[Kaufberatung] KVM-Switch für 2 Laptops oder gleich Monitorupgrade mit integriertem Switch?

defcon42

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
29.01.2018
Beiträge
183
Da mobiles Arbeiten für mich zum Standard geworden ist, möchte ich das Setup auf meinem Schreibtisch von ein paar Kabeln befreien.

Ich habe besitze ein Surface Pro 7+ und einen Clevo Gaming Laptop, die bisher über HDMI+DP an ein 32" 4K@60Hz Display angebunden waren.

Das Surface besitzt einen USB-A und einen USB-C Anschluss (beide 5Gbit, USB-C mit PD), der Gaming Laptop hat je 2 USB-A und USB-C 10Gbit Anschlüsse. Anbindung jeweils über USB-C gewünscht.

Ich würde gerne beide Laptops gleichzeitig anschließen können. Eingabegeräte laufen über Bluetooth, an USB Geräten sind Kamera, Drucker (USB-A) und eine externe USB-C Festplatte zwingend erforderlich. 1Gbit LAN natürlich auch.

Das Surface soll über USB-C PD ladbar sein (60+W), der Gaming Laptop hat sein eigenes 250W Netzteil. Dann spare ich mir das Surface Netzteil.

Ich habe Dockingstations bisher nur für Einzelgräte eingesetzt und auch deswegen meine Frage, was das richtige Produkt ist, um zwischen den Laptops schalten zu können?

Es wäre mittelfristig vielleicht nicht schlecht, wenn die Dockingstation 4K@120Hz unterstützt, falls ich mir mal einen Monitor mit höherer Frequenz kaufen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mittlerweile weiß ich, dass das nur mit einem KVM Switch vernünftig geht.

Um die Suche etwas zu vereinfachen, habe ich die Mindestanforderungen eingekürzt, den Rest sollten alle KVM Switches erfüllen:

2x USB-C Host Anbindung (1x mit mindestens 60W PD)
zumindest 1 zusätzlicher USB-C Port
1x DP (4K/120+Hz fähig)
1x RJ45, 1Gbit reicht
 
Auch wenn ich hier ein Selbstgespräch führe (ist das Thema wirklich derart speziell?), haben sich in der Zwischenzeit ein paar Erkenntnisse ergeben.

Mein ursprünglicher Plan lässt sich erst ab 500€ aufwärts realisieren, was mir für den Mehrwert zuviel ist.

Es bleibt am Ende das Problem, dass ich mehrere Geräte von 2 Laptops aus nutzen möchte, was nur mit einem KVM Switch geht. Grundsätzlich gibt es dafür sogar recht einfache Lösungen. USB Kamera, USB Drucker und 2-3 weitere freie USB-C/A Anschlüsse zum Laden von Smartphone/Tablet und sonstige temporäre Hardware wie USB-Sticks.

Bei mir wird es nur wegen 2 Dingen etwas komplexer. Mein Surface braucht USB-C PD (65+W) und über diese Verbindung muss auch die Videoverbindung zum externen Monitor funktionieren. Gibt es denn dafür keine Lösung <200€?

Eine ganz wilde Idee wäre, auf die neue Display Generation 2024 (QD-OLED) zu warten, da gibt es mittlerweile eine Menge Monitore mit 120+Hz und integriertem KVM Switch und USB-PD. Billig wird das auch nicht, da ich seit Jahren 32" UHD gewohnt bin und davon auch nicht mehr weg will. Aber dann hätte ich ein sattes Displayupgrade und der Rest kommt gleich mit.
 
KVM habe ich fast nur beruflich erlebt. Und da gab es auch riesige Unterschiede, manchmal wollte ein Maus und Tastatur Hersteller einfach nicht funktionieren oder es mussten regelmäßig die Kabel wieder aus und eingesteckt werden.

Habe viel gutes von der Monitorlösung gehört, wenn der KVM integriert ist, wie bei dem Gigabyte M27Q, aber nimm doch Geizhals und wähle dort unter BEsonderheiten KVM Switch.
Vielleicht entdeckst du einen Monitor der deine Wünsche erfüllt.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh