[Sammelthread] Mountainbikes

So der Händler der mir am 13.05 gesagt hat, dass er mir ein neues Netzteil schickt hat es am 22.05 erst los geschickt.
Find ich schon sehr lahm, aber hätte ja bis zu diesem WE kommen können.
Aber naja DHL verkackt halt auch wieder.
Angekündigt für heute (steht da auch jetzt!!! noch), aber der letzte Punkt im Tracking ist, dass es gestern um 0625 in Krefeld angekommen ist.

Wäre heute gerne mit dem Rad gefahren, aber okay, warum hätte auch mal wieder irgendwas klappen sollen?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Hallo zusammen,

habe zwar die Suche bemüht, aber die Varianz der Vorschläge ist irgendwie recht hoch bzgl. Luftdruck auf den Reifen. :)

Ich fahre auf meinem Grand Canyon:ON 2020 noch immer die Nobby Nic in 29/2.60. Die sind zugelassen bis max. 3Bar und die fahre ich auch. Wiege aber 130kg bei 2m und habe manchmal das Gefühl es ist irgendwie ein bisschen zu wenig..

Passt das grundsätzlich so, oder sollte ich vielleicht mal nach einem anderen Reifen ausschau halten? Mein Fahrprofil ist so 80% geteerte Straße und ca. 20% Feldwege, also mal Schotter mal einfach normal Erde etc.

Hatte früher auf meinem Cube immer Continental, war so einer mit glatter Lauffläche in der Mitte und außen etwas groberes Profil, damit war ich auch mega zufrieden.

Danke im voraus.
 

Irgendwie fehlen mir da die Hälfte der Informationen für meinen Nobby Nic, bzw. weiß ich bei manchen garnich was ich auswählen soll.. :d

Aber gut, kommt halt grob das Maximum raus, also eben besagte 3Bar, dann wird das schon so passen.

Sollte ich bei meinem Fahrprofil und Gewicht eventuell umsteigen?
 
Ich frag mal ganz einfach, was ist das Problem? Pannen, Rollwiderstand, Verschleiß?
 
Ich frag mal ganz einfach, was ist das Problem? Pannen, Rollwiderstand, Verschleiß?

Wenn dann das mittlere, aber woher soll ich das wissen, hatte ja noch keine anderen Pneus drauf. :)

Kein Platten gehabt bisher, Verschleiß wohl auch sehr wenig.

Bin halt damals bei meinem Cube Acid von den "Stollenreifen" auf die erwähnten Continental gewechselt. War damals recht begeistert eigentlich.
 
Der Nobby ist kein Reifen für Teer oder Asphalt. Wenn du für deine 20% Schotter noch nen Rest Traktion möchtest musst du um bei Schwalbe zu bleiben nen Thunder Burt aufziehen. "Problem" hier, nur als max 2,4 Zoll Breite erhältlich. Mit solchen Leichtlaufpellen ist die Pannenanfälligkeit, der du durch dein hohes Systemgewicht nur mit sehr viel Luftdruck entgegenwirken kannst, dann aber sehr hoch. Darunter leiden dann Komfort und Rollwiderstand.
Das von dir gewünschte Äquivalent zum Continental könnte der Schwalbe Hurrican sein.
 
Wie entscheidend ist denn die Breite bzgl. der Felgen? Kann ich auf die Felge denn auch einfach z.B. 2.25 aufziehen? Oder geht das technisch nicht?

Was ist z.B. mit dem Marathon Plus MTB? Scheint wohl relativ unzerstörbar zu sein, aber hat trotzdem eine bessere Lauffläche als mein Nobby Nic?


Der Thunder Burt scheint aber auch nicht schlecht zu sein...

reifen vergleiuch.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Maulweite der Felge hat schon Einfluss auf den Sitz und die Form des Reifens, ist aber eher bei breiten Reifen relevant. Bei 2,25 Zoll sollte die Maulweite irgendwo bei 25 bis 30mm liegen.


Zwecks Marathon. Versuch macht klug. Ich kann dir da keine Empfehlung geben, fehlt mir die Expertise in dem Bereich. Wirst dich da einlesen müssen oder YT Vids schauen.
 
Danke dir, sidn ja letztendlich auch vermutlich nur Luxusprobleme.. Ich fahr die Nobby Nic jetzt erst mal runter und dann gibt es vielleicht eh schon wieder eine neue Gen an Reifen.

Wäre halt auch dumm quasi neue Reifen wegzuwerfen, das hab ich bei dem Cube zwar gemacht, aber naja, das war auch noch ohne E-Antrieb, denke da hat die Reifenwahl noch eine
deutlich größere Rolle gespielt.

Danke für das Feedback von allen hier.

Hier noch die Opi-Kutsche um die es eigentlich geht. "Leider" ist mir mittlerweile ein wenig Komfort wichtiger als die Optik.. :)
20240529_214250.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Komfort kommt aber auch von den Reifen und niedrigen Luftdruck. Das Eine hängt vom anderen ab. Das "Hirschgeweih" läuft eher unter Ergonomie.
 
Brauch das Hirschgeweih bei meiner Größe leider, ich muss oft umgreifen damit meine Bandscheiben nicht meckern..

Man kann ja bei der aktuellen Bauweise auch den Lenker nicht mehr in der Höhe verstellen.. Schade eigentlich, sieht zwar mega scheisse aus, aber mittlerweile wäre mir das tatsächlich egal!

Aber kann man mit viel Fahren vermutlich auch abtrainieren, aber soweit bin ich leider noch nicht. :)
 
du könntest nen Riser Lenker versuchen, der gibt dir mehr höhe, ebenso nen verstellbaren vorbau, hab bei mir auch lange testet bis ich das passende zusammen hatte um gut drauf zu sitzen/fahren

Bezüglich Reifendruck, hatte ein ähnliches Problem, gleiches Ausgangsgewicht nur mit Smart Sam 29x2.6 die waren bei 3.5 Bar hinten "platt".
Habe im Februar dann auf Maxxis Agressor 29x2.5 gewechslt und direkt auf Tubeless umgebaut (hatte auch öffers mal nen Platten).
Fahre den Agressor mit jetzt mit 3Bar (am anfang mit 3.4bar)
ABER ich hab ende Januar mit einer freiwilligen "diät" angefangen, ernährung umgestellt, keine Süßgetränke/Süßkram mehr, Morgens Frühstück (überwiegend Gemüse), Mittags Warm (egal was), Abends nur Quark mit Obst. Hab damit bis Stand gestern 23kg abgespeckt... Das zieh ich jetzt durch bis ich zweistellig bin.
 
Weiter so! 😉
 
sieht zwar mega scheisse aus, aber mittlerweile wäre mir das tatsächlich egal!
Scheiße aussehen ist subjektiv.
Dass du aber ein "MTB" so verschandeln musst, zeigt dass du dir ein vollkommen falsches Rad gekauft hast.
Da wäre ein Pegasus Trekking-E-Bike oder sowas passend gewesen.

Zu deiner Reifenfrage:
Der Thunderbird ist ein XC Race Reifen, also für schnelles widerstandsarmes Fahren im Gelände, am besten mit Tubeless.
Der Marathon Plus ist es Reifen mit Pannenschutz für "City-MTBs", damit man sich mit Schlauch nicht so schnell nen Platten einfährt. Vollkommener Äpfel-Birnen-Vergleich.
 
So, alles mal nachgezogen und aufgepumpt. Mittwoch 0700 geht's zur Mother 😁

Ich hoffe das Wetter spielt mit!
 

Anhänge

  • PXL_20240528_152202046~2.jpg
    PXL_20240528_152202046~2.jpg
    608,1 KB · Aufrufe: 31
  • PXL_20240602_175503044~2.jpg
    PXL_20240602_175503044~2.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 32
Unser kleiner train an Leuten die Stein Treppe auf dem Madonna Della Guardia runter. Die ersten Kollegen waren leicht überrascht 😂😂

 
Ja, sind Montag bis Freitag vor Ort geshuttelt. 2 Tage davon Backcountry Touren. 5 Tage bestes Wetter, 25 Grad und keine Wolken am Himmel. Freitag dann abrupt beendet der Spass mit nem Regenschauer in Weltuntergangsmanier mit steingroßen Hagelkörnern.
 

Wer das nachmachen will, can schon mit dem Üben anfangen. oO
 
Ja, sind Montag bis Freitag vor Ort geshuttelt. 2 Tage davon Backcountry Touren. 5 Tage bestes Wetter, 25 Grad und keine Wolken am Himmel. Freitag dann abrupt beendet der Spass mit nem Regenschauer in Weltuntergangsmanier mit steingroßen Hagelkörnern.

Sehr cool, bin ich ein wenig neidisch muss ich schon sagen.

Wir fahren Ende des Monats für 10 Tage nach Saalbach mit den Schwiegereltern, bisschen Biken muss drin sein und dort kennt man sich wenigstens aus. Auch wenn ich auch mal Bock auf eine neue Destination hätte.
Paganella Südtirol würde ich gerne als nächstes hin.

Müsste vorher eigentlich mal noch nen Tag in einen lokalen Bikepark und testen ob das Nomad performt mit der neuen Gabel und den Hope V4, nicht das man dann unten erstmal Schraubertage einlegen muss.
 
Waren bei uns auch 2 Kollegen mit Nomads und einer mit nem Megatower dabei. Die waren sehr zufrieden vor Ort. Ich hab nen Tag gebraucht, um mit dem langen Dreadnought wieder reinzukommen, war aber ab Tag 2 schon sehr spassig wieder. Mal das Videomaterial die Tage sichten.
Finale finde ich von der Anstrengung fast noch niedriger als Saalbach. Die Abfahrten sind in Saalbach unter Umständen viel länger und ausgebombt mit Bremswellen. Das hat mir vorletztes Jahr den Rest gegeben. In Finale hauen die langen Trails ohne Pause gefahren zwar auch sehr rein, die Uphills im Shuttle dauern aber deutlich länger als die Gondelfahrt in Österreich. Backcountry musste man knapp 500-600hm über den tag gesehen noch selbst pedalieren zusätzlich zu den 3500 Tiefenmetern. Aber entschädigt mit Wahnsinnsatmosphäre und Trails, die weniger frequentiert sind als die Classic Trails vor Ort. Auf denen trifft man aber auch eher wenig Leute, da sich das doch sehr verteilt und kein so großes Aufkommen durch die kleinen Shuttles herrscht.
 
Sehr cool, bin ich ein wenig neidisch muss ich schon sagen.

Wir fahren Ende des Monats für 10 Tage nach Saalbach mit den Schwiegereltern, bisschen Biken muss drin sein und dort kennt man sich wenigstens aus. Auch wenn ich auch mal Bock auf eine neue Destination hätte.
Paganella Südtirol würde ich gerne als nächstes hin.

Müsste vorher eigentlich mal noch nen Tag in einen lokalen Bikepark und testen ob das Nomad performt mit der neuen Gabel und den Hope V4, nicht das man dann unten erstmal Schraubertage einlegen muss.

Schau dir aber vorher mal genauer den Wetterbericht an für Südtirol, hier ist seit 4 Wochen ein gruselwetter, es gibt keinen Tag wo den ganzen Tag die Sonne schein.

Südtirol, Kronplatz bei Bruneck ist ganz nice und das 3 Länder Enduro gebiet beim Reschenpass, die Sellaronda ist nicht zu empfehlen.
Paganella im Trentino hab ich gutes gehört, habs aber leider nie hingeschafft, da war die Bandscheibe leider schneller......
 
Dieses Jahr wirds leider nix mehr. Sommer bleibts bei Saalbach und im Herbst evtl. noch nach Norwegen, das war dann eh wieder mit Urlaub fürs Jahr :fresse:

Bandscheibe ist schlecht, fährst du gar nicht mehr?
 
Dieses Jahr wirds leider nix mehr. Sommer bleibts bei Saalbach und im Herbst evtl. noch nach Norwegen, das war dann eh wieder mit Urlaub fürs Jahr :fresse:

Bandscheibe ist schlecht, fährst du gar nicht mehr?

Nope, seit zwei Jahren, nur noch ab und zu 10km asfalrunde, aber vllt wird ende des jahres operiert, bandscheibe raus, 4 titanschrauben rein, dann sollte es wieder gehen.
 
Sehr schade, ich drück die Daumen das es nach der OP wieder wird!

Ich bin ja die letzten 3 Jahre auch kaum zu Fahren gekommen wegen Nachwuchs, die rare Freizeit muss man aktuell leider anders nutzen. Werd mich in Saalbach wahrscheinlich erstmal wieder umgucken und locker starten müssen.
 
Der Drops jedes We irgendwo rum zu heizen ist halt irgendwann, zumindest bei mir, gelutscht.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh