Aktuelles

[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

Forenreiter

Member
Mitglied seit
10.06.2014
Beiträge
54
Eigentlich würde ich gerne 3 Würfel betreiben. 1 mit ESXi, 1 mit Hyper-V und einen als gemeinsamen NAS/Storage Würfel. Das wäre aber zuviel des Guten und sehr kostspielig.

Noch was in anderer Sache:
Ich experimentiere gerade noch am Hyper-V 2016 Standalone auf dem USB-Stick im Würfel rum. Verbrauch ohne HDD's nur der Stick liegt bei 28W.

Meine Frage an die Hyper-V Leute hier: Funktioniert das mit dem Client Zugriff auf die Hyper-V-Management Console bei HV Standalone? Wenn man nur Workgroup und keine Domäne hat, dann kommt ja immer die Fehlermeldung, das man keine Berechtigung hat...
Sie besitzen nicht die erforderliche Berechtigung für diese Aufgabe. Wenden Sie sich an den Administrator der Authorisierungsrichtlinie für Computer „xxxx“
Für diesen Blödsinn von MS krieg ich heut noch ne Krise.....dass die das immer noch nicht gefixt haben.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.538
Ort
FFM
Vielleicht hab ich es irgendwo überlesen, aber ab wann ist hier der Marktplatz frei für neue Benutzer? Hab noch 2 RAM Riegel für den Gen. 8 die ich anbieten wollte?
Regel 1
Jedes Forenmitglied, das länger als 60 Tage registriert ist, darf im Marktplatz handeln. Darüber hinaus ist es aus administrativen Gründen notwendig mindestens einen Post verfasst zu haben.


An einem originalem HP aus dem HPMS Gen8 hätte ich Interesse.
 

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.538
Ort
FFM
Ich bin gerade so ein bisschen raus aus dem Thema HPMS-Mods, daher frage ich lieber nochmal.

Den auf Seite 1 verlinkten
Sunon Lüfter 40x40x20mm HA40201V4-999 DC 12V 4700 U/min 13dBA Vapolager mit MLS
kann ich ohne größere Vorkenntnisse gegen den Standardlüfter des Netzteils wechseln? Woher kommt dann der Strom für den Lüfter?

Und dann noch folgendes: Ich betreibe den Würfel momentan im AHCI, mit 2x4gb wobei einer der Speicherbausteine der Originale von HP und der 2. Baustein von Kingston (S. 1 aufgeführt) ist.
Standard sind ca. 12% Fanspeed. Ich habe den Verdacht das würde weniger, wenn ich den 2. Baustein durch einen Originalen ersetze. Kann das stimmen?
 

Ollmann

Member
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
746
Ort
Darmstadt
Der Sunon-Lüfter kommt ohne Stecker! Da muss man den vorhandenen Stecker anlöten und selbstverständlich sauber isolieren. Auch sollte klar sein, dass bei einer solche Modifizierung die Garantie erlischt.

Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk
 

martingo

Active member
Mitglied seit
17.01.2017
Beiträge
1.153
Ich betreibe den Würfel momentan im AHCI, mit 2x4gb wobei einer der Speicherbausteine der Originale von HP und der 2. Baustein von Kingston (S. 1 aufgeführt) ist.
Standard sind ca. 12% Fanspeed. Ich habe den Verdacht das würde weniger, wenn ich den 2. Baustein durch einen Originalen ersetze. Kann das stimmen?
Glaube ich eher nicht. Ich habe auch einen Kingston mit dem HPE gemischt und ich bin quasi immer bei 9% im AHCI und 19° Inlet Temperatur. Die (geringfügige) Erhöhung zu sonst minimal 6% sind meines Wissens dem AHCI Modus geschuldet. Das war früher deutlich krasser.
Hast Du das aktuellste BIOS drauf? Bei mir ist das J06 11/02/2015.

Viele Grüße
Martin
 

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.538
Ort
FFM
Broadcom NetXtreme Gigabit Ethernet #2 1.39.0
iLO 2.50 Sep 23 2016
Intelligent Platform Abstraction Data 0.00
Intelligent Provisioning 1.63.192
Redundant System ROM J06 07/16/2015
Server Platform Services (SPS) Firmware 2.2.0.31.2
System Programmable Logic Device Version 0x06
System ROM J06 11/02/2015
System ROM Bootblock 02/04/2012

Wie erklärt sich die Differenz von 9zu12% ?

Habe zusätzliche passive Kühler auf dem Mainboard, Gerät hat praktisch null Last.

Was hast du für Einstellungen im Bios? Systemcontrolled usw?
 
Zuletzt bearbeitet:

martingo

Active member
Mitglied seit
17.01.2017
Beiträge
1.153
Wie sehen denn Deine Temperaturen aus? Deine Frage nach leiserem Lüfter und Lüfterdrehzahl legt nahe, dass er im warmen Wohnzimmer steht. Bei mir steht er im einigermaßen kühlen Keller. Mir persönlich wäre eine etwas höhere Drehzahl lieber. Lüfterregelung steht auf "Optimal Cooling". Auf mittlerer Stufe geht er dann aber schon auf knapp 30%.

Beim Intelligent Provisioning habe ich Version 2.50.164, sonst sehen die Firmwarestände gleich aus. Dass IP damit etwas zu tun hat, glaube ich aber nicht.
 

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.538
Ort
FFM
01-Inlet Ambient 22C
02-CPU 40C
03-P1 DIMM 1-2 31C
05-Chipset 56C
06-Chipset Zone 42C
07-VR P1 Zone 47C
09-iLO Zone 42C
11-PCI 1 Zone 37C
12-Sys Exhaust 39C
13-LOM 56C

Wohnzimmer ist schon richtig, aber das könnte ich ggfs. ändern.
Lieber wäre mir aber ich muss das nicht umstellen :haha:
 

Ollmann

Member
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
746
Ort
Darmstadt
Wohnzimmer ist schon richtig, aber das könnte ich ggfs. ändern. Lieber wäre mir aber ich muss das nicht umstellen :haha:
Du könntest auf den Chipset Passivkühlkörper aus Kupfer aufsetzen, damit senkst du recht gut die Temperatur. Ich habe mein HP-Equipment nach wie vor auf meinem Schreibtisch stehen, läuft sehr ruhig ... aber nur bis die Seagate HDDs anlaufen. :hmm:
 

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.538
Ort
FFM
Das hatte ich schon gemacht. Kann aber sein, dass ich den Chipset vergessen habe und nur iLo einen Passivkühler aufgesetzt habe. Weitere Kühlelemente hätte ich aber da

Jetzt wird erstmal IP auf Version 2.50 geupdated und der SUNON Kühler für das Netzteil ist auch geordert. Dann sehe ich weiter.

Was genau bringt mir dann der Originale Speicher ausser einer netten Belobigung durch iLo?
 

Nieter

Member
Mitglied seit
12.04.2015
Beiträge
260
Guten Abend,

ich hatte gestern Abend einen krachenden Stromausfall, da sich in meinem Sicherungskasten (tollerweise) Wasser gesammelt hat und es dann fein "geknallt" hat.
Alles aus, alles dunkel.

Im ersten Moment habe ich gedacht "hoffentlich gibt es keinen Hardware-Defekt" oder einen Fehler im SHR (nutze XPenology, Bare-Installation).

Frage: Welche USV würde sich eignen um den Microserver Gen 8 (4 Festplatten, Xeon 1240, 2 USB-Geräte) bei einem solchen Stromausfall planmäßig herunterzufahren?
Es soll wirklich nur der Microserver planmäßig heruntergefahren werden, nicht der Switch oder der Router etc.

Ich steige bei den xxx VA Angaben nicht so 100%ig durch.

Mein Durchschnittsverbrauch ist ca. 35 Watt, dass der Server mal bei 70-80 Watt Verbraucht liegt ist die Seltenheit.

Danke und Gruß,
Moritz
 

Cluster_

Member
Mitglied seit
02.05.2009
Beiträge
87
Ort
Nähe München
Frage: Welche USV würde sich eignen um den Microserver Gen 8 (4 Festplatten, Xeon 1240, 2 USB-Geräte) bei einem solchen Stromausfall planmäßig herunterzufahren?
Es soll wirklich nur der Microserver planmäßig heruntergefahren werden, nicht der Switch oder der Router etc.
Hallo,
ein paar mehr Informationen bzgl. Deiner Konfiguration wären gut. Was läuft auf dem Microserver als System, VMWare?, Bare metal? Hast du irgendwelche virtualisierten Systeme darauf laufen?

Gruß
Tom
 

Nieter

Member
Mitglied seit
12.04.2015
Beiträge
260
Hallo,

sorry.

XPenology nativ installiert
In aller Regel keine Virtualisierung (VirtualBox)
Teilweise etwas Transcodierung
16GB Ram
4 HDDs, alle aber WD Green
2 USB Geräte (eine HDD, ein USB TV Stick)

Mir geht es eigentlich nur darum, dass die Kiste genug Zeit hat herunter zu fahren.





Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

martingo

Active member
Mitglied seit
17.01.2017
Beiträge
1.153
Korrekt.
HPE Support document - HPE Support Center

NOTE: Gen8-Server unterstützen Intelligent Provisioning 1.x
Gen9-Server unterstützen Intelligent Provisioning 2.x
Ich sage das doch nicht weil ich jemanden veräppeln will. Bei mir läuft o.g. IP Version und ich habe darüber auch erfolgreich WS2016E installiert.
Kann morgen auch einen Screenshot nachreichen, das geht auf dem Handy nicht.

Glaube aber, dass ich das über die IP DVD installiert hatte. Die normale Update DVD hat es auf 1.x belassen.

Über die Sinnhaftigkeit von HPE Speicher haben wir paar Seiten zuvor schon geschrieben. Kurzfassung: gut im Supportfall, sonst keine Vorteile bekannt
 

Cluster_

Member
Mitglied seit
02.05.2009
Beiträge
87
Ort
Nähe München
Mir geht es eigentlich nur darum, dass die Kiste genug Zeit hat herunter zu fahren.
Du (wenn ich duzen darf) hast es da sehr einfach. USV z.B. APC BackUPS 550 reicht locker aus. Die hat einen Western Anschluss mit Kabel Wester auf USB. USB an MicroServer und die XPEnology erkennt die USV nativ. Dadurch fährt das System von alleine runter sobalt die Akkulaufzeit nicht mehr ausreichend ist. (Respektive kannst Du dann das Kriterium selber einstellen)
Ich würde aber die Pro (Standversion) empfehlen. Die integrierten Steckdosen sollten so manche Probleme haben.
Die 550 sollte bei Deinem Verbrauch (35 Watt) locker 30 Minuten überbrücken können.

Gruß
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Nieter

Member
Mitglied seit
12.04.2015
Beiträge
260
Dann vielen Dank [emoji6]
Ich schaue mir die gleich mal an.

Macht ja keinen Sinn recht viel Geld in das System zu stecken und dann steht man im Fall der Fälle dumm da...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Cluster_

Member
Mitglied seit
02.05.2009
Beiträge
87
Ort
Nähe München
Dann vielen Dank [emoji6]
Ich schaue mir die gleich mal an.

Macht ja keinen Sinn recht viel Geld in das System zu stecken und dann steht man im Fall der Fälle dumm da...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ja das ist wohl richtig. Aber nur der Server kann auch schlecht sein. Die USVen (egal welcher Hersteller) bringen ja auch Netzfilter usw. mit. Mir hat es mal einen Server über Blitzeinschlag Telefonleitung zerstört. Blitz -> Tel -> FritzBox (auch defekt) -> Netzwerk -> Server -> defekt. Daher lasse ich das Telefon jetzt auch über einen Überspannungsschutz laufen. Nur als Denkanstoß.

Gruß
Tom
 

Ollmann

Member
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
746
Ort
Darmstadt
Ja das ist wohl richtig. Aber nur der Server kann auch schlecht sein. Die USVen (egal welcher Hersteller) bringen ja auch Netzfilter usw. mit. Mir hat es mal einen Server über Blitzeinschlag Telefonleitung zerstört. Blitz -> Tel -> FritzBox (auch defekt) -> Netzwerk -> Server -> defekt. Daher lasse ich das Telefon jetzt auch über einen Überspannungsschutz laufen. Nur als Denkanstoß.
So langsam sollte ich mich auch mal mit diesem Thema beschäftigen. Gegen Unter- & Überspannunghabe ich mich schon abgesichert. Auch verfügt mein Arbeitszimmer über zwei seperate Stromleitungen, welche jeweils über eine eigene FI-Sicherung verfügen.

Aber Speedport - LAN - PS110 - 2* PS1810 - 2* Würfel, daran bzw. soweit habe ich noch nicht gedacht. *ups* ... *autsch* ... das würde mittlereile ein sehr teures Übel werden!
 

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.538
Ort
FFM
Ich sage das doch nicht weil ich jemanden veräppeln will. Bei mir läuft o.g. IP Version und ich habe darüber auch erfolgreich WS2016E installiert.

Ist im Moment etwas verwirrende Gesamtlage um IP, stimmt schon.
Ich habe gestern auch erst auf IP2.50 geflashed, und nach dem Hinweis hier die ISO von 1.64b gewählt.
Wobei es da auch schon wieder 2Versionen von gibt: das ISO ist noch als Beta gekennzeichnet. Eine .exe schon als Release. Das in in den releasenotes für die exe auf der HP auf IP2.50 verwiesen wird, ist wohl dadurch zu erklären, dass 1.64 bzw. 2.50 als komplett neuer Release behandelt werden...

Jedenfalls konnte ich problemlos auch wieder "zurück" auf 1.64b. ILO gibt dann als Version IP1.64.1 an.
 
Zuletzt bearbeitet:

martingo

Active member
Mitglied seit
17.01.2017
Beiträge
1.153
Wieso bist Du von 2.50 wieder auf 1.x runter? Hattest Du Probleme?
 
Zuletzt bearbeitet:

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.538
Ort
FFM
HPE Support document - HPE Support Center

NOTE: Gen8-Server unterstützen Intelligent Provisioning 1.x
Gen9-Server unterstützen Intelligent Provisioning 2.x
Kann mir vorstellen das damit gemeint ist, dass es mit IP2.50 zu Problemen kommen kann bei Gen8 Hardware. Außerdem zählen 2.50 und 1.64 zu dem selben Release, sind also inhaltlich vermutlich gleich Aktuell

EDIT: Warum listet Seite 1 eigentlich den Intel Xeon E3 1220 v2 mit 4x3,1ghz nicht? Wird doch seit dem letzten Biosupdate supported. Der kostet aktuell immer so um die 100€ auf Ebay.
69W tdp, klar, aber das kann doch mit zusätzlicher Kühlung aufgefangen werden und ist immer noch besser als der in etwa leistungsgleiche 1225er Xeon.
 
Zuletzt bearbeitet:

martingo

Active member
Mitglied seit
17.01.2017
Beiträge
1.153
Ganz unten steht bei den CPUs dann "weitere @homeservershow" mit Verlinkung auf eine Tablle, wo auch der 1220 v2 gelistet ist.
Es funktionieren meines Wissens alle E3 v1 und v2 Xeons im Microserver. Der Thread ist eben historisch gewachsen und zunächst wurden nur CPUs notiert, die nach und nach bei irgendwelchen Nutzern eingebaut und getestet wurden.
 

Mearas

Active member
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
1.234
Hat noch wer ein 4GB-Modul über und möchte dieses loswerden? Brauche noch eines ... ;-)
 

timo1310

New member
Mitglied seit
08.11.2016
Beiträge
11
Hallo,

ich betreibe den HP MS G8 mit 4 x 6 TB WD RED im RAID 5 an einem P410i RAID-Controller mit 512 MB Cache Module und Battery.
Installiert habe ich auf einer SSD (ODD-Schacht) Win Server 2k16.

Momentan habe ich mehrere Ordner via Netzwerkfreigabe im Heimnetz zugänglich gemacht. Nun möchte ich zusätzlich regelmäßig (am besten nach Zeitplan) Backups von Windows-PCs und MACs durchführen.

Könnt ihr mir hierfür eine Empfehlung aussprechen oder Tipps geben?

Vielen Dank
 
Oben Unten