Intel Xeon W-3275 im Workstation-Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.163
intel-xeon-3275.jpg
Vor allem wenn es um das Server- und Workstation-Segment geht, hat Intel derzeit keine leichte Zeit. AMD bietet mit den EPYC- und Ryzen-Threadripper-Prozessoren mehr Kerne, mehr Speicherunterstützung, schnelleres I/O und vieles mehr. Wie Intels Reaktion auf die aufstrebende Konkurrenz sein wird, lässt sich derzeit kaum abschätzen. Wir haben uns dennoch das Workstation-Flaggschiff Intel Xeon W-3275 angeschaut und in einigen Anwendungen gegen andere Workstation- und HEDT-Prozessoren antreten lassen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Weshalb testet man einen Workstation Xeon W-3275 in einem unpassenden Board? Ok, die lagen ggf. vom Test mit dem Xeon W-3175X noch herum, aber ein Asus WS C621-64L SAGE bzw. WS C612-64L SAGE/10G oder ein SuperMicro X11SPA-T mit RDIMM bzw. LRDIMM wäre die passende Plattform gewesen, und das hätte man zumindest im Text erwähnen können. So ganz nebenbei sind diese Boards auch noch billiger.
 
Interessant zu sehen.

Bin mal meine Liste an verkauften Rechnern durchgegangen, bzw muss eh grad Rechnungen kritzeln :)..und hab keinen Einzigen Kunden gefunden, wo die Software/verwendung/Einsatzgebiet n Xeon W Rechtfertigen würde - nutzen könnten sie ihn alle.. aber im Vergleich zum Threadripper - und man weiß ja auch nie was die Leute so in 1,2,3 Jahren an Software nutzen, da ist man automatisch mit nem TR3000 besser aufgestellt.

Bei dem preisunterschied... klar wenn jemand sagt, ich brauch die Software, dafür ist der Xeon W der beste und ich werd die Software 3 Jahre am stk nutzen...aber wie selten is das bitte^^ - ich kenn ja schon echt viele Spezigebiete, Labore, Krankenhäuser, Designer, Audiofreaks, Künstler - aber...ich glaube..."ist gut Intel"" ..es reicht, passtschon, war nett" - wenn ihr den für 1500 € verkauft würd ich ihn nehmen, ansonsten kauf ich n AMD :)
 
Es gibt quasi nur zwei Gründe, warum man aktuell den Xeon kaufen sollte und nicht den TR.
Ersterer ist der im Test genannte Einsatzzweck mit dem DL-Boost. Der Zweite wäre, dass man mehr RAM als 256GB braucht und keinen Server kaufen kann/will.
In jedem anderen Fall ist der TR komplett überlegen.
Intel hat's echt nicht leicht zur Zeit.
 
Wie wurde die Leistungsaufnahme des Gesamtsystems bestimmt? Cinebench? Prime95? AVX2?
 
Der Intel ist ein WS CPU mit Zertifizierung und ist dem AMD allein wenn DL boost im Spiel ist, jederzeit vorzuziehen.
Beim TR test müsste ja als negativ Punkt das fehlen vom DL boost geführt werden!
 
Weshalb testet man einen Workstation Xeon W-3275 in einem unpassenden Board? Ok, die lagen ggf. vom Test mit dem Xeon W-3175X noch herum, aber ein Asus WS C621-64L SAGE bzw. WS C612-64L SAGE/10G oder ein SuperMicro X11SPA-T mit RDIMM bzw. LRDIMM wäre die passende Plattform gewesen, und das hätte man zumindest im Text erwähnen können. So ganz nebenbei sind diese Boards auch noch billiger.

Ja stimmt, den Aspekt sollte ich in dem Abschnitt noch hinzufügen. Ich habe auch ein Supermicro X11SPA-TF hier, allerdings wollte der Xeon W-3275 darauf nicht laufen, obwohl er unterstützt wird.

Wie wurde die Leistungsaufnahme des Gesamtsystems bestimmt? Cinebench? Prime95? AVX2?

Im Cinebench wurde die Leistungsaufnahme bestimmt.
 
Ja stimmt, den Aspekt sollte ich in dem Abschnitt noch hinzufügen. Ich habe auch ein Supermicro X11SPA-TF hier, allerdings wollte der Xeon W-3275 darauf nicht laufen, obwohl er unterstützt wird.
Laut SuperMicro Webseite laufen die Xeon W-3200 nur auf dem X11SPA-T und nicht auf dem X11SPA-TF.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bin mal meine Liste an verkauften Rechnern durchgegangen, bzw muss eh grad Rechnungen kritzeln :)..und hab keinen Einzigen Kunden gefunden, wo die Software/verwendung/Einsatzgebiet n Xeon W Rechtfertigen würde - nutzen könnten sie ihn alle.. aber im Vergleich zum Threadripper - und man weiß ja auch nie was die Leute so in 1,2,3 Jahren an Software nutzen, da ist man automatisch mit nem TR3000 besser aufgestellt.
Gründe für den Xeon W: Man macht Softwareentwicklung und braucht den VTune Profiler. Man braucht funktionierenden IOMMU Support. Man braucht mehr RAM.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine Frage: Der Xeon-W 3175X lässt sich ja dank freiem Multiplikator übertakten, klappt das bei dem Xeon-W 3275 ebenfalls? Die Übertaktbarkeit ist ja letztlich einer der Hauptgründe für die Existenz des 3175X dachte ich...
 
Nein, der W-3275 lässt sich nicht übertakten. Deshalb sind die Boards auch wieder deutlich billiger und haben 16 PCIe Lanes mehr.
 
Richtig. Es gab allerdings auch keinen Xeon W-3175, insofern ist da ein direkter Vergleich nicht ganz einfach.
 
Vor allem wenn es um das Server- und Workstation-Segment geht, hat Intel derzeit keine leichte Zeit.
Das ist doch totaler Käse, die TR sind HEDT und keine Workstation CPUs, so vermarktet sie AMD auch. Die Cascade Lake war laut Intels Aussagen auf der CES die Server CPU Generation mit der schnellsten Einführungsrate aller Zeiten, was man mit Blick auf die letzten Quartalszahlen von Intel auch durchaus glauben kann:
Wer sich nicht vorstellen kann wieso, der schaue sich Seite 11 des Reviews an, da wurden die AMD CPUs ja gar nicht erst getestet, aber da ist der Markt, denn AI ist das große Thema was die Nachfrage nach Servern derzeit anheizt und die Länge der Balken bei Cinebench interessiert in diesem Bereich keinen der Kunden.
 
Peinliche vorstellung von intel, der nur 1/3 so teure 3960X bügelt den siliziumabfall gnadenlos und der 3970X vernichtet das teil förmlich... Da muss intel mal den preis um 80% reduzieren damit man den schrott überhaupt noch noch in erwägung ziehen kann, so als P/L sieger...
 
Peinliche vorstellung von intel, der nur 1/3 so teure 3960X bügelt den siliziumabfall gnadenlos und der 3970X vernichtet das teil förmlich... Da muss intel mal den preis um 80% reduzieren damit man den schrott überhaupt noch noch in erwägung ziehen kann, so als P/L sieger...
Wie viele professionelle Workstations von namhaften Anbietern gibt es denn noch gleich mit Threadripper ? Es gibt fast keine anständigen Workstation-Mainboards für die CPU, weil sie von AMD einfach nicht als Workstation CPU vermarktet wird, warum auch immer. WRX80 lässt auch lange auf sich warten, vorher ist Threadripper was für den virtuellen Schwengel mancher Leute hier, professionelle Anwender kaufen beim OEM ein Komplettpaket, und max. 256 GB RAM ist halt leider auch bescheiden... Die Xeon-W haben schon ihre Daseinsberechtigung.
 
Und wir äußern uns mal wieder auf menschlichem Niveau, ok?
 
Den gibt es wohl nur in der Gerüchteküche, sonst hätte AMD ihn doch wohl zusammen mit dem 3990X vorgestellt.
Wo ist den der 3990X Vorgestellt worden?
Release Date ist der 7 Februar: https://www.techpowerup.com/review/future-hardware-releases/ ;)

Wieso sollte AMD die Threadripper als "Workstation" anbieten wenn die Definition dafür beim Kunde selbst liegt.
HEDT gibts auch bei Intel und somit besser Vergleichbar, daher wird es als HEDT angeboten.

Das bedeutet aber nicht, dass es kein Workstation mit AMD Threadripper zu kaufen gibt: https://www.mifcom.de/workstations-amd-threadripper-cid385

Einfach mal weiter Denken...
 
Wieso sollte AMD die Threadripper als "Workstation" anbieten wenn die Definition dafür beim Kunde selbst liegt.
HEDT gibts auch bei Intel und somit besser Vergleichbar, daher wird es als HEDT angeboten.
Weil dann vielleicht auch mal namhafte OEMs aufspringen und anfangen, richtige Workstation anbieten.

Das bedeutet aber nicht, dass es kein Workstation mit AMD Threadripper zu kaufen gibt: https://www.mifcom.de/workstations-amd-threadripper-cid385
Und welche halbwegs seriöse Firma kauft sich so ein Teil mit BlingBling Consumerboard, ohne jegliche ISV-Zertifizierungen ?
Nur weil irgendwelche PC-Buden einen Threadripper zusammenschustern und eine Quadro verbauen ist das noch keine Workstation.
 
Nur weil irgendwelche PC-Buden einen Threadripper zusammenschustern und eine Quadro verbauen ist das noch keine Workstation.

Sagt wer? Du?

Nur weil Holt in jedem zweiten Beitrag darauf hinweist, dass AMD Threadripper als HEDT vermarktet und nicht explizit als 'Workstation' spezifiziert, heißt das de facto: genau, gar nichts.

AMD erweitert damit schlicht und ergreifend Workstation-Performance nach unten, ohne sie konkret so zu nennen. 3rd gen Threadripper lässt sich wunderbar als Workstation nutzen, auch wenn AMD Epyc im Portfolio hat. Wer softwareseitig gewisse Anforderungen für seine Arbeitsumgebung (Octa-Channel, 1 GB RAM, AVX512) benötigt, greift halt dementsprechend zur jeweils anderen Plattform.

AMD selbst bewirbt 3rd gen TR als optimal für den Bereich 'Content Creator' und der TR kann dem, der es braucht, damit als überaus potente Workstation dienen. Das ist auch das Fazit nahezu jeglicher im Netz lesbarer Tests.

Wer sich heute immernoch ernsthaft noch hinstellt und auch angesichts des in den Starlöchern stehenden 3990X meint, behaupten zu müssen, dass sei aber bitte 'nur' HEDT und auf gar keinen Fall Workstation, der hat den Schuss nicht nur nicht gehört, sondern ist mal ganz gepflegt direkt reingelaufen.
 
Nur weil irgendwelche PC-Buden einen Threadripper zusammenschustern und eine Quadro verbauen ist das noch keine Workstation.
Vergiss es, dies werden die Teleepistemiker hier im Forum nie begreifen, die kann man nur auf die Ignoreliste packen, statt solche Trolle weiter zu füttern. Würde man sie aus dem Forum werden, kommen wir vielleicht wieder zu einer Diskussion auf menschlichem Niveau.
 
Vergiss es, dies werden die Teleepistemiker hier im Forum nie begreifen, die kann man nur auf die Ignoreliste packen, statt solche Trolle weiter zu füttern. Würde man sie aus dem Forum werden, kommen wir vielleicht wieder zu einer Diskussion auf menschlichem Niveau.

Ignoreliste-protzende Schneeflocke votiert für Forenausschluss anderer. Komplett nachvollziehbares Verhalten.

Beitrag automatisch zusammengeführt:


So sehen richtige professionelle Workstatios aus: ;)
Dell Workstations

Dell? Mhm, ist das nicht auch so eine halbwegs seriöse Firma wie Mifcom? Müssen wir sch4kal mal fragen, der ist in der Richtung kompetent, glaube ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und welche halbwegs seriöse Firma kauft sich so ein Teil mit BlingBling Consumerboard, ohne jegliche ISV-Zertifizierungen ?
Nur weil irgendwelche PC-Buden einen Threadripper zusammenschustern und eine Quadro verbauen ist das noch keine Workstation.
Reflektierst du eigentlich überhaupt nur einmal, was du so von dir gibst?
mifcom ist also eine PC Bude.
mifcom stellt sich der Kritik namhafter IT Seiten
Du bist noch nicht einmal fähig dich der Kritik zu stellen um deine Behauptungen auf Basis von einer günstigen 0 zu bestätigen.
Sehr viele Mainboards und Server für/mit Rome unterstützen auch keine 128 PCIe 4.0 Lanes ...
Intel kann noch nicht einmal eine PCI-E 4.0 Lane bieten.
Dann kannst du also froh sein, dass es dann noch einen gibt, der dir für diese günstige Behauptung ein Like gibt.

Aber der Oberhammer ist doch, wenn jemand wie du auch noch Käufer, die möglicherweise eine kleine Firma haben, so darstellst, dass sie nicht einmal halbwegs seriös sein würden. Also noch schlimmer, oder überhaupt nicht seriös.

Was bist dann du mit deine Behauptungen?

Insofern nochmals die Frage. Reflektierst du auch nur eine Sekunde darüber, was du so von dir gibst?
 
Zuletzt bearbeitet:
Vergiss es, dies werden die Teleepistemiker hier im Forum nie begreifen, die kann man nur auf die Ignoreliste packen, statt solche Trolle weiter zu füttern. Würde man sie aus dem Forum werden, kommen wir vielleicht wieder zu einer Diskussion auf menschlichem Niveau.

Sehr interessant:

Diskussionspartner ohne Kenntnis über deren Wissenserwerb herabwürdigen, als Trolle bezeichnen und ihnen unmenschliche Diskussionsformen attestieren; dabei zahllose Nutzer aufgrund deren von deiner verschiedenen Meinung auf die Ignoreliste packen sowie mit ebendieser Liste hausieren gehen; dann noch eben im Vorbeigehen die Definitionshoheit über den kaum mehr als umgangssprachlichen Begriff "Workstation" für sich beanspruchen und letztendlich für den Forenausschluss der o.g. Andersdenkenden plädieren.

Sehr erwachsen, sehr reif und auf alle Fälle ernstzunehmend niveauvoll...

Eventuell solltest du dir primär mal Gedanken zur "Menschlichkeit" deiner eigenen Diskussionsstrategien und den pauschalisierenden ad hominem Angriffen machen, die du hier teils ablässt, anstatt von anderen Usern höhere Standards zu fordern als du dir ganz offensichtlich selbst auferlegst.

Und das hat nichts mit der übrigen Diskussion hier zu tun und heißt auch nicht, dass ich Partei ergreifen kann oder möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
@dimi0815 Danke für die Worte. Es zählt doch immer wieder nur Holts Meinung. Diese ist die einzig wahre und richtige.
Gesendet von einem stolzen Mitglied der Holtserischen Ignorierliste!

Zur verlinkten Workstation: Max. 64GB Arbeitsspeicher? Hat ja mein Arbeitslaptop schon.
 
Ich hab die verlinkt, um zu zeigen, was für ein pflaumenweicher Begriff "Workstation" ist.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh