Aktuelles

[Sammelthread] Intel Sandy Bridge - E / Ivy Bridge - E / Haswell - E (Sockel 2011) OC-Laberthread

A6

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2004
Beiträge
1.183
Ort
Schkeuditz
Ehrlich, ich würde es lassen in die alte Plattform noch viel Geld zu investieren. Das hätte ich dir schon eher schreiben wollen, aber da hattest du schon geschrieben, dass du den 1650v2 gekauft hast. Ich wollte dich nicht in deiner Euphorie bremsen.

Ein gut gehender 3930k, wie deiner, ist doch eine sehr gute CPU für die Plattform. Ob du da jetzt noch 5% Leistung findest lohnt doch nicht, wenn du eh vor hast auf einen Ryzen zu wechseln. Ich habe mich damals geärgert von einem 3930k@4,5GHz auf einen 6900k@4,2GHz gewechselt zu haben, weil der nicht ernsthaft schneller war. Aber mein Kurzer hat einen PC gebraucht. Da kauft sich der Papa halt was neues.

Spar dir das Geld und warte bis sich die Preise wieder normalisiert haben. Du hast doch einen gut funktionierenden PC. Mein Kurzer hat den 3930K jetzt noch als Spiele-PC und ist ganz zufrieden damit.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
7.688
Ort
King's Castle
Deswegen sagte ich ja, ein 1680 ist nicht günstig.

Eine super CPU, die mit OC auch 2021 noch gut performt, aber eben auch teuer.

Ich habe meinen alten 1650 noch an einen guten Kumpel verkauft, weil der was zum benchen gesucht hat. Damit hab ich einen Teil vom 1680 aufgefangen.

Aber teuer ist er eben trotzdem.

Mein Hauptanliegen war, dass ich jetzt nicht noch auf DDR4 gehe und mit meinem jetzigen System auf DDR5 warte. Bis dahin reicht der 1680 jetzt aus.
Dann baue ich einmal neu ab null an. Sonst hätte ich das auch nicht gemacht.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.268
Ort
München
Um 200 EUR für ne CPU wollte ich in das System tatsächlich nicht mehr stecken.

Deutlich jenseits der 200 Watt ist schon richtig heftig. Zumal das System dann ins PC-7 umziehen soll, da ist kein Platz für ne AiO. Vermutlich wird's der Nocuta NH-U12A.
Denke den 3930k krieg ich damit im Gaming-Betrieb schon gebändigt, da gehen realistisch 100-120 Watt drüber. Prime ist ja schon immer ne ganz andere Hausnummer, noch dazu mit AVX.

Denk auch dass ich mit dem 3930k aktuell auf nem vernünftigen Niveau unterwegs bin. Evtl geht sogar noch mehr Takt beim 3930k. Wenn mich die Übertaktungswut packt kann ich mir ja den nochmal vornehmen.
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
7.688
Ort
King's Castle
Ich habe bei offenem Fenster und knapp 17-18 Grad innen mit dem 1680 über 235 Watt rausgefeuert und es wurde nie merklich kälter...

Das muss man erstmal wegkühlen, das ist Hardcore.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.268
Ort
München
Das ist wirklich heftig, vor allem wenn man bedenkt über welche Fläche die Wärme abgeführt werden muss.
Da kommt auch eine Wakü an ihre Grenzen.
Beim 3939k hab ich unter Prime bei 180 Watt auch schon CPU Temperaturen von gut 70 °C gehabt, das ist bei der CPU schon knapp unter der Grenze wo der Turbo nicht mehr anspringt, die liegt bei der CPU ja bei 74 oder 75 °C.

Der 1650 v2 boostet auch bei jenseits der 80 °C noch, aber solche Temperaturen sieht man natürlich immer nicht so gern.
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
7.688
Ort
King's Castle
Und der Noctua lief mit über 1200 und 1400 RPM (120 & 140er Noctua auf dem Kühler, 140er im Case) :fresse:

Daher hab ich mir das als Kompromiss mit den 4.3 GHz gut eingerichtet. Und wenn man bedenkt, selbst da waren es bei nicht mal 1.25V Temperaturen über 70 Grad (und das ist schon ein massives Kühlerkonstrukt mit frischer WLP).

Für 4,5 GHz braucht es daher schon locker einen wirklich guten Custom Loop, das dürfte dann Richtung 250 Watt plus an Abwärme gehen.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.268
Ort
München
Da merkt man halt dann doch das 8 Cores nochmal ein anderes Kaliber sind als 6.

Krass ist auch wie potent und teuer die 2011er Platform heute noch ist. Die aktuelle HEDT Plattformen sind für's Gaming ja nicht mehr annähernd so interessant, ich denke das liegt primär daran dass die "Normalen" Consumerplattformen heuzutage auch schon > 8 Cores bieten.
Andererseits ist das nicht schlimm weil das Zeug auch schon ziemlich teuer geworden ist.
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
7.688
Ort
King's Castle
Ich meine wir reden über eine 10! Jahre alte Plattform, die noch heute in Games mithalten kann, weil sie einen nativen 8! Kern Prozessor bietet.

Das ist echt schon Wahnsinn, was Intel damals auf die Beine gestellt hat.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.268
Ort
München
Sind die 8 Cores gegenüber 6 bei einem Ivy Bridge wirklich spürbar besser?
Bei mir klemmt die CPU Auslastung meistens bei 25% fest, nur wenige Games bringen meine CPU auf jenseits der 30 oder gar Richtung 50 % (Witcher 3 z.B.).
Insofern bin ich da immer skeptisch ob zwei Kerne mehr bei maximal gleichem Takt da wirklich den Unterschied machen können.

Natürlich ist das Niveau auf dem die Plattform nach all den Jahren noch mithält beeindruckend.
In meiner Zweitkiste werkelt ja noch ein Sockel 1366 System, auch da geht noch erstaunlich viel.

Die Schritte von Sandy Bridge auf Ivy Bridge und weiter auf Haswell hab ich damals ja auch verfolgt und jedes Mal fest gestellt dass sich ein Upgrade für mich nicht lohnt.
Meistens ging der erreichbare Takt tendentiell leicht runter, die IPC leicht hoch aber der Gewinn nach hinten raus war immer sparsam.
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
7.688
Ort
King's Castle
Aktuelle Games profitieren ja doch schon deutlich von Multicore.

Ich hab vorher nie Benchmarks gemacht, dass ich dir genau prozentual einen Anstieg nennen könnte.

Ich rendere aber öfter mal was und gerade da merke ich es deutlich!
 

dolltoll

Enthusiast
Mitglied seit
31.08.2009
Beiträge
2.082
Solange man nicht online shooter zockt ist es doch eh total egal. Meine Ivy macht meine 2060s auch noch platt und ich habe ja nur native 4cores. Natürlich gibt es Situationen wo die min-Low-fps deutlich schlechter sind oder man in mehr Grafikqualität steckt weil die cpu nicht mehr fps schafft, aber das ist meistens ab 120fps.
Was Deinen Sandy angeht, da limitieren wahrscheinlich eher irgendwelche internen Sachen im Cache/Bus/Ram-Bereich die mit mehr Takt nur unbefriedigend verbessert werden und sich erst ab nen Ryzen 3600 oder vergleichbaren wirklich verbessern. Außerdem hast Du noch pcie2, das dürfte auch Negativ-Einfluß haben.
Aber ich kann Dich verstehen, mich würde es auch reizen ne 5ghz Ivy-Bitch-cpu mit 2666/2800 Ram laufen zu haben und zu sehen was geht, ist aber nicht drinnen weil alte Settings am Limit nicht mehr so einfach stabil laufen wie vor 8 Jahren.
Da ich immer Spiele finde welche in meinen Setup mega laufen komme ich bis ddr5 sicher noch rum.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.268
Ort
München
Meine GPU rennt ja sogar mit PCIe 3.0, da hab ich kein Problem. Aber gerade beim RAM hat sich natürlich viel getan und mein 1866er ist halt nicht mal Mittelmaß.
So Sachen wie Borderlands 3 laufen schon wirklich anständig.

Ich zock auch viel älteres oder eh nicht super anspruchsvolles Zeug wo ich mein System eh nicht ans Limit bring.
 

dolltoll

Enthusiast
Mitglied seit
31.08.2009
Beiträge
2.082
Oh, ich dachte die 3930 etc pp sind noch Sandy und laufen mit pcie2, hab ich wohl falsch in Erinnerung. Ja Borderlands 3 im single-player ist bei mir auch gut! Was ich bei dem Spiel mag ist, das man ordentlich Performance raushohlen kann wenn man an den Reglern dreht, ohne das die Qualität sichtbar leidet.

edit:
Wenn man die Bus Frequenz ordentlich übertakten könnte, wäre es sicher ein gewaltiger spass :)
 
Zuletzt bearbeitet:

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.268
Ort
München
PCIe 3.0 kann der x79 schon von Anfang an, war aber mit Sandy noch auf 2.0 gelocked. Von Nvidia gibt's aber einen kleinen Patch der PCIe 3.0 aktiviert.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.268
Ort
München
So heute hab ich den 3930k wieder eingebaut und die alten Settings geladen.

Hab dann auch mal ganz kurz Prime angeworfen weil ich wissen wollte wie gut oder schlecht mein 3930k nun wirklich performt um dann festzustellen dass ich da auch gut Spannung und entsprechend viel Leistung drauf hab. 195 Watt bei 1,328 Volt sind nicht wenig.
Aber bisher immerhin rockstable.

Ist natürlich ewig her dass ich das OC ausgelotet hab. Später hab ich die VCore mal um 1-2 Stufen erhöht weil er instabil geworden war, ob degraded oder nur ein blöder Zufall kann ich nicht sagen.

DSC_7817 small.jpg


2021-01-21 19_15_10-Window.jpg
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
7.688
Ort
King's Castle
Die Temps sind trotz Wakü auch nicht sonderlich gering.

Da bin ich mit meinem Noctua ja gar nicht so schlecht dran :bigok:
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.268
Ort
München
Ja man merkt halt doch dass die CPU Temps unter Wakü gar nicht so viel besser sind. Leise isses halt.
Mein letzter Rest Noctua NT-H1 ist jetzt auch aufgebraucht, muss mal neue WLP kaufen.
 

UsAs

Moderator Mr. Carbon,Be-King
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
7.688
Ort
King's Castle
Also mein Xeon läuft mit seinen Settings rockstable. Nicht einen Absturz, oder sonstiges. In Spielen ist dich Temperatur mit um die 55-60 Grad auch ganz entspannt im Rahmen, da habe ich noch Luft für wärmere Tage. So bleibt das :)
 
Oben Unten