 MB/s [ 2088.2 IOPS] < 7653.87 us>
Random 4KiB (Q= 32, T=16): 581.496 MB/s [ 141966.8 IOPS] < 3601.83 us>

[Write]
Sequential 1MiB (Q= 16, T= 1): 2131.853 MB/s [ 2033.1 IOPS] < 7759.51 us>
Random 4KiB (Q= 32, T=16): 369.867 MB/s [ 90299.6 IOPS] < 5622.54 us>

Profile: Peak
Test: 1 GiB (x1) [Interval: 5 sec] <DefaultAffinity=DISABLED>
Date: 2020/11/26 17:48:44
OS: Windows 10 Professional [10.0 Build 19041] (x64)

Spiele hätte ich auch gern getestet, dafür muss ich aber erst Steam zum laufen bringen auf der Test-Partition. :rolleyes2:
Deren Validierungs-E-Mail kommt seit Ewigkeiten nicht an.

Audio / Ton-Thematik:
Nach Neuinstallation ist jetzt wieder der NVidia-HD-Audiogeräte-Treiber im Einsatz.
Ton am Anfang (Bspw Ton-Signal bei UAC-Abfrage) von Audiowiedergabe immer noch abgehackt, aber noch (!) kein Stutter / Crackle / Pops an Audio-Glitches. Wie gewohnt bei dem Treiber kein Rauschen.
NVidia Treiber 432.00 (bei Windows-Erst-Installation inkludiert).
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.457
Ort
Rhein-Main
Nimm mal nen neueren Nvidia Treiber. Wir sind bei 486 oder sowas.
Das klingt jetzt erstmal besser...
 

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Hatte ich noch vor zu aktualisieren auf den vorletzten (456.71 glaube ich), um die gleiche Basis für einen Vergleich zu haben.
Step by step und jedesmal Testen, bevor ich einen weiteren neuen Treiber installiere. Das dauert halt leider ewig.
Vor der GPU wollte ich jetzt noch den AMD Chipsatz auf den aktuellen AMD Treibersatz bringen.
Habe da einen Verdacht langsam:
Kombi aus Chipsatz Treiber mit AMD High Performance Energiesparplan und customized CPU-Kühler Lüfterkurve über Gigabyte Smartfan.

Welches Tool für Lüftersteuerung unter Windows (vgl. Fragestellung oben) würdest du empfehlen?
Für Treiber-Update der GPU den DDU verwenden? (Gibt ja auch durchaus Stimmen, die davon abraten.)
Tipp, wie ich die auf der anderen Partition unter dem anderen Win10 installierten 3DMark-Benchmarks nutzen kann, ohne doppelte, neue Installation? (kann es zwar in den Auswahl-Screen starten, die Lizenzen für Fire Strike und Time Spy werden aber nicht erkannt und die lassen sich nicht starten daher.)

Nachtrag: AMD Chipsatz-Treiber-Update bisher unproblematisch, wenn auch (trotz gleichem Energieprofil "Ausbalanciert (Empfohlen)") Temperaturen der CPU minimal höher und mich der AMD-Boxkühler-Lüfter in den Wahnsinn treibt. (Gigabyte MB Lüftersteuerung wollte ich zuletzt installieren, nach Rückmeldung zu o.g. Fragen bestenfalls.)
 
Zuletzt bearbeitet:

cerubis

Moderatorin Frauenbeauftragte
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
05.09.2007
Beiträge
11.889
Ort
Bavaria
Hm das klingt aber auch seltsam, wenn das BIOS die Gehäuselüfter nicht unter Windows regeln kann. Auch nicht, wenn du die CPU-Temp als Target nimmst?

Früher war SmartFan immer das Tool der Wahl für die Lufteranpassung unter Windows, ich weiß aber nicht, ob das heute auch noch so ist. ;) Ich lass das alles im BIOS regeln.
Eventuell mal Ryzen Master probieren.

Ich würd so Hersteller-SW, die irgendwie über den Chipsatz/das Mainboard was herumpfuscht weitgehend weglassen.. ich hatte da früher schon extrem schlechte Erfahrungen mit der Asus AI Suite gemacht (ebenso BSOD und so Späße).
 

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Vorweg:
Schade, dass wiederholt nicht auf alle meine Fragen eingegangen wird und manche meiner Infos offenkundig nicht präsent sind beim Beantworten - auch wenn das bei der Beantwortung & Administration vieler Posts sicher passieren kann. (Kein Vorwurf, nur Ausdruck meines Bedauerns und Anregung/konstruktives Feedback, da es Analyse- und Problemlösungsprozesse unnötig in die Länge zieht. Bezieht sich bspw. auf die Frage nach Einsatz von DDU ja oder nein - weil umstritten -, die Verwendbarkeit von 3Dmark oder Spielen bei Verwendung der zweiten Win-Installation als Testinstanz für das System d.h. "wie, ohne doppelte Installation?", usw.)
Sollte das daran liegen, dass meine Darstellungsweise verbesserungsfähig ist, gebt mir gerne dazu konstruktives Feedback, dann passe ich das selbstverständlich an.

- Mir ging es spezifisch um die Gigabyte Smartfan-Funktion, die App nennt sich SIV, für die Einstellung unter Win der CPU- und Gehäuse-Lüfter.
-> Zur Klarstellung: Würdest du die also weglassen? Wenn ja, Ryzen Master anstelle dessen nehmen? (Falls rein per BIOS keine Option sein sollte.)
Grund der Nachfrage: Im BIOS kann ich bspw. für den CPU-Lüfter max 3 sek refresh rate einstellen, unter SIV bis zu 5 sek. Das vermeidet hektisches Hoch- und Runtertouren insb. der CPU-Kettensäge alias- -Box-Lüfter. Zudem ist es natürlich deutlich angenehmer unter Win die Anpassungen vorzunehmen, als im BIOS, weil da die Hin- und Herwechselei und -booterei wegfällt und Veränderungen direkt prüfbar sind.
-> CPU-Temp-Sensor wollte ich nur für den oberen (von zwei frontalen) Gehäuselüfter und ggf. den hinteren verwenden, den unteren würde ich mit dem Chipsatz-Sensor oder der GPU koppeln. Hätte gerne einen leichten Überdruck, da ich Front-in/Rear-out fahren möchte und die Gehäuse-Decke aus Mesh ist (Staubansammlung innen weitestgehend verringern).

- Obwohl das Bootmenü und -verhalten durch die zweite Win-Installation auf der neuen Test-Partition super unvorhersehbar geworden ist: musste die Alt-System/Primäre Partition erst zweimal wieder als Standard-Bootoption einstellen, damit ich dort testweise bspw. einen Wiederherstellungspunkt nutzen konnte. Das funktionierte dann auch nach mehrfachem Hin und Her, die alte Win-Installation ließ sich wieder starten nach Wiederherstellung. Danach beim zweiten Neustart wieder Bluescreen, diesmal ein anderer (Page_fault_in_nonpaged_area). Hmpf! :rolleyes2:
Direkten Start in den abgesicherten Modus des erwünschten (alten) Win kriege ich bzw. das System nicht erfolgreich hin. Habe ich mich soweit prüfbar richtig langehangelt und der Rechner soll neu starten, gelingt es ihm nicht (Bildschirme werden schwarz/Anzeigen inaktiv, schaltet sich aber weder aus, noch startet er von selbst neu oder gibt es Lese/Schreibzugriffe auf der Festplatte). Schalte ich dann aus startet er wieder normal in das Bootauswahlmenü mit Auswahl Alt/Neu bzw. weiteren Optionen. Also quasi Endlosschleife.

- Habe aufgrund der o.g. Erfahrungen sfc /scannow angeworfen. Beschädigungen gefunden, Reparatur erfolgreich. Jetzt bin ich auf den Neustart gleich gespannt. Nächster Schritt ist Online Reparatur der Systemdateien.
Wenn alles nicht hilft Windows auch auf der primären Partition neu installieren.
Welche Option dafür wählen?
Ich nehme an, ihr seid dann direkt für "clean" und meint damit komplett alles löschen und von null anfangen? Korrekt?
 

cerubis

Moderatorin Frauenbeauftragte
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
05.09.2007
Beiträge
11.889
Ort
Bavaria
Ich kann dir leider zu DDU nichts sagen, weil ich selbst nicht weiß, ob mit oder ohne besser wäre. Auch mit einer doppelten 3DMark Lizenz habe ich keine Erfahrung. Ich hätte die Software im Zweifelsfall einfach installiert. Steam kann man installieren und dann auf die Library auf der anderen Partition verweisen.

Ryzen Master hat scheinbar keine Lüftersteuerung mit dabei, dann hat sich das eh erledigt. Dann musst du es unter Windows wohl mit der Gigabyte Software versuchen. Ich würde wohl vorher sicherheitshalber einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen.

Aufgrund der Tatsache, dass die Treiber massiv zerschossen scheinen, würde ich neu installieren und danach wirklich möglichst wenig am system herumtunen. :wink:
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.457
Ort
Rhein-Main
Ich habe mit der Software die du nutzt keinerlei Erfahrungen und kann nix sinnvolles beitragen.
Entsprechend kann ich leider auch nix beantworten und bin lieber ruhig. Sorry dafür!

Ich vermeide Softwaretools wo es nur geht und nutze überall eingebaute Boardmittel. Ich nutze Software Tools nur wenn es keinerlei Alternative gibt. ZB Lüftersteuerung bei notebooks, wo die bis Optionen extrem eingeschränkt sind.
 

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
So, für diejenigen, die es interessiert:

Ich habe inwischen Win10 inklusive Updates clean neuinstalliert, die Treiber (Chipsatz, GPU ) aktualisiert. Bisher läuft es wieder sauber und wie es sich gehört. Unterschied wie Tag und Nacht.
Was ich dabei immer schade finde ist, dass man zwar das Problem (toi toi toi *klopf auf Holzkopp*) behebt, aber nicht weiß, was die Ursache war und so nicht präventiv agieren kann. Ätzend.

An ein Update der dezidiert von Gigabyte als MB-Hersteller zur Verfügung gestellten Treiber / Tools traue ich mich einstweilen erstmal nicht mehr. Das betrifft insbesondere SIV (Lüftersteuerung/Smartfan 5), aber auch Realtek Ethernet- und Soundchips. Bisher sind aber keine Auffälligkeiten gegeben und daher lasse ich das erstmal so.

Danke für die Unterstützung von euch dabei!

Zwei kurze Verständnisfragen noch, die ich abklären möchte:
  1. Wie ich das MB-Handbuch (S.12 & 17 https://download.gigabyte.com/FileList/Manual/mb_manual_b450-aorus-elite_1002_e.pdf) verstehe, ist bei Einsatz einer zweiten M2 SSD (KINGSTON SA2000M81000G 1TB M.2) im zweiten Slot (M2B) nur ein von mir eh ungenutzter Teil der SATA-Anschlüsse (außer SATA3_0 und SATA3_1) deaktiviert, aber der PCIe3x16 der GPU bleibt unbeeinträchtigt und der zweite M2 Slot läuft ohnhehin im Gegensatz zum ersten (M2A) nur auf PCIe3x2. Richtig?

  2. Da es nicht anders beschrieben ist, gehe ich davon aus, dass sich nichts an der Verfügbarkeit der PCI-Lanes/der Bandbreite von GPU und M2B Slot ändert, wenn ich zusätzlich zu einer zweiten M2 SSD im M2B-Slot eine WLAN/Bluetooth Karte in einen der PCIeX1-Slots (PCIex1_1 oberhalb des GPU- oder PCIex1_2 unterhalb des M2B-Slots) nutze. Korrekt?
Wenn nicht, was ändert sich und wäre das stark bemerkbar?
Welchen der Slots würdet ihr für die (vermutlich in nächster Zeit eh nur für Bluetooth 5.0 genutzte) WLAN AX200 & Bluetooth-Karte nutzen?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.457
Ort
Rhein-Main
1) und 2) richtig.
Das Handbuch beschreibt ja explizit, dass die Anschlüsse der SATA Buchsen zusammen mit den M.2 slots genutzt werden-
 

a3nalin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2020
Beiträge
14
Danke für die Klarstellung!
Ich nutze derzeit eh gar keine SATA Anschlüsse und plane das auch einstweilen nicht.

War mir nur unsicher, wie es sich verhält bezüglich der Nutzung von 2 M2 SSDs gleichzeitig plus Erweiterungskarte in einem PCIe3x1.

Welchen der Slots würdet ihr für die (vermutlich in nächster Zeit eh nur für Bluetooth 5.0 genutzte) WLAN AX200 & Bluetooth-Karte nutzen?
Zwischen GPU und CPU -> (-) warm, dafür (+) nicht unten hinter dem Gehäuse (TX/RX-Signale schlechter) und in Nähe des Soundchips (falls Interferenzgefahr, wenn zu nah verbaut).
Unterhalb unterer M2-Slot? -> (+) nicht so warm, dafür (-) nahe Soundschip (falls Interferenzgefahr) und unten hinter Gehäuse (TX/RX-Signale schlechter)
 
Oben Unten