Neues Mesh System, weg von AVM.

0 8 15 User

Experte
Mitglied seit
31.08.2016
Beiträge
1.666
Ich hab doch bereits überall LAN Kabel liegen, selbst auf der Terrasse.
Vergiss den Mist. Es ist mittlerweile einfach in Mode gekommen, nicht zu lesen, worum es eigentlich geht, sondern einfach direkt irgendwas raus zu posaunen, was passen könnte. Aber selbst wenn es gut gemeint ist, nervt so was einfach nur.
Wie würdet ihr das denn verwirklichen?
  1. WLAN der FRITZ!Box abschalten
  2. Einen beliebigen Speed Home WLAN per Kabel mit der FRITZ!Box verbinden
  3. Die drei anderen Speed Home WLAN via WPS Taste mit dem ersten Speed Home WLAN koppeln
  4. Danach alle dort hinstellen, wo sie eigentlich hin sollen und via Netzwerkkabel miteinander verbinden
Wenn du gar nicht mit der Weboberfläche vom Mesh Master rummachen willst, dann koppel das Teil via WPS mit der FRITZ!Box, bevor du deren WLAN abschaltest und es via Kabel mit ihr verbindest.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

0 8 15 User

Experte
Mitglied seit
31.08.2016
Beiträge
1.666
Wenn du bei der Telekom bist, könntest du dir einen gebrauchten Smart 4 zulegen und die FRITZ!Box verklopfen, aber nach dem, was du bisher geschrieben hast, seh ich da eigentlich keinen Grund für. Mal abgesehen davon, dass du dadurch auch einen Speed Home WLAN einsparen würdest.
 

0 8 15 User

Experte
Mitglied seit
31.08.2016
Beiträge
1.666
Aber genau deshalb hast du dir doch gerade vier neue (leistungsstarke) APs geholt? :unsure:
 

HardwareFreaky

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.830
Ort
Dortmund
ich mein das Webinterface lädt sehr lange wenn alle wlan Geräte verbunden sind. Aber ja ich hoffe es geht schneller wenn die Fritte sich nicht mehr ums Wlan kümmern muss.
Leider sind die APs ja noch nicht gekommen, ich halte mal die Füße still bis sie da sind und dann probiere ich aus.
Aber eine frage hab ich noch die Fritte direkt an einen AP und von da dann zum Splitter oder kann alles direkt am Splitter? Dann könnte ich nämlich die fritte im Keller verbannen zum Splitter.
 

HardwareFreaky

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.830
Ort
Dortmund

RobertJ

Enthusiast
Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge
162
Ort
Eppstein/Taunus
Ich werde demnächst von der 7590 auf TP-Link Omada umsteigen. Warte eigentlich nur noch auf die Verfügbarkeit vom ER7212PC. Vielleicht ist das ja eine Alternative für dich. Liegt preislich unter Ubiquiti und habe bisher nix schlechtes gehört. Vielleicht dort mal das Portofolio anschauen und schauen ob da für dich das passende dabei ist, bzgl. AP etc..
 

Walki

Enthusiast
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
425
Ort
Braunschweig
Grandmaster GWN7660 könnte hier für den Anwender und mich der Schlüssel zum Glück sein. Bei diesem System kann jeder mit kabelverbundene AP zum Mesh-Master werden. Nachteilig ist natürlich PoE, aber hey, ein Kabel tut es ja auch und nochmal ein Injektor obenauf, sollte dann auch noch vom Budget her drin sein. :giggle:

Dann kann die Fritzbox weg. Brauche ich dann für VLAN an den AP's eigentlich einen VLAN-fähigen Switch oder reicht ein unmanaged aus?
 

HardwareFreaky

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.830
Ort
Dortmund
ich habe mir jetzt die Telekom dinger bestellt https://amzn.eu/d/2APLQpu
Morgen sollen sie kommen dann teste ich es.
Die Fritzbox tausch ich auch gegen den Speedport Smart 4
Den ganzen quatsch den die Fritzbox so liefert brauch ich ja nicht.
 

0 8 15 User

Experte
Mitglied seit
31.08.2016
Beiträge
1.666
Bei diesem System kann jeder mit kabelverbundene AP zum Mesh-Master werden.
Das ist doch bei den Telekom Dinger exakt genauso. Mit dem Unterschied, dass sie doppelt so viel Bums im 5 GHz Band haben ...
Brauche ich dann für VLAN an den AP's eigentlich einen VLAN-fähigen Switch oder reicht ein unmanaged aus?
Es kann auch mit einem unmanaged Switch funktionieren, aber zu empfehlen ist es trotzdem nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Walki

Enthusiast
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
425
Ort
Braunschweig
Doppelt Wums, aber kein VLAN.

Theoretisch benötigt der Switch ja kein VLAN-Port-Routing, da alle Anschlüsse an WIFI-APs gehen - es sei denn die Ports werden von APs und anderen Geräten genutzt.
 

0 8 15 User

Experte
Mitglied seit
31.08.2016
Beiträge
1.666
Doppelt Wums, aber kein VLAN.
Richtig, aber dein Argument war ja, dass jedes Gerät Mesh-Master sein kann. Sendeleistung und Empfangsempfindlichkeit sind übrigens auch nicht gerade der Knaller, siehe: Datasheet_GWN7660_English.pdf
Theoretisch benötigt der Switch ja kein VLAN-Port-Routing
Richtig und deshalb kann es funktionieren, muss aber nicht. Es hängt schlichtweg vom Switch ab, was er mit solchen Paketen macht und wenn es dumm läuft, verschluckt er sie einfach.
 

HardwareFreaky

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.830
Ort
Dortmund
So hoffe nun auf ein perfektes WLAN 🤣
Komm leider erst Donnerstag dazu, sollte eigentlich auch erst morgen kommen.
 

Anhänge

  • PXL_20221129_152726246.jpg
    PXL_20221129_152726246.jpg
    664,9 KB · Aufrufe: 34

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
391
Ich halte SEHR viel von Telekoms 4er Hardwarekollektion :LOL: Die Frage ist immer nur beim Smart selbst wie der mit anderen Providern rennt. IP-Festnetz kann man damit glaub ich schonmal vergessen (bei 1&1). Muss einen nicht betreffen, aber wissen könnte man es schon. Bin gespannt.
 

HardwareFreaky

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.830
Ort
Dortmund
Nein voip geht auch mit 1und1 das hab ich direkt getestet gestern. Bei der Benutzernamen Eingabe ist es nur Tricky Ländervorwahl ohne 00 und + und Ortsvorwahl ohne 0 dann dann klappt das.
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
391
Erzählten die Jungs im IP Phone Forum diesjahr noch anders. Hmm...
 

HardwareFreaky

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.830
Ort
Dortmund
Gestern Abend getestet.
So funktioniert es.

Edit: in dein Beitrag schreibt er nicht mit den smart 4 getestet. Ich muss aber zugeben ich habe nicht getestet ob man mich sofort anrufen kann wenn ich angerufen habe.
 

HardwareFreaky

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.830
Ort
Dortmund
So gestern endlich zum umrüsten gekommen, so einfach wie ich es mir aber vorgestellt habe war es leider nicht.
Man sollte definitiv vorher alle Wlan Geräte zurücksetzen :d
Dachte ich gebe den neuen Geräten die gleiche SSID und der Drops ist gelutscht. War leider nicht so.

Nun funktioniert aber alles wie gewünscht. Gerät konnte ich mir leider keines Sparen, aber das Wlan ist wesentlich besser.
Auch die Weboberfläche des Speedports gefällt mir besser. Einzige was mir fehlt ist der AVM DNS.
Gibt aber genug andere gratis Anbieter.

Telefon funktioniert übrigens auch einwandfrei mit 1und1 gerade noch mal ausgiebig getestet.
 

Shihatsu

Urgestein
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.773
Gleich nen Grund nen "vernünftigen" Zensurfreien DNS-Anbieter zu wählen (empfehle den von Digital Courage).
 

HardwareFreaky

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.830
Ort
Dortmund
Muss den Thread noch Mal hoch holen.

Anfangs lief alles Top. Nachdem dann der Repeater im Flur einmal vom Strom getrennt wurde ging es Berg ab.
Der Repeater wollte nicht mehr ins Mesh aufgenommen werden. Ein zurücksetzen des repeaters hat nichts gebracht. Dann hab ich im Router das Mesh zurückgesetzt. Danach wollte kein Repeater mehr ins Mesh :(
Hab dann den Router vollständig Zurückgesetz und alle geräte liesen sich wieder einbinden. Hab dann die alten WLAN Einstellungen übernommen (Name und Passwort) und nun wollten sich einige geräte nicht mehr von alleine ins WLAN einbinden. Hab dann an die jeweiligen geräte das WLAN gelöscht und erneut eingegeben. Was soll ich sagen bei einigen klappte es aber 2 geräte wollten sich einfach nicht mehr mit das WLAN verbinden. Habe ich dann an meinen Smartphone ein Hotspot mit gleichen Namen und Passwort eingestellt haben sich die geräte direkt von alleine verbunden.

Da ich dann die Faxen dicke hatte und 1und1 mir die Hardware günstig zum kaufen angeboten hat, habe ich wieder alles von AVM geholt.

Hab nun die 7590AX und 2 FritzRepeater 6000.
Sobald ich den WLAN Namen und Passwort geändert habe, haben sich direkt alle geräte wieder ins WLAN verbunden. Das beste mit den Repeatern konnte ich mir echt ein Repeater sparen. Vorher brauchte ich im EG, 1G und DG ein Repeater jetzt reicht es mit EG und DG.

Am Ende hat es mich 100€ mehr gekostet obwohl 1 gerät weniger benötigt wurde. Aber wenn es jetzt wieder problemlos läuft dann bin ich zufrieden.

Was ich wieder klar sagen muss das AVM Webinterface ist einfach Sau langsam. Wieso die es so voll müllen keine Ahnung, aber zum glück muss ich da nicht so oft drauf.
 

smoothwater

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.475
Ort
Halle (Saale)
Tatsächlich hätte ich auf TP-Link Omada oder Ubiquiti Unifi gewechselt. Zumindest wenn Kabelziehen eine Option ist. Das Gefrickel mit Repeatern und "Mesh" ist nix Halbes und nix Ganzes bei nem Haus. Für nur Internet mit dem Handy oder Tablet geh ich mit. In ner kleinen 3/4-Raum-Wohnung auch noch.
Eine Alternative wäre die Linksys LAPAC-Reihe (zB. LAPAC2600). Da kann man mehrere APs als Cluster zusammen schalten und setzt einfach einen AP als Master. Da braucht man keinen extra Controller. Allerdings PoE und Kabel...
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten