Aktuelles

Intel soll CPU-Preise um bis zu 15 % senken

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.390
intel.jpg
Aus Asien entstammt eine Meldung, die von einer geplanten Preissenkung seitens Intel spricht. Genauer gesagt, soll sich Intel einigen Mainboardpartnern gegenüber entsprechend geäußert haben. Um 10 bis 15 % sollen die Preise dem Bericht zufolge gesenkt werden. Allerdings ist noch nicht ganz klar, ob dies auch eine offizielle Preissenkung für den Endkundenmarkt zur Folge hat.Natürlich ist der erste Reflex nun zu vermuten, dass Intel damit auf den Start der Ryzen-Prozessoren der dritten Generation am 7. Juli reagiert. Dies wäre allerdings nur der Fall, wenn die offiziellen Endkundenpreise gesenkt werden. Digitimes könnte sich aber auch schlicht und ergreifend auf das OEM-Geschäft...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
27.169
Ort
50.969
Abwarten, ob von der Preissenkung überhaupt was beim Kunden ankommt.
 

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
3.189
Ich denke nicht dass ein solcher fauxpas amd unterlaufen wird.

Den rest müssen wir sehen
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Also schweizer Käse, oder löchriger Käse im Allgemeinen, gibts an der Käsetheke günstiger. :d
 

scryed

Experte
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
610
Mal sehen was die AMD Chips bei Release kosten werden, leider sind die Händler mittlerweile dazu übergegangen alles was sich gut verkauft oder knapp ist preislich über den uvp des Herstellers zu verkaufen

Bei den letzten Intel releases war das echt übel für mein 9900k musst ich schon recht tief in die Tasche greifen, das selbe könnte auch AMD drohen vielleicht nicht in dem Ausmaß aber durchaus möglich je nach Verfügbarkeit und hype
 

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.561
Vielleicht einfach mal etwas warten, bis Angebot und "Hypenachfrage" sich etwas ausgeglichen haben?
Wer gleich zu beginn kauft, muss sich nicht wundern, wenn er mehr zahlt.
Ich werde, auch wenn der 3900x für mich hochinteressant ist, nicht gleich zum 3900x greifen, dafür erwarte ich einen zu hohen Preis am Anfang.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.088
Ist doch gut wenn Intel die Preise senkt. Soll AMD und alle Mainboardhersteller gleich nachziehen. Dann werden die Einkaufspreise endlich realistischer und nicht so überzogen teuer. Der Staat, Zwischenhändler und Endkundenhändler wollen ja auch noch was daran verdienen. :d
 

klein

Enthusiast
Mitglied seit
06.04.2003
Beiträge
1.553
Ort
Bremen
Ob ein Core i3-9100F 100 Euro oder 90 Euro kostet ist doch ehr unwichtig.

https://geizhals.de/intel-core-i3-9100f-bx80684i39100f-a2056671.html?plz=&t=v&va=b&vl=de&hloc=de&v=e

klein
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
27.169
Ort
50.969
Man kann davon ausgehen, dass Intel mehr weiß als die meisten hier, und das sie nicht ohne Grund mit den Preisen runtergehen.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.742
Modelle wie der 9900K werden definitiv im Preis sinken müssen, wenn Ryzen 3000 kommt.
Selbst wenn AMDs 8 Kerner in manchem Szenario nicht ganz die Intel Performance erreichen sollten, wird der Unterschied dennoch gering sein.
Die deutlich niedrigeren Preise bei AMD zwingen Intel dann zum Handeln.
Es kauft halt kaum jemand nen 9900K für 490€, wenn eine nur 5-10% schwächere AMD CPU nur 380€ kostet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.735
Es kauft halt kaum jemand nen 9900K für 490€, wenn eine nur 5-10% schwächere AMD CPU nur 380€ kostet.

Ich würde da eher 0-5% draus machen, aber das ist Haarspalterei. Des Weiteren hat Intel keine Antwort auf den 16-Kerner. Der kostet bei Intel derzeit 1.600€ - selbst mit einer Halbierung des Preises wären die dort noch zu teuer. Und AMD hat da definitiv noch Luft nach unten.
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
11.143
Ort
Pampa
Einfach mal 2 Monate nix kaufen!
Ich denke das wird ein Preiskampf der sich sogar eine Weile hinziehen wird Potenzial ist ja da seit dem Intel die Preise so hochgeschraubt hat.
Das sind natürlich erstmal gute Voraussetzungen für AMD um die Preise selbst anzuziehen da man Performancemässig auf Augenhöhe ist und mit den 12 und 16Kerner weiteres Potenzial hat.

Wer sofort kauft muss halt in die Tasche greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

klein

Enthusiast
Mitglied seit
06.04.2003
Beiträge
1.553
Ort
Bremen
Hallo! Ich suche einen Sexualpartner. Finden Sie mich hier ...

Möchte Sie nicht finden da schaue ich lieber auf Xhamster :p

---

Intel hat sich die letzten Jahrzehnte einfach bewährt
und wüste keine Anwendung für die ich mehr wie 4x 3600 Mhz unbedingt benötige,
damit kann ich gelegendlich auch mal private Videos und Bilder bearbeiten.

Selbst den Core i3-3220 finde ich heutzutage noch sehr gut,
da kommt es mir heutzutage nicht auf die Grösse an sondern auf die Technik
zum beispiel will man seine ganzen SSD auch an den schnellen Schnittstellen betreiben
oder USB 3.2 gen.2 wäre auch ganz schön und dann die Erweiterungs möglichkeiten bei einen ganz neuen System.

klein
 
Zuletzt bearbeitet:

Ycon

Semiprofi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
531
Intel nutzt natürlich die Gelegenheit: AMD butter kräftig die Preise nach oben, während Intel sie gleichzeitig senkt. Darauf wird Intel eeeeewig herumreiten.
 

Sgt.Speirs

Enthusiast
Mitglied seit
14.09.2006
Beiträge
1.587
Ort
Baden-Württemberg
Wer HT will, kann also nur zum 9900K greifen.
Der Zugewinn mit HT ist überschaubar, bei Anwendungen mehr (ca. 25%) als bei Spielen (ca. 5%) (siehe Test auf CB).

Mir als Anwender ist es daher egal, ob der Prozessor HT hat oder nicht. Auf die Leistung (im präferierten Anwendungsgebiet) kommt es an.
Ich bevorzuge daher (bei Intel) physikalische Kerne. Auch weil ein 9700K mit 8 Kernen (bei den CB-Tests) in allen Tests vor einem 8700K (oder auch 8086K) mit 6 + 6 Kernen ist.

Wenn AMD hier eine besseres Leistungsplus erreichen kann, umso besser für uns Anwender :)
 

Majohandro

Experte
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
1.795
Ort
NRW
Ich hoffe die 3000er werden was und das OC ist ein bisschen besser. Eigentlich keine Lust jetzt noch ein 9900k zu kaufen.
 

Winchester73

Experte
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
866
Möchte Sie nicht finden da schaue ich lieber auf Xhamster :p

---

Intel hat sich die letzten Jahrzehnte einfach bewährt
und wüste keine Anwendung für die ich mehr wie 4x 3600 Mhz unbedingt benötige,
damit kann ich gelegendlich auch mal private Videos und Bilder bearbeiten.

Selbst den Core i3-3220 finde ich heutzutage noch sehr gut,
da kommt es mir heutzutage nicht auf die Grösse an sondern auf die Technik
zum beispiel will man seine ganzen SSD auch an den schnellen Schnittstellen betreiben
oder USB 3.2 gen.2 wäre auch ganz schön und dann die Erweiterungs möglichkeiten bei einen ganz neuen System.

klein

Im Rechner von meinem Sohn steckt ein i3 4170. Das Ding ist ne Gurke. Reicht aus um 10 Jahre alte Games zu spielen, mit dedizierter Grafikkarte sogar mehr.
Zum Youtube glotzen oder irgendwelche Office-Sachen bearbeiten reicht der locker. Für Video/Bildbearbeitung würde ich nichtmal daran denken, sowas lahmes zu nutzen. Meine Zeit ist kostbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

blubb0r87

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
4.027
Ort
Schweiz
Modelle wie der 9900K werden definitiv im Preis sinken müssen, wenn Ryzen 3000 kommt.
Selbst wenn AMDs 8 Kerner in manchem Szenario nicht ganz die Intel Performance erreichen sollten, wird der Unterschied dennoch gering sein.
Die deutlich niedrigeren Preise bei AMD zwingen Intel dann zum Handeln.
Es kauft halt kaum jemand nen 9900K für 490€, wenn eine nur 5-10% schwächere AMD CPU nur 380€ kostet.

Kommt auf den Anwendungsfall an. Bei ITX und iGPU fährst du mit dem 9900K besser als mit AMD.

a) PCIe Slot nicht blockiert
b) keine dGPU die extra kostet und Strom verbraucht
c) Dual-NIC
b) mehr Leistung bei Single-Core

Ziemlich klarer Win für die Intel-Wahl.
Es gibt halt keine 0815 Empfehlung, welche für alle passt. Bei Leistung und iGPU bietet AMD zurzeit keine Alternativen abseits der 4-Kern CPUs. AMD bietet auch noch immer keine Dual-NIC ITX Boards.
 

sch4kal

Experte
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.615
Kommt auf den Anwendungsfall an. Bei ITX und iGPU fährst du mit dem 9900K besser als mit AMD.

a) PCIe Slot nicht blockiert
b) keine dGPU die extra kostet und Strom verbraucht
c) Dual-NIC
b) mehr Leistung bei Single-Core

Ziemlich klarer Win für die Intel-Wahl.
Es gibt halt keine 0815 Empfehlung, welche für alle passt. Bei Leistung und iGPU bietet AMD zurzeit keine Alternativen abseits der 4-Kern CPUs. AMD bietet auch noch immer keine Dual-NIC ITX Boards.

Doch, das Asrock X470D4U z.B.
 

SystemX

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.450
Ort
Bergisch Gladbach
Mal sehen was die AMD Chips bei Release kosten werden, leider sind die Händler mittlerweile dazu übergegangen alles was sich gut verkauft oder knapp ist preislich über den uvp des Herstellers zu verkaufen

Bei den letzten Intel releases war das echt übel für mein 9900k musst ich schon recht tief in die Tasche greifen, das selbe könnte auch AMD drohen vielleicht nicht in dem Ausmaß aber durchaus möglich je nach Verfügbarkeit und hype

Leben is Hart wenn man nicht warten kann...
 
Oben Unten