Lian Li SUP-01 im Test: Was leistet das 3-Kammer-Kühlkonzept?

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.166
Lian Li nutzt beim SUP-01 ein besonderes Kühlkonzept mit drei Kammern. Die Grafikkarte sitzt dabei direkt hinter Mesh und kann sich so selbst mit Frischluft versorgen. Durch diesen Aufbau soll das ATX-Gehäuse sowohl effektiv kühlen als auch relativ kompakt ausfallen. Dazu überrascht es mit raffinierten Detaillösungen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
"kompakter" Wäschekorb.

Ich weiß nicht, wo das gut sein soll, wenn die Graka vorn sitzt und dann schön die warme Abluft im Case verteilt.
 
Das dürfte das größte Mini-ITX-Gehäuse der Welt sein!
Im Ernst: Nix gegen die Idee an sich, die Graka vom übrigen System thermisch zu entkoppeln, aber das Riserkabel überdeckt praktisch alle weiteren PCie-Slots, und macht sie damit unbenutzbar.

Da muß was anderes her! Irgendwas, wobei die Kabelpeitsche nach hinten statt nach unten weggeht. Dürfte aber wohl unmöglich sein, da die Signalwege wohl davon beeinträchtigt würden. Die Drähte werden ja nicht ohne Grund in Gruppen-Flachkabeln parallel geführt.
Alternativ könnte man ja mal mit Mainboard-Herstellern reden, Boards mit rückseitigem PEG zu entwerfen. Aber der Markt dafür ist wohl zu klein...
 
Zuletzt bearbeitet:
Das dürfte das größte Mini-ITX-Gehäuse der Welt sein!
Mini ITX:unsure:

Ein Radiator auf der Rückseite vom Board :rolleyes2: dadurch nur eine Kühlerhöhe von 8,8 cm wer hat sich so etwas ausgedacht, dann doch lieber einen Radiator oben und dafür einen größeren Kühler verbauen.

Die USB-Anschlüsse, sind gut gesetzt, sonst gefällt mir das Gehäuse überhaupt nicht.
 
Wird in letzter Zeit mit Awards um sich geworfen als gäbe es kein Morgen mehr.
 
Sehr merkwürdig, ist halt einfach anders um anders zu sein, oder es sind zu viele Kabel für O11 Upright GPU Kits bestellt worden, alles in allem hat man weder Vorteile beim Volumen, noch bei der Kühlung, einziges Argument ist die große(bzw. lange) GPU Kompatibilität, aber wer die nicht braucht kann z.B. zum Phanteks G300A greifen, oder ein Gehäuse mit frontmontiertem Netzteil wie das GF Caliburn. Und wenn etwas mehr Standfläche in Ordnung ist landet man eh direkt beim NV5, Torrent Compact, oder auch Inwins 127, ein Lancool mit Netzteil oben wäre m.Mn. auch eine gute Idee um das Angebot nach unten, bzw. schmaller abzurunden.
 
Puh, ich weiß echt nicht...
Mutig das zu bringen, ja, aber ob es wirklich sinnvoll ist?

Euer Testsystem ist leider nicht (mehr) repräsentativ, wenn aktuelle Top Grafikkarten 400+W schlucken. Evtl. zeigt es dann seine Stärken? (Oder offenbart die Schwächen noch stärker..)

Ich denke das Konzept ist auf mindestens AIO auf der CPU oder vollständige Wakü ausgelegt - klar, die Vergleichbarkeit zu anderen Cases ist dann schwieriger möglich - aber es wäre dennoch interessant, es so zu testen.

Was sich mir aber nicht erschließt ist der letztliche Nutzen - mir kommt es nicht so vor, als würde man bei gleichem Volumen nun mehr Komponenten unterbringen oder diese besser kühlen können... warum dann der Award?
 
Geil, die PCie Anschlüsse kann man durch das Graka-Kabel nicht mehr nutzen aber Award? :ROFLMAO:

Schaut mal bei Igor vorbei, da sieht es schon ganz anders aus....
 
nach 10 sekunden war ich schon ready to rage..

wenn die graka eh schon hinten hin muss und vorne kein platz hätte, dann baut doch bitte eine schöne verkleidung für das riser kabel....
 
Anscheinend ist die Einbauposition nicht für jede Grafikkarte geeignet lt. Igor:

Am interessantesten war aber natürlich das Verhalten der Grafikkarte und an dieser Stelle war die Ernüchterung dann auch direkt wieder groß, denn die 3070Ti SG mochte den stehenden Einbau mal wieder so gar nicht. Kurz nach Spielstart lagen die Temperaturen bereits bei ca. 80°C auf der GPU und der GPU-Hotspot bei knapp 100°C, bei turbinenartigen 3000rpm GPU-Fans. Ich hab das Trauerspiel nach wenigen Augenblicken beendet.

Schade, dass man diese Ausrichtung der Grafikkarte gewählt hat, denn wie bereits befürchtet, kommen viele Kühllösungen (je nach Ausrichtung und Form der verwendeten Heatpipes) mit der hängenden bzw. stehenden Montage nicht gut zurecht. Und in dem Fall hilft dann auch die gute Luftzufuhr und die geringe Temperatur im Gehäuseinneren leider nicht mehr weiter.
 
Klar, ist mal was Anderes und kann man auch chic finden, aber kühlungs- UND platzseitig sinnhaft finde ich es nicht. Eher Chickischnacki.
 
1717161216461.png


Also ich finde die Ports an der Seite clever :d
Aber das mit dem Riser ist nur bedingt interessant, wie schon erwähnt geht die Nutzbarkeit der restlichen Anschlüsse verloren.
Wenn da nur noch eine m.2 drunter ist, okay. Man muss halt sein System so planen das man das nur so nutzen kann.

Man kauf ja auch in der Regel seine Grafikkarte nach Dicke oder Länge.
 
Konzept interessant, aber wie schon mehrfach gesagt: Wenn die GPU dadurch eher schlechtere Temperaturen hat ist die Kiste unnötig.
Die nicht mehr verwendbaren Slots sehe ich nicht als kritisch an. Nutzten wirklich viele Leute die PCI-E-Slots? Soundkarte ist bei mir seit Jahren extern, SLI etc. seit Ewigkeiten nicht nutzbar (würde das Gehäuse selbstversändlich eh nicht hergeben), was bleibt da noch, was man sich in einem eher kleinen Gehäuse reinbasteln würde?
Ansonstenein unnötiger Award. Den hätte es geben können, wenn die Temperatur auch wirklich besser wäre.
 
nach 10 sekunden war ich schon ready to rage..

wenn die graka eh schon hinten hin muss und vorne kein platz hätte, dann baut doch bitte eine schöne verkleidung für das riser kabel....
Wenn ein Case, dich (und die Graka) auf 120 bringt...
 
Konzept interessant, aber wie schon mehrfach gesagt: Wenn die GPU dadurch eher schlechtere Temperaturen hat ist die Kiste unnötig.
Die nicht mehr verwendbaren Slots sehe ich nicht als kritisch an. Nutzten wirklich viele Leute die PCI-E-Slots?
Ist die falsche Frage. Die richtige lautet eher, was nützen einem zusätzliche Slots bei diesem Gehäuse überhaupt? Wenn die Antwort "nichts" lautet, hätte man es von vornherein kleiner anlegen können. Eben konsequent auf mITX.

Denn es ist ja nicht nur das störende Riser-Kabel, sondern auch die Tatsache, daß nur Low-Profile-Karten passen. Und da stellt sich doch die Frage, welche Karten da überhaupt sinnvoll eingesetzt werden können? LAN- und Soundkarten, die es recht häufig in dem Format gibt, fallen ja aus. Und sonst?
Und ja, es gibt auch Gamer-Boards (bspw. mit dem Z790) im ITX-Format.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh