Aktuelles

Neuer Lesertest: Testet das Corsair 4000D Airflow!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.878
In Zusammenarbeit mit Corsair suchen wir ab sofort drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die ein brandneues Gehäuse des Herstellers bei sich zu Hause auf den Prüfstand stellen und darüber einen umfangreichen Testbericht für unser Forum verfassen möchten. Als kleines Dankeschön für die Mühen darf der Midi-Tower nach getaner Arbeit natürlich behalten werden. Wir starten ab sofort in die Bewerbungsphase.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Rego123

Enthusiast
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
191
Hallo,

ich heiße Georg, bin 38 Jahre alt, Vater von drei Kindern und arbeite als Administrator im öffentlichen Dienst. Ich arbeite seit vielen Jahren im IT-Bereich, was auch ebenfalls eines meiner Haupthobbies ist. Hobby also zum Beruf gemacht - mit all seinen Vor- und Nachteilen :sneaky: Einige Erfahrungen bei Produkttestes konnte ich bereits bei AiOs, Monitoren und Druckern sammeln.

Gerne würde ich dieses Gehäuse ausgiebig testen. In diesem Jahr konnte ich schon einige Gehäusewechsel und auch einen Test durchführen. Die Stationen waren vom Thermaltake Core V51, über ein bequiet Pure Base 500DX, zum (wirklich absolut miesen) LianLi O11 Dynamic XL ROG Edition und abschließend bei einem phantastischen Phanteks Eclipse P500A white.

Testumfang:
- Unboxing (Lieferumfang, Dokumentation)
- Einbau (nötige Arbeitsschritte, Platzbedarf, Einfachheit, Verkabelung)
- Performance (Airflow, Temperaturen)

Testsystem:
AMD Ryzen 5 3600X
Alphacool Eisbaer Aurora 360
MSI MAG B550 Tomahawk Mainboard
G.Skill Trident Z RGB 3600 32GB
Asus ROG Strix RTX 2080 OC
Phanteks Eclipse P500A white

Das Ganze würde ich natürlich mit passenden Fotos und Screenshots dokumentieren.

Liebe Grüße
Georg
 

Wabaki No1

Experte
Mitglied seit
16.07.2015
Beiträge
53
Ort
Ebersberg
Hallo Zusammen,

mein Name ist Robin, bin 28 Jahre alt und seit ca. 8 Jahren als FISI tätig. Neben meinem Arbeits- und Freizeitalltag (Zocken, Fußball, an PCs rumschrauben) beschäftigen mich noch meine beiden Kinder und meine Frau. Natürlich hat sich bei dem Artikel/Foreneintrag direkt mein Basteldrang zu Wort gemeldet und nun bewerbe ich mich für diesen Lesertest. Leider warte ich aktuell noch auf die Bestellung meines Phanteks P500a, das im Coronagewusel so gut wie nicht lieferbar ist...mit dem Corsair 4000A Airflow könnte ich diese mit bestem Gewissen stornieren.

Falls es keine vorgegebenen Kernpunkte gibt, würde ich folgende in meinen Test mit aufnehmen:
• Verpackung, Zubehör
• Optik und Verarbeitung des Corsair 4000A Airflow
• Ausstattung und Besonderheiten
• Einbau der Hardware
• Bedienung
• Fazit

Diese Komponenten stehen für den Test zur Verfügung:
• CPU: AMD Ryzen 3600
• Kühlung: EKWB AiO 240 D-RGB
• RAM: G.Skill TridentZ RGB 3600 32GB
• GPU: KFA2 2080 OC mit einer Alphacool GPX-N M02
• MB: MSI x470 Gaming Pro Carbon
• Netzteil: Corsair RM1000i PSU
• 3 SSDs, 1 HDD
• und weitere Lüfter

Für schöne und aussagekräftige Fotos und Videos steht eine Canon EOS 1300D Spiegelreflex-Kamera zur Verfügung.

Viele Grüße,
Robin
 

Lüfterpro

Neuling
Mitglied seit
15.10.2020
Beiträge
1
Hallo Luxxe,

bin 29 und Energietechnik Ingenieur. Zu meinen Hobbies zählt neben Basteln und Zocken auch Bergsteigen.

Mein aktuelles Gehäuse, ein Aerocool XPredator White, ist mittlerweile seit knapp zehn Jahren im Einsatz und hat schon einige Builds erlebt ;)
Nachdem nicht mehr alle Standfüße vorhanden sind und der Airflow nicht mehr meinen Vorstellungen entspricht ist es allmählich Zeit für ein neues.

Mein aktuelles System beinhaltet:
- Mainboard: Gigabyte Aorus Master Z390
- CPU: Intel i5-9600k auf 4,8 GHZ overclocked
- CPU-Kühler: Bequiet! Dark Rock 4 Pro CPU Kühler
- RAM: HyperX Predator 16 GB DDR4 auf 4000 MHZ
- GPU: Zotac GeForce GTX 1070 Ti AMP! Extreme
- Netzteil: Beqiet! Power Zone 1000 W
- 1x Harddiskdrive, 2x Solidstatedrive, 1x NVMe M.2 interne SSD
- Diverse Variation an Lüftern

Das 4000D interessiert mich besonders, wie der Name schon sagt, wegen dem Airflow. Beruflich und hobbytechnisch habe ich so einiges an Erfahrung was für eine gute Durchlüftung essentiell ist und würde das Gehäuse von Corsair besonders darauf testen. Natürlich inklusive Temperaturvergleich, Lüfterpositionen und alles was dazu gehört.

Ihr würdet aber auch erfahren ob die üppige Grafikkarte und der überdimensionale Lüfter in dem Midi Tower ordentlich Platz haben, denn aktuell habe ich ja noch einen Full Tower.

Dokumentiert wird das Ganze mit aussagekräftigen Fotos und kurz-knackiger Beschreibung.

Beste Grüße aus Oberbayern,
Dominik
 

Beinfreiheit

Einsteiger
Mitglied seit
06.12.2019
Beiträge
36
Liebes Hardwareluxx-Team,

ich bin ein 33-jähriger Softwareentwickler.

Mein Anreiz an diesem Test ist meinen Problemen mit meinem aktuellen Gehäuse geschuldet. Mein EVGA DG87 ist an sich ein sehr gutes Gehäuse, hat aber den Nachteil, dass es Riesig ist. Beispielsweise passt es von der Höhe gerade so unter ein Ikea Kallax Schreibtisch, solange es keine Winkel gibt. Weiter sind die unteren Schalter zwar super, wenn der Computer auf oder über einem Schreibtisch steht, aber auf dem Boden kann es vorkommen, dass man ausversehen dagegen kommt, was zu einem herunterfahren führt.
Hier würde ich gerne ein kleineres Gehäuse, wie das Corsair 4000D einsetzten.

Mein Gaming-PC enthält momentan die folgenden Komponenten:
  • Intel I7 6700K
    • 240 AIO
  • EVGA Z170 Classified K
  • 16GB Corsair Vengeance LPX 2933 DDR4
  • EVGA GTX 1070 FTW
  • EVGA 1050 GS
  • 4TB Toshiba HDD
  • 240GB Kingston Sata-SSD
Und Gehäuse-Zubehör
  • 6x 140mm PWM-Lüfter schwarz
  • 2x 120mm Lüfter Corsair SP
  • LED-Controller mit 3 RGB-Schlangen

Für diesen Test würde ich mich auf der einen Seite auf das Corsair 4000D konzentrieren. Vorrangig über den subjektiven Eindruck, ein Unboxing und die Aufteilung.
Danach der Hardware-Umbau. Wie einfach ist es an bestimmte Elemente heran zu kommen oder gibt es weitere Stolpersteine. Wie sind die Kabelmanagement-Möglichkeiten des Gehäuses.
Natürlich als letzten Punkt einen Temperatur-Vergleich mit meinem bestehenden Gehäuse in einem vorweg angefertigten Benchmark-Parkour.

Das alles würde ich mit Bildern meiner Spiegelreflex-Kamera untermalen und für das Unboxing ein Video anfertigen.

Wünsche allen Bewerbern viel Glück.

Lieben Gruß,
Timo
 

silenter72

Semiprofi
Mitglied seit
28.12.2018
Beiträge
17
Einen wunderschönen guten Tag ins Forum,


auch ich möchte meine Bewerbung einwerfen.
Vielen Dank hier die Chance zu haben, dieses Gehäuse testen zu können.

Zu mir:

Ich heiße Stephan habe neben 40 Jahren Lebenserfahrung auch einige Produkttests für diverse Firmen durchführen können. Einige Links werde ich am Schluss meiner Bewerbung hinterlassen.

Ich arbeite hauptberuflich als Dozent in der Erwachsenenqualifikation und habe zwei Söhne. Hobbys habe ich neben der Thematik PC-Hardware: Motorrad fahren, Natur erleben, Gold waschen, PC-Systeme aufsetzen, Produkte testen und mich mit Menschen treffen, um die Zeit genießen.

Vor einigen Jahren bin ich durch eine Frage einer meiner Neffen erneut in das Thema PC-Hardware eingestiegen und seitdem voll infiziert.
Die Folge war ein eigener YT-Kanal und in diesem Jahr habe ich meinen Twitch-Kanal endlich live geschaltet und einige Stream erfolgreich durchgeführt.




Warum ich teilnehmen möchte?

Nach dem Test des Antec Gehäuses für die Com, habe ich Blut geleckt und möchte auch dieses Gehäuse für die Com testen. Corsair als Gehäuse war bisher noch nie in meinem Haushalt und ich habe auch noch nie in einem Corsair Gehäuse einen PC gebaut. Also freue ich mich schon darauf, meine Hardware in dieses Case zu bauen.

Wo möchte ich Schwerpunkte beim Test legen?

- Unboxing inkl. Erster Eindruck zur Hardware ( Vorstellung der Hardware, Verarbeitung, Zubehör, etc.)

- Einbau meiner Hardware (Platz, Einbauvarianten, Kabelmanagement, etc.)

- Airflow/Temperaturen im Vergleich zu meinem jetzigen Gehäuse

- RGB Möglichkeiten/Varianten auch in Zusammenarbeit mit meinem MB

- das Case im Alltagsgeschäft (Lautstärke, Verschmutzung, etc.)

- Fazit/ggf. Wünsche

Neben Fotos werden auch Videos insbesondere zum Unboxing erstellt und auf meinem YT-Kanal veröffentlicht. Sofern nicht gewünscht, lass ich diese weg.


Meine Testumgebung:

Für den Test steht folgende Hardware bereit:


Rechner 1:


  • Gehäuse: Enso Mesh RGB Midi Tower
  • Mainboard: MSI MEG Z390 ACE
  • CPU: Intel i7-8700k
  • Kühlung: Raijintek Orcus RGB 240mm
  • RAM: Corsair Vengeance Pro RGB 64 GB 3200 MHz
  • SSD: 1x M.2 Team Group P30 NVMe SSD, 240 GB, 1x M.2 Intel SSD 240 GB, 1x M.2 WD Blue SN550 NVMe SSD 500GB, 1x Samsung 860 Evo 500 GB, 1x Crucial MX500 500 GB
  • Grafikkarte: MSI 1080 Gaming X
  • Netzteil: BitFenix Whisper M80 Gold 650 Watt

Rechner 2:



  • Antec P82 Flow
  • Mainboard: MSI B550 Tomahawk
  • CPU: AMD Ryzen 5 3600
  • GPU: MSI GTX 1660 Gaming
  • RAM: 16 GB Teamgroup Nighthawk 3000 MHz CL16
  • SSD: Samsung 970 Evo 500 GB
  • Lüfter: Alpenföhn Brocken 3
  • Netzteil: Kolink Enclave 80 Plus Gold 600 Watt
Zeugs ring rum:



  • Keyboard: Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile
  • Maus: Sharkoon SGM2
  • Monitore: LG 27UD68, AOC AGON 273QCX


Diverse Kameras und Mikrofone für die Foto- und Videoerstellung.



Hier noch ein paar Links zu meinen letzten Tests:

https://www.hardwareluxx.de/community/threads/lesertest-antec-p82-flow.1272819

https://www.youtube.com/channel/UCzyoQ2yX2iZ4V7KfEG8PoFQ

https://forum-de.msi.com/index.php/topic,116091.0.html

https://forum-de.msi.com/index.php/topic,115916.0.html

https://community.hihonor.com/de/topic/11969/detail.htm


Viele Grüße
Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:

estudioize

Neuling
Mitglied seit
22.09.2020
Beiträge
1
Guten Tag zusammen,

ich bin Philip, 28 Jahre, studiere derzeit Angewandte Informatik und arbeite nebenbei in einem kleinen
Computerladen. Neben PC's und alles was dazu gehört, zählen Musikinstrumente, Recording und gelegentliches
Spielen zu meinen Hobbies.

Testkriterien:
Unboxing / Lieferumfang
Verarbeitung und Funktionsumfang
Montagefreundlichkeit
Kabelmanagement (inkl. empfohlener Kabellängen des Netzteils)
Temperaturen (als Referenz dient mein jetziges System)

Als Testsystem würde ich meinen aktuellen Gaming Rechner verwenden, wobei die Hardware relativ
unspektakulär ist:

AMD Ryzen 5 3600
Gigabyte B450M DS3H
2 x 8GB Kingston RAM ohne Kühler
Sapphire RX 5700XT im Referenzdesign
Gigabyte 256GB NVMe SSD
Sandisk Ultra 500GB Sata SSD
Western Digital 1 TB HDD (Dell Labeled)
SilentiumPC Fera 3 RGB CPU Kühler
3 (2 Vorn, 1 Hinten) Lepa BOL.quiet 1200mm Lüfter (Blau beleuchtet)
EVGA Supernova NEX650G PSU
LC Power 984b Dragonslayer Gehäuse

Das jetzige Gehäuse war eigentlich nur eine Notlösung und war eigentlich für ein anderes Projekt gedacht.
Ich bin ein Freund für unauffällige Gehäuse ohne viel Schnick Schnack, gutem Kabelmanagement und eigentlich
auch eher ohne Fenster. Gegebenenfalls würde ich auch Komponenten für den Test tauschen, zwecks Optik.
Ein Arbeitskollege schwört auf Corsair Gehäuse, weshalb ich auch gerne mal eines unter die Lupe nehmen würde
und da ist natürlich so ein Lesertest ziemlich praktisch.


Beste Grüße
Philip
 

P4LL3R

Enthusiast
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.071
Ort
Österreich
Servus,
kurz zu mir, ich bin 24, lebe in Österreich, bin beruflich seit 5 Jahren in der IT Infrastruktur tätig und schraube schon mehr oder weniger mein ganzes Leben lang an PCs herum.
Das Gehäuse meines aktuellen PCs ist ein NZXT H510, das zwar schön anzuschauen ist, mit dem Airflow bin ich aber nicht ganz zufrieden, daher würde ich gerne das Corsair 4000D Airflow testen.
Die restliche Hardware ist momentan ein Ryzen 5 3600, der von einem Be Quiet Dark Rock 4 gekühlt wird, eine Sapphire Nitro 5700 XT, 32GB RAM, NVMe-SSD usw.

Beim Test würde ich natürlich vor allem auf die Tempearturunterschiede zwischen den beiden Gehäusen, aber auch auf die generelle Qualität und die Eigenschaften des 4000D eingehen.

Hier noch ein Foto des aktuellen Systems:
Anhang anzeigen 2020-09-09_DSF8303.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

xmogelx

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
558
Ort
127.0.0.1
Hallo Corsair, Hallo Hardwareluxx,

vielen Dank, dass ihr solche Lesertests möglich macht

Mein Name ist Daniel und ich bin 27 Jahre "jung". Ich arbeite seit über 10 Jahren in der IT Branche und ich bekam mein ersten PC als ich 3 Jahre alt war. Wenn ich nicht an meinem PCs bastel, programmiere ich oder baue/repariere ich technische Sachen. Ich habe wahnsinnig viel Hardware, welche ich in diesem Gehäuse verbauen könnte. Corsair macht super Gehäuse und ich habe auch schon viele Builds mit diesen gemacht. Das 4000D hat wie seine kleineren und größeren Brüder, ein sehr cleanes Design und gefällt mir dadurch sehr. Besonders mit Hardtubes lassen sich in den Gehäusen wunderschöne PCs erschaffen.

Verwenden würde ich aktuelle Hardware:

Intel i9 10900K/5950X
Asus Z490 Rampage Extreme / Asus X570 Crosshair VIII Formula
128GB Corsair Dominator RGB
Nvidia RTX 3090
Asus Netzteil

Kühlen würde ich die ganze Sache mit einem custom Loop, da es mir den Anschein macht, dass dies Optisch sehr gut aussehen wird.

Ich bin für Vorschläge/Wünsche offen.

Folgende Punkte würde ich in meinem Test abarbeiten:

  • Unboxing (Qualität der Verpackung) und Ersteindruck vom Gehäuse
  • Was ist mitgeliefert (Schrauben, Lüfter, rgb etc...)
  • Wie ist die Qualität des Gehäuses und die des verbauten Zubehörs(Material, Dicke, Gewinde uvm...)
  • Was hat man für Möglichkeiten (maximale Längen der Komponenten und wasserkühlungs Möglichkeiten(auch AIO), wie Radiatoren oder multiple Kreisläufe etc...)
  • Planung vom Einbau der Hardware und der Wasserkühlung (Platzierung der Komponenten(Ausgleichsbehälter/Pumpe und Radiator(en))
  • Zusammenbau des Systems
  • Messergebnisse wie Lautstärke und Temperaturverhalten, sowie Airflow
  • Gesamteindruck und meine Meinung zum Gehäuse
  • Abschließende Bewertung

Alles natürlich in einem ausführlichen Bericht mit professionellen Fotos (Aus dem Fotostudio ;) )

Es sind auch Messgeräte wie Lautstärkemesser(digital) oder FLIR Wärmebildkamera vorhanden. Diese geben oft sehr guten Aufschluss über eventuelle Wärmestaus im Gehäuse.

Ich habe bereits sehr sehr viele Gehäuse in allen Preislagen genutzt und bin daher der Meinung, dass ich sehr gut einschätzen kann ob es das hält, was es verspricht. Durch meine langjährige Erfahrung im Computerbau kann und werde ich daher sehr detailliert bewerten.

Ich wünsche allen anderen Teilnehmern viel Glück und würde mich natürlich sehr freuen, wenn ihr mich auswählt

Vielen Dank fürs lesen und eine schöne restliche Woche

Gruß,

Daniel
 

LyC66

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2019
Beiträge
31
Hallo zusammen,

mein Name ist Patrik ich bin 33 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und arbeite als IT-Systemadministrator an einer Schule in Hessen. Privat als auch beruflich befasse ich mich gerne mit neuer Hardware bzw. neuer Peripherie und verbringe viel Zeit beim Recherchieren und ausprobieren. In meiner Freizeit beschäftige ich mich ebenfalls miit Technik oder gehe einem meiner Hobbys nach und fotografiere/filme, zocke oder arbeite im Garten bzw. am und ums Haus. Erfahrungen als Produkttester durfte ich bereits hier im Forum und auf anderen Plattformen sammeln.

Wie mein Setup beweist halte ich aktuell sehr viel von der Marke Corsair. Neben dem inneren besteht meine Peripherie (Maus: Glaive RGB, Nightsword; Tastatur: K70 Lux, K70 Rapidfire; Headset: VOID Pro RGB, VOID RGB ELITE USB; Mauspad: MM300 Medium, MM300 Extended) ebenfalls komplett aus Corsair Produkten bis hin zum Gamingstuhl T1. Bei der Wahl meines Gehäuses hatte mich zum damaligen Zeitpunkt kein Gehäuse so richtig überzeugt, daher habe ich auf das Gehäuse von NZXT zurückgegriffen. Die neuen Gehäuse von Corsair gefallen mir wieder ganz gut, daher plane ich meinem Setup ein neues Zuhause zu geben und da kommt mir die Möglichkeit Lesertester zu werden gerade recht.

Aktuell verwende ich zum spielen/arbeiten folgendes System:
  • CPU AMD Ryzen 5 3600 @ 6x 4.20GHz
  • Mainboard MSI MEG X570 Unify
  • RAM 32GB Corsair Vengeance RGB PRO weiß, DDR4-3200, CL16-18-18-36
  • GPU Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G
  • SSD Corsair Force Series MP510 960GB
  • PSU Corsair RM Series RM750 2019
  • Gehäuse NZXT H510 Elite weiß
Meinen Test würde folgende Themen behandeln:
  • Verpackung, Unboxing und Lieferumpfang
  • Erster Eindruck zum Platz bzw. zur Verarbeitung
  • Kabelmanagement/Kabelführungen/Aussparungen
  • Lautstärke/Effizienz der Lüfter
  • Airflow
  • Empfindlichkeit der Lackierung bzw. der Glasscheibe
  • Knöpfe und Schnittstellen
  • Einbaumöglichkeiten (Lüfter/Radiatoren/AiO-Wakü)
  • Pro und Contra
  • Wunsch-Tests der Community
Fotos zu den einzelnen Themen werden mit der NIKON D5200 geschossen und ergänzen meinen Testbericht.
Ich würde mich sehr darüber freuen als Tester ausgewählt zu werden, wünsche den anderen Bewerbern aber ebenfalls viel Glück.

Danke und Gruß
Patrik
 
Oben Unten