Aktuelles

Neuer Lesertest: Testet die WD Red in einem QNAP-NAS!

LTurbos

Profi
Mitglied seit
18.02.2018
Beiträge
7
Hallo liebes Hardware-Luxx Team,

Mein Name ist Lars und ich bin 26 Jahre alt. Ich habe Physik studiert und bin momentan Doktorand.
Ich beschäftige mich schon über bald 10 Jahren mit PC Hardware und habe in den letzten Jahren den Servermarkt für mich entdeckt.

Laut Lesertest-Ausschreibung liegt das Hauptaugenmerk auf den beiden 4TB Western Digital Festplatten. Als Beigabe gibt es ein NAS von QNAP.
Da es bei den letzten Lesertests umgekehrt war und auch ähnliche QNAP NAS Server getestet wurden, denke ich, dass sich im Prinzip keine großen Unterschiede zu den letzten Tests in der Software und User Experience ergeben haben.
Aus diesen Gründen würde ich für den NAS zwar auf die Standards, wie Geschwindigkeit, Raid und Netzwerkoptionen eingehen, es jedoch eher als Tool für meine Tests der Festplatten nutzen.
Neben dem NAS steht mir noch mein PC mit einem Ryzen 2700 und einem Asus Strix B450-F Gaming Motherboard zur Verfügung.

Was möchte ich also an den Festplatten testen?
Natürlich werden random sowie sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten getestet. Das möchte ich bei verschiedenen Speicherauslastungen der Platten testen.
Ebenfalls möchte ich die Wiederherstellungsdauer von einem Raid verbund testen, wenn die Platten fast voll sind.

Von meinem Hobby, Konzerte geben und aufzunehmen, habe ich auch noch ein sehr gutes und empfindliche Mikrofon samt Verstärker. Ich würde es gerne zum einsatz bringen und Tonaufnahmen der Festplatten erstellen. Dazu habe ich auch einen externen SATA zu USB Adapter, um möglichst nur geräusche der Festplatte aufnehmen zu können. Absolute Lautstärken kann ich zwar nicht messen, jedoch möchte ich die Lautstärke in Relation zu anderen bekannten Geräuschen setzen.
In vorherigen Bewerbungen habe ich bereits erwähnt, dass ich auch Frequenzspektren aufnehmen kann. Das hat leider bei früheren Lesertests nicht zur Auswahl zum Tester gereicht. In den vergangenen Monaten scheinen jedoch die Medien die Aussagekraft von einfachen physikalischen Messungen erkannt zu haben, wodurch aufgedeckt wurde, dass manche Festplatten nicht mit ihrer nominellen Umdrehungsgeschwindigkeit laufen.
Ich bin gespannt, wie es sich bei diesen Festplatten verhält.

Um den Stromverbrauch der Festplatten richtig messen zu können muss ich mir noch überlegen, ob ich ein SATA Stromkabel opfere und an ein Labornetzteil anschließe, jedoch wäre dann eindeutig klar, wie viel Leistung die Festplatten brauchen.

Obwohl Festplatten nicht so viel bieten wie ein NAS Test, werde ich versuchen so viele interessante Aspekte wie möglich zu beleuchten.

Ich würde mich sehr freuen, einen Ausführlichen Testbericht über die beiden 4TB WD Festplatten und das QNAP NAS schreiben zu dürfe. Es gibt leider momentan nicht viele Dinge an denen man sich erfreuen kann.

Mit freundlichen Grüßen,
Lars
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Oben Unten