Lian Li Alpha 550 im Test - Glas und RGB-Beleuchtung statt Understatement

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.190
Lian_Li_Alpha_550_Logo.jpg
Kein anderer Hersteller steht so sehr für klassisch-edle Gehäuse aus Aluminium wie Lian Li. Das neue Alpha 550 ist allerdings der Beweis dafür, dass Lian Li auch völlig anders kann. Es präsentiert sich mit Gaming-Design, jeder Menge gehärtetem Glas und einer RGB-Beleuchtung, die kaum auffälliger sein könnte. Mit hochwertigen Aluminiumgehäusen konnte Lian Li sich über die Jahre einen hervorragenden Ruf erarbeiten. Doch Kritiker monierten zunehmend, dass der Hersteller nicht genug mit der Zeit gehen würde. Dabei griff Lian Li aktuelle Entwicklungen zum Teil durchaus frühzeitig auf. Mit der PC-O-Serie...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
der plastik aufsatz oben ist ein nogo.
 
Nichts gegen blink-blink zumal es eine Version ohne gibt, aber das Plastik und die Scheibe rechts hätte nicht sein müssen - so verliert man Kunden die diese Aspekte zu schätzen wissen und dafür auch bereit wären mehr zu bezahlen, für die meisten der anderen ist es immer noch zu teuer.

Wie sich die beschränkte Luftzufuhr bemerkbar mach kann man im Test nachlesen, bei Wakü wird es vergleichsweise noch schlimmer und das man die Lüfter nicht austauschen kann macht zumindest diese Version des Gehäuses wenig sinn bzw. wer RGB will muss es eben laut mögen.

Wieso die Hersteller nicht an LWs denken erschlisst sich auch nicht wirklich - wäre am Gehäuseboden als Slim mit geringfügigen Anpassungen möglich.

Lian Li ist seit Jahren dabei Qualität gegen Quantität zu tauschen und wundert sich dass es nicht mehr so gut läuft wie früher.
 
puhhh, gerade noch 2 gebrauchte PC-A51 gesichert. Lian Li war einmal.
 
Man könnte sagen sie haben ihre Seele verkauft um der Masse zu gefallen. Traurig. Ein weiterer RGB Müllhaufen unter tausend anderen.
 
Euch ist aber schon klar das LianLi das Gehäuse zusätzlich zu ihren anderen Gehäusen anbietet, und nicht anstatt eines anderen oder als Nachfolger für ein Modell anbietet?! Offenbar nicht.
 
Wie zum Klabautermann kann man daraus einen Verfall ableiten, LianLi stellt sich lediglich etwas breiter auf, das ist bei einem rückläufigen PC-Markt ein wirtschaftlich gesundes verhalten, du nimmst "ein" Modell zum Anlass hierfür aber ignorierst die vielen anderen Modelle die heuer veröffentlicht wurden, RGB hatte LianLi übrigens schon Anno Domini 2015 im Angebot und es ging bei ihnen dennoch wie gehabt weiter, aber jetzt auf einmal siehst du einen Verfall, tjo sehr überzeugend *Hust*, deswegen sortiere ich deine Glaskugelprophezeiung eher die Kategorie "konstruiertes schlechtreden" ein.
 
Breiter aufstellen war mal gut, heute wechseln wir vom Produktiv- in das Informationszeitalter. Da ist Größe oder Breite eher hinderlich.
 
Bei Hardware, ich glaube du verwechselst hier was gewaltig :hmm:
 
Schade, hätte mir von Lian Li mal so ein Case aus Alu gewünscht mit Echtglas in weiß, ähnlich dem S340 Elite aber ein bisschen größer mit Montagemöglichkeit für einen 360er Radiator im Deckel. So wie das Lian Li PC-O11 weiß nur nicht so breit, ohne Glasfenster vorne und mit Netzteilabdeckung. Habe auch überlegt mir das 330 oder 550 zu holen, aber es gibt doch viele Dinge die mich stören. Und wenn Lian Li, dann Alu. Bei Stahl lieber NZXT. Der Kunststoffdeckel vorne beim 550er der ist so windig (flimsy), der verbiegt sich schon beim Anschauen !
 
Warum muss eigentlich alles bunt leuchten? Mainboards, Tastaturen, Grafikkarten, Gehäuse? Ist das echt der Trend? Gibt es hier auch Leute denen das gefällt? Bin ich einfach nur zu alt ? :fresse:

Tippe wohl auf letzteres.
 
Verständlich das Lian-Li auch in so eine Markt verkaufen will (Stahl, günstig, RGB, Massen), aber sie hätte es lieber unter einer Submarke tun sollen. Wie man an den Kommentaren hier sieht, löst es in einem erstmal so richtig Anti Lian-Li aus. Trotzdem bleibt ja die Enthusiasten Palette hoffentlich bestehen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh