[hardwareLUXX Modding-Contest 2023] "Mario's World" - Robert_JJ4

Bin echt gespannt :popcorn:

:bigok:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ein neues Update steht an heute.

Was ist alles passiert diese Woche, außer das wir Schnee ❄️ räumen und Schneemänner ⛄ bauen mussten? :ROFLMAO:
@Harito wird sich freuen. Er kann so genügend Ideen sammeln für sein "Magic Winter" Build 😅

1701806838458.jpg


Nachschub an Filament wurde geliefert 8-) und die ersten Rollen neigen sich dem Ende entgegen.

1701806558183.jpg


Was macht man mit so viel Filament?

Naja, was soll ich sagen. Was wäre eine Super Mario Kart Bahn im/am Gehäuse ohne die Hauptdarsteller? :ROFLMAO:
Leider noch nicht nachbearbeitet und bemalt, aber ich bin zuversichtlich, dass das nicht ewig dauern wird,
bei dieser handlichen Größe :LOL:

1701641508057.jpg

Und manche Teile können auch ohne große Nacharbeit bemalt werden, so wie z. B. Mario's Hut.
Ich bin echt gespannt wie die Teile mit Farbe aussehen werden.

Was das Stützmaterial angeht, ja es ist ein bisschen viel geworden, muss ich zugeben 😅
Aber laut Cura hatten diese Einstellungen die kürzesten Druckzeiten. Mit Baumstrukturen könnte man den
Materialeinsatz bestimmt noch optimieren.

1701806558146.jpg

Die Druckzeiten waren dennoch bei ca. 40 Stunden im Schnitt für die Einzelteile.

Mehrere Einzelteile? Ca. 40 Stunden jeweils? Bei zwei Drucker? :unsure:

Manche Sachen wirken erst bei der richtigen Größe würde ich behaupten :ROFLMAO:
Und nein, Mario hat nicht auf Maler umgeschult. Das Malerkrepp ist nur provisorisch :rofl:

1701806558194.jpg


Und was wäre Mario ohne Luigi? Im fehlen noch ein paar Gliedmaße, aber die sind so gut wie fertig :giggle:

1701806558159.jpg
1701806558129.jpg


Bzgl. Nachbearbeitung bin ich momentan noch am überlegen. Hab auf Youtube ein paar Videos gefunden bei denen mittels Aceton die Drucke geglättet werden.
Soll angeblich auch bei PLA funktionieren.
Falls jemand Erfahrung damit hat oder sonstige Ideen, ich bin ganz Ohr :giggle:
Ansonsten kommt das gute alte Schleifpapier zum Einsatz 😅

Beim nächsten Update geht's dann mehr ins Detail bzgl. Elektronik. Die ersten Teile aus Fernost sind geliefert worden, wie z. B. die adressierbaren LED Streifen und die Motorregler.
Dank Singles Day (11.11.) und Black Friday Angebote gabs "Baumaterial" en masse 8-)

Das führt jetzt lediglich dazu, dass die "Werkbank" ziemlich klein geworden ist :ROFLMAO:

1701806558114.jpg
 
Aceton funktioniert bei PLA nur semi gut bis garnicht. Würde bei solch großen Teilen auch nicht mit Aceton rummachen. Außerdem verliert man auch fast sämtliche Details und Kanten.
Ich schleif meine Sachen immer mit 120er trocken, dann 400er naß. Ggf. Teile zusammenkleben und Spalten spachteln bzw unebenheiten ausgleichen. Dann ncohmal 120er über die Spachtelmasse gefolgt von 400er naß,
dann Spritzspachtel. Jetzt sieht man alle kleinen unebenheiten und Löcher. Alles mit lufttrocknender Spachtelmasse schließen und nochmal mit 400er naß drüber schleifen.

Danach sollte alles fürs Grundieren bereit sein.
 
Also doch das gute alte Schleifpapier aus der Schublade holen 👍😀
 
So einen Mario und Luigi in der Größe würde ich mir auch in mein Büro stellen... was kostet so ein Druck ungefähr? Wieviele Rollen gehen da drauf...
Auf jeden Fall echt cool 😍
 
So einen Mario und Luigi in der Größe würde ich mir auch in mein Büro stellen... was kostet so ein Druck ungefähr? Wieviele Rollen gehen da drauf...
Auf jeden Fall echt cool 😍

Die Größe hab ich tatsächlich etwas unterschätzt, aber im Nachhinein macht sie optisch schon was her 😊

Pro Figur hab ich vier Rollen verwendet. Wollte aber auch keinen Filamentwechsel während des Drucks machen.
Das Filament hab ich günstig bekommen bei Ali. Von daher bin ich bei ca. 25€ pro Figur an Material. Mit zwei Drucker dauerte es ca. 6 Tage pro Figur. Stromkosten kann ich dir aber gerade nicht sagen. Grob gerechnet bei 30 Cent/kwh und 250W, im Schnitt für beide Drucker, macht das nochmal ca. 11€

Jetzt hör ich lieber zum rechnen auf. 🤣🤣
 
Ein neues Update zum Projekt.

Was soll ich sagen, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Hauptgrund dafür ist die Einarbeitung in die 3D Modell Erstellung. Aber es wird. Die Lernkurve zeigt nach oben :-)
Und ich muss mir ja noch was für die kommenden Feiertage aufhaben :ROFLMAO:

Aber fangen wir mal von vorne an.

Wie meine Kollegen hier präsentiere ich auch erst mal die zuletzt gelieferten Komponenten, Mainboard und für die Wasserkühlung. Detailfotos folgen dann während des Aufbaus.

Das Mainboard ASUS TUF Gaming B760-Plus WiFi sollte mittlerweile ja bekannt sein.
_MG_3495.JPG

Die Abdeckungen werden noch farblich angepasst. Der untere Teil davon wird vermutlich von der GPU verdeckt werden, die vertikal verbaut wird.

Jetzt kommen wir mal zu den Komponenten der Wasserkühlung.

Die Distro-Plates von Alphacool hätten mir echt gut gefallen, aber nachdem ich im Gehäuse grob gemessen habe, wäre es ziemlich knapp geworden vom Platzangebot.
Von daher bin ich echt gespannt was meine Kollegen hier bauen werden. :giggle:

Aber ein bisschen Blinki-Blinki-RGB wirds auch bei mir werden. 8-):LOL:

Ich hab mich daher als CPU Kühler für den Alphacool Eisblock XPX Aurora Plexi Digital RGB entschieden. Zusammen mit den Kingston Fury Beast RGB sollte dann schonmal im oberen Bereich des Mainboards Lichtakzente gesetzt sein. 8-)
Anhang anzeigen _MG_3459.JPG

Als Distro-Plate kommt die Alphacool Rise Flat Reservoir D5 mit VPP Pumpe zum Einsatz. Diese wird anstelle des hinteren Gehäuselüfters montiert.
Anhang anzeigen _MG_3477.JPG

Die Verlegung der Hardtubes hab ich mir so vorgestellt, dass ich von dem Flat Reservoir in den 420mm Radiator im Deckel gehe...
_MG_3481.JPG


... und durch die Wahl der X-Flow Version des Radiators erspare ich mir eine "Querverbindung" in den Frontbereich des Gehäuses. Hier wartet dann bereits der Ausgleichsbehälter Alphacool Cape Corp Coolplex HF Metall, welcher in die vertikale Befestigung der "Kart Bahn" integriert wird.

_MG_3473.JPG


Den "Rückweg" der Tube werde ich mir erst noch überlegen. Soll ja auch gut aussehen :-)

Ein kleines "Highlight" hab ich mit dem Alphacool HDX Apex Acryl SSD Kühler vor.
Nur mal soviel: Donkey Kong wird seine Finger dabei im Spiel haben 8-):censored:

_MG_3487.JPG


Ansonsten waren im Paket natürlich auch noch einige Kleinteile, wie z. B. die Alphacool Eiszapfen Pro Fittinge ...

_MG_3485.JPG


... das Alphacool Leak Testing Tool
Anhang anzeigen _MG_3470.JPG


... sowie die Acryl-Hardtubes, Biege-Tools und Tempsensor
1702936822477.jpg



Was man halt so braucht 8-):ROFLMAO:

Soviel zum Thema Bauteile.

Jetzt aber mehr zum, mehr oder weniger kleinen, Fortschritt am Projekt.

Ich hab mich die letzten Tage mit der Streckenführung und mit dem Super Mario Kart 8 zocken auf der Switch beschäftigt. Das Zocken natürlich nur für die Inspiration :ROFLMAO:
Spaß beiseite, so viel wurde gar nicht gezockt.

Die "Regenbogen"-Tore für die Strecke befinden sich gerade im Druck. 8-)
Noch ohne Nacharbeit und Farbe, aber zumindest bekommt man schon einen kleinen Eindruck.
Anhang anzeigen _MG_3498.JPG

Auf dem Bild ist der erste Prototyp zu sehen. Nach dem Druck hab ich die Vorlage noch einmal bearbeitet, um die notwendige Elektronik in den unteren Bereich unter zu bekommen.
Derzeit sind drei Stück dieser Gates geplant.

Für die Ansteuerung der digitalen LEDs kommen mehrere ESP8266 / ESP32 zum Einsatz. Mehrere, da ich dadurch "nur" die 5V Spannungsversorgung zwischen den Gates verdrahten muss. Das Ansteuersignal für die LEDs kann dann "lokal" verdrahtet werden.

Der ESP8266 / ESP32 wird im Sockel versteckt ...
1702936822426.jpg



... und die Verkabelung verlauft nahezu versteckt durchs Modell
1702936822409.jpg


Die Details zur Verdrahtung kommen in Kürze. :-)

Was gibt's sonst noch neues zu Berichten?
Ich hab mir Gedanken bzgl. dem Modding der Tastatur bzw. Maus gemacht und einen ersten Entwurf erstellt. Ich befürchte, es wird nicht sehr ergonomisch werden, damit zu arbeiten 😅
Ihr könnt mir gerne Feedback geben, was Ihr davon haltet.

Die grün hervorgehobenen Teile sind die importierten Seitenteile der Mountain Makalu Max Maus. Die Idee ist um die Maus ein Kart herum zu bauen.

Screenshot 2023-12-17 193435.png


Für das Keyboard ist mir bis jetzt nur ein bisschen Farbe eingefallen.
Falls auch hier jemand eine Idee hat, für Vorschläge hab ich immer ein Ohr offen :-)

Soweit das kurze Update :-)
 

Anhänge

  • _MG_3459.JPG
    2,4 MB · Aufrufe: 29
  • _MG_3477.JPG
    2 MB · Aufrufe: 23
  • _MG_3470.JPG
    2,1 MB · Aufrufe: 24
  • _MG_3498.JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet:
Alphacool HDX Apex Acryl SSD Kühler vor
Dieses Teil kommt mir blöd :grrr: Ich weiß es nicht, ob ich Wurstfinger habe oder ob Alphacool die minimalste Mühe bei der Entwicklung des SSD-Kühlers gegeben haben...
Mit beiden Wärmeleitpads (oben und unten) nach der Anleitung, lässt der Block sich nicht in die Klammer fixieren... Alles zusammen ist zu dick, auch wenn nur die dünne Pads benutzt werden. Ich müsste den unteren Pad wegwerfen.
Außerdem, der Klammer ist aus Plastik, das ist effektiv kein Kühlkorper für die untere Seite. Das heißt, die SSD Chips unten werden nicht nur die Wärme nicht loswerden können, sondern auch kein Luft bekommen...
Und der Kontakt des Blocks ist deutlich kleiner als der SSD-Board, d.h. auch nicht alle Chips oben sind 100% abgedeckt.
mal schauen wie stark es gesdrosselt wird...
 
Dieses Teil kommt mir blöd :grrr: Ich weiß es nicht, ob ich Wurstfinger habe oder ob Alphacool die minimalste Mühe bei der Entwicklung des SSD-Kühlers gegeben haben...
Mit beiden Wärmeleitpads (oben und unten) nach der Anleitung, lässt der Block sich nicht in die Klammer fixieren... Alles zusammen ist zu dick, auch wenn nur die dünne Pads benutzt werden. Ich müsste den unteren Pad wegwerfen.
Außerdem, der Klammer ist aus Plastik, das ist effektiv kein Kühlkorper für die untere Seite. Das heißt, die SSD Chips unten werden nicht nur die Wärme nicht loswerden können, sondern auch kein Luft bekommen...
Und der Kontakt des Blocks ist deutlich kleiner als der SSD-Board, d.h. auch nicht alle Chips oben sind 100% abgedeckt.
mal schauen wie stark es gesdrosselt wird...

Nur gut, dass ich den Kühler nicht für die SSD verwenden werde 😅
 
Frohe Weihnachten an alle und noch schöne Feiertage. 🎄🎄

Wie könnte man die Zeit zwischen Familybrunch und abendliche Bescherung besser überbrücken können, als wie mit basteln? 😅😅

Es gibt mal wieder etwas neues bei mir.

Fangen wir am Besten erst mal mit einer Meinungsumfrage an. Die "Kart"-Variante für die Maus wurde fertig gedruckt und ich hab sie mal provisorisch "montiert".
Bevor die Farbe kommt, wollte ich mal Eure Meinung dazu hören? (Ein bisschen Support Material muss auch noch weg)

1703460137876.jpg


Jetzt aber zurück zum Gehäuse.

Das Netzteil wurde eingebaut :ROFLMAO::rofl:
1703460137729.jpg


Das Extension-Set von Cablemod wurde bereits verschickt, aber aufgrund den Feiertagen noch nicht angekommen. War meine erste Bestellung bei Cablemod und ich bin echt auf die Qualität gespannt. :giggle:
Der Kabelsalat wird also noch geordnet und versteckt.

Weiter ging es dann mit dem Mainboard.

Zuerst wurden die Kühlkörper und die M2-Slot Abdeckungen fürs Lackieren entfernt und die CPU installiert.
1703460137705.jpg


1703460137645.jpg


Im Anschluss wurde gleich noch der Alphacool Eisblock XPX und die Kingston SSD verbaut

1703460137595.jpg


Weiter ging es dann mit dem Vorbereiten der Lackierarbeiten. Leichtes anrauen und abkleben der Bauteile und anschließendem lackieren in weiß

Beim 420er Radiator wurde nur der äußere Rahmen lackiert. Komplett in weiß hätte mir schon gefallen, aber lieber guten Luftstrom als von zu viel Farbe verklebte Kühlrippen 😅
1703460137837.jpg

Also erstmal Abkleben, im Keller einen geeigneten Platz suchen, und die Teile lackieren...

1703460137766.jpg


Zwischendrin improvisiert um die Teile zum Trockenen aufhängen zu können...
1703460137813.jpg


Beim TUF-Logo hat leider die originale Folie mit dem Lack ein bisschen reagiert und hat sich gelöst. Den Alu-Look wollte ich behalten.
1703460137777.jpg


und zum Schluss erstrahlte auch der Radiator im weißen Glanz :giggle:
1703460137513.jpg


Was kommt nach dem Lackieren? Genau. Das Montieren 8-)

Nach dem Trocknen also alle Teile wieder zurück an ihre Plätze und voilá...

1703460137524.jpg


Sieht schon mal freundlicher aus, finde ich. :giggle:

Auch der Radiator wurde vom Abdeckmaterial befreit...
1703460137489.jpg

... und die originalen Frontlüfter vom Gehäuse, darauf montiert.

1703460137441.jpg


Es geht voran, aber es ist noch viel zu tun.

In dem Sinne, genießt noch die Feiertage und vergesst bitte nicht, eure Meinung über die "Kart"-Maus würde mich echt interessieren. :giggle:
 
Die Kart Maus sieht geil aus, aber ist sie auch praktikabel?
 
Kart Maus rockt. Wenn de das Kart als Aufsatz baust, könnt man es mit der Nurzbarkeit wieder hinbekommen.
 
Nabend, dass das Design im Vordergrund steht bei so einem Wettbewerb sehe ich auch so. Wobei wenn die Maus dann quasi nicht mehr nutzbar ist, finde ich ist das ein wenig zu viel "Form follows Design". Da fehlt mir gerade die Phantasie, wie sie dennoch so "Naja" nutzbar bleibt. :)

Vll. ein Vorschlag, anstelle des Karts. Was hälst du von einem Schildkrötenpanzer wie man sie bei Mariokart verschießt? Die Formen sind ja recht ähnlich, also Maus und der Panzer?
 
Und der Aufbau geht weiter. Heute etwas kürzer. Feiertage, Verwandtschaft usw. Wer kennt das nicht? 😅

Der Aufbau mit den einzelnen Komponenten hat begonnen.

Angefangen mit dem 420er Radiator im Gehäusedeckel. Der nimmt echt gut Platz weg :unsure:
IMG_20231225_084246.jpg


Als nächstes war dann das Mainboard dran.
Und hier gab es schon das erste kleinere "Problem".
IMG_20231225_090246.jpg


Wer genau hinschaut erkennt, dass eine Schraube am linken BeQuiet Lüfter fehlt 😅
Das nennt sich "Millimeterarbeit" würde ich mal sagen :rofl:

Als nächstes kam das Alphacool Flat Reservoir an seinen Platz.
Mich hätte ja auch die größeren Distro-Plates gereizt, aber die "kleine" hier macht, meiner Meinung nach, auch einen guten Eindruck :giggle:

IMG_20231225_092444.jpg


Dadurch wird die Wasserkühlung sehr kompakt, was natürlich auch wieder zu anderen Problemen führen wird.
Zum Beispiel, wie man den Anschluss vom Radiator erreichen wird 😅

IMG_20231225_092453.jpg


Der Anschluss ist auf jeden Fall gut versteckt. :rofl:

Keine Probleme gabs bei der Zotac RTX 4060 TI. Diese wurde mittels PCI-Riser Kabel vertikal montiert.
Das Shadow Base Gehäuse bietet die Option GPUs vertikal zu montieren, indem man die hintere Blende um 90 Grad drehen kann.
Eine wirklich saubere Lösung.

IMG_20231225_094506.jpg


Ich hab hier aber auch noch den Vertical Mount von Alphacool liegen. Für welche Variante ich mich am Ende entscheide wird die Optik entscheiden.
Im Alphacool Shop lag das "solo" PCI-Riser Kabel preislich gleichauf mit dem Vertical Mount inkl. Kabel. Von daher hab ich den kompletten Mount geordert.

Dieser muss für den Vergleich vorab noch lackiert werden, da es nur eine schwarze Version gab.

Weitere Updates folgen in Kürze :giggle:
 
Zuletzt bearbeitet:
Es ist mal wieder Zeit für ein neues Update.

Das heutige Thema: Wasserkühlung

Ganz am Anfang erst einmal eine Frage an die Community.
Wer von euch hat schon Erfahrungen mit dem Alphacool Laserfitting gesammelt?

Ich fand die Idee ganz nützlich für die Loop und das Budget gab es auch noch her, also hab ich mir diesen "Laserpointer" für die Fittings mitbestellt.
Beim ersten Einsatz allerdings festgestellt, dass ich scheinbar ein Montagsmodell erwischt habe. Der Strahl kam nicht dort an, wo ich erwartet hatte.
Seht selbst:

IMG_20231228_094857.jpg
IMG_20231228_094957.jpg


Der "Versatz" war schon groß auf die paar Zentimeter.

Also das Teil aufgeschraubt und improvisiert. Die Laserdiode im Inneren hatte ziemlich viel Spiel. Also schnell mal ein paar Unterlegscheiben herausgesucht, zwischen Laserdiode und Aufschraubdeckel platziert, und es hat gepasst.

IMG_20231228_100139.jpg
IMG_20231228_100132.jpg


Ich tippe auf Montagsmodell. Für die aktuelle Loop hat es nach der Modifikation gepasst. Vielleicht mach ich mir nach dem Contest mal die Mühe und richte die Diode sauber aus und verklebe diese mit dem Gehäuse :unsure:

Jetzt aber weiter im Programm.

Die Grafikkarte sah irgendwie etwas "langweilig" mit dem einfachen, weißen Deckel aus. Dachte zuerst an lackieren, also die Abdeckung entfernt.
Aus "Blödsinn" kam ich auf die Idee die Lüfter ohne Abdeckung zu montieren und ich muss sagen, es sieht interessant aus. Der Lüfter sitzt noch nicht an der richtigen Position, aber man kann es sich bestimmt schon vorstellen.
Ein kleiner Adapter gedruckt bzw. aus Acryl "geschnitzt" und schon sitzen beide Lüfter wieder an der ursprünglichen Position.

Was meint Ihr dazu? Ein bisschen Beleuchtung noch dazu, dann macht das bestimmt was her.

IMG_20231228_215241.jpg


Nun aber zur eigentlichen Wasserkühlung.
Ein Rat an mich selbst, ich muss echt mehr Fotos machen beim Aufbau. Ich war so im "Flow", dass ich doch die Fotos dazwischen vergessen habe. :cry:

So sah der "finale" Stand aus:

IMG_20231228_225332.jpg


Im Großen und Ganzen gefällt mir der Verlauf der Loop. Auch weil dadurch noch die zusätzlichen digitalen LEDs (im rechten Bereich) verbaut werden konnten. Die LEDs selbst verschwinden für einen cleaneren Look noch hinter Milchglas. Das sollte für einen zusätzlichen Leuchteffekt sorgen. Aber auf dem Bild sind sie noch nicht final verklebt.

Bzgl. den Fotos für die einzelnen Teilbereiche kann ich soviel vorweg nehmen. Sie kommen noch.
Unerfreulicherweiße ist die Loop nicht dicht und muss daher noch einmal zerlegt werden. :cry:

Aber ich möchte sowieso noch etwas daran ändern. Euch ist bestimmt das Loch in der Netzteilabdeckung aufgefallen.
Das war für Plan A gedacht, aber der schlug leider fehl :ROFLMAO:
Ursprünglich wollte ich von dem Durchflussanzeiger (links im Bild) durch die Abdeckung damit die Leitung zum Ausgleichsbehälter "unsichtbar" verlegt ist. Der Plan war gut, es fehlten lediglich 2mm mehr Platz zwischen Netzteil und Abdeckung. Mit 13mm Rohre hätte es geklappt, aber ich hatte mich ja für die 16mm Variante entschieden 😅

Plan B ist oben im Bild zu sehen.
Um den Loch trotzdem noch einen Sinn zu geben, hab ich einen Verteilerblock (T-Stück) geordert, wodurch an diese Stelle ein Temperatursensor platziert wird.

Neue Dichtungen sind ebenfalls geordert. Für den Fall der Fälle.

Ich möchte den Loop so schnell wie möglich dicht bekommen, um noch genügend Zeit für die anderen Spielereien zu haben.

Falls ihr noch Ideen oder Vorschläge habt, immer her damit. Vielleicht kann ja das ein oder andere noch umgesetzt werden 8-):-)

Irgendwie war das Update mehr Text als Fotos. Ich muss echt mehr an die Fotos denken :cry:
 
Verlink mal den Laser bitte :) Das ist echt spannend für ne Loop Planung :)
 
Das solltest mal an Alphacool melden. Kann ja nicht angehen, daß der Laser nur zum rote Punkte projizieren reicht, die Produktbeschreibung deutet da mehr aus als du geliefert bekommen hast. Aber die Produktidee hat was.
 
Produktidee finde ich auch gut, aber den hätte ich reklamiert.
Du kannst für die eine Strecke ja auch immer noch 13/10er oder 12/10er Tube nehmen, der ID ist ja gleich und optisch dürfte es kein Problem sein, wenn es eh hinter dem Netzteil verschwindet?
 
Produktidee finde ich auch gut, aber den hätte ich reklamiert.
Du kannst für die eine Strecke ja auch immer noch 13/10er oder 12/10er Tube nehmen, der ID ist ja gleich und optisch dürfte es kein Problem sein, wenn es eh hinter dem Netzteil verschwindet?
Ich hab mich jetzt schon damit angefreundet, dass dort der Temperatursensor hin kommt.

Falls ich allerdings nochmal nachbestellen muss, dann werd ich über die kleineren Tubes nochmal nachdenken.

Werde die Tage mal mit Alphacool Kontakt aufnehmen. Muss vorher noch einmal testen, um einen Anwenderfehler auszuschließen. Aber ich glaub ich hab die undichte Stelle eingegrenzt.
Will aber vorher sicher sein, bevor ich hier darüber berichte.
 
Und weiter geht es mit dem Basteln.

Mit den wichtigstem Materialien eines jeden Heimwerkers:
- doppelseitiges Klebeband und
- Heißkleber :ROFLMAO:

Wie bereits angekündigt hab ich von der Grafikkarte das weiße Gehäuse entfernt und verwende lediglich die offenen Lüfter.
IMG_20240102_214328.jpg


Nur eine relativ kleine Änderung, aber mir gefällt der Look.
Derzeit sind die Lüfter noch mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Das hält momentan so gut, dass ich auf die 3D Druck Halterung noch verzichte.

IMG_20240102_214116.jpg


Da die nachbestellten Teile von Alphacool erst Samstag geliefert werden, ging es mit den beiden LED Matrizen im Gehäuse weiter.
Diese wurden, nach dem Ausrichten, ebenfalls mit dem Klebeband auf die Unterlage geklebt. Zwei Bahnen für jede Matrix und die Teile nicht mehr zu trennen.

IMG_20240104_204018.jpg


So sieht dann die fertige 32 x 16 Matrix aus

IMG_20240104_204730.jpg


Um die einzelnen Pixel voneinander abzugrenzen, hab ich ein Projekt von Thingiverse als Vorlage verwendet, und auf die 32 x 16 Matrix angepasst.

IMG_20240104_204957.jpg

Für die Befestigung denkt man meistens zu kompliziert. Warum also kompliziert, wenn es auch Heißkleber gibt? 😅
IMG_20240104_210305.jpg


Eine saubere Line sieht anders aus, aber zum Glück ist die Stelle später nicht mehr sichtbar. 😁

Was noch fehlt, um die LEDs erstrahlen zu lassen, ist, die Ansteuerelektronik.
Hier bin ich schon länger Fan von dem WLED Projekt für die ESP Controller.
Im konkreten Fall hab ich den älteren ESP8266 verwendet um die 512 LEDs anzusteuern.
Weiter bietet es den Vorteil, dass die LEDs über WLAN konfigurierbar und somit auch dynamisch ansteuerbar sind.

Die Platine wird auf der Rückseite der LEDs platziert und es werden lediglich drei Adern benötigt.
- 5V
- GND
- DATA Leitung für die LEDs

IMG_20240104_221122.jpg


Zum Schluss, wie das von Vorne aussehen wird. Der Diffusor war noch ein ganz normales Blatt Papier und lag nur lose drauf. DIN A4 hat nicht ganz gereicht, aber es gibt schon einen ersten Eindruck davon.

IMG_20240104_221036.jpg


Der nächste Schritt wird der Einbau zurück ins Gehäuse. Zusammen mit den Alphacool-Teile sollte am Wochenende die Wasserkühlung fertig werden, damit ich mich voll und ganz auf die Kart-Strecke konzentrieren kann.
 
Sieht schon ziemlich cool aus 👍 Wie ist dein Plan für den Diffusor? Willst du Klebefolie oder Plexiglas verwenden? Falls du Plexi nehmen willst, würde ich dir das originale Plexi LED empfehlen, das kann man sich Millimeter genau zusenden lassen, dann ist das auch relativ bezahlbar
 
Danke. Dachte an milchiges Plexiglas. Milchglasfolie sollte auch funktionieren.
Die Abdeckung zu drucken ginge auch, bei drei Layer ergibt sich ein schöner Diffusor, allerdings bekomm ich es komplett nicht aufs Druckbett. Und stückeln sieht bescheiden aus.
 
Die Befestigung mit doppelseitigem Klebeband der Lüfter auf der Grafikkarte würde ich mal infrage stellen. Wenn die immer mal wieder warm wird, könnte sich das schnell lösen denke ich.
 
Die Befestigung mit doppelseitigem Klebeband der Lüfter auf der Grafikkarte würde ich mal infrage stellen. Wenn die immer mal wieder warm wird, könnte sich das schnell lösen denke ich.
Eine direkte Schraubenbefestigung hab ich im Hinterkopf.
Allerdings hält das gleiche Klebeband die Kennzeichenbeleuchtung an meinem Motorrad seit 7 Jahren ohne Probleme. Und dort gibt's ziemlich viele Vibrationen.
Also positiv denken und Daumen drücken 🤞
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh