Aktuelles

Ist die Ära der Quadcores bei PC-Spielen wirklich vorbei?

Tigerfox

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.482
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Optisches Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
Muß ja kein i9-10980XE sein, aber bevor man sich so ein negatives Urteil erlaubt sollte man schon mal Skylake X besessen haben. PCGH Stephan hat seinen i9 7920X mal optimiert und hat
teilweise bis zu 60% mehr Gaming Performance zu den stock Werten erhalten. So viel kommt bei mir zwar nicht rum, aber der Vergleich zu den stock Ergebnissen ist so groß, daß Du die
ganzen Tests dazu getrost in die Tonne kloppen kannst.
Das ist eine unfassbar realitätsfremde Haltung. Wenn ich mir nur ein negatives Urteil über etwas erlauben könnte, das ich selbst besessen und getestet hätte, müsste ich jeden Film gesehen, jedes Spiel gespielt, jede Technik ausprobiert und jedes Auto gefahren haben, um etwas darüber sagen zu können.
Da Du ja nun meine eigentliche Aussage verstanden hast, ändern Deine therethischen Benchmarks (die nicht die Spiele-Realität abbilden!) nichts an meiner Aussage: Man erhält mit einem 9700K oder 3700X mehr oder mindestens die gleiche Spieleperformance wie bei jedem Skylake-X/Cascada Lake-X oder Threadripper, weil Spiele noch nichts mit mehr als acht Kernen anfangen können, und das für wesentlich weniger Geld. Bei S2066 kommt noch hinzu, dass die CPUs durch das Mesh bei gleichem Takt und gleicher Zahl genutzter Kerne langsamer sind, dann aber auch noch bei gleicher Zahl genutzter Kerne langsamer takten (auch mit OC).

Hättest Du gleich geschrieben, daß Skylake X nicht die beste Spieleplattform ist, hätte Dir sicher keiner wiedersprochen. Aber einfach schreiben der Skylake X ist zum spielen Müll, ist mit Verlaub, auch einfach Müll.
Die wenigsten werden sich so eine Plattform rein zu gamen gekauft haben.
Dass habe ich dann etwas überspitzt ausgedrückt, meinte das aber auch so. Zum Spielen sind HEDT-Plattformen Müll, nicht weil man darauf keine ordentliche Performance hätte, sondern weil die Performance in Spielen aus o.g. Gründen etwas schlechter oder höchstens gleichgut wie bei der extrem viel günstigeren Mainstreamplattform ist.
Viel viel teurer und für diesen Zweck schlechter oder bestenfalls gleichgut = zu diesem Zweck Müll.
Ich kaufe mir auch kein Rennfahrzeug mit Straßenzulassung und beschwere mich, dass es im Alltag viel zu teuer und total unkomfortabel ist, ich aber die Leistung nicht nutzen kann (ja, jeder Vergleich hinkt).

@Joker (AC) : Ist das die Printversion von dem Test aus dem Eingangspost oder ein Älterer? Wenn da auch mehr Auflösungen bis 4K getestet wurden, würde mich das schon interessieren. Welche CPUs sind denn da noch so bei?
Dass der 5775C@4GHz den 5960X@4GHz zu seiner Zeit abgezogen hat, glaub ich gerne, in modernen Games wundert mich das allerdings schon, auch, dass er auf Platz 1 und 2 landet, wenn aktuelle Intel und Ryzen dabei sind.
Broadwell für S1150 hatte in manchen Spielen damals einen Vorteil, weil der eDRAM als L4-Cache genutzt wird. Da er aber ~500MHz weniger OC-Takt als ein 4790K schafft, gleicht das diesen Nachteil nur bedingt aus, in vielen Spielen auch garnicht. Der 5960X dürfte damals noch weniger von seinen Kernen profitiert haben. Wenn jetzt moderne Intel CPUs mit 6-8 Kernen und 5GHz dagegen antreten, kann das garnicht soviel ausmachen.
Wie groß sind denn die Differenzen?

@Topic: Was ich mich auch mal interessieren würde: Wenn die HEDT-Plattformen zum Zocken keinen Sinn gegenüber den Mainstream-Plattformen ergeben, für wen sind sie dann noch sinnvoll? Sind sie für die professionellen Nutzer, die Anwendungen benutzen, die wirklich von den ganzen Kernen profitieren, wirklich sinnvoll, oder kaufen die dann eher gleich Xeon und Epyc?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Joker (AC)

Well-known member
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
1.223
Ort
Zuhause
System
Desktop System
Normal "Kiste" , manchmal "Scheißkiste"
Laptop
Name? "Laptop" (mein Penis heißt ja auch Penis) ?
Details zu meinem Desktop
Prozessor
3900X
Mainboard
Asus Prime X470-Pro
Kühler
Noctua nh-d15
Speicher
4X8GB 3600 cl 16 Corsair Vengeance B-Die
Grafikprozessor
KFA² 2070 super
Display
Nitro VG0 VG270U (Pbmiipx) = G-Sync Compatible
SSD
1TB+ 0,5TB 970 EVO
HDD
----
Optisches Laufwerk
----
Soundkarte
Soundblaster G6 / Omni.SHP600
Netzteil
Seasonic FOCUS Plus 650 Gold
Keyboard
Cherry
Mouse
G3
Betriebssystem
Win10 Pro
links BF5
rechts RDR2

Den 5960X bei 4500 plus und RAM 3200 war trotzdem eine Macht. (statt 3000 und 2133 RAM)
Der 5775c Brodwell war bei um 4200 Allcore ja auch langsam Ende.
Jetzt mit 3900X und IF/RAM 3800 (PBO Off) ist jetzt gefühlt nicht so richtig nachteilig ;)
Leistung/Verbrauch uns so....

Heft 3/20
PCGH Extreme
5775C PCGH.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfox

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.482
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Optisches Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
Ah, ok, da lassen sich für mich zwei Sachen draus schließen:
1) BF5 kann scheinbar auch nicht viel mit mehr als sechs Kernen anfangen und reagiert ebenso gut auf Takt (ein 3700X ist nahezu genauso schnell wie der 3900X, der Unterschied liegt am Turbotakt, ebenso sind 8700K und 9900K fast immer schneller als jeder Quadcore von Intel, aber die Differenz zueinander ist kaum vorhanden). Der 5775C kann seinen L4-Cache auspielen.

2) RDR2 kann mit mehr als vier Kernen nichts anfangen und will Takt. Alle Intel ab Haswell sind vorne, die Kernzahl ist egal, die Reihenfolge geht so lustig durcheinander, dass man da kaum noch argumentieren kann (8700K und 9900K sollten auch mit 4 Kernen höher takten als ein 4770K, oder?).

3) In UHD ist es mal wieder fast komplett egal, es scheint fast Interessant ist hier, dass der 4770K auf einmal schon ein gutes Stück zurückfällt hiner dem 5775C und 7700K. Liegt das am Takt bzw. am Cache? 5775C hat @Stock bei vier Kernen 3,6GHz, der 4770K 3,7GHz, der 7700K satte 4,4GHz. Der 4790K hätte 4,2GHz gehabt, da steht Haswell schon unnötig schlecht da.

Sind die CPUs nun hier alle @Stock?

Das bestärkt mich schon in meiner Idee, mir noch einen 4790K zum OCen zu besorgen, weil eine komplette Neuanschaffung angesichts meiner knappen Zeit zum Zocken nicht lohnt. Und es ist doch schade, dass Broadwell auf Z87 nicht läuft.
 

Joker (AC)

Well-known member
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
1.223
Ort
Zuhause
System
Desktop System
Normal "Kiste" , manchmal "Scheißkiste"
Laptop
Name? "Laptop" (mein Penis heißt ja auch Penis) ?
Details zu meinem Desktop
Prozessor
3900X
Mainboard
Asus Prime X470-Pro
Kühler
Noctua nh-d15
Speicher
4X8GB 3600 cl 16 Corsair Vengeance B-Die
Grafikprozessor
KFA² 2070 super
Display
Nitro VG0 VG270U (Pbmiipx) = G-Sync Compatible
SSD
1TB+ 0,5TB 970 EVO
HDD
----
Optisches Laufwerk
----
Soundkarte
Soundblaster G6 / Omni.SHP600
Netzteil
Seasonic FOCUS Plus 650 Gold
Keyboard
Cherry
Mouse
G3
Betriebssystem
Win10 Pro
Testverfahren der PCGH kennt ja keiner, aber wenn die Übertakten würden, könnte man mit Ergebnissen nichts mehr tun.
Von daher denke ich Stock.
Oft gab es ja genug Streit, welcher Speicher benutzt wird. (2133 oder lauffähige 3200 oder gar 3600)
Um bei FC5 bei 1070ti bzw 2070Super in CPU Limit zu kommen, muss ich schon auf 720p und kleinster BQ benchen.
Von daher frag ich mich, was der übliche Luxxer für Grakas hat, das die ja anscheinend immer ins CPU Limit kommen?
Oder Auflösung?😉

PS: Der Bericht der PCGH war in sofern witzig, weil keinerlei Analyse vorgekaut wurde (machen die eigentlich immer) und auf'm Klo sicher für ne Menge dumme Gesichter gesorgt hat^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfox

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.482
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Optisches Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
2070S Minimum, eher 2080S oder 2080Ti. Das Luxx ist schon eine Spielwiese für Highend.

Ich würde, wie weiter oben beschrieben, nicht generell OC bei solchen Tests ausschließen. OC ist Teil des Gesamtpakets und wie DaHell63 weiter oben beschrieben hat, kann das das Bild ganz schön verändern. Natürlich ist OC Glückssache, aber man kann sich auf gewissen Bedinungen einigen, die nahezu immer eingehalten werden können.
Z.B. schafft anscheinend nahezu jeder 4690K/4790K die 4,5GHz, fast jeder Coffe Lake die 5GHz, während Ryzen 3000 eben nur 4,2-4,3GHz Allcore schafft und dadurch je nach Spiel mit dem Werks-Turbo besser fährt. Das hat PCGH im Benchmark aus den Eingangspost getan.
Auch beim Speicher kann man sich entweder auf den höchsten Takt mit gängigen Timings einigen, vom dem eine CPU im Test sichtbar profitiert. Auch das hat PCGH getan und sich dabei AFAIK am Ryzen orientiert. Oder man nimmt für jede CPU das allgemein anerkannte Optimum. Für Ryzen haben ja AFAIK viele Tests ergeben, dass man mit 3600MHz und ordentlichen Timings so gut fährt, dass mit mehr Takt und schärferen Timings kaum noch Gewinn zu erzielen ist.
Auch weitere Optimierungen, wie die von DaHell63 beschriebene Optimierung des Mesh, oder des Uncoretaktes bei S1151 oder des ganzen anderen Krams bei AMD müsste man für einen wirklich fairen Test berücksichtigen.
Man kann nicht darauf zählen, dass jeder i9-9900K 5,3GHz oder jeder Ryzen 3000 4,3GHz packt, aber wenn 99% 5GHz allcore packen oder die Ryzen durch Optimierung an Speicher und Uncore-Bereich profitieren, dann würde es das Gesamtbild verzerren, wenn man das nicht auch optimiert. Natürlich müsste man beides testen, Standard und optimiert, weil eben doch viele nur Standard fahren.

BTW empfinde ich das echt als großen Nachteil bei AMD, dass man nicht wie bei Intel den Turbo für unterschiedlich genutzte Kernzahlen optimieren kann. Da geht viel Potential verloren, v.a. bei den CPUs mit vielen Kernen.
 
Mitglied seit
22.12.2017
Beiträge
55
Bis vor wenigen Monaten besaß ich selbst noch einen i7 7700k, welcher nun jedoch von einem i9 9900KF abgelöst wurde. Dennoch finde ich, dass der i7 7700k keine schlechte CPU war, zumindest nicht für jemanden wie mich, der eben Videospiele spielt, aber keine professionellen Anwendungen ausführt.

Mit dem i7 7700k, welchen ich damals auf 5,1 GHz übertaktet und mit 3600 MHz schnellem RAM kombiniert habe liefen auch modernere anspruchsvollere Titel wie Battlefield 5 noch sehr gut. Dennoch merkte man natürlich, dass die CPU-Auslastung bereits recht hoch war und eben langsam immer mehr zum limitierenden Faktor wurde, insbesondere in einem Videospiel, welches eben Vorteile aus zusätzlichen Kernen und Threads ziehen kann.

Trotz der immer noch sehr soliden Performance muss man jedoch anerkennen, dass vier Kerne heute nicht mehr wirklich zeitgemäß sind. Der i7 7700k hält sich eben auch nur noch einigermaßen, da die CPU über Hyperthreading verfügt, ältere i5-Modelle mit vier Kernen ohne Hyperthreading sind schon länger obsolet. Wer heute einen i7 7700k besitzt, kann mit dieser CPU auch momentan noch sehr gut spielen, aber ich denke, dass auch das Hyperthreading in naher Zukunft nicht mehr ausreichen wird, um den Mangel an richtigen Kernen bei dieser CPU zu kompensieren.

Nichts desto trotz muss man allerdings auch sagen, dass der i7 7700k trotz aller negativen Stimmen zur damaligen Zeit kein schlechter Kauf war. Bis heute liefert dieser in vielen Videospielen immer noch eine bessere Performance im CPU-Limit als Zen und Zen+. Bereits damals wurde prophezeit, dass die Ära der CPUs, welche nur über vier Kerne verfügen, bald zu Ende sein würde und man schon bald Titel sehen würde, in denen die damaligen Zen-CPUs besser abschneiden würden als der i7 7700k. Diese Prophezeiungen sind jedoch nicht wirklich eingetreten, erst jetzt so scheint es, verändern sich die Dinge langsam. Für mich als Spieler war der i7 7700k jedoch auch auf heute bezogen damals die bessere Wahl als eine CPU der Zen oder Zen+ Generation.

Dennoch bin ich AMD dankbar dafür, dass sie frischen Wind auf den Markt gebracht haben, wer weiß, vielleicht wären wir ansonsten auch heute noch mit unseren alten i7-CPUs mit vier Kernen und Hyperthreading unterwegs.
 

Joker (AC)

Well-known member
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
1.223
Ort
Zuhause
System
Desktop System
Normal "Kiste" , manchmal "Scheißkiste"
Laptop
Name? "Laptop" (mein Penis heißt ja auch Penis) ?
Details zu meinem Desktop
Prozessor
3900X
Mainboard
Asus Prime X470-Pro
Kühler
Noctua nh-d15
Speicher
4X8GB 3600 cl 16 Corsair Vengeance B-Die
Grafikprozessor
KFA² 2070 super
Display
Nitro VG0 VG270U (Pbmiipx) = G-Sync Compatible
SSD
1TB+ 0,5TB 970 EVO
HDD
----
Optisches Laufwerk
----
Soundkarte
Soundblaster G6 / Omni.SHP600
Netzteil
Seasonic FOCUS Plus 650 Gold
Keyboard
Cherry
Mouse
G3
Betriebssystem
Win10 Pro
@Tigerfox
Nein, ist Stock. Im Kleingedruckten steht sinngemäß:
16GB pro Speicherkanal und max Takt lt CPU Hersteller und mit 2080Ti - ergo kein OC
Meine Frage, welche GraKa der Luxxer betreibt, war ironisch gemeint. Selbst eine Titan RTX wird da nicht viel dran ändern.
@GlaeschenMaggi
Zeitgemäß in Form von Neukauf, klar....keine Frage.
Ich hab gewechselt, weil Gebrauchtpreise noch akzeptabel waren, wieder LuKü wollte, nice to have und die anderen Gründe alle, die man sich einredet, warum man unbedingt jetzt 12 Core braucht:d;)
Dennoch bin ich AMD dankbar dafür
Sehe ich auch so- auch wenn das auch ohne OC mehr Power ist, als ich wirklich benötige.
Läuft gut- prima von AMD.
 

DaHell63

Member
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
418
Das ist eine unfassbar realitätsfremde Haltung. Wenn ich mir nur ein negatives Urteil über etwas erlauben könnte,
Wie wenig realitätsfremd das ist beweist Du ja gleich mit der nächsten Falschaussage
Bei S2066 kommt noch hinzu, dass die CPUs durch das Mesh bei gleichem Takt und gleicher Zahl genutzter Kerne langsamer sind, dann aber auch noch bei gleicher Zahl genutzter Kerne langsamer takten (auch mit OC).
Woher dein Fachwissen dazu stammt brauche ich ja nicht zu fragen.
Da taktet genau 0,0 runter bei Nutzung aller Kerne. Weder beim CB r20 noch beim Fire strike extreme (beide nutzen AVX2) wackelt irgendwie der Takt. Die @4.6GHz liegen immer an.
Welches poplige Spiel sollte dann die CPU zu runtertakten bringen?

Ähnlich wie hier kommt es mir bei CB vor. Was nicht sein kann, darf nicht sein.
Ich hatte den i9 7920X beim Community Test zu CB r20 mit @4.6GHz und 7330cb gemeldet. Natürlich 0 Eintrag, auch nach nochmaliger Meldung nicht. Mit dem Ergebnis wäre ich vor den meisten
R9 3900X stock bei dem Test. Darauf hatte der MOD wohl keine Lust (eh AMD zugetan).
Mein Ergebnis vom R9 3900X (stock 7401 und oc 8125) wurde anstandslos übernommen. Alles zur selben Zeit gepostet.

Ich könnte auch noch Benchvergleiche posten- ACO/SOTTR/Battlefield- um ein paar zu nennen, in denen der i9 7920X teilweise 20% schneller als ein i7 8700K @4.8GHz ist.
Aber hätte wohl auch keinen Sinn.
Deswegen................Du hast mich überzeugt...........mein I9 7920X und mein R9 3900X sind Müll und Du weißt natürlich besser als ich, was auf meinen PCs passiert.
 
Mitglied seit
22.12.2017
Beiträge
55
@Joker (AC) Ich habe meinen i7 7700k auch damals gebraucht erworben, zuvor hatte ich einen i5 6600k, welcher jedoch damals in Battlefield 1 nach dem Upgrade auf eine 1080ti zu einem richtigen Bottleneck wurde. Den i7 7700k habe ich mir im Jahre 2018 (müsste kurz nach Release von Zen+ gewesen sein) günstig auf eBay Kleinanzeigen geschossen für 190€, mein Z170-Mainboard könnte ich weiter verwenden (mit aktualisiertem BIOS versteht sich). Damit habe ich dann Zen 2 abgewartet, jedoch habe ich mich am Ende doch wieder für einen Intel entschieden.

Ich denke, dass du mit der CPU sicher noch ein wenig Freude haben wirst, die Grenzen spürst du in der Regel erst, wenn du versuchst durchgehend 144 fps und mehr zu erreichen in einem Spiel wie Battlefield 5. Da sieht man die CPU-Auslastung dann schon ab und an mal mit kurzen Peaks auf 100%.

Besonders spaßig fand ich immer das Übertakten beim i7 7700k, habe meinen dann geköpft und liquid metal zwischen Die und Heatspreader gepackt. Außerdem musste ich auch ein einigermaßen gutes Exemplar erwischt haben, immerhin ging er stabil bis 5,1 GHz bei 1,38V und LLC 4.
 

Tigerfox

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.482
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Optisches Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
@DaHell63 : Du willst mich auch gerne missverstehen, oder?
Ich rede nicht vom Runtertakten, ich rede vom real anliegenden (Turbo-)Takt mit und ohne OC. Jeder Coffe Lake mit offenem Multi schafft AFAIK einen höheren Takt als jeder Skylake-X und Cascada Lake-X, bei gleicher Zahl genutzter Kerne. Oder schafft Dein 7920X 5GHz+, wenn nur 4, 6 oder 8 Kerne genutzt werden? Ist er dann so schnell wie ein 7700K, 8700K oder 9900K bei gleichem Takt (bzw. bald 10600K, 10700K und 10900K)? Wahrscheinlich nicht. @Stock takten auch die Cascada Lake ja wohl deutlich niedriger als die Coffe Lake K-CPUs. Ich finde jetzt zwar keine genaue Auflistung der Turbostufen (wären ja auch teils recht viele, aber da die Cascada Lake-X alle einen Turbo2.0 von 4,6GHz haben (4,4GHz bei Skylake-X Refresh), werden die mit 4, 6 und 8 aktiven Kernen sicher nicht höher, sondern eher niedriger takten. Ein 9900K dagegen taktet mit 6-8 Kernen bei 4,7GHz, mit 4-5 bei 4,8GHz. Natürlich gibt es das Monster 9990XE mit 5GHz allcore-Turbo, aber der kann dann in Games auch nicht schneller als ein 9900KS mit gleichem Takt sein, wegen des Mesh eher langsamer, bei höherem Verbrauch und deutlich höheren Kosten.

Ich bestreite nicht, dass die S2066 schneller sind, sobald die zusätzlichen Kerne genutzt werden. Das tun sie in Games, worum es den ganzen Thread aber einzig und alleine geht, nicht, da scheint bei acht Kernen Ende zu sein.
Dass Du hier mit Cinebech um die Ecke kommst, zeigt, dass Du dies nicht verstanden hast oder verstehen will. Die Leistung in Cinebench hat für Games genau 0.0 Relevanz. Meine Aussage bleibt: Allein zum Spielen sind HEDT-CPUs Unsinn, weil sie nicht schneller oder gar etwas langsamer als weit günstige CPUs auf weit günstigeren Mainboards sind. Wenn ich für viel viel mehr Geld im angestrebten Anwendungsfall nicht mehr Leistung kriege oder sogar noch weniger, ist das Produkt für diesen Anwendungsfall Müll.

Ich hoffe, Du machst mit Deinem 7920X noch was anderes, sinnvolleres, als Cinebench, dann war das für Dich vielleicht eine sinnvolle Investition. Für reine Spieler ist das (eine Menge) rausgeschmissenes Geld.
Natürlich mag auch eine Zeit kommen, wenn auch Spiele von mehr Kernen profitieren, vielleicht beflügelt durch den 3900X oder 3950X. Dann stünde eine CPU wie Deine in Games besser da als jetzt, wie heute die S2011(v3)-CPUs mit sechs bis acht Kernen besser dastehen als zu ihrer Zeit.
Da die Konsolen aber CPU-seitig nun einem 3700X entsprechen, glaube ich das kaum. Ich bin schon sehr gespannt, ob der i9-10900K sich überhaupt absetzen kann.
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
7.373
Ort
King's Castle
System
Desktop System
Klumpen
Laptop
Ultrabook
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Xeon E5-1650V2@4.4GHz
Mainboard
Asus Rampage IV Formula
Kühler
Noctua NH-D14@Noctua NF-P12 PWM@Noctua NF-P14r redux-1500 PWM
Speicher
G.SKILL Ares 32GB DDR3@2133
Grafikprozessor
Palit GTX1080 SuperJetStream@2GHz@UV
Display
Medion Erazer X58222 31.5"
SSD
Samsung SSD 860 EVO, Crucial M4, SanDisk Ultra
HDD
SAMSUNG HD204UI
Optisches Laufwerk
Optiarc DVD RW AD-7200S@Custom FW
Soundkarte
SupremeFX III@Realtek ALC898
Gehäuse
Fractal ARC
Netzteil
Corsair CS550M
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Webbrowser
SRWare Iron
HEDT CPUs profitieren vor allem im gesamten durch den massiven RAM Durchsatz im Quad Channel, was sich gerade im Rendering und Authoring Bereich bemerkbar macht.

Rein zum Spielen ist das Mumpitz. Davon ab, mein S2011 System ist gerade vom RAM Durchsatz selbst heute noch absolut konkurenzfähig. Aber ich nutze das eben auch mit zum Rendern.

Rein zum daddeln nimmt man einen normalen Mainstream Sockel und gut. Guck dir mal an, was heute noch 2011er Boards kosten. Das ist Quatsch. Da kauft man ein Ryzen Bundle für.
 

Tigerfox

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.482
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Optisches Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
Meine Rede. Dann aber meine Frage an Dich: Ist so eine HEDT-Plattform für Deine Bedrüfnisse eine bessere Lösung als rein professionelle Xeon- oder Epyc Singlesocket-Plattformen?
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
7.373
Ort
King's Castle
System
Desktop System
Klumpen
Laptop
Ultrabook
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Xeon E5-1650V2@4.4GHz
Mainboard
Asus Rampage IV Formula
Kühler
Noctua NH-D14@Noctua NF-P12 PWM@Noctua NF-P14r redux-1500 PWM
Speicher
G.SKILL Ares 32GB DDR3@2133
Grafikprozessor
Palit GTX1080 SuperJetStream@2GHz@UV
Display
Medion Erazer X58222 31.5"
SSD
Samsung SSD 860 EVO, Crucial M4, SanDisk Ultra
HDD
SAMSUNG HD204UI
Optisches Laufwerk
Optiarc DVD RW AD-7200S@Custom FW
Soundkarte
SupremeFX III@Realtek ALC898
Gehäuse
Fractal ARC
Netzteil
Corsair CS550M
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Webbrowser
SRWare Iron
Preislich liegt sie halt dazwischen. Das dürfte für einen nicht unerheblichen Teil der HEDT Käufer interessant sein.

40 Lanes für z.B. mehrere CUDA GPUs. Da kann man viele Dinge stricken.

Und die meisten Xeons findest du eben in 19 Zoll Servern und deren Boards.

Ich denke ein nicht unerheblicher Teil der Käufer nutzt das volle HEDT Potenzial auch nicht (vllt. OC und Spielen).
 

Schrotti

Active member
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
3.836
Ort
Berlin
Meine beiden Systeme nutze ich zum Videos schneiden und hin und wieder auch zum daddeln.
Nebenbei erstelle ich dann noch replay Videos aus World of Tanks und stelle diese den jeweiligen Usern zur Verfügung.

Ich hatte am Community Test der CB für Anno 1800 teilgenommen. Mein System war gar nicht schlecht obwohl es eben HEDT ist.
Anno1800.jpg


PS: Mein 7900X ist übrigens eines der eher besseren Modelle. 5GHz auf allen Kernen bei 1,275V laufen stabil.
 

Morpheus600

Well-known member
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
9.741
Ort
Cottbus
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 9 3900x
Mainboard
Asus X570 TUF Gaming Plus
Kühler
Wasser
Speicher
32GB Corsair VENGEANCE 3600Mhz
Grafikprozessor
Palit Super Jetstream 2080
Display
144Hz
Soundkarte
Fostex HP-A4 DAC
Betriebssystem
Windows 10
Und das sagt uns jetzt was? Daraus kannst Du nicht schließen, das 12 Kerne in den Games besser sind als 8 oder 6. Ich würde wetten, dass ein 3800X den gleichen Effekt erzielt hätte.
habe ich anderes behauptet ? Klar würde ein 3800x das gleiche erzielen. Die 3000er Ryzen habe auch eine höhere IPC gegenüber dem 7700k und schon deswegen sind die besser. Sogar ein 3700x oder 3600x hätte den gleichen Effekt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ah, ok, da lassen sich für mich zwei Sachen draus schließen:


2) RDR2 kann mit mehr als vier Kernen nichts anfangen und will Takt. Alle Intel ab Haswell sind vorne, die Kernzahl ist egal, die Reihenfolge geht so lustig durcheinander, dass man da kaum noch argumentieren kann (8700K und 9900K sollten auch mit 4 Kernen höher takten als ein 4770K, oder?).
Nutzt bei mir trotzdem alle Kerne die ich habe. Aber mehr FPS habe ich dadurch nicht, das Stimmt.
 

Phantomias88

Active member
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
7.601
Ort
StuggiTown
Meine Rede. Dann aber meine Frage an Dich: Ist so eine HEDT-Plattform für Deine Bedrüfnisse eine bessere Lösung als rein professionelle Xeon- oder Epyc Singlesocket-Plattformen?
Hi, das ist immer vom Anwendungs-Profil abhängig, aber die TRX4 Plattform ist schon ein Flaggschiff.

Ob sie schneller sind ist eben von vielen Dingen Abhängig, dennoch würde ich behaupten es ist das bessere Silizium. (Threadripper)
Bei den Ladezeiten zwischen den Levels, sind bei mir schon lange alle 8 Kerne am Streamen. ;)

Mal von 4K und VR abgesehen, gibt es ja Multi-Monitor schon länger (8K Auflösung) auch am Arbeitsplatz.
Das macht bestimmt richt Spaß mit iGPUs (Scherz am Rande)
 

defcon42

Member
Mitglied seit
29.01.2018
Beiträge
78
Bei mir definitiv nicht. Ich spiele noch Sachen, die nur Single Core unterstützen. Fragt mich in ein paar Jahren wieder. :d
 

viper-dsl

Member
Mitglied seit
17.11.2005
Beiträge
783
Ort
Berlin
Ich habe mir sogar einen 6700K bestellt ( für meinen 2. PC - da der 2600K nun doch zu alt wird ) - ich hab in meinem HauptPc einen 7700K verbaut. Bin ich völlig zufrieden mit, ABER - ich streame nicht, ich spiele so gut wie NIE online. Das macht sicher einiges aus.
 

DDbom

Well-known member
Mitglied seit
10.10.2016
Beiträge
2.064
Ort
Im Norden
DTX
was hat das hier mit Intel zu tun ? Irgendwelche Diskussionen befeuern und Provozieren...
Lese doch bitte nochmal den Titel und verstehe ihn.
 
Oben Unten