Gigabyte B650E AORUS Elite X AX Ice im Test: Für helle Builds mit Abstrichen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.533
Weiße PC-Builds sind immer stärker im Kommen und gegenüber dunklen Builds eine angenehme Abwechslung. Diesen Trend erkennen auch die Mainboard-Hersteller immer mehr an und fügen ihrem Sortiment helle Mainboards hinzu. Gigabyte hat dies mit dem B650 AORUS Elite AX Ice als Unterbau für AMDs AM5-Prozessoren bereits getan. Anfang dieses Jahres hat das Mainboard ein Refresh erhalten. Das B650E AORUS Elite X AX Ice bringt nicht nur eine lange Produktbezeichnung mit, sondern auch Vorzüge gegenüber dem Vorgänger-Modell.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Fürn white Build schon nicht schlecht. Nur hätte man das Design dann auch mal komplett durchziehen können. Verstehe diese Entscheidungen nie.
 
Ich verstehe es schön. Kontrast ist immer schön und schwarz und weiß sind nunmal ein schöner Kontrast.
Aber ja, ist nichts für ein komplett reinweißes Build. Hat sowas wirklich jemand? Mir wäre das zu hell, dann lieber so
 
Weiss mit Schwarz ist doch gut. Muss man nicht beim ganzen System darauf achten, dass alles Weiss ist. Komplett Weiss ist doch auch langweilig.
 
Gibt halt Leute die wollen alles in weiß. Naja hatte damals auch einen kompletten schwarz weiß Build gemacht, sah auch mega geil aus. Bilder müssten hier noch irgendwo rumgeistern. Aber mittlerweile juckt mich das auch nicht mehr.
 
Komisches Konstrukt. Wirklich weiß sind da nur die Halterungen für den CPU-Kühler und die für den Ram. Der Rest ist vergilbtes weiß mit grau/silber. Sieht aus wie zusamnengeschustert von der Resterampe und warum ist der obere PCIe Slot "weiß" und die unteren schwarz? Erkenne da beim besten Willen keine Struktur, einfach wild zusammengewürfelt.
 
Hatte hier die µATX Variante zum testen.

B650M Aorus ELITE AX ICE​


Nach Apex Encore, Unify-X, Edge i Z790, Gene X670, Z790 Nova kam die µATX-Variante auf mein Benchtable.

Was soll ich sagen: Mit dem Board war kein stabiler RAM-Betrieb möglich.
Egal ob mit Kingston 5600, TG 7800, Patriot 8000 ... es war nicht möglich 6000, 7600, 7800 & 8000 mit dem 7800X3D stabil zu bekommen.
Einzig 5600 war stable.

Dazu immer wieder sporadische Freeze beim Bios-abspeichern. Boahh. Sowas geht gewaltig auf den Sack.
Den o.g. Boards kann man die Speicher reinhauen ... läuft & stabil.

Das Teil ging nach 5 Tagen back to Reseller.

Fazit: Das Teil ist nicht zu gebrauchen. 1x Gigabyte und nie wieder.

Bei MSI, Asus & Asrock ist man besser aufgehoben. Die haben auch ihre kleinen Probleme.
Aber nicht solchen Bullshit wie bei Gigabyte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bzgl freezes das scheint ein generelles AM5 ding zu sein (beim Speichern), hatte ich jetzt mitm B650 Tomahawk (häufiger) und auch einmal mitm B650E Taichi. Als ich vor nem Jahr nen Asus B650E hatte das selbe.

Wobei ich sagen muss das Taichi ist bisher das am wenigsten zickige von allen die ich getestet habe.
 
Nach dem Fail mit dem Gigabyte Board nun das ROG-STRIX-B650E-I-GAMING-WIFI.

Läuft & stabil. Keine Freeze im Bios. So wie ich das vom Gene her gewohnt bin.

Mit 2x24 GB Xtreme 8000 sind max. nur 7600 möglich (liegt am 7800X3D, mein 7950X3D geht o.P. bis 8000), aber dafür läuft FCLK 2200.
Das war mit dem Gigabyteboard auch nicht drin. Sofort Boot-Fail.

Wenn jemand auf der Suche nach ein stabilen\performanten AM5-Mini-ITX-Board ist.

Das ROG-STRIX-B650E-I-GAMING-WIFI kann ich von meiner Seite her empfehlen.

IMG_20240322_160615957.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh