Aktuelles

[Kaufberatung] Intel vs. AMD Homeserver (NAS & Virtualisierung)

rastaman23

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
01.03.2020
Beiträge
9
Hallo zusammen,

ich habe hier bisher viele Beiträge zu den Themen gelesen und darauf basierend nun folgende Hardware zusammen gestellt.

Die Aufgaben des Homeservers wären 24/7 die Bereitstellung eines NAS (FreeNAS oder OMV), PFsense oder Sophos XG, ioBroker, Plex und verschiedener LXC (FreeRADIUS, NextCloud). Der Server sollte auch noch etwas Luft haben um für Tests verschiedene NFV Topologien nachstellen zu können (virtuelle Router, Firewalls, Proxys, Client VMs etc.) hosten zu können.

Natürlich sollte das ganze so wenig Strom wie möglich im Idle verbrauchen.

Am AMD "stört" mich eigentlich nur der ggf. komplizierte und nicht zuverlässige ECC support, ansonsten wäre das System mit 6 Cores und 12 Threats für die Virtualisierung natürlich gut. Wie sind hier eure Einschätzungen bzw. welches System würdet ihr bevorzugen ?

AMD Version
Intel Version
Viele Grüße
Thomas
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

eldiabolo18

Experte
Mitglied seit
14.11.2015
Beiträge
120
Ich wuerde dieser Tag nichts mehr mit Intel fuer den Heimservergebrauch kaufen. Ich weiss nicht, wo du von Problemen mit ECC gehoert hast, waere mir voellig neu. Ich betreibe das X470D4U mit nem Ryzen 2700 und 2x16GB ECC und bin trotz des Preises fuer das MB der Meinung eine der besten Investitionen seit langem gemacht zu haben. Vorallem der BMC ist fuer den Heimgebrauch super fortgeschritten. (Mehr als zT unsere HPE Gen8 im Rechenzentrum haben...)
Stromverbrauch ist natuerlich schon nen punkt. Ich weiss nicht wieviel besser das mit nem 3rd Gen Ryzen wird, aber meiner mit 9x HDDs, Dual 10G NIC und LSI HBA braucht ca 100W im Idle. (da laufen dann ca. 7 VMs und 15 dockercontainer). ist es mir aber vollkommen wert. Egal wie der Stromverbrauch wird, nene 300W Netzteil reicht fuer beide Setups!
 

ddchiller

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2005
Beiträge
2.174
Ort
Dresden
ECC wird bei den Ryzen CPUs nicht offiziel von AMD unterstützt. D.h. die Funktionen sind in den CPUs nicht gesperrt und theoretisch verfügbar aber es garantiert dir keiner das die ECC Funktionen auch wirklich genutzt werden können. Man kann Glück aber auch Pech haben. Offiziel unterstützt werden die bei Threadripper und Epyc, bei Ryzen Pro weiß ich es gerade nicht.

Zum Intel System: Statt dem Gigabyte Board würde ich vielleicht eher zum Fujitsu D3644 B greifen. Die gelten als sehr stromsparend und wurden hier glaube ich auch schon irgendwie diskutiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ceiber3

Experte
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.353
Bei den AMD Mainboard und dem Ram funktioniert 100% ECC, habe beim Kumpel ein ähnliches Setup laufen. Nur mit X470D4U2-2T und Ryzen 3700X und auch dem Kingston Ram. Das ganze läuft im multi Bit Modus.
 

nick9999

Experte
Mitglied seit
25.03.2012
Beiträge
342
Habe das X470D4U mit nem 2700x und bisher läuft alles bestens. Der BMC ist wirklich sehr praktisch da möchte ich nicht mehr drauf verzichten. Allerdings muss jeder selber wissen ob man das beim Heimserver haben möchte. Was ich super finde das man bei Bedarf auf nem 16 Kerner gehen kann, da hat Intel nichts vergleichbares auf der Consumer Platform. Intel würde ich nur in Betracht ziehen falls man die iGPU benötigt etwa für viel Transcoding in Plex.
Beim Storage werfe ich als Möglichkeit in dem Raum das nativ in Proxmox zu verwalten und über einem LXC-container ins Netztwerk zur Verfügung stellen. FreeNAS virtualisieren hat bei mir auf nem DELL T20 Probleme gemacht und habs seit dem nicht mehr probiert. Ok war damals auch mit einem billigen PCIe Sata-controller.
 

Knogle

Experte
Mitglied seit
03.05.2014
Beiträge
2.402
Ort
Aix-la-Chapelle
Habe auch ein X470D4U jedoch mit meinem antiquierten R7 1700, jedoch ordentlich Dampf. Nutze 4x 16GB ECC RAM.
Läuft stabil mit deaktivieren C6 State unter Fedora 31 mit KVM.
 

DerDima

Semiprofi
Mitglied seit
03.06.2016
Beiträge
145
Ich würde mich gerne dem Thema anschließen, da ich ebenfalls aktuell ein eigenes System zusammenzustellen versuche. Ich bin allerdings kompletter Neuling und habe keine Ahnung im Server / NAS Bereich. Also bitte nicht steinigen.

Hast du dich nun für das AMD System entschieden?

Wie ist der Stromverbrauch bei deiner Zusammenstellung?

Wieso der 3600 und nicht der 3600XT?
 

swordfisch

Experte
Mitglied seit
13.11.2011
Beiträge
237
Ort
Halle
Für welches System hast du dich entschieden?
Läuft es stabil oder hattest du Probleme und wie hoch ist der Stromverbrauch?
 
Oben Unten