LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Andi [HWLUXX]

Chefredakteur
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2003
Beiträge
2.241
Ort
Franken
<p><strong><img src="/images/stories/galleries/reviews/lg_27ud88w/lg_27ud88-teaser.jpg" alt="lg 27ud88 teaser" style="margin: 10px; float: left;" />Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes Highlight integriert, einen USB Typ-C-Anschluss, wodurch das Display zum Allrounder wird. Wie sich das Display in der Praxis verkaufen kann, klärt wie immer unser Test.</strong></p>
<p>2016 verspricht noch ein spannendes Jahr für die Display-Branche zu werden. Nicht nur, dass sich hochauflösende Panels immer weiter etablieren und Techniken wie G-Sync...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/monitore/39487-lg-27ud88-w-im-test-4k-display-mit-typ-c-anschluss-und-freesync.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
was hat sich lg blos bei dem fuß gedacht....
 
Ich finde auch das der gut aussieht, besonders die Version mit dem Schwarzen Standfuß. Freesync müsste halt wirklich von 30-60 Hz funktionieren, der Bereich ist bei einem 60 HZ Display schon sehr klein.
 
Schon witzig das Wort Gamer in Verbindung mit 4K und AMD FreeSync zu nennen. Gelegenheitsspieler wäre wohl passender.
Ein Gamer wartet auf Display Port 1.3 für 120Hz 4K Monitore mit Nvidia G-Sync um sein SLI Gespann ordentlich auszulasten.

Das ist aber nicht differenziert betrachtet. Muss man wirklich 120 Hz haben, um ein "Gamer" zu sein? Bin ich kein "Gamer", weil mein Monitor nur 60 Hz hat, ich keine nVidia-Karte und kein SLI-Gespann habe?
 
Ja, das muss ich auch bekriddeln:
‚4k‘ ist ein effekthaschender Begriff aus der Multimedia-Welt. Eigentlich bezeichnet es die echten! >4000 waagerechten Pixel der Kinokameras- und projektoren.
Und um dem Konsumenten vorzugaukeln, ein UHD-TV hat aber mal mindestens soviel drauf, wie das fette Studio-Equipement, dängelt man garnicht bescheiden ‚4k‘ an die UHD-TV-Sets.
Die Computersprache bescheidet sich eigentlich mit dem Begriff UHD. Diese Abkürzung reiht sich brav ein in die lange Liste unspektakulärer Kürzel der ganzen anderen Bildschirmformate/Auflösungen.
Manchmal wirkt es wie eine Kapitulation:
Hey, was für eine Auflösung hat der Monitor?‘
‚UHD.‘
‚Häh?‘
‚Na UHD, 3.840x2.160 Pixel.‘
‚Ja und, wieviel issn das?‘
‚Is das gleiche wie bei den neuen Fernsehern, für die Du so gut wie keine Inhalte kriegen kannst.‘
`Achso! 4k, also 4k hatta, verstehe, dann sag doch gleich dassa 4k hat, 4k ist toll, ich kauf mir auch mal was mit 4k, vielleicht auch ein Monitor mit 4k.‘

@maxthonfan
issn Flitz von Performer. :stupid: Wenn Du ihm sagts, Deine Oma wüsste, wo man UHD@120Hz-Monitore her bekommen könnte, bricht er noch heute nacht bei der Oma im Altersheim ein, um die Antort aus ihr herauszufoltern. :rofl:
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist mal wieder ein Fall, in dem der allgemeine Sprachgebrauch sich gegen den formal korrekteren Begriff durchgesetzt hat. 4K (im Sinne von UHD) ist das Schlagwort, UHD nutzt kaum jemand. Da kann man noch so oft auf den Unterschied hinweisen. Und entsprechend macht es imho auch gar keinen Sinn mehr, wenn wir jetzt bei dem Test eines UHD-Monitors 4K durch UHD(-1) ersetzen und Leser verwirren. Sobald wir 4K schreiben, geht doch praktisch jeder von 3.840 x 2.160 Pixeln aus und ist damit auf der richtigen Spur.
Auch Wikipedia ordnet übrigens Cinema 4K und UHD beide als verschiedene Auflösungen des 4K-Formats ein.
 
@performer, kuckst Du:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bildauflösung
Außerdem:
Der Begriff ‚4k‘ ist uralter Begriff aus der analogen Filmwelt.
(35mm Film gib es in 2k und 4k.)
Wenn interessierts, ob John Wayne (in cinemascope) mit 3.9k oder 4.1k durch die Wüste ritt.

@redphil
Interessant: Um den Leser nicht zu verwirren, werden verwirrende Begriffe benutzt.
Weil der Knieschuss FHD = vollkommen-hohes-Auflösungsvermögen, auch vom frechsten Werbetexter nicht mehr zu steigern war, nehm wa einfach ‚nen Begriff, der erstmal nix aussagt, und sich bei Erklärung der Herkunft ja nun garnicht mehr rechtfertigen lässt.

Außerdem halte ich es für sinnvoll, -dem verwirrten Leser- die Möglichkeit zu geben UHD von QHD unterscheiden zu können, statt ein ‚4k‘ über beide drüber zu schmieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, auf dieses wiki bin ich auch gestoßen.
Der Text ist ein klares Statement für! UHD.
Auszug aus eben jenen von Dir angeführten Link:
Jedoch ist zu beachten, dass es sich bei der 4K-Auflösung eigentlich um eine Auflösung von 4096 × 2160 Pixeln handelt, die aus dem Kinobereich stammt. Es kommt im Alltag daher häufig zu Verwechselungen mit der UHD-Auflösung (UltraHD), unter anderem weil Hersteller von Fernsehgeräten, Modelle mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, als 4K fähig bezeichnen.

Wie kannst Du Dich da zu solch einer ‚feierlichen‘ Erkenntnis verrennen?
 
Interessanter Monitor. 4K auf nur 27 Zoll wäre mir aber zu klein. Imho sollte ein Monitor mit dieser Auflösung mindestens 32 Zoll haben.
 
Juhuuuu, ein matter 4K IPS-Monitor, das gabs vorher noch nie, was ein toller Monitor!
 
Wie ist denn der Vergleich zu dem Vorgänger LG 27MU67? Von den Daten her könnte man vermuten, dass es ein und das selbe Panel ist.
 
Ja. ist selbes Panel.
Habe selbst seit exakt 2 Wochen den LG 27UD68-P /B und bin äußerst zufrieden
läuft mit Alternativ "FreeSync" Treiber mit MIN 32 und MAX 72 Hz
 
Ja. ist selbes Panel.
Habe selbst seit exakt 2 Wochen den LG 27UD68-P /B und bin äußerst zufrieden
läuft mit Alternativ "FreeSync" Treiber mit MIN 32 und MAX 72 Hz

Was ist dieser "Alternativ "FreeSync" Treiber"?
Mit den offiziellen 40-60Hz sollte diese LFC nicht funktionieren, die ich gerade bei 4K wichtig finde. Mit den von Dir angegebenen 32-72Hz sollte das gehen...
 
Ja. ist selbes Panel.
Habe selbst seit exakt 2 Wochen den LG 27UD68-P /B und bin äußerst zufrieden
läuft mit Alternativ "FreeSync" Treiber mit MIN 32 und MAX 72 Hz

Hi,

ich habe den Monitor auch seit heute. Mal eine ganz blöde Frage... War bei dir eine Folie auf dem Display bei Lieferung?

Wenn ich mir nämlich meine Ecken des Monitores ansehe dann schaut es bei einer Ecke so aus als ob folie drauf wäre die eine kleine Luftblase an der Ecke hat.
 
Ja. ist selbes Panel.
Habe selbst seit exakt 2 Wochen den LG 27UD68-P /B und bin äußerst zufrieden
läuft mit Alternativ "FreeSync" Treiber mit MIN 32 und MAX 72 Hz
Sicher das es exakt das selbe Panel ist?
Ich habe irgendwo gelesen das man schon einen optischen Unterschied feststellen kann, wenn man beide Monitore nebeneinander stellt.
 
@Winuja

Nur auf der Rückseite, Standfuß und Halterung selbst war Dünn-Folie verklebt.
Am Bildschirm Vorderseite, Sprich Display selbst war, ist nix vorgesehen.
Zumindest bei meinem Modell!
 
Wie ist denn der Vergleich zu dem Vorgänger LG 27MU67? Von den Daten her könnte man vermuten, dass es ein und das selbe Panel ist.

Die Jungs vom Luxx wollten den Test wohl nicht verlinken den sie durchgeführt haben, damit der geneigte Kunde nicht erkennt dass der 67er nicht nur günstiger, sondern auch besser ist...

LG 27MU67-B mit FreeSync und UltraHD im Test - Hardwareluxx

Viele Kunden haben auch berichtet dass diese neue Serie - vermutlich durch den ultradünnen Rahmen bedingt - mit stärkerem clouding zu kämpfen hat.
In Kurz: ich erkenne jetzt den Mehrwert des teureren Modells nicht. Mal abgesehen von USB 3.1 ...
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh