Aktuelles

[Kaufberatung] Gaming pc für 1700€

Cuarroc

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
04.07.2020
Beiträge
14
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum bei 144hz immer so sehr auf Intel gedrängt wird.
Der TE möchte ohnehin Adaptive-Sync Monitore, also ist es nicht schlimm, wenn die Framerate auch mal unter 144 FPS liegt.
Davon abgesehen: Die Spiele, bei denen es wirklich wichtig ist, eine konsistent hohe Framerates zu erreichen sind doch i.d.R. hoch kompetitive Titel wie Counterstrike, welche auf Leistung optimiert sind und auf nahezu jedem aktuellen Prozessor mit >200 FPS laufen.
Ich finde dieses Video sehr aufschlussreich.

Generell mag es ja sein, dass ein 10600k mehr Leistung im gleichen Preissegment bringt - aber die Unterschiede sind aus meiner Sicht nicht so groß, als dass eine gefühls-basierte Entscheidung für AMD verwerflich wäre.
Und am Ende wird ein schnelles System herauskommen, dass vielleicht 10 FPS weniger liefert, dafür dann aber bei der Videobearbeitung ein paar Sekunden spart. Beides im Endeffekt irrelevant.

Was vielleicht noch interessant wäre: Wird nur auf einem, oder auf allen 3 Monitoren gezockt? Und welches genaue Modell hast du denn im Blick? @Cuarroc

Edit: Aber natürlich sollte man dennoch versuchen, die Leistung für den konkreten Anwendungsfall zu optimieren. Bevor man sich eine Meinung bildet, wie "Ich mag Intel nicht", sollte man sich mehr mit der Materie beschäftigen. Insofern ist es absolut berechtigt, nochmal deutlich auf Intel zu verweisen. Aber am Ende des Tages ist es der TE, der mit der Kaufentscheidung leben will
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

majus

Experte
Mitglied seit
12.06.2015
Beiträge
1.617
Also insofern sich der gpu Markt wie bisher entwickelt und man nicht alle 2 Jahre eine high end gpu kauft (Gtx 2080 Preissegment) sehe ich kein Problem mit der amd config. Bei halbwegs hohen Einstellungen unter WQHD ist man in AAA-Titeln eh zu 90% im GPU Limit, mit raytracing on sowieso!
Da stellt sich eher die Frage, wann brauch ich eine neue gpu um die +100Hz halten zu können. Über 8 Kerne lässt sich mMn auch noch durchaus nachdenken und das wäre vom Budget ja noch möglich.

@TE: wenn du aber schon weißt, dass du die nächsten 2 Jahre Shooter XY spielst, schau dir benchmarks an und sag Bescheid, wenn du weitere Beratung möchtest. Ansonsten ist alles gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cuarroc

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
04.07.2020
Beiträge
14
Also insofern sich der gpu Markt wie bisher entwickelt und man nicht alle 2 Jahre eine high end gpu kauft (Gtx 2080 Preissegment) sehe ich kein Problem mit der amd config. Bei halbwegs hohen Einstellungen unter WQHD ist man in AAA-Titeln eh zu 90% im GPU Limit, mit raytracing on sowieso!
Da stellt sich eher die Frage, wann brauch ich eine neue gpu um die +100Hz halten zu können. Über 8 Kerne lässt sich mMn auch noch durchaus nachdenken und das wäre vom Budget ja noch möglich.

@TE: wenn du aber schon weißt, dass du die nächsten 2 Jahre Shooter XY spielst, schau dir benchmarks an und sag Bescheid, wenn du weitere Beratung möchtest. Ansonsten ist alles gesagt.


Ersteinmal: Danke an alle für das Tolle Feedback. Ich habe mir jetzt folgenden PC gekauft und zusammengebaut:
Gigabyte RTX 2080 super 3x oc White
Intel i5 10600k
Mai mpg z490 gaming Edge WiFi
BeQuiet Dark Rock pro 4
Corsair x465
Kingston A2000 Nvme m2 SSD
600 Watt Pure Power 11 von be quiet
16 Gigabyte Corsair Vengeance Pro RGB 3600mhz
 

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
2.875
Ort
NRW
BeQuiet Dark Rock pro 4
16 Gigabyte Corsair Vengeance Pro RGB 3600mhz

Was willst Du mit RGB Ram, wenn Du davon nichts siehst?

 

Man-in-Black

Semiprofi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
574
Ort
Bayern
Hat doch Sichtfenster das Gehäuse wenn ich mich nicht irre.
Würde also schon was sehen, je nachdem wo er den Rechner aufbaut.
 

majus

Experte
Mitglied seit
12.06.2015
Beiträge
1.617
Der dark Rock pro verdeckt mit Lüfter die ramslots fast ganz
Viel Spaß damit!
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.359
Ort
Chiemgau
Der dark Rock pro verdeckt mit Lüfter die ramslots fast ganz
Viel Spaß damit!
40mm sind Platz, das wird mit den RGB RAM nicht klappen. Also entweder Kühler oder RAM tauschen.
 

sonny2

Urgestein
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.081
Und bei den günstigen Rampreisen momentan würde ich direkt auf 32gb gehen.
32gb sind aktuell günstiger als 16gb vor noch einem Jahr.
3200er reicht bei Intel. Einfach Crucial Ballistix (3000er CL15 oder 3200er CL16) nehmen und zur Not auf 3600 übertakten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.359
Ort
Chiemgau

Cuarroc

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
04.07.2020
Beiträge
14
40mm sind Platz, das wird mit den RGB RAM nicht klappen. Also entweder Kühler oder RAM tauschen.
Passt alles Perfekt drauf, steht schon in meinem Zimmer...
Der dark Rock pro verdeckt mit Lüfter die ramslots fast ganz
Viel Spaß damit!
Nein, passt perfekt drauf
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Passt alles Perfekt drauf, steht schon in meinem Zimmer...

Nein, passt perfekt drauf
Man sieht zwar nicht alles aber immernoch genug für einen schönen Effekt.
Und mein Prozessor wird nie wärmer als 70 Grad auch mit 4,8 GHz
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hat doch Sichtfenster das Gehäuse wenn ich mich nicht irre.
Würde also schon was sehen, je nachdem wo er den Rechner aufbaut.
Direkt auf meinem Schreibtisch, das ganze RGB ist gut zu Erkennen
 

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
2.875
Ort
NRW
Hat doch Sichtfenster das Gehäuse wenn ich mich nicht irre.
Würde also schon was sehen, je nachdem wo er den Rechner aufbaut.

Wenn der Kühler und Lüfter fast den ganzen Ram bedecken, dann sieht man nicht viel.
 

Man-in-Black

Semiprofi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
574
Ort
Bayern
nennt sich dann "indirekte Beleuchtung" des Kühlers :haha:
 
Oben Unten