Aktuelles

LED Leuchtring in rot selber bauen

4nt1

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.03.2006
Beiträge
1.840
Hi, ich hab für meine Freundin ein altes Chieftech CS-601 reanimiert und bin dabei die Front neu zu beleuchten.
dazu habe ich eine doppelte Plexiglasplatte in die fronttür eingepasst die ca. 6mm dick ist.
Mittig davon ist eine Bohrung komplett durch mit einem Durchmesser von ca. 40mm
Zuerst hatte ich einen selbstgebauten LED Ring aus 7 stück 5mm LEDs darin, da es die Bauform nicht hergegeben hat musste ich sie alle parallel schalten und einen gemeinsammen Vorwiederstand einarbeiten, so weit so gut geleuchtet hat es, nur konnte ich jetzt nach inbetriebnahme des PCs nach ca. 30 min darauf Eier braten und habe es vom System entfernt.

Nun brauche ich eine neue Lösung ich möchte die Scheibe von innen gleichmäßig rot beleuchten und möchte es am 12v Anschluss des Netzteils verwenden.
hat da jemand noch einen gescheiten vorschlag, mir fällt gerade nix ein.
20171104_232951.jpg
Eingepasst war es mit Heißkleber.
Das loch könnte ich noch länger machen nur nicht wesendlich breiter, zwecks stabilität und fächerung des lichts
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Eye-Q

Active member
Mitglied seit
11.07.2004
Beiträge
3.495
Ort
Hamburch
Wie wäre es mit so etwas? Ich weiß nicht, ob es so etwas auch in einem deutschen Shop gibt, aber zumindest ist das ein Denkanstoß. :)
 

4nt1

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.03.2006
Beiträge
1.840
joa da mach ich mich mal auf die suche nach, ich bin auch am überlegen eventuell mit smd dioden und smd widerständen zu arbeiten
aber dann müsste ich noch nen feineren lötkolben haben
 

Eye-Q

Active member
Mitglied seit
11.07.2004
Beiträge
3.495
Ort
Hamburch
Prinzipiell sollten sieben LEDs nicht allzu heiß werden, ich denke eher, dass das der Vorwiderstand ist, der nicht für die Stromstärke ausgelegt ist und deswegen dementsprechend heiß wird. Wenn Du so einen Leuchtring nicht findest, solltest Du schauen, dass Du einen leistungsfähigeren Widerstand nimmst, den kannst Du auch irgendwo anders unterbringen, z.B. in dem Kanal des Plexiglas-Stücks.
 

error126

Member
Mitglied seit
29.04.2011
Beiträge
318
Ort
Bonn
hatte genau in der gleichen Art vor Jahren in einem Thermaltake Xaser II (von TT vorgemoddetes CS-601) mal eine Unterbodenbeleuchtung mit 12 roten LEDs realisiert, da ist nichts warmgeworden. Du kannst den Widerstand mit gleichem Nennwert für verschiedene Leistungen kaufen, wird dann ein bisschen größer. Sollte dann passen ;)
Aber bei deinem Setup hast du ja auch alle (!) LEDs parallel geschaltet; das macht keinen Sinn. Gerade die roten LEDs brauchen doch nur eine Nennspannung von ~2,3V, wenn du die parallel an 12V knallst, müssen ca 10V am Widerstand abfallen, den du dann entsprechend dimensionieren musst, und ja, der wird dann warm bzw heiß.
Bei 5 LED's in Reihe kannst du einen sehr kleinen Vorwiderstand nehmen und die leuchten an 12V noch; oder du machst zwei Gruppen 3 / 4 LEDs, wenn es sieben insgesamt sein sollen und versorgst je Gruppe mit dem passenden Vorwiderstand und schaltest die beiden Gruppen dann parallel.
 

GorgTech

Well-known member
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.272
Ort
Nürnberg
Einfach 6 LEDs in Reihe an 12V schalten, wäre immernoch hell genug und man spart sich den heißen Vorwiderstand ;)
 

fexxianosch

Member
Mitglied seit
17.08.2017
Beiträge
75
Ort
Aachen
ggf sowas? gibts in verschiednen stärken (*edit* die dinger brauchen noch inverter, welche man da auch bekommt...)
 
Zuletzt bearbeitet:

error126

Member
Mitglied seit
29.04.2011
Beiträge
318
Ort
Bonn
ne, eigentlich muss der TE nur die Verschaltung seiner LED's ändern und den / die Vorwiderstand/stände anpassen, dann klappts auch. Aktuell passt da wenig zusammen... Zum Glück ist ihm der Widerstand noch nicht um die Ohren geflogen.
 

4nt1

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.03.2006
Beiträge
1.840
Ja. Ich hab einfach zu lange nicht mehr gebastelt und die Leistung vernachlässigt.
Der Widerstand is ca. 1/4 von dem was er an leistung haben müsste.
Ich werde wohl den Ausschnitt vergrößern und jedem einem Widerstand spendieren.
Hatte nur den benötigten Widerstandswert berechnet.
Ich war auch schon am überlegen smds zu nehmen
 

error126

Member
Mitglied seit
29.04.2011
Beiträge
318
Ort
Bonn
gibts irgendeinen plausiblen Grund, warum du gern die Luft aufheizt und am Widerstand Leistung verpulverst, anstatt zweimal 3 - 4 LEDs in Reihe zu schalten? rein interessehalber...
 

Ali G

Active member
Mitglied seit
06.03.2016
Beiträge
1.387
Wieso nicht einfach ein kurzes Stück LED Streifen in rot mit SMD Leds?
 

4nt1

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.03.2006
Beiträge
1.840
Hab ich gestern schon testweise organisiert.
Und gefällt mir ganz gut.
Der Ausschnitt ist jetzt ca. 10 cm lang und der led Streifen knapp über 20 mit 11 LEDs
Wird nachher zusammen gesetzt.
Ich hätte halt noch rund 200 rote LEDs liegen.
Deswegen sie zu erst als Versuch.

Wegen 2-3 in Reihe.
Das letzte mal wo ich das gemacht hätte, haben die LEDs von vorne nach hinten weniger geleuchtet.
Und da war eigendlich alles richtig berechnet
so is montiert, nu muss ich nurnoch die schwarze klebefolie suchen um das plexiglas wieder ab zu decken.
20171108_162929.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten