[Sammelthread] MSI MEG B550 Unify/Unify-X

Willkommen im Sammelthread zum MSI MEG B550 Unify & MSI MEG B550 Unify-X!

1.1a MSI MEG B550 Unify


lighting_img-1.png


1.1b MSI MEG B550 Unify-X

lighting_img.png


1.2 Spezifikationen

- Platzhalter -

1.3 Ausstattung

- Platzhalter -

1.4 Preise

Geizhals MSI MEG B550 Unify
:


Geizhals MSI MEG B550 Unify-X:


2. FAQ - Frequently Asked Questions

- Platzhalter -

3. Mods

3.1 Spannungswandlerkühlkörper


- Platzhalter für 'dickere Wärmeleitpads und Schrauben festziehen' bei den Spannungswandler Kühlkörpern -

4. Links & Downloads

4.1 BIOS

- BIOS MSI MEG B550 Unify
:


- BIOS MSI MEG B550 Unify-X:


4.2 Treiber

- Treiber AMD AM4 B550 Chipset:



- Treiber MSI MEG B550 Unify (Win10-64):


- Treiber MSI MEG B550 Unify-X (Win10-64):


4.3 Reviews

- HardwareLuxx


www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/mainboards/55022-mit-massiver-spannungsversorgung-msi-meg-b550-unify-im-test.amp.html

- Overclocking.com (Oui Baguette)


Und jetzt füllt diesen Thread mit Leben!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
R5 5600x so 2 Jahre ca. Verbaut gewesen.

BIOS hatte ich mit dem CPU wechsel auf die neueste Version geflasht.
RAM ist Gskill Trident 4000er, läuft aber auf 3800 aktuell aber auf Stock 2600 wegen testen ob es daran liegt.
Gpu 3080 FTW3
Psu Fractal ion 850w.

Psu hab ich auch vorsichtshalber mitbestellt.
 
Ich tippe auf einen Defekt vom MB und tausche es heute mal aus wenn das neue kommt. Aber jemand zufällig noch ne andere Idee?
Hast du auch Probleme mit der alten CPU?
Wenn ja dann NT aber vielleicht ist es auch die CPU?
Das aktuelle BIOS auch mal über BIOS Flashback neu installiert, nicht das beim ersten Mal was nicht richtig übernommen wurde.

Im Post Display erscheint auch nix etc.
Beim booten ist dort gar kein Code zu sehen?
Normal laufen gleich nach dem einschalten Codes durch.
Ist der PC eigentlich immer am Strom angeschlossen oder mit einer Steckdosenleiste die auch ausgeschaltet wird?
Falls das der Fall ist könnte die BIOS Batterie einen weg haben oder leer sein.
 
In den 2 Jahren war 2x was, hatte dann auch jeweils das bios geflasht.
Aber grundsätzlich lief das System.

Genau beim Booten, es macht gar nix.
Postcode bleibt ohne Anzeige etc.
Es geht an aber es passiert einfach gar nichts.
 
Welches OS hast du installiert? Windows 11?
 
Genau beim Booten, es macht gar nix.
Hast du vielleicht hier die Anzeige ausgestellt?
Mal kontrollieren und so einstellen falls das dort aus ist und ich würde da das BIOS nochmal flashen.

1694611597737.png
 
Nene, das war an, ich kenne das ja auch so das die Codes so durch fliegen und dann am Ende die CPU Temperatur da steht.
Ich hab jetzt gerade den 5600x nochmal eingebaut, genau der gleiche Fehler.
 
Da stimmt wohl was mit dem BIOS nicht.
Oder hast du ein Kabel irgendwie beim umbau gelockert?
Vielleicht vom Einschaltkontakt, die Kabel sitzen ja sehr leicht drauf.
 
Ich habe deshalb nach dem OS gefragt, weil ich ein ähnliches Phänomen bei mir beobachte, sobald ich Windows 11 installiere.

Mit Windows 10 habe ich ein absolut stabiles System, aber sobald ich Windows 11 installiere, bekomme ich diese Probleme:
Ich starte den Rechner neu und das System bleibt komplett hängen und zwar noch bevor er überhaupt das OS lädt. Dieser Hänger ist so fatal, dass sowohl der Reset-Knopf außer Funktion ist, als auch der Powerbutton. Ich kann nur noch ausschalten, indem ich dem Netzteil den Strom physisch wegnehme.
Damit die Kiste dann wieder bootet, muss ich das CMOS hard resetten, danach läuft Windows 11 stabil bis zum nächsten Reboot.

Ich habe nicht die leiseste Ahnung, was das Windows 11 machen kann, dass sich das Mainboard so verhält.
Das Problem verfolgt mich seit mehreren Windows 11 Versionen (ich habe es immer mal kurz nach dem Erscheinen einer neuen Ausgabe getestet). Aber wie gesagt ist mit Windows 10 alles normal.

Bei mir zeigt die BIOS-Anzeige in diesem Fall "00".
 
So bleibt es hängen, es blinkt keine Sekunde gpu und dann wie aufm Bild.

Am NT und an der CPU liegt es schon mal nicht.

Es ist Windows 11 installiert.

Aber auch bios hart reset hilft nicht mehr.
Es geht an und aus nur noch via NT.
Gerade ist es auch 10x an und direkt wieder aus gegangen bis ich den Stecker gezogen habe.
 

Anhänge

  • 20230913_154524.jpg
    20230913_154524.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 27
Bei mir zeigt die BIOS-Anzeige in diesem Fall "00".
Das ist meistens ein Zeichen das was mit der CPU nicht stimmt.
Du hast 4 x 16 GB RAM und auch noch 3600er da kann der Speicherkontroller verrückt spielen.

Gerade ist es auch 10x an und direkt wieder aus gegangen bis ich den Stecker gezogen habe.
Bei dir auch, da ist wohl was mit dem RAM.
Du hast den ja schon sehr übertaktet mit CL14.

Ihr beide stresst den Speicherkontroller schon sehr, vielleicht die werte ein weniger aggressiv setzten.

Meine CPU ( 5800X ) läuft momentan auf dem 95W ECO Mode mit CO pro Kern ausgelotet.
Bei mir habe ich den RAM von 3200 MHz auf 3800 MHz übertaktet und es lief alles seht gut aber seit kurzen habe ich WHEA 19 Fehler bekommen und nachdem ich folgenden Wert erhöht habe läuft es wieder perfekt:

1694614087946.png

Im BIOS habe ich folgende Einstellungen:

1694614177151.png

1694614213917.png

ASPM habe ich aber auf diese Einstellung geändert:

1694614318899.png

Bevor man aber diese ändert im BIOS sollte man zuerst das hier im Windows ändern.

1694614487406.png
 
Das ist meistens ein Zeichen das was mit der CPU nicht stimmt.
Du hast 4 x 16 GB RAM und auch noch 3600er da kann der Speicherkontroller verrückt spielen.
Dass die CPU aber nur in Windows 11 spinnt, kann ich mir nicht vorstellen.

Ich habe natürlich mit BIOS defaults und Standardsettings für den Speicher getestet. Das macht alles leider keinen Unterschied.
 
Dass die CPU aber nur in Windows 11 spinnt, kann ich mir nicht vorstellen.
Irgendwie stellt da Win 11 andere Anforderungen an die Systeme wo Win 10 noch sehr konservativ zu statten geht.
Das habe ich jetzt schon ein paar mal gelesen, aber nicht nur MSI Boards sind betroffen auch andere Hersteller.
Bis jetzt hat aber keiner eine genauen Plan woran das genau liegt.
Mein System läuft ohne Probleme, außer die kleine Spannungserhöhung, schon lange stabil.
Vielleicht liegt das an den BIOS Einstellungen?
Ich weiß es absolut nicht.
 
Microsoft hat mit Windows 11 eh verschissen... mit all ihren mindest-Systemanforderungen, die garantiert jährlich angepasst werden, damit man sich immer wieder neue Hardware kauft... nein Danke!!!
Für mich bleibt Windows 10 drauf bis es keine updates mehr gibt und wird dann offline nur noch zur Videobearbeitung weiter genutzt.
Als everyday forum und internet surf-Betriebssystem setzte ich jetzt schon auf Linux... braucht weniger System resourcen und verbraucht obendrein auch weniger Strom.

Sorry fürs off-topic!
 
Ich hab 2x 8GB Ram
Der lief auf oc mit dem alten 5600x

Einfach nur xmp geladen und den takt aber auf 3600 gesenkt.

Naja neues MB verbaut, System springt sofort an und bootet ins Windows...


/Edit

Und nachm Neustart bleibt auch das neue MB hängen, genauso wie das MSI,
Aber statt CPU zeigt es diesmal dauerhaft RAM an.
ich kotz hier gleich im Strahl.

Nichts gemacht außer 2x gebootet. Ram lief auf 2600 wie original.

Ich müsste jetzt eigentlich den 5600 nochmal drauf werfen und prüfen ob es nicht doch der 5800x3d ist der faxen macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Boah keine ahnung was da ja jetzt wo am arsch ist. Ich hab die sachen eh bei Amazon gekauft und kann die CPU auch noch zurück geben.
Ich schick jetzt alles zurück und kauf mir ne am5 Plattform. Keine Lust da jetzt noch Zeit zu investieren und hardware den ganzen Tag hin und her zu bauen.
 
Hier stand Mist...
Aber würds Bios mal kpl zurücksetzen udn alles auf Stock probieren. Hatte es mit dem X570 Board auch, das man den Speichercontroller langsam hochtrainieren musste. Nervig, aber wenn es mal lief...

Und dann evtl. mal den Ram durchtauschen und immer nur 2 Riegel...
 
Naja aber irgendwas anderes muss ja im argen sein, wenn nach 2x booten das Asus Board direkt die gleichen Symptome bzw Probleme hat.
Was mich halt wundert ist, daß ich ne Woche lang gezockt hab etc ohne probleme.
Ich hab den Stick seit paar Stunden dran, aber das externe flashback ist immer noch zu gange. Morgen früh mal schauen
Ich hab immernoch nur 2 riegel und keine 4 😅
Natürlich hab ich auch beide einzeln getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:
ok, bei 2 isses entspannter ausser da spinnt einer... was de noch machen könntest: Teste mal nen anderes Netzteil.. nicht daß das einen weg hat - kommt ja auch immer mal vor (wobei ich grad beim checken sehe das hattest ausgeschlossen...) Oder aber auch, mir nämlich auch einmal passiert: da war ein Stecker mal nicht ganz drin. Typischer schwarzer Adler auf schwarzem Grund Problem - alle Kabel nochmal ab und dran.

Sonst würd ich nochmal auf den 5600x zurück, wenns damit geht, den 5800X3D zurück...
 
Ich hab gestern noch alle Konstellationen ausprobiert. Anderes NT war da. Anderes Board. Es könnte jetzt noch der RAM sein, der war auf beiden Plattformen der selbe.
Wenn ich aber dann die Kosten hin und her rechne für die Hardware, isses mir das alles nicht wert.

Am5 Plattformen ist bestellt der rest geht als teil defekt in die bucht.

Aber der bios Flash war heute morgen fertig, das Board bootet auch wieder und wartet am Ende auf die gpu, die natürlich nicht drin steckt wegen wakü.
Das Board war offen aufgebaut mitm Boxed Kühler.

Mal sehen werde die Tage nochmal schauen. Aber mich morgen erst um die neuen Sachen kümmern.
 
Also ich hatte die gpu nochmal drauf geschnallt. Ich kam genau 1x ins BIOS. Danach wieder das gleiche Verhalten.

Keim booten mehr, aber jetzt zeigt es entweder CPU / BOOT oder einfach gar nichts mehr an.
 
Also ich hatte die gpu nochmal drauf geschnallt. Ich kam genau 1x ins BIOS. Danach wieder das gleiche Verhalten.
Also wenn du OHNE GPU booten kannst aber mit der GPU Fehler auftauchen dann kann es auch der GPU liegen. Das CPU oder RAM angezeigt werden kann auch durch einen Fehler bei der GPU liegen, du hast ja geschrieben wegen Wakü. Hast du die GPU selber auf Wakü umgebaut? Ist da vielleicht ein Fehler passiert?
Du willst ja auf AM5 gehen, also sollten da auch solche Fehler passieren ist das dann eindeutig.
 
Ich weiss nicht on das Board gebootet hat ohne gpu, weil es dann meckert weil keine da ist.
Es startet und sagt hier neue Hardware erkannt bitte einstellen. Ich lade optimal defaults und dann ist wieder Ende.
Werde ich morgen abend wissen ob es an der Grafikkarte liegt, was ich aber nicht glaube.
 
Also es liegt nicht an der GPU.
Die rennt weiterhin sauber auf dem neuen System. Mal sehen ob und wann ich die muse finde mich nochmal an die alte Hardware zu setzen.

Grüße
 
Nur um sicher zu gehen: alle Tests waren mit 5800X3D oder hast auch nochmal den 5600x probiert?
 
Ich hatte alles versucht mitm x3d. Später nochmal mit 5600x aufm MSI Board.
Weil der Flashback aber auch mehrere Stunden gedauert hat, tippe ich darauf.
Das einzige was immer gleich blieb war der ram, weil kein anderer da.

Ich müsste mir jetzt anderen ram und ne gpu organisieren um weiter zu testen, denke da hab ich keine lust zu :/
 
Totgeflasht... kann wohl mal vorkommen.
 
Neues BIOS

1698841029633.png


1698841064226.png

Habe das BIOS installiert und bis jetzt läuft alles ohne Probleme.
Was ich aber ein wenig kurios finde das einige sagen sie haben Leistungseinbußen, bei mir habe ich bei verschiedenen CB Versionen zwischen 150 - 200 Punkte mehr.
ALLE Einstellungen habe ich wieder vorgenommen und so wie ich das mit alten BIOS Versionen verglichen habe sind keine neuen Funktionen dazugekommen.
 

Fürs Unify auch...

@Gamer1969 Wohl bei offenem Fenster gebencht? ;-)
Finds ja immer gut, das da geschaut wird und wenn paar Punkte wegfallen ist es einfach nicht schön, aber was bedeutet das nachher realistisch? Wenn einem dann beim Gamen 1-2 FPS fehlen und die auffallen, hat man andere Probleme ^^
 
@Gamer1969 Wohl bei offenem Fenster gebencht? ;-)
Finds ja immer gut, das da geschaut wird und wenn paar Punkte wegfallen ist es einfach nicht schön, aber was bedeutet das nachher realistisch?
Das Fenster war zu und alle Einstellungen im BIOS waren bei beiden Messungen gleich.
Die Temperatur im Zimmer ist ein wenig geringer so ca. 5 Grad aber man sieht ja das die CPU nicht so viel weniger Grad hat.
Habe das neue BIOS nochmal mit der Flashback Funktion neu installiert um alle Eventualitäten vorzubeugen.

Spiele bin ich am testen aber bis jetzt sieht es wie hier beim CB23 Bench aus, kein Leistungsabfall, eher eine Steigerung.
Vielleicht hat das auch mit den anderen Einstellungen im BIOS zu tun die ich immer vornehme.
Die meisten ändern nur PBO und XMP, na ja auch noch R-Bar aber dann war es das.

So liest der RM gerade die Daten aus, ein Browser war mit 4 Tabs offen:

Die CPU läuft auf dem 95W ECO Mode + CO auf allen Kernen ausgelotet und getestet.
RAM OC auf 3800 MHz von ursprünglich 3200 MHz.
RAM CO habe ich für diesen RAM in CB einen Thread gehabt wo ich den vorgestellt habe und auch das Overklocking nachvollziehbar ist. Mit der Zeit habe ich da noch ein paar Tests gemacht die aber leider vergessen dort auch einzufügen.


1698911870008.png

Ergebnis CB23:

1698912151986.png
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh