Aktuelles

Homeserver (Laptop) - Stromverbrauch ESXi vs. Proxmox

Blum0r

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2009
Beiträge
25
Hallo zusammen,

ich teste gerade ein bisschen bzgl. Miniserver für Homeassistant, FTP, Fileserver..

Dafür hab ich mein ein altes Dell Notebook geschnappt und mal beide Hypervisor getestet. ESX kenne ich aus dem Arbeitsumfeld und fühle mich darin natürlich deutlich vertrauter.

Leider ist mir aber ein Nachteil im Vergleich zur Proxmox Installation aufgefallen.

Der Stromverbrauch ist in Proxmox geringer als im ESXi. In beiden Systemen habe ich das Powersaving Profil eingestellt. ESX = 9 - 11 Watt, Proxmox = 5 - 7 Watt.
Hinzu kommt, dass ich für ESX keine Möglichkeit gefunden habe, das Notebook Display abzuschalten, bei Proxmox gibts da einen Setterm Befehl.

Hat jemand eine Idee wo das her kommt?
Ich würde tatsächlich lieber mit ESX arbeiten um nicht nach einem halben Jahr, falls ich mal wieder an Proxmox ran muss bei 0 anfangen muss. Auch das Handling bzgl. Platten einhängen, Iso Store, vmware Tools... find ich angenehm in ESX (vermutlich weil es schon lange kenne).

btw.
habt ihr einen Tip, wie man Filetransfer public anbieten kann über so einen Server? Nutzt man dafür SFTP oder gibts da cooleres / sichereres?

Danke & Gruß
Blum0r
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

asche77

Experte
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
774
Public Filetransfer: da dürfte es unzählige Lösungen geben. Kommt auf den genauen Zweck an.

SFTP wirkt doch etwas altbacken, wenn direkter Enduser Kontakt erfolgt.

Schau mal minio (S3) an, sehr simpel gehaltene Oberfläche aber man kann teilen und hoch/runterladen.

Alle Cloud Lösungen - owncloud, Nextcloud, syncthing, ... Müssten auch Public transfer ermöglichen?
 

1701

Profi
Mitglied seit
20.05.2021
Beiträge
67
Ort
Kobol
Syncthing stellt keine Cloud bereit und dürfte das nicht können, Nextcloud aber schon und ownCloud vermutlich auch.
 

hominidae

Enthusiast
Mitglied seit
23.10.2011
Beiträge
3.716
Der Stromverbrauch ist in Proxmox geringer als im ESXi. In beiden Systemen habe ich das Powersaving Profil eingestellt. ESX = 9 - 11 Watt, Proxmox = 5 - 7 Watt.
Hinzu kommt, dass ich für ESX keine Möglichkeit gefunden habe, das Notebook Display abzuschalten, bei Proxmox gibts da einen Setterm Befehl.

Hat jemand eine Idee wo das her kommt?
...ist jetzt nur ein Schuss ins Blaue, aber was ist das für ein Läppi....genauer hat er evtl. zwei GPUs (iGP und dedizierte GraKa)?

In Proxmox könnten beide initialisiert / Treiber geladen haben und damit in den Stromspar-Modus gehen können...bei ESXi wird evtl. nur die primäre GPU genutzt.
Die andere läuft ohne Initialisierung und verbraucht unnütz Strom...den gleichen Effekt findet man auf "echten" Servern mit solchem Setup auch....der Verbrauch sinkt sogar, wenn Du die 2te GraKa an eine VM durchreichst und die im Treiber auf stromsparen/idle geht.
 

Blum0r

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2009
Beiträge
25
...ist jetzt nur ein Schuss ins Blaue, aber was ist das für ein Läppi....genauer hat er evtl. zwei GPUs (iGP und dedizierte GraKa)?
Guter Hinweis,

gerade geprüft, nur eine Intel verbaut.
Habe auch noch einen zweiten Test mit einem Lenovo Think Center gemacht, selbes Ergebnis.
Proxmox 3 -5 Watt
vmware 9 - 10 Watt

Siehe unten. Um 13.54 Uhr habe ich die ESXi Installation durchgeführt.
Schade, sieht so aus als müsste ich mich mit Proxmox anfreunden :-).
Es wird wohl auch keine Custom Images von vmware für nicht Server Produkte geben?


thinkcenter_verbrauch.jpg
 

27k1

Profi
Mitglied seit
01.01.2018
Beiträge
70
Hallo Blum0r
Danke für deinen Test.

3 - 5 Watt klingen gut.

Mir fehlt die Erfahrung aber ich denke, dass beim Einsatz von mehreren VMs dann der Stromverbrauch noch weiter steigen wird (also mehr als 3 - 5 Watt) gegenüber einer Installation des jeweiligen Systems direkt auf der Hardware.
Inwieweit sich das auswirkt, würde mich mal interessieren.
 

dimonw

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
59
Meine Verbrauchswerte mit ESXi 6.7

Gemessen mit AVM Fritz!DECT 200 (Ähnliche Werte hatte ich auch mit einem anderen Messgerät)
Gemessen über den Tag
min. 19,09 W
max, 36,26 W
Durchschnitt ca. 21 W

ESXi: Energieverwaltung > Geringe Leistungsaufnahme
BIOS: Stromsparend

Xeon E-2186G
Supermicro X11SCL-IF
1x 32GB ECC
1x Intel SSD 660p 2TB |
1x Micron 5210 7,68 TB SSD
1x Samsung OEM Datacenter SSD PM883 3.84TB
1x picoPSU-150-XT
5 aktive VMs (Sophos FW, Nextcloud, Windows 2019 MGMT / Fileserver, Unify Controller, XPenology)

Verbrauch ohne VM's könnte ich mal messen
 
Oben Unten