Aktuelles

[FAQ] M.2 und SSD

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.929
Du kannst also nur noch maximal zwei SATA Ports mit deinem Chipsatz betreiben, wenn du eine M.2 anschließt.
Nicht zwei, sondern 4. Ich habe die auf den Bildern des Boards auf der Produktseite nicht erkennen können, die dürften abgewinkelt an der Seite sein, vermutlich unten rechts, eben in der Nähe des Chipsatzes.
Auch LAN Kabel abklemmen.
Warum?
Den USB Stick in einen USB2 Port anschließen(nicht die blauen und roten, also am schwarzen USB Port anschließen).
Warum nicht an einen USB3 Port? Wir reden doch von Win 10 und dies enthält schon einen USB 3 Treiber, von daher sehe ich keinen Grund warum man zur Installation einen USB 2 Port nehmen sollte.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Mo3Jo3

Active member
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.570
Ort
ganz im Westen
Stimmt, das Mainboard hat 6x SATA. Also bleiben noch 4 übrig, mein Fehler.
Warum LAN und USB2? Weil ich schon gelesen hatte, dass es mit beiden zu Komplikationen kam, keine Ahnung ob das bei Windows 7 oder 10 war. Es macht auf jedenfall keinen Aufwand diese auszuschließen.

Anstatt oben selber eine Lösung vorzuschlagen kritisierst du stattdessen jetzt meine Hilfestellung? :shake:
 

Krieger

Member
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2007
Beiträge
49
Hey zusammen.

Vielen dank erstmal an alle die mir hier weiterhelfen und Tipps gegeben haben !!!

Also ich hab jetzt alles hinbekommen :d
Wegen den Sata Anschlüssen, ich habe mein DVD Laufwerk/Brenner abgeklemmt und eine 500GB HDD, beides brauche ich nicht, habe jetzt eine 250GB, 500GB und 1TB im Rechner, das langt mir.
Windows konnte ich nachdem ich einen USB2.0 UsbStick verwendet habe, ich das mit dem MediaCreationTool1903 Programm gemacht habe, erfolgreich installieren. In Groben und ganzen bin ich mehr als zufrieden. Der Rechner braucht nur gefühlte 4 Sek um hoch zufahren :d, sehr nice!

Nur habe ich da jetzt nochmal eine Frage :d Ich hatte ja auf der SSD Win10 drauf, die SSD habe ich aber Formatiert, habe das doch anders gemacht als gedacht. Na ja, egal, hab sie Formatiert und da ist jetzt alles weg, vor allem Windows.
Hab ja jetzt Windows nur noch auf der M.2, trotzdem muss ich beim Hochfahren manuell auswählen, welches Windows ich hochfahren möchte. Wie kann ich das ausstellen das er mich das fragt? Möchte den Rechner anmachen und er fährt ohne zu fragen einfach hoch ?!

Edit:// Hab mal was ausprobiert eben. Hab im Bios als Bootpriorität nur meine M.2 anegeben, dann sagt er mir das er kein Windows gefunden hat. whaaaat ?! Warum datt denn nicht ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.929
Hattest Du vor der Installation von Windows auf die M.2 SSD die SATA Laufwerke alle abgeklemmt?
Poste mal einen Screenshot der Datenträgerverwaltung, achte oben darauf das die Spalte "Status" breit genug ist um alles sehen zu können.
 

Krieger

Member
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2007
Beiträge
49
Comnputerverwaltung.jpg

Ja habe bei der Installation nur die M.2 Karte dran gehabt.

Dort gibt es auch eine Option bzw Einstellungen, aber da finde ich nichts was das verhindern könnte.

EDIT:// Ich habe es herausgefunden, und zwar, msconfig, start dort kann man die boot Einstellungen einstellen und löschen :d
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenaz

Member
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
772
Da wurde nicht im UEFI Mode installiert. Der Bootloader (MBR) befindet sich (noch immer) auf der (SATA) SSD.
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.929
Eben, nach UEFI Modus sieht das nicht aus, aber wenn es nun funktioniert ist ja alles gut.
 

Krieger

Member
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2007
Beiträge
49
Läuft alles super zur zeit. Hab da aber nochmal eine Frage :d
Im Bios kann ich FastBoot einstellen, hab das jetzt nicht genau im kopf aber irgendwas mit Off, On, Fast, Very Fast so in der Art.
Was genau ist das? Hab das jetzt mal auf Very Fast gestellt und geht recht zügig, aber kann man da was falsch mit machen? Vllt. blöde Frage aber möchte da bissel sicher gehen. Ah da fällt mir noch eine Frage ein. Denke das ich hier im Forum das finden würde , aber wenn ich schon dabei bin, vllt. bekomme ich hier eine schnelle Antwort. Habe das Bios auf F22 , jetzt gibt es aber schon F50a. Auf der Seite von Gigabyte heißt es das ich von F22 aufwärts bis F50a updaten muss. Das Englische am Rande verstehe ich meist nicht wirklich. Gibt es eine Möglichkeit das von "alleine" alles zu installieren? Also von F22 bis F50a per exe Datei oder so ?
 

Child

Member
Mitglied seit
15.10.2007
Beiträge
487
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
Gigabyte Aorus X570 Master
Kühler
WC HK IV Basic, WC HK-Tube 200 D5, HK IV GPU, AnfiTex PCH-Kühler 2x480, 1x360
Speicher
4x DDR4 3600 G.Skill 16-19-19-39 @ 1,35 V
Grafikprozessor
MSI Geforce RTX 2080
SSD
WD SN750 1TB, 2x Crucial P1 1TB
Soundkarte
EVGA Nu Audio pro
Gehäuse
Phanteks Enthoo 719 (Luxe 2)
Netzteil
Corsair RM550
BIOS: Normalerweise ziehst du dir das aktuelle BIOS, kopierst das auf einen FAT32-formatierten USB-Stick. Lässt diesen gesteckt und startest neu ins BIOS/UEFI. Dort gibt es die Funktion Q-Flash - über die spielst du das neue BIOS auf. In deinem Fall ist das etwas komplizierter.
Du musst ein paar Zwischenschritte einlegen - steht alles in den erweiterten Beschreibungen zu den BIOS-Versionen.

Der erste Schritte wäre per Q-Flash das F31 zu installieren. Dann muss das "EC FW update Tool" aus den Utilities installiert und ausgeführt werden. Zum Schluss dann das BIOS F41.

Bei Gigabyte sind die BIOS-Versionen mit Buchstaben am Schluss immer Betaversionen. Downloads findest du alle bei Gigabyte: https://www.gigabyte.com/Motherboard/GA-AB350-Gaming-3-rev-1x/support#support-dl-bios

Ach und EDIT: Wenn du FastBoot so wie von dir beschrieben eingestellt hast, dann kommst du wahrscheinlich aus dem Post nicht mehr ins BIOS.
Das geht dann nur über einen Neustart aus Windows heraus - ich hab das noch nie benutzt deshalb weiß ich nicht genau wie du dazu kommst. Alternativ tut's auch ein CMOS-Clear ...
 

Krieger

Member
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2007
Beiträge
49
@Child

Vielen Dank für die Info ! Lohnt es sich der ganze Aufwand?
Hab kein bock das da was schief geht und auf einmal gar nichts mehr geht.
 

Child

Member
Mitglied seit
15.10.2007
Beiträge
487
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
Gigabyte Aorus X570 Master
Kühler
WC HK IV Basic, WC HK-Tube 200 D5, HK IV GPU, AnfiTex PCH-Kühler 2x480, 1x360
Speicher
4x DDR4 3600 G.Skill 16-19-19-39 @ 1,35 V
Grafikprozessor
MSI Geforce RTX 2080
SSD
WD SN750 1TB, 2x Crucial P1 1TB
Soundkarte
EVGA Nu Audio pro
Gehäuse
Phanteks Enthoo 719 (Luxe 2)
Netzteil
Corsair RM550
... kein Problem. Ob sich das lohnt? Das kann dir nur jemand, der das Board hat wirklich beantworten. Die neueren BIOS-Versionen unterstützen auf jeden Fall auch die neueren CPUs. Also ab F40 eben auch die aktuellen Ryzen 3000 (Zen2) Prozessoren (es fallen auch welche weg - also Obacht). Auf die F31 würde ich m.E. in jedem Fall aktualisieren.
 

Krieger

Member
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2007
Beiträge
49
Ok danke dir. Ich werde mir das mal alles in ruhigen Minuten anschauen. So läuft ja alles so wie es soll ;)
 
Oben Unten