[Kaufberatung] Neues (gebrauchtes) Thinkpad

thor17

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.03.2010
Beiträge
559
Hallo!

Ich hab mir 2017 ein gebrauchtes Thinkpad X240 gekauft. Ich wollte ein kompaktes und leichtes Gerät haben mit guter Akkulaufzeit (min. 5h für Bürokram).
Inzwischen haben sich meine Anforderungen etwas verändert und ich würde gern was aktuelleres kaufen, allerdings habe ich keinen so guten Überblick.
Ich hab mal geschaut, ob es was erschwingliches mit AMD Ryzen APU gibt, die meines Steam Decks hat mich ja schon sehr begeistert^^, aber leider nicht, zumindest nicht bei den gebrauchten.
Vorzugsweise würde ich wieder ein gebrauchtes Modell kaufen, da der Preisunterschied meist sehr groß ist, aber man für ein Modell von vor 1-2 Jahren immernoch gute Leistung bekommt.
Was ich damit mache: CAD (Fusion 360, KiCAD), Software entwickeln (inzwischen immer häufiger auch Embedded Linux Zeug).
Was ich gewohnt bin und gerne beibehalten würde:

Gewicht max. 1,5kg (oder weniger)
Tastaturbeleuchtung
FullHD IPS LCD mit min. 340 Nits (oder mehr)
1x RJ45 Buchse (Vorzugsweise mit Intel NIC)
2x USB-A (mehr ist immer besser)
1x 3,5mm Klinkenanschluss
1x SD Kartenslot
1x Displayport(-mini)
WiFi mit Intel NIC

Was ich mindestens haben möchte:
16GB RAM (vorzugsweise aufrüstbar auf 32GB)

Preislimit: 600€

Enthaltene Datenträger sind mir relativ egal, die kann man ja auch nachrüsten. Ein M.2 Slot ist wünschenswert und sollte ja mittlerweile Standard sein.
Prinzipiell müsste es kein Thinkpad sein, ich bin aber sehr zufrieden mit der Verarbeitung und Wartungsfreundlichkeit (Kühler reinigen und neue WLP auftragen OHNE das gesamte Gerät zu zerlegen, am besten per entfernen einer Klappe am Boden).
Was die größe anbelangt muss es kein 12,5" Modell sein. Alles bis 14", zur Not auch 15,6" wäre auch ok, aber das Gewicht muss eben passen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
"mit min. 340 Nits (oder mehr)"

Da kannst du lange suchen, besonders bei deinem Budget.




könnte man da nehmen...
 
mind. 340cdm2 (?) bedeutet du brauchst ein gerät mit 400nits display.
ein aktuelles gerät mit miniDP würde mir auch nicht direkt einfallen, da die neueren HDMI haben.
das gleiche gilt für SDcard slot - seit t490/t495 nur noch microSD reader.
ich würde dir hier zu entsprechenden usb-c adaptern raten.
bei 600euro budget würde ich dir empfehlen, nach einem gebrauchten T14/T14s/p14s gen2 AMD mit dem 400nits display zu suchen.
ich denke, SUCHEN ist hier auch das stichwort, da es zwar viele solcher gebrauchtgeräte am markt gibt als firmen/leasingrückläufer, und auch in sehr gutem zustand, aber kaum welche mit dem 400nits sRGB display. erschwerend kommt dazu, das kaum einer die display specs in die beschreibung setzt und man nachfragen muss, was nervt.
wifi mit intel NIC wäre das nächste thema: T14/T14s/p14s gen2 gibt es einmal mit intel und einmal mit realtek wifi modul...
ein gerät (für den preis) zu finden das beides hat und im gewünschten zustand ist wäre schon viel glück in deinem fall.

mit 600euro würde ich mindestens (für ein neuwertig aussehendes gerät) rechnen... wir reden von privat!
daher auf restgarantie von lenovo achten - kein gerät nehmen das aus der garantie ist.
ein solches AMD gerät von einem händler mit gebrauchtgarantie zu dem preis zu bekommen halte ich für unwarscheinlich.

16gb... würde ich eher als glücksfall ansehen. mit 8gb würde ich rechnen und selbst nachrüsten.
da du ja die SSD sowieso tauschen willst kannst du das gleich mit machen.
theoretisch kann da auch das wifi modul getauscht werden, auch diese (intel) kosten wenig.
öffnen ist zwar trivial, aber man sollte schon wissen wie das geht (!!), eine serviceklappe gibt es nicht mehr...

BIOS update wäre wohl wegen lüfterlärm und standby/deepsleep verbrauch evtl. auch nötig.


zu bedenken wäre in dem zuge das man NEUE intel gen2 geräte mit dem 400nits display inzwischen bereits für 850euro NEU mit 16/512GB und intel wifi (im sonderangebot, versteht sich) bekommt, siehe hier:

für fusion360 spielt soweit mir bekannt die gpu keine rolle, oder hat sich das irgendwie seit den letzten gefühlt 5 jahren geändert? =)

ja keine ahnung, da würde ICH mich kaum noch mit einem 600euro gebrauchtgerät rumschlagen...
 
Zuletzt bearbeitet:
mind. 340cdm2 (?) bedeutet du brauchst ein gerät mit 400nits display.
ein aktuelles gerät mit miniDP würde mir auch nicht direkt einfallen, da die neueren HDMI haben.
das gleiche gilt für SDcard slot - seit t490/t495 nur noch microSD reader.
ich würde dir hier zu entsprechenden usb-c adaptern raten.
bei 600euro budget würde ich dir empfehlen, nach einem gebrauchten T14/T14s/p14s gen2 AMD mit dem 400nits display zu suchen.
ich denke, SUCHEN ist hier auch das stichwort, da es zwar viele solcher gebrauchtgeräte am markt gibt als firmen/leasingrückläufer, und auch in sehr gutem zustand, aber kaum welche mit dem 400nits sRGB display. erschwerend kommt dazu, das kaum einer die display specs in die beschreibung setzt und man nachfragen muss, was nervt.
wifi mit intel NIC wäre das nächste thema: T14/T14s/p14s gen2 gibt es einmal mit intel und einmal mit realtek wifi modul...
ein gerät (für den preis) zu finden das beides hat und im gewünschten zustand ist wäre schon viel glück in deinem fall.

mit 600euro würde ich mindestens (für ein neuwertig aussehendes gerät) rechnen... wir reden von privat!
daher auf restgarantie von lenovo achten - kein gerät nehmen das aus der garantie ist.
ein solches AMD gerät von einem händler mit gebrauchtgarantie zu dem preis zu bekommen halte ich für unwarscheinlich.

16gb... würde ich eher als glücksfall ansehen. mit 8gb würde ich rechnen und selbst nachrüsten.
da du ja die SSD sowieso tauschen willst kannst du das gleich mit machen.
theoretisch kann da auch das wifi modul getauscht werden, auch diese (intel) kosten wenig.
öffnen ist zwar trivial, aber man sollte schon wissen wie das geht (!!), eine serviceklappe gibt es nicht mehr...


zu bedenken wäre in dem zuge das man NEUE intel gen2 geräte mit dem 400nits display inzwischen bereits für 850euro NEU mit 16/512GB und intel wifi (im sonderangebot, versteht sich) bekommt, siehe hier:

für fusion360 spielt soweit mir bekannt die gpu keine rolle, oder hat sich das irgendwie seit den letzten gefühlt 5 jahren geändert? =)

ja keine ahnung, da würde ICH mich kaum noch mit einem 600euro gebrauchtgerät rumschlagen...


Also wie gesagt, da mein altes X240 340Nits hatte, ging ich davon aus, das sei inzwischen Standard. Ist es aber offenbar leider nicht. Wäre aber nicht soo tragisch.
Beim RAM dachte ich zuerst auch, dass 16GB inzwischen einfach drin sind, aber klar, den kann man easy nachrüsten.
Beim WiFi hab ich überlegt einfach die Karte aus meinem X240 ins neue Gerät zu bauen oder eben ggf. eine zu kaufen.
Also die GPU ist bei Fusion normalerweise kein Flaschenhals, allerdings ist die Performance auf meinem X240 sehr bescheiden und das liegt dort u.A. an der GPU. Fusion ist aber auch nicht der Grund warum ich eine AMD GPU haben möchte.
 
dann würde ich nicht zögern und zu diesem gerät hier greifen

ein gerät mit besserem preis/leistungsverhältnis in der grösse und leistungsklasse fällt mir aktuell nicht ein.
bodenplatte abnehmen ist hier auch einfacher!
auch hat es den vorteil das es bereits ein 16:10 gerät ist, was insbes. bei CAD vorteilhaft ist!
zu einem 16:9 gerät würde ICH da eigentlich gar nicht mehr greifen wenn nicht warum auch immer "nötig".


300 ist aktuell der "standard" im business bereich, wobei es immer noch geräte mit 250nits gibt.
16GB sind deshalb nicht der "standard" weil die mehrheit der user einfach keine 16GB braucht, fakt. auch wenn es kaum mehr kosten würde.

Beim WiFi hab ich überlegt einfach die Karte aus meinem X240 ins neue Gerät zu bauen oder eben ggf. eine zu kaufen.
ob das funzt, müsste man nachlesen respektiv ausprobieren. als "gesichert" würde ich das nicht ansehen... =)

Also die GPU ist bei Fusion normalerweise kein Flaschenhals, allerdings ist die Performance auf meinem X240 sehr bescheiden und das liegt dort u.A. an der GPU.
ich dachte fusion nutzt ÜBERHAUPT KEINE gpu für rendering? du meinst warscheinlich die darstellung oder? klar, das x240 hat natürlich eine dem alter entsprechende hornsen gpu, das es da bei der darstellung ruckelt (?) würde mich jetzt nicht verwundern...
ich würde aber mal vermuten (!) das du keinen unterschied mehr bei der objektdarstellung zwischen iris xe80 und vega7 respektiv einer amd 660m bei neueren 6650u sehen wirst.
das kann man aber sicher nachlesen...

good luck =)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh