Aktuelles

MacBook Pro 2021: Umstieg auf Mini-LED-Displays beginnt angeblich schon bald

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
7.087
Erst kürzlich veröffentlichte das südkoreanische Magazin The Elec Informationen, die vermuten lassen, dass Apple in seinen kommenden iPad Pro-Modellen auf ein Mini-LED-Display setzen wird. Laut dem für gewöhnlich gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo plant Apple für seine kommenden MacBook-Pro-Geräte neben einem Re-Design, ebenfalls einen Wechsel der Display-Technologie hin zu Mini-LED. Die noch nicht weit verbreitete Technologie macht es möglich, tausende Dioden als LCD-Hintergrundbeleuchtung einzusetzen und so Bildschirmbereiche über viele Dimming-Zonen präziser an das dargestellte Bild anzupassen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ezeqiel

Experte
Mitglied seit
08.07.2013
Beiträge
219
Bei Igor habe ich eben einen Artikel gelesen, der aus User-Sicht einen überstürzten Wechsel auf die M1-Plattform vielleicht etwas unvorteilhaft erscheinen lässt. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob die Argumentation dort wirklich stichhaltig ist.

Das Argument ist, dass man Äpfel mit Birnen vergleiche: man solle den Vorteil, den auf SMT bzw. Hyperthreading optimierte Einzelkerne haben, nicht unterschätzen. Der M1 bietet eine Unterstützung für zwei Threads auf einem Kern nicht. So habe ich das Ganze jedenfalls verstanden.

Viele Grüße,
Ezeqiel
 

Gubb3L

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.307
Naja da vergleicht Igor aber selber auch Äpfel mit Birnen bzw. es ist die Frage was nun zuerst da war. Henne oder Ei?
Aus Igors Argumentation ist die X86 Architektur bewusst daraufhin entwickelt worden mit zwei Threads (SMT) einen Kern auszulasten. Aber ist das denn nun wirklich so oder ist es ein grundsätzliches Problem der Architektur dass man mit einem Thread den Kern eben nicht voll ausgelastet bekommt was man mit SMT dann versucht hat zu lösen um die Brach liegende Performance noch nutzen zu können. Dadurch wurde es zwar in die Richtung entwickelt aber hätte es eine bessere Lösung gegeben die Leistung auch nur mit einem Thread abzurufen hätte man dies bestimmt gemacht.
Der Vergleich von Singlethreadperformance wird ja nicht aus Spaß bisher immer gemacht sondern weil es noch Software gibt die eben nur einen Thread nutzt oder sehr stark auf diesen angewiesen ist. Da kann man jetzt zwar HT/SMT zur Verfügung haben aber wenn die Software es nicht nutzt bringt dir die theoretische Leistung auch nichts.

Am Ende kannst du das Thema auch noch weiter stricken. Wenn jetzt für x86 zwei Threads benutzt werden können warum darf man dies dann für andere CPUs die kein SMT haben nicht und warum sollte man wenn man schon zwei Threads nutzt diese auch bei x86 nicht lieber auf zwei Cores verteilen?
 

smalM

Enthusiast
Mitglied seit
30.04.2008
Beiträge
1.460
Ort
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Der Igor's Lab Artikel ist ... naja, lassen wir das...
In Laufe von 2021 werde Apple bereits zehn bis zwölf Millionen Geräte mit einem Mini-LED-Display ausliefern, so die aktuelle Einschätzung von Kuo.
Das wäre ganz schön viel.
Etwa ¾ aller verkauften Macs sind Notebooks, macht z.Z. im Jahr ca. 15 Mio. Stück.
MacBook Air werden das ganze nächste Jahr nicht mit enthalten sein und das eine oder andere Milliönchen werden noch x86-MacBook Pro sein.
Entweder kommt diese neue Generation deutlich früher als gedacht, oder es ist tatsächlich das da:
Weiterhin schätzt der Analyst, dass Apple in den nächsten drei Jahren seine Verkäufe im Notebook-Segment verdoppeln könnte.
 
Oben Unten